Schlagwort: Einhand Segeln

Bastian Hauck‘s „Tadorna“ – Vorbereitet für das Nordkap?

Später als ursprünglich geplant startet Bastian Hauck in den nächsten Tagen mit seinem Törn zum Nordkap.

Wir haben ihn anlässlich des – nennen wir es mal Stapellaufes – seiner  komplett überholten „Tadorna“ in Schleswig besucht. Bastian blickt zurück auf die letzten 2 Jahre Refit-Arbeiten bevor er demnächst in See sticht und es wieder mal „Raus ins Blaue!“ geht.

56331 x angesehen

Jessica Watson und ihre „Pink Lady“

Es wurde viel diskutiert über das Pro und Contra ihrer Weltumsegelung.

Fakt ist Jessica Watson startete am 18.10.2009 ihre Weltumsegelung und legte 3 Tage vor ihrem 17. Geburtstag am 15.5.2010 unter riesigem Medienrummel wieder im Hafen von Sydney an. Jessica’s Boot „Ella’s Pink Lady“ ist übrigens eine S&S 34. Dieser Bootstyp aus den frühen 1970er Jahren gilt als sehr seetüchtig.

Den Rummel und die Hintergründe ihrer Weltumsegelung lassen sich anhand des, im Original englisch-sprachigen Filmes gut nachvollziehen. Für alle, die sich mit dem Englischen schwer tun, haben wir den Film deutsch untertitelt.

90936 x angesehen

Allein über den Atlantik

„Allein über den Atlantik“ von Johannes Erdmann ist jetzt in voller Länge bei uns zu sehen.

Bis heute wird Johannes häufig gefragt „Bist Du verrückt?“. Dabei hat er doch einfach nur ein Boot, seine „Maverick“ bei Ebay ersteigert und ist damit über den Atlantik gesegelt. Der Film erzählt auf Basis der Original-Filmaufnahmen von Johannes spannend und humorvoll die Geschichte dieses ungewöhnlichen, vielleicht ja wirklich etwas verrückten Törns.

265127 x angesehen

Im Opti von Gedser nach Warnemünde

Es ist einfach eine sehr abgefahrene Geschichte.

Johannes Röhrs, als Kapitän von Containerschiffen auf den Weltmeeren zu Hause, hat den Versuch unternommen, mit einem Optimisten über die offene Ostsee von Gedser nach Warnemünde zu segeln.

Und wir waren dabei.

201176 x angesehen

Mit Blokarts durch die Wüste Gobi

Wer sagt eigentlich, dass man zum Segeln Wasser braucht ?

Mit einem Blokart geht das auch ohne. Blokarts sind bezahlbare Strandsegler, die mit nur 27 kg Eigengewicht und kompakten Packmaßen in jedem Boot, Anhänger oder Auto leicht transportiert werden können. Äusserst ungewöhnlich ist allerdings die Idee mit Blokarts die Wüste Gobi zu durchqueren. Aber es geht.

29239 x angesehen

Klein, breit und bunt – Henrik Masekowitz und der Minitransat 2007

Wir freuen uns, „Klein, breit und bunt“ nun in voller Länge zu zeigen.

Henrik Masekowitz hat seine Teilnahme am Minitransat 2007 liebevoll und ausführlich gefilmt. Entstanden ist ein einstündiger Film, der zum einen die persönliche Geschichte von Henrik’s Minitransat Teilnahme erzählt und zum anderen auch viel Wissenswertes über die Minis und die Regatta zeigt. Mit Wolfgang Quix kommt zusätzlich eine „Segellegende“ und einziger deutscher Teilnehmer des 1. Minitransats 1977 zu Wort und berichtet, was sich in den letzten Jahren so alles verändert hat. Der Film ist übrigens unverändert in höherer Auflösung bei uns im Shop erhältlich.

188147 x angesehen

Erdmann und Erdmann

Interview: Die beiden Weltumsegler Wilfried und Johannes Erdmann erzählen. Über ihre Erfahrungen auf den Ozeanen, über die Risiken einer solchen Unternehmung, über Seekrankheit. Und es wird erklärt, wozu ein Hammer gut sein kann, wenn es um das Schlafmanagement geht

16767 x angesehen

Wilfried Erdmann im Interview

Der wohl bekannteste deutsche Segler blickt 40 Jahre zurück – auf seine erste Einhand-Weltumrundung.

Als er am 7. Mai 1958 in Helgoland einlief, bekam er vom Hafenmeister eine Stulle. Das und ein gehöriges Maß an Misstrauen war – zunächst – der Lohn für die erste Solo-Weltumsegelung eines Deutschen. Erst später wurde Wilfried Erdmann breite Anerkennung zuteil. Im Gespräch mit uns blickt er noch einmal zurück auf seine Pioniertat. Und erzählt, wie primitiv die Technik damals war, wie schwierig die Navigation, aber auch wie pur und unverwässert er das Segeln erlebte.

29144 x angesehen

Wenn Segler auf dem Trockenen sitzen

Der Regattasimulator Virtual Skipper wird immer populärer. Tausende Segelfans treten im Internet gegeneinander an.

Das Online-Spiel Virtual Skipper findet mehr und mehr Fans unter den Seglern. 30.000 aus 70 Ländern segeln im Netz. Spielehersteller Nadeo registriert mehr als 2.000 Verbindungen pro Tag. Grund genug, der Faszination auf den Grund zu gehen.
Die Langzeit-Recherche begann im Juni 2007, als Nadeo pünktlich zum America’s Cup die fünfte Version von Virtual Skipper auf den Markt brachte. Dummerweise hält das Suchtpotenzial auch nach dem Abschluss der YACHT-Geschichte (im aktuellen Heft) an.

 Gott sei Dank läuft das Spiel nicht auf Apple-Rechnern, die in Journalistenkreisen üblich sind. Sonst wäre die eine oder andere Geschichte in der YACHT vielleicht nicht erschienen. 

Der erstaunliche Effekt: Auch eingefleischte Regattasegler lernen den besseren Umgang mit den Regeln. Und selbst für die Taktikschulung – sei es in großen Feldern oder beim Matchrace – dürfte manch einer Schlüsselerlebnisse haben. 

Der YACHT-tv-Beitrag gibt einen Eindruck davon, worum es geht. In der YACHT-Geschichte ist ausführlich der Selbstversuch beschrieben.

17953 x angesehen

Interview: Johannes Erdmann

Das Boot bei Ebay ersteigert, dann, direkt nach dem Abitur, allein über den Atlantik gesegelt

Johannes Erdmann hat sich früh einen Traum erfüllt, den die meisten Ihr Leben lang träumen. Im YACHT-tv-Interview erklärt er, warum er diese Reise antrat, berichtet über Probleme mit dem Material, mit Unwettern, über Ängste und Hoffnungen. Plus: Impressionen seines Törns.

17737 x angesehen