Schlagwort-Archive: Fahrtensegeln

Potsdamer und Brandenburger Havelseen – Revierreportage

Vielen Ostsee- und Mittelmeerseglern ist gar nicht bewusst, dass auch Binnenreviere ihren ganz eigenen Reiz haben.

Zum Beispiel erstrecken sich nur wenige Kilometer vor den „Toren“ Berlins auf einer Gesamtlänge von 180 Flusskilometern mehr als 40 Seen, verbindende Kanäle und verschlungene Havelarme, die Potsdamer und Brandenburger Havelseen. Für uns Segler, aber auch ganz allgemein für alle Wassersportler bietet die Region ein extrem vielseitiges Angebot. Und inmitten einer einzigartigen Kulturlandschaft gibt es trotz der Nähe zu Berlin auch erstaunlich idyllische und wenig besiedelte Gebiete. Wir haben uns ein bisschen umgeschaut…

Mehr Infos zum Revier (inklusive eines Wasserwanderkartendownloads mit potentiellen Tourvorschlägen) findet ihr übrigens auf www.potsdamer-brandenburger-havelseen.de

Einhand um den Atlantik Teil 1 – Von Fehmarn nach Roscoff

Angefangen hat alles im Jahr 2006 mit einem Wochenend-Törn auf einem Plattbodenschiff auf dem Ijsselmeer.

Guido Dwersteg wurde mit dem Segelvirus infiziert. Und so folgten Führerscheinprüfungen, erste Törns als Schiffsführer und letztendlich der Kauf eines eigenen Bootes. 2012 hat er dann mit seiner „Carpe Diem“ einer Bavaria 32 Holiday den „großen Teich“, den Atlantik überquert. Und er hat gefilmt.

Der erste, gut einstündige Teil seiner Dokumentation führt uns (inklusive seiner Törn-Vorbereitungen) von Fehmarn nach Roscoff. Entstanden ist ein liebevoll und aufwendig gemachter Film, der so ganz nebenbei auch viele nützliche Nordsee Revier-Infos enthält.

Wir freuen uns schon auf die noch folgenden beiden Teile. Mehr Infos zum Törn und Guido findet Ihr auf Törn.de

Update: Mittlerweile ist Guidos komplette Dokumentation erhältlich. Den ersten Teil „Einhand über den Atlantik“, den zweiten Teil „Rolling home“ und auch das komplette Film-Download Bundle „Einhand um den Atlantik“ findet Ihr ab sofort bei uns im Shop.

 

Stephan „Digger Hamburg“ Boden – Zu Besuch bei segel-filme.de

Nach einer schöpferischen Segelpause hat Stephan Boden (Digger Hamburg) wieder richtig Gefallen am Segeln gefunden.

Mit „Digger Hamburg“, seiner Varianta 18, dem gleichnamigen Blog, seinen Artikeln in der Segelpresse sowie den Vorträgen auf Bootsmessen und bei Segelclubs sorgt er für derzeit für allerhand Wirbel in der Seglerszene. Im Kern geht es ihm um das sogenannte „Downsizing“. Wieviel Boot braucht man wirklich, um Segeln mit Spaß und gleichzeitig möglichst wenig Stress auszuleben?

Stephan ist als segel-filme.de Mitgründer, ehemaliger Mitbewohner unseres „Hauptquartiers“ sowie durch die diversen gemeinsamen Revierführer Produktionen ein sehr, sehr guter Freund. Es gab also viel zu erzählen…

Und für alle die es interessiert, hier noch der Link zum Digger Hamburg Blog sowie der Link zu unserem gemeinsam mit SegelReporter Carsten Kemmling produzierten Varianta 18 Test.

Shop Teaser „Raus ins Blaue! – Teil 2: Post aus Haparanda“

Kurz vor Haparanda liegt die nördlichste Tonne der Ostsee – mit einem Briefkasten. Und Bastian Hauck hat eine Mission: Post aus Haparanda. Mit seiner 50 Jahre alten TADORNA, einem umgebauten Folkeboot, macht er sich auf den Weg….

Bastian Haucks Film ist hier erhältlich.

„Raus ins Blaue! Teil 2 : Post aus Haparanda“ von Bastian Hauck

…jetzt in voller Länge auf segel-filme.de

Kurz vor Haparanda liegt die nördlichste Tonne der Ostsee – mit einem Briefkasten. Und Bastian Hauck hat eine Mission: Post aus Haparanda. Mit seiner 50 Jahre alten Tadorna, einem umgebauten Folkeboot, macht er sich auf den Weg.

Bastian‘s Film ist eine Liebeserklärung an die Ostsee und an die Menschen, denen er unterwegs begegnet: Eine Gruppe junger „Couchsurfer“, die ihn zu einer finnischen Saunaparty mitnimmt; schwedische Fischer, die ihn zu „Surströmming“ und Selbstgebranntem einladen; und Kristina, die kurzerhand die Pantry ihres Großseglers gegen die enge Koje der Tadorna eintauscht und Einhandsegler Bastian Hauck die Zweisamkeit lehrt. Zweieinhalbtausend Seemeilen ohne Motor, auf einem Boot, das Kielbolzen und Oberwanten verliert und gegen Ende beinahe aufgegeben werden muss: Zusammen mit Bastian Haucks erster Ostseeumrundung nach St. Petersburg wurde diese Reise übrigens mit dem Langfahrtpreis des Freundeskreis Klassischer Yachten ausgezeichnet.

Bastian ist 33 Jahre alt – und seit 13 Jahren Diabetiker. „Mit Tadorna lebe ich meinen großen Traum von Freiheit – nicht trotz, sondern mit meinem Diabetes“, so Bastian. Und er schickt vom nördlichsten Briefkasten der Ostsee eine Botschaft: „Geht nicht gibt’s nicht!“.

Und den Film, ob als HD Download oder DVD gibt es natürlich auch bei uns.

Will ich haben

Türkei – Revierreportage

Weiter geht es mit unseren Revierreportagen, Hafeninfos und Hafenfilmen.

Die Türkei steht an. Alles Wissenswerte über dieses populäre Segelrevier in unserer Revierreportage Türkei. Mit Udo Hinnerkopf kommt ein ausgewiesener Türkei Experte zu Wort. Und auf seiner Internetseite insidersegeln.de lassen sich  aktuelle Revierinfos übrigens bestens abrufen.