Archiv der Kategorie: News & Blogs

Von einem der lossegelte um die Welt zu umrunden

{Time:19:18:00}
{Date:20200606}
{Position:54°47.4405’N, 009°25.7622’E}
{Direction/Speed:-°/ -kn}
{Place:Flensburg}
{Target:Curacao}
{Temp Air/Pressure:14°C}
{TempWater:-°}
{Wind:VAR}
{Wave:0,0m}
{Vimeo:}
{YouTube:}
{Photo:20200606}
{Title:Von einem der lossegelte um die Welt zu umrunden}

Micha der Dritte

Es ist der Tag gekommen, an dem ich schon ein bisschen stolz, ein neues Profilfoto mache. Der Büschel grau melierter Haare hat noch nie eine Schere gesehen und ist entsprechend weich, wie die ersten Haare eines kleinen Babys. Mein Sortiment an stilvollen Caps, die ich fast ein Jahr lang in der Öffentlichkeit getragen habe, verstaubt nun auf der Fensterbank. Ich stolziere mit meinem neuen Naturoutfit gerne um die Ecke und lasse mir die norddeutsche Sonne ins Gesicht scheinen.

Es ist Samstag und von der Pandemie ist hier in Flensburg eigentlich nur etwas zu merken, wenn man Einkaufen gehen will oder mit einen größeren Menge Menschen konfrontiert wird. Mir soll es Recht sein. Meine Zeit im Burghof Apartment endet in einer Woche und eine neue Bleibe zu finden gestaltet sich schwierig. Die Touristen sind wieder da und die Preise für Ferienwohnungen um mindestens dass Vierfache gestiegen. Bei Nora blitze ich ab, weil sie ein Zimmer über Airbnb eher kürzere Perioden vermieten will und bei Henry dem Hauptmieter einer netten WG sind drei Monate zu wenig. Verhandlungen dazwischen gestalten sich ähnlich. Überhaupt komme ich mit meinen stolzen Jahren Segelerfahrung bei den Studenten WG’s nicht so besonders gut an. Komisch. Wiedermal hilft mir Nathalie aus der Patsche. „Bis zum 19ten bist Du ja eh im Krankenhaus in Oldenburg. Danach kannst Du bei Lena auf dem neuen Schlafsofa nächteln und schwupps, hast Du die ganze Wohnung für Dich alleine, weil ich mit MayaLena und der HUNKEPUNK im Urlaub bin. Und wie ich Dich kenne, bist Du dann im July mit einem der ersten Flieger schwupps auf der MARLIN.“

Weitestgehend habe ich die ganze Woche hinterm Bildschirm verbracht. Für heute ist etwas Wind angesagt. Ich denke darüber nach Kiten zu gehen, aber 14 Grad hindern mich mal wieder. Wer mich für ein Weichei hält, den darf ich korrigieren. Neuropathie nennt man es, wenn die feinen Nervenäste in den äußersten Gliedmaßen durch chemotherapeutische Behandlung absterben. Die erholen sich leider, wenn, nur extrem langsam. Kribbeln, Taubheitsgefühl, stechende Schmerzen, Ameisenlaufen und Kältegefühl an den Füßen und Händen sind die Folgen. In der Patientenbroschüre empfiehlt der freundliche Tankwart keine Togal Tablette, wie in der Fernsehwerbung der Siebziger Jahre, sondern sich von Kälte fernzuhalten. So was lese ich nicht zwei Mal. Das ist ganz meine Meinung. Muss ja jetzt nicht direkt die Karibik mit 32 Grad sein. 22 Grad an der Algarve würden ja auch reichen. Und schon sind wir wieder beim Thema, wann es wieder Flieger gibt. Aber darüber will ich nicht mehr schreiben, bis wir nicht die Einreisegenehmigung für die MARLIN nach Curacao haben.


Mitsegeln auf der MARLIN.

Wir müssen die MARLIN jetzt erst mal irgendwie erreichen. Dann wird die MARLIN ein weiteres Jahr in der südlichen Karibik bleiben. So bald es wieder vernünftige Flüge gibt, werden wir auch wieder Mitsegeln anbieten.

JOIN THE CREW

SV Mon Amie – Christa Scheidegg+Simon Züger CH

ROUND THE WORLD MIT REINKE 16M
Hallo Herr Förthmann, Ihr mail gibt mir gleich den Anlass, mich endlich bei Ihnen zu bedanken für die umgehende und kostenlose Lieferung des Pendelruderblattes nach unserem Ruderbruch vor Südafrika, bei dem Ihre Anlage unversehrt blieb(!). Das war sehr grosszügig von Ihnen. Vielen Dank. Unsere Geschichte, dass wir auf der nonstop-Fahrt von Kenya nach Durban unbemerkt Ruderbruch erlitten, weil die Pacific einfach mir nichts dir nichts weitergesteuert hat, weckt in jeder Yachtie-Runde immer wieder Erstaunen!

Nach drei Jahren und 15000 Meilen zwischen Holland und Cape Town haben wir 8 Monate Baby-Pause in der Schweiz (fast) hinter uns. Wir haben einen gesunden Jungen, Lenny Lee, bekommen und ich habe als Segellehrer gearbeitet und Geld verdient. Tut gut!
Nunngeht es zurück auf die MON AMIE nach Simon’s Town. Der
weitere Plan ist Namibia und von da nach Rio. Dann sehen wir weiter.
Ihnen eine gute Zeit.
Liebe Grüsse
Simi Züger, Christa, Lenny
S/Y MON AMIE

SV Mon Amie, Christa Scheidegg+Simon Züger CH

SV Giramondo – Sanne van Giel + Jasper Havekotte NED

MELODY 34 SAILING THE ATLANTIC CIRCLE
Erst vor 13 Monaten in Stockholm losgesegelt, so sind Sanne und Jasper seit einigen Tagen wieder auf dem Rückweg, derzeit mitten auf dem Atlantic. Eine rasend schnelle Zeit, unterbrochen von der Quarantaene, die einige Plaene, andere Inseln zu besuchen, zunichte gemacht hat. Jesper´s comment über seine Heckverzierung:
Hi Peter, the Windpilot is absolutely fantastic!
WEITERLESEN

SV Cariad – Tony Meakin UK

SADLER 34 WITH SINGLEHANDER TONY FROM BRAZIL
Peter, Am in Jacere yacht village, Brazil. The locals are having a hard time with my English but are learning fast. The trip over was wing on wing all the way even into the Paraeboe river, 1800 miles 2 litres of fuel. The wind was 15 – 20 all the way but the sea was big 3M at one time so it was very rolly. The wind pilot played a staring roll working 16 days none stop dead down wind. Agreat bit of kit.
Tony Meakin yacht CARIAD

SV Free Spirit – Wiebe Wilbers NED

PROUT SNOWGOOSE 37 – PERFORMED BY PACIFIC
Hi Peter, Strange times… I hope this finds you in good health…
Enclosed some pictures of the set up on Free Spirit, now with the permanent helm. I have used the windpilot since the day I put it on just about all the time, every time I’m out there. Absolutely amazing! Thanks again!
Best, Wiebe

Horta – Azoren

HORTA AB 15.06.2020 WIEDER OFFEN – OHNE QUARANTÄNE

Das ist die Information, die sogleich die Runde machte, womit unzählige Segler, die derzeit im Hafen von Horta ihren Anker geworfen haben, um sich von Land mit frischen Lebensmittel etc. versorgen zu lassen, dann endlich wieder selbst das Schiff verlassen können. Bislang galt die Regel, dass nur in Notfällen wie z.B. bei notwendigen Reparaturen, ein Schiff an einem Quarantäne Steg hat anlegen dürfen.
06.06.2020
Peter Foerthmann

Tally Ho ist endlich ein Schiff

Corona-Folgen: Starnberg: Keine Regatten im Juni – Aeroe Rund als Light-Version

Es darf zwar wieder gesegelt werden, aber wer ist für die Einhaltung der weiterhin gültigen Kontaktbeschränkungen zuständig? Diese Unsicherheiten veranlassen viele Regattaorganisatoren weiterhin zu Absagen. Weiterlesen

Virtuell virtuos: MSC-Steuermann Krüger holt eSailing-Titel

Segel-Bundesliga: <p>
	Virtuell virtuos: Der Hamburger Till Kr&uuml;ger steuerte den M&uuml;hlenberger Segel-Club im Finale der eSailing-Vereinsmeisterschaft zum Sieg</p>

Der Mühlenberger Segel-Club hat die erste eSailing-Vereinsmeisterschaft des deutschen Segelsports gewonnen. Im Finale hielt Till Krüger BYCÜ und DYC in Schach

eSailing: Spannendes Finale der virtuellen Segelbundesliga – realer Start am 17. Juli

In einem engen Finale hat sich der Mühlenberger SC die Krone der eSailing-Bundesliga aufgesetzt. Der Hamburger Club darf sich als erster Segelverein in Deutschland „eSailing-Meister der Segelvereine“ nennen. Weiterlesen

Viel Wind, null Ahnung – Eddie the Eagle, Part 2

Eddie the Eagle, Part 2: <p>
	Eddie the Eagle, Part 2</p>

Der Hobie Wildcat zeigt sich unbarmherzig gegenüber seinen neuen Seglern. Aber Martin und Daniel geben nicht auf… auch wenn es immer wieder nass wird

Corona: Marinas in Norditalien bereit für den Neustart!

Nach Monaten der Ungewissheit, der strengen Ausgangssperren und heftigen wirtschaftlichen Auswirkungen ist es endlich so weit: Pünktlich zu Pfingsten haben die Strände in Lignano Sabbiadoro am 30.5. die Badesaison eingeläutet und seit dem 3. Juni sind die italienischen Grenzen geöffnet. Damit steigt die Hoffnung, dass mit der Aufhebung der Reisewarnungen zum 15. Juni auch wieder