Schlagwort-Archive: Sailing Team Germany

Das Sailing Team Germany stellt unsere Olympiasegler vor

Nur noch wenige Stunden und es ist soweit, die Olympiade 2012 beginnt, auch für die teilnehmenden Segler.

Das Sailing Team Germany hat einen sehenswerten Film produziert, der unsere Olympiasegler vorstellt. Am besten genau anschauen, damit ihr auch wirklich wisst, wem ihr die Daumen drücken sollt.

Regattasegeln – Strategie und Taktik

Regattasegeln ist auf Grund der strategischen und taktischen Ähnlichkeiten in vielerlei Hinsicht mit dem Schachspiel vergleichbar. So kann man sich den Regattakurs durchaus als Schachbrett vorstellen. Wie und warum erklärt Marcus Bauer vom Sailing Team Germany.

ISAF WM Perth – Tagesberichterstattung 18.12.11

Simon Grotelüschen (Laser) hat in Perth den angestrebtem Medaillenrang knapp verpasst. Durch eine Kollision mit dem Österreicher Andreas Geritzer wurde er auf den undankbaren 4. Platz zurück geworfen. In der letzten Tagesberichterstattung aus Perth kommt außerdem resümierend zu Wort Torsten Haverland (Präsident Deutscher Segler Verband).

ISAF WM Perth – Tagesberichterstattung 17.12.11

Der Tagesbericht aus Perth. Robert Stanjek und Frithjof Kleen (Starboot) holen sich Silber und damit die erste WM-Medaille in einer olympischen Klasse für Deutschland seit 2008. Wir sagen herzlichen Glückwunsch. Zu Wort kommen u. a. die „frisch gebackenen“ Vize-Weltmeister und Simon Grotelüschen (Laser), der mit seinem derzeitigen 2. Platz eine hervorragende Ausgangsposition für das morgige Medalrace hat.

ISAF WM Perth – Tagesberichterstattung 16.12.11

Die Tagesberichterstattung von der ISAF WM in Perth. Zu Wort kommen u. a. Erik Heil (49er) sowie Kathrin Kadelbach (470er), die Stellung nimmt zur umstrittenen Strategie gegenüber 470er Konkurrentin Tina Lutz, die ihrerseits antwortet.

ISAF WM Perth – Tagesberichterstattung 15.12.11

Nicht ganz so gut wie in den letzten Tagen, lief es heute für das Sailing Team Germany in Perth. Hier die neuesten Infos und Meldungen. Zu Wort kommen u. a. Simon Grotelüschen (Laser), Philipp Buhl (Laser) und Tobias Schadewaldt (49er).