Archiv der Kategorie: Boote

Mein bestes Stück – Hanse 331

Frank Germighausen berichtet über seine SeaYa, eine Hanse 331.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Pantaenius, die als Präsentator diese Serie ermöglicht haben.

pantaenius logo

Mirabaud LX – Auch Fliegen ist nicht schöner

Thomas Jundt, Ingenieur hat ein Faible fürs Fliegen…

…und als begeisteter Segler und Konstrukteur kombinierte er seine Leidenschaft für das Fliegen und Segeln. Heraus gekommen ist die Mirabaud LX. Ab einer bestimmten Geschwindigkeit wird die Mirabaud LX  – wie die „Motte“ – von Hydroflügeln (Hydrofoils; Tragflügel bei Wasserfahrzeugen) aus dem Wasser gehoben. Die Schwimmfähigkeit des rudimentären Rumpfes wird nur für die Übergangsphase vor dem „Abheben“ benötigt. Sind die Hydroflügel aktiv, wird der Reibungswiderstand reduziert, was höhere Geschwindigkeiten ermöglicht.

Übrigens finanziert wurde das Projekt von der französischen Privatbank Mirabaud & Cie. Das wär doch auch mal ein Model für Deutschland ;-)

Mein bestes Stück – Swan 48

Harald, Daniel und Martin Baum berichten über ihre „Elan“, eine Swan 48.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Pantaenius, die als Präsentator diese Serie ermöglicht haben.

pantaenius logo

Der Countdown läuft

Wer wird Samstag zu den Gewinnern zählen? Einschätzungen der Jury vor der großen Entscheidung

Beim Branchentreff des Delius Klasing Verlags auf der boot Düsseldorf werden Samstagabend die „Oscars des Bootsbaus“ verliehen. Elf Segelmagazine aus ganz Europa treffen die mit Spannung erwartete Entscheidung.

Mein bestes Stück – 470er

Björn und Arne Preuß haben einiges vor.

Und zwar mit Ihrem 470er……

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Pantaenius, die als Präsentator diese Serie ermöglicht haben.

pantaenius logo

Mein bestes Stück – OE 32

Subjektiv, parteiisch, aber mit viel Erfahrung

So stellen ab sofort Eigner ihr „bestes Stück“ bei uns vor. Den Anfang macht Andreas Schiebel mit seiner „Slisand“, einer OE 32.

Viel Spaß damit.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei Pantaenius, die als Präsentator diese Serie ermöglicht haben.

pantaenius logo

Der Charme des Besonderen

Europas Yacht des Jahres 2009/10: Vor Barcelona mussten sich die Kandidaten dem Urteil der Jury stellen. YACHT tv war dabei

Leichtwind prägte den zweiten Teil der Tests für die Yacht des Jahres – ganz anders als zwei Monate zuvor in IJmuiden, wo sich die Nordsee ruppig zeigte und den Booten alles abverlangte. YACHT-Chefredakteur Jochen Rieker zieht eine erste Bilanz und nennt die Besonderheiten der diesjährigen Auswahl.

Deltania 20.5 – Das Flaggschiff

Definieren sich Werften meist über ihre längste Yacht, ist es bei Deltania die kürzeste.

Normalerweise bezeichnet die Nachkommastelle eine Nuance an Unterschied, eine Weiterentwicklung im Detail, auf Neudeutsch ein Facelift. Nicht so bei der Deltania 20.5.

Hausboot unter Segeln

Wer Buten und Binnen auf Tour gehen möchte, mit variablem Tiefgang auch seichte Reviere erschließen möchte, der ist mit der Henk 27 sicher gut bedient. Sie begeistert zwar nicht mit sportlicher Agilität, ist dafür aber ein sicherer Hort für die ganze Familie. Testeindrücke von YACHT Redakteur Martin Krepin

Wann kippt der Kahn ?

Nein, leicht war es nicht, die beiden Boote umzusegeln, d.h. zu kentern.

Bei gut 18 Knoten Wind im Mittel und flachem Wasser machten wir die Probe aufs Exempel, den Kentertest Und zwar mit einer Deltania 20.5 und einem 15er Jollenkreuzer…

European Yacht of the Year 2009 – die Tests in Ijmuiden

Es ist schon fast Tradition, dass die ersten Tests, der in 5 Kategorien für die European Yacht of the Year nominierten Yachten in Ijmuiden stattfinden. Vor Ort waren 14 Boote und Segeljournalisten aus 11 Ländern. Eindrücke vom Testsegeln und erste Statements der Jury.
Mehr Infos zu den nominierten Yachten auf www.yachtoftheyear.org

Tourenzwerge

Die Yacht hat 6 Jollen getestet.

Wie schlagen sich Jahrzehnte alte Entwürfe wie Zugvogel oder Polyvalk gegen neue Boote wie die schwedische C 55 oder die niederländische Vision 600 ? Yacht Redakteur Andreas Fritsch berichtet über Motivation und Hintergründe dieses Testes.