Kategorie: Praxis

Der Schotstek

Er ist einer der klassischen Knoten und gehört zum seemännischen Repertoire eines jeden Seglers.

Der Schotstek dient dazu, zwei Leinen unterschiedlichen Durchmessers zu verbinden

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

31433 x angesehen

Endlos spleißen

Knotenkunde: Die richtige Verbindung zweier Kern-Mantel-Enden

Rollanlagen oder Spischoten sind nur zwei von vielen Einsatzbereichen für endlos miteinander verspleißte Seile. So funktioniert es richtig.

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

31680 x angesehen

Der Zurrknoten

Knotenkunde: Mehr Kraft auf der Verzurrleine durch eine eingesteckte Talje

Möchte man einen Gegenstand sicher verzurren – egal ob es ein Boot auf dem Trailer ist, Gepäck auf dem Autodachträger oder ein Dingi an Deck einer Yacht – wird man meist Seile auf einer Seite des gegenstandes Befestigen, über den Gegenstand führen und auf der anderen Seite festmachen. Nur muss man Spannung auf die Seile bekommen. Dazu eignet sich der Zurrknoten, er kann sogar einen Spanngurt ersetzen.

44555 x angesehen

Doppelter Achtknoten

Knotenkunde: Den doppelten Achtknoten benutzt man für ein Auge, das sich nicht zusammenziehen und auch bei wiederholten Lastwechseln nicht aufgehen darf.

Mit ihm können Personen im Klettergurt oder Bootsmannsstuhl gesichert werden, er kann aber auch überall angewendet werden, wo es auf höchste Sicherheit ankommt. Wichtig ist, sich mit der gesteckten Version vertraut zu machen, um den Knoten auch an einem geschlossenen Ring oder ähnlichem anwenden zu können.

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

26928 x angesehen

Takling – einfach und französisch

Knotenkunde: Das kann doch jeder. Wirklich?

So wie hier erklärt, kann die perfekte Sicherung für den Tampen eines Endes dann wirklich jeder. Seht selber!

30077 x angesehen

Tauwerk-Schäkel selbst gemacht

Knotenkunde: Sie sind günstig, leicht und enorm belastbar. Textile Schäkel sind bei vielen Anwendungen die bessere Alternative zu Verbindungen aus Metall. Wir zeigen, wie man sie selber herstellt.

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

66699 x angesehen

Festmacher richtig werfen, belegen und dichtholen

Knotenkunde: Eigentlich ist es so etwas wie Grundschulwissen für Segler.

Wer sich aber einmal ins Hafenkino setzt, erlebt einige Crews, die das Klassenziel nicht erreichen. Hier also noch einmal das richtige Werfen eines Festmachers und das Belegen auf einer Klampe.

39385 x angesehen

Drei Varianten für einen Seilbund

Knotenkunde: Nach dem Aufschießen sollten manche Tauwerksbünde, die nicht zum schnellen Ausrauschen klariert werden, wie zum Beispiel Festmacher, vor dem Auseinanderfallen gesichert werden. Diese Folge erklärt drei Methoden.

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

71887 x angesehen

Tauwerk richtig aufschießen

Was man bei verschiedenem Tauwerk beachten muss, damit es keine Kinken gibt

Rechts geschlagenes Tauwerk wird immer mit der Sonne aufgeschossen, geflochtenes Tauwerk benötigt abwechselnd Twist nach beiden Seiten, oder es wird in Achten gelegt. Knotenexperte Egmont Friedl erklärt, was gemeint ist …

78569 x angesehen

Knotenkunde: Spleiß in einfach geflochtenem Tauwerk

Das will man können! Dieser Spleiß, der auch mit einer Kausch versehen werden kann, sieht so perfekt aus, so sehr nach Seemannschaft und ist so praktisch, dass es kaum zu glauben ist, wie einfach er sich herstellen lässt. So gehts….

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

33993 x angesehen

Knotenkunde: der Rück-/Schäkelspleiß

Arbeiten mit dem Tauwerk für Fortgeschrittene

Soll die Ankerkette mit dem Ankerseil verbunden werden, kann man das letzte Kettenglied mit wenigen Handgriffen in das Seilende einflechten. Gleiches gilt, wenn zum Beispiel ans Ende eines Taus ein Schäkel befestigt werden soll. Mithilfe eines Rückspleißes lässt sich darüber hinaus der Abschluss eines Taus sichern und gleichzeitig verdicken. Wie es geht? Sehen Sie selbst!

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

44976 x angesehen

Knotenkunde: Takling für geschlagenes Tauwerk

Der optisch und praktisch perfekte Abschluss eines Tampens

In dieser Folge zeigen wir zwei Macharten eines Taklings für geschlagenes Tauwerk. Tape würde zwar auch gehen, so sieht es aber viel traditioneller aus …

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“ (Buch & DVD). Dort findet man übrigens ergänzend Videoanleitungen zu Takel- und Spleißarbeiten aller Tauwerksarten. www.emf-marine.de

51950 x angesehen