Archiv der Kategorie: Filme

Mein bestes Stück -10.1 KR

Silke Bitzer und Jendrik Odenwald stellen ihre „Atalanta“ vor. 

Und die hat eine bewegte Geschichte hinter sich. 1950 wurde sie an den Kaffeefabrikanten Schlobohm aus Bremerhaven geliefert und danach wurde sie von der Bundesmarine als Ausbildungsschiff übernommen. Und ganz sicher ist sie nicht gerade das, was man heutzutage unter einer typischen Eigneryacht versteht.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Pantaenius, die als Präsentator diese Serie ermöglicht haben.

pantaenius logo

Die Sailing Conductors

Das ist doch mal ein abgefahrenes Projekt, die „Sailing Conductors“.

Und vor allen Dingen, es wird wirklich realisiert. Wir freuen uns, die Sailing Conductors ab sofort auf ihrer zweijährigen Reise von Australien nach Deutschland zu begleiten. Benjamin Schaschek und Hannes Koch sind geplante 2 Jahre auf ihrer „Marianne“ segelnd zurück nach Hause unterwegs. In ihren jeweiligen Besuchsländern, und davon stehen immerhin 35 auf der Liste, geht es darum Musik zu machen. Mehr Infos auf sailingcoductors.com.

„Lass uns Segeln! 5“, Segeln lernen – Wie legt man eigentlich ab?

Wer Segeln will, muss auch ab – und anlegen. Und das ist gelegentlich gar nicht so einfach.

Der 5. Teil unserer Serie “ Lass uns Segeln!“ erklärt, worauf man beim Ablegen achten muss. Kleine Animationen helfen das Ganze besser zu verstehen, denn – nicht wirklich verwunderlich – die Windrichtung spielt eine entscheidende Rolle.

(mehr …)

Volvo Ocean Race 2011/12 – Die Teams, die Boote, die erste Etappe

Das Volvo Ocean Race 2011/2011 ist gestartet. segel-filme.de stellt die Teams, die Boote und den einzigen deutschen Teilnehmer vor. Michael Müller erklärt, welche Rolle er im Puma Ocean Racing Team spielt. Und wir blicken auf den Verlauf der ersten Etappe.

Und passiert ist einiges…

Regattasegeln – Bootsbeherrschung und Speed

Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten eine Regatta zu gewinnen. Entweder man verkürzt die zu segelne Strecke durch geschicktes Ausnutzen von Winddrehern auf ein Minimum oder man segelt einfach schneller. Klingt doch simpel, oder?

Im zweiten Teil unserer Regattasegeln Serie geht es diesmal um Bootsbeherrschung und Speed. Marcus Bauer vom Sailing Team Germany erklärt, was zu beachten ist.

Hanseboot 2011 – Ein Messerundgang mit Frank Germighausen (Teil 1)

Was hatte die Hanseboot dieses Jahr den Fahrtenseglern zu bieten? Wir freuen uns, in Frank Germighausen  jemanden für unseren Messerundgang gefunden zu haben, der als Moderator des Segeln-Forums und Eigner einer Hanse 331 dies ganz sicher einschätzen und beurteilen kann. segel-filme.de hat ihn bei seinem Messebesuch begleitet. Zu Wort kommen u. a. Kapitän Reiner Dietzel (DP07), Alexander Zabré (Yachticon) und Peter Wrede (Peter Wrede Yachtlackierung).

Segeln lernen, die Halse – „Lass uns Segeln! 4“

Bei der Halse muss man auf seinen Kopf aufpassen. Das hat der ein oder andere sicherlich schon einmal gehört. Und soviel steht fest, es stimmt.

Was man beachten sollte, um bei der Halse das Risiko für den Kopf zu minimieren und sauber mit dem Heck durch den Wind zu kommen, erklärt der 4. Teil unserer Serie „Lass uns Segeln!“.

Und wer mit dem Gedanken spielt, den Sportbootführerschein zu machen, dem empfehlen wir, sich unsere Sportbootführerschein App mal etwas genauer anzuschauen. Hier gibt es mehr Infos. Ausserdem kann man die App im Browser oder über den Apple App Store und Google Play Store testen.

Was ist eigentlich beim Kranen einer Yacht zu beachten?

Diese Frage stellen sich insbesondere die Neulinge unter den Bootseignern. Gelegentlich verursacht das Kranen sogar Herzrasen bei den Eignern. Aber im Herbst, wenn die meisten Boote ins Winterlager gehen, lässt sich der Kran nun mal kaum vermeiden. Worauf ist zu achten?

Transat 650 (Minitransat) – Jörg Riechers holt sich Platz 3 auf der 1. Etappe

Bei der diesjährigen Transat 650 ( Minitransat ) ist auf der 1. Etappe der 3. Platz für Jörg Riechers heraus gekommen. 8 Tage, 22 Stunden und 55 Minuten war er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 5,38 Knoten von La Rochelle unterwegs nach Funchal auf Madeira. Nur Sébastian Rogues (1. Platz) und David Raison (2. Platz) konnten den Hamburger schlagen. Das lässt auf die 2. Transatlantik Etappe nach Salvador de Bahia/Brasilien hoffen.

Noch ein Wort zu Jörg Riechers Sponsor, dem mare Verlag, mare.de: Es ist erstaunlich, wie solch ein kleiner Verlag unter seinem Verleger und Chefredakteur Nikolaus Gelpke das Kunststück geschafft hat,  seinen Skipper Jörg Riechers so aufzubauen, dass sogar die Franzosen richtig ernste Konkurrenz bekommen haben. Das hat bisher in Deutschland  noch nicht einmal ein Konzern geschafft.


Extreme Sailing Series: Favoritensterben in Almeria

Mit Spannung erwartet wurde die vorletzte Etappe der Extreme Sailing Series im andalusischen Almeria. Luna Rossa, Team New Zealand, Alinghi, Groupe Rothschild, The Wave Muscat, Oman Air und Red Bull: alle hatten, zumindest theoretisch, noch Chancen auf den Saisonsieg. Doch ein Favorit trat gar nicht erst an, und einen anderen hat es bös zerlegt. Auch Roland Gaebler wollte es noch einmal wissen, trotz Frust mit Ersatzboot und Crew wechseln.

Am Ende gab es einen überraschend klaren Sieger, der zum Finale in Singapur mit neun Punkten Vorsprung anreisen kann …

Regattasegeln – Die Grundlagen

Für den ein oder anderen ist Regattasegeln ein „Buch mit 7 Siegeln“. Zu komplex und zu schwierig erscheinen die Abläufe und Regeln. Daher freuen wir uns über die Regattasegeln Serie vom Sailing Team Germany in Zusammenarbeit mit SAP, die das Regattasegeln plastisch und plausibel erklärt. Wir beginnen mit den Grundlagen. Marcus Bauer vom Sailing Team Germany erklärt sie.

IDM Champions Cup Finale 2011 in Travemünde

Für alle die, die Live- Berichterstattung verpasst haben, zum Genießen hier noch einmal das IDM Champions Cup Finale 2011. Es kommentieren und moderieren der zweifache Segel-Olympionike Marcus Baur vom STG und ZDF Sportreporter Alexander Ruda.