Archiv der Kategorie: Action

„Platoon“ in Action

Beim Audi MedCup vor Marseille erreichte Team Germany mit Jochen Schümann Platz vier. Hier das Video …

Report von der Nordseewoche

YACHT tv präsentiert die Highlights der Nordseewoche, erklärt die Neuerungen der diesjährigen Veranstaltung und zeigt die Sieger

Erstmals begleitete das YACHT tv Team die Rennen um die Hochsee-Insel Helgoland. Und hatte Glück: statt Schwerwetter tagelang nur Sonnenschein. Auch Organisatoren, Wettfahrtleiter und Teilnehmer hatten gute Laune: große Felder, genug Wind (naja, knapp genug) und angenehme Temperaturen machten den früher schon mal stürmisch-nasskalten Event zum reinsten Segelfest. Sehen Sie selbst!

Faszination olympisches Segeln

Bilder von der olympischen Segelwoche vor dem französischen Hyères

Sie gilt als die Kieler Woche Frankreichs. Die Besten der Welt in den olympischen Disziplinen trafen sich vor Frankreichs Küste. segel-filme.de präsentiert Impressionen, die die ganze Vielfalt des olympischen Segelns zeigen.

„Nichts Dramatisches“

Das Video zur Havarie des Mega-Trimarans „Groupama 3“

Mit 105 Fuß ist er der größte und modernste Tri der Welt. Es war unterwegs, um den Rekord für die schnellste Weltumsegelung zu brechen. Vor der Küste Neuseelands brach er dann selbst. Die Bilder der spektakulären Rettung der Crew sowie ein interview mit dem Skipper.

Wenn Segler auf dem Trockenen sitzen

Der Regattasimulator Virtual Skipper wird immer populärer. Tausende Segelfans treten im Internet gegeneinander an.

Das Online-Spiel Virtual Skipper findet mehr und mehr Fans unter den Seglern. 30.000 aus 70 Ländern segeln im Netz. Spielehersteller Nadeo registriert mehr als 2.000 Verbindungen pro Tag. Grund genug, der Faszination auf den Grund zu gehen.
Die Langzeit-Recherche begann im Juni 2007, als Nadeo pünktlich zum America’s Cup die fünfte Version von Virtual Skipper auf den Markt brachte. Dummerweise hält das Suchtpotenzial auch nach dem Abschluss der YACHT-Geschichte (im aktuellen Heft) an.

 Gott sei Dank läuft das Spiel nicht auf Apple-Rechnern, die in Journalistenkreisen üblich sind. Sonst wäre die eine oder andere Geschichte in der YACHT vielleicht nicht erschienen. 

Der erstaunliche Effekt: Auch eingefleischte Regattasegler lernen den besseren Umgang mit den Regeln. Und selbst für die Taktikschulung – sei es in großen Feldern oder beim Matchrace – dürfte manch einer Schlüsselerlebnisse haben. 

Der YACHT-tv-Beitrag gibt einen Eindruck davon, worum es geht. In der YACHT-Geschichte ist ausführlich der Selbstversuch beschrieben.

Joyon und „Idec“ mit Fabelrekord

Nur 57 Tage und 13 Stunden benötigte Francis Joyon mit seinem 97-Fuß-Tri „Idec“, um die Welt einhand und nonstop zu umrunden

Um 0.39 Uhr in der Nacht auf den vergangenen Sonntag hatte Francis Joyon die Ziellinie bei der Ile de Ouessant überquert. Sein neuer Rekord ist ein Sprung in eine neue Sphäre.

Jubiläum eines Erfolgsmodells

Seit zehn Jahren zählt die Farr-40-Klasse zu den am ambitioniertesten gesegelten Dickschiffen. Actionreiche Bilder und ein Interview

In diesem Jahr segelte die Klasse erstmals auf einem deutschen Seerevier, 2008 erneut. Wolfgang Schäfer, Präsident der europäischen Flotte und Farr 40 Eigner („Struntje Light“) erklärt, was dieses Boot so reizvoll macht.

Heißer Ofen: Mitsegeln auf „Hugo Boss“

Als Fahrtensegler mit einer ultramodernen Rennmaschine durch die Nordsee pflügen – Die YACHT war auf einem Überführungstörn dabei

Die neue „Hugo Boss“ ist der derzeit radikalste Open 60. Das Boot, gebaut für Alex Thomson, segelt spielend jenseits der 20-Knoten-Marke. Doch so viel Speed hat seinen Preis. Je nach Kurs wird es richtig nass.

Dann fegt die Bugwelle mannshoch übers Deck. Wasser schießt in Kaskaden über Winschen, Klemmen und die Aufbauten ins Cockpit. Kurz, segeln extrem.

YACHT-Redakteur Andreas Fritsch hat es hautnah miterlebt. Zwei aufregende Tage und Nächte erlebte er an Bord – Kenterung inklusive.

Transat 650 – Start zur 2. Etappe

Am Samstag machen sich 89 Hochseezwerge auf den Weg über den Atlantik

Die nur 6,50 Meter messenden, einhand gesegelten Rennflundern haben die erste, 1100 Seemeilen lange Etappe von La Rochelle an der französischen Atlantikküste nach Madeira hinter sich gebracht. Die Deutschfranzösin Isabelle Joschke siegte mit ihrer neuen Finot-Konstruktion überlegen. Nun kommt der lange Schlag: 3100 Seemeilen weiter nach Salvador de Bahia in Brasilien. segel-filme.de bringt nochmal spannende Segelbilder der interessanten Boote und dazu ein Interview zum Thema Wetterrouting.

Transat 650 – Kleine Boote, großer Bahnhof

Beim Jubiläums-Start des “Minitransat” in La Rochelle waren so viele Boote versammelt wie nie zuvor.

Das Transat 6.50, ehemals “Minitransat”, zählt weltweit zu den ganz großen Einhandregatten. Wir waren anlässlich des 30sten Jubiläums der Regatta vor Ort beim Start in La Rochelle und haben die aktuellen extremen Boote unter die Lupe genommen. Und natürlich Interviews mit den beiden deutschen Teilnehmern, sowie der deutsch-französischen Favoritin geführt.