Archiv der Kategorie: News & Blogs

Viko S 35: der Preiskracher

Viko S35 Segeln Neustadt 2020 JKu_6783.jpg: <p>
	Viko S 35 beim YACHT-Test</p>

Eine ausgewachsene Yacht für 73.000 Euro – das ist unverschämt günstig. Was erwartet den potenziellen Kunden? Der Test im PDF-Download

Bruderherz

{Time:22:00:00}
{Date:20200630}
{Position:54°47.4387’N, 009°25.7729’E}
{Direction/Speed:-°/ -kn}
{Place:Flensburg}
{Target:Huelva}
{Temp Air/Pressure:15°C}
{TempWater:-°}
{Wind:VAR}
{Wave:0,0m}
{Vimeo:}
{YouTube:}
{Photo:20200630}
{Title:Bruderherz}

Brief an meinen Stammzellen-Spender

„Blut ist dicker als Wasser!“, so heißt es doch. Nun, dass versteht sich ja in der Regel unter Geschwistern. Wir sind ja nun auch blutsverwandt. Zu 99% ich von Dir. Das verbindet und ich finde es ist mal wieder an der Zeit für ein paar Zeilen. Leider weiß ich Deinen Namen ja noch nicht und auch dies wird wohl noch eine ganze Weile dauern. Wie Du an dem Bild siehst, hat Deine Spende mein zweites Leben nun schon 165 Tage verlängert. Das hast Du sehr, sehr gut gemacht!

Ich muss zugeben, dass die Zeit bis heute nicht unbedingt immer einfach war. Die Medikamente, das GvHD, die Nebenwirkungen und vor allen Dingen die Nachwirkungen der Chemo und die unmittelbare Neuropathie. Die parallele Pandemie hat mich natürlich auch in Angst und Schrecken versetzt, zugehörig zur Risikogruppe, keiner konnte mir sagen, was wäre wenn. Inzwischen liegt das alles ein gehöriges Stück hinter mir. Alle zwei Tage nehme ich noch ein leichtes prophylaktisches Antibiotikum. Das war’s. In der letzten Blutprobe konnte molekularbiologisch keine genveränderten Stammzellen nachgewiesen werden. Hurra! wollte ich schreien, da fiel mir auf, dass mein Onkologe mir das ja 2019 schon mal berichtet hatte und ich dann doch wieder mit einer AML daherkam, nur eine neue, schlimmere, die er NUR mit Deiner Spende erfolgreich behandeln konnte. Also klopfe ich dreimal auf Holz, schliesse die Augen und hoffe einfach, dass die Ergebnisse so bleiben. Der größte Schmerz eines Turmorkranken ist die Angst davor, dass die Krankheit zurück kommt. Sticht es im Bauch, kratzt es im Hals, ein Ziehen unter den Rippen, bei jedem Symptom ist diese Angst wieder da. Morgen kann es wieder los gehen. So ist das. Damit zu Leben muss man lernen. Das ist nicht besonders einfach.

Übermorgen werde ich in den Zug steigen und Reisen. Mein Zuhause schwimmt und durch Corona schwimmt es jetzt in Südamerika. Da komme ich im Moment noch nicht hin. Somit versuche ich jetzt erst einmal eine kleine Reise nach Portugal. Dann weiter nach Spanien. Einen Freund besuchen, mit dem ich letztes Jahr noch Segeln und Kiten war. Das Meer sehen und die Seele baumeln lassen. Sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen, Energie tanken. Das ist ein großer Schritt nach vorne für mich. Grade habe meine Toilette gepackt und sie ist schon fast wie die eines Gesunden. Jetzt kommt’s: Ja Ich bin gesund. Ich schaue in den Spiegel. Da steht jemand der etwas anders ist. Vielleicht ein paar Jahre schneller gealtert, immer noch ich. Mein Blick ist klar, meine Gedanken geordnet. Ich habe mich lange nicht so gut gefühlt. Dank Dir.

So Blutsbruderherz. Auf dass es Dir mindestens genauso gut geht wie mir. Deine Welt Dir Freunde am Leben gibt und fühl Dich einfach gedrückt.

Bruderherz.


Mitsegeln auf der MARLIN.

Ab November soll es wieder auf große Fahrt gehen. Die BVI’s, Sint Maarten, Antigua, Guadeloupe, Martinique, St. Vincent & the Grenadines, Grenada stehen auf dem Plan. Ab Mai 2021 geht es über die Bermudas und die Azoren nach Europa.

JOIN THE CREW

In eigener Sache: Technische Mithilfe erbeten

Liebe Leser, eure Unterstützung hat uns bisher gut durch die Krise gebracht. Besonders das Vertrauen der Abonnenten macht uns seegängiger beim Abwettern des Sturms. Aber nun gibt es ein kleines Problem. Weiterlesen

Inga und die Maus

DIE GESCHICHTE MIT DER MAUS

Die Maus

SV Midnight – Niki + Ben Coulson UK

ST.KITTS TO UK – 48 DAYS AT SEA
Hello Peter, How are you getting on? We arrived in UK on 5 june after 48 day passage from St Kitts ,.. direct. Nice trip with calms and good fishing and latterly some strong and cold winds between the Azores and the UK. Yesterday, my wife Niki was asked by about our self steering. The man is having a 50 foot boat custom built by the Elephant boatyard ( Nigel Irons design). We highly recommended your equipment as well as your exceptional personal service and attention to detail. We are leaving UK in a few weeks.
Best wishes, Ben  

Thailändischer grüner Papaya oder Mangosalat – Som Tam Papaya / Mango

Holt Euch die Tropen nach Hause – FRISCH, SÜSSAUER, SCHARF und KNACKIG ist der „Som Tam“, der Salat aus grüner (unreifer) Papaya und/oder Mango. Ideal für Segler, denn die grüne Frucht hält sich gut und ist überall günstig erhältlich und auch für alle zu Hause, die sich einen Hauch von Tropen auf den Tisch zaubern möchten!

Besonderes Boot: “Marianne” der Sailing Conductors – Per Ebay gekauft von Opas Erbe

Die Sailing Conductors gehören seit 2011 zu den Stammgästen auf SegelReporter. Wir haben mehr 30 SR-Artikel über sie produziert. Nun geht eine Ära zuende. „Marianne“ soll weg. Weiterlesen

Rund um Corona 2020

: Die schnellsten Katamarane vom Bodensee – 21 Knoten Maximum

Mit der Rund Um fiel die mit über 300 Startern größte Regatta am Bodenseee 2020 ins Wasser. Aber zumindest die Schnellsten am See wollten nicht darauf verzichten, die aktuelle Hierarchie zu erstellen. Weiterlesen

5. Flensburg Boat Show abgesagt

Wir bedauern die Entscheidung sehr, aber die Voraussetzungen für eine sichere Planung und Durchführung, vor allem auch für unsere Aussteller ist leider nicht gegeben,“ sagt Christoph Volkmann vom Flensburger Yacht-Service.

Ein neuer Termin der so beliebten Boat Show in der SONWIK Marina in Flensburg im nächsten Jahr wurde schon festgelegt. Am 20., 21. und 22. August 2021 heißt es dann „Leinen los“ für neue Yachten und den Gebrauchtbootsteg, für das landseitige Unterhaltungsprogramm und Aussteller aus dem maritimen Bereich im Hafenumfeld. Auch ohne die Flensburg Boat Show läuft der Saisonbetrieb in der Marina auf Hochtouren und Gäste sind herzlich in der Flensburger Förde willkommen.

Geradlinig und gut: die Oceanis 40.1 im Test

Oceanis 40.1: <p>
	Schn&ouml;rkelloses Konzept, hohe Funktion, tolle Leistung unter Segeln: die neue Oceanis 40.1&nbsp;</p>

Marktführer Beneteau ist mit einem neuen Zwölf-Meter-Boot am Start. Die YACHT hat die Oceanis 40.1. bereits gesegelt. Die ersten Fotos vom Test in Frankreich

Eine App für Wetter und Gezeiten: Zeeweer

Wer in Holland auf dem Wasser unterwegs ist, der interessiert sich fürs Wetter. Zudem ist die Frage nach Hoch- und Niedrigwasser ganz entscheidend. Dabei hilft die App Zeeweer. Und sie kann noch mehr

Zunächst bietet die Anwendung ein Niederschlagsradar auf den ersten Blick. Das hilft für einen ersten Eindruck. Die Funktion verbirgt sich hinter dem Button „Radar“.

Das Niederschlagsradar gibt Auskunft über die IST-Situation

Bei „Live“ greift die App auf den Standort zu und gibt aktuelle Daten dafür aus. Inklusive Vorhersage, Luftdrucktrend und Gezeiten, sofern es sich um einen Gezeitenbereich handelt. Ganz unten, unter „Locatie instellen“ lässt sich zudem ein Ort aus einer langen Liste wählen, für den die Daten ausgegeben werden sollen.

Hier geht es zur Auswahlliste für den gewünschten Ort

Unter „Lijst“ gibt es einen Schnellüberblick über viele Orte und deren Wettergeschehen.

Für den schnellen Überblick

„Marifoon“ gibt den gedruckten Text der Meldungen der Küstenwache aus, inklusive Warnungen, sofern vorhanden.

Warnungen auf einen Blick

„Waarsch.“ zeigt nochmal optisch an, wenn es Warnungen gibt.

Soweit die Funktionen oben im Schirm. Die oben genannten Funktionen findet, wer unten im Schirm auf „Actueel“ klickt. Doch dort sind auch weitere Funktionen zu finden:

Unter „Verwachting“ gibt es die Punkte „Golf“ (Wellen), „Wind“ und „Nrsl.“ (Niederschlag). Sie werden für den zuvor selektierten Ort ausgegeben als Grafik. Das Ganze ist in drei- bzw. weiter in der Zukunft in sechs-Stunden-Schritten aufgelöst. Unter dem Punkt „DWD“ gibt es das Ganze auf einen Blick ergänzt um Isobaren.

Die Vorhersagen sind optisch gut verständlich aufgearbeitet

Das alles ist schon sehr fein aufbereitet und enthält eine Fülle an Informationen. Was die App aber wirklich stark macht, ist der Überblick über verschiedene Modelle und eine „Analyse“ dazu. Darin beschreiben die Macher der App die Entwicklung der verschiedenen Modelle und ob diese sich ähnlich oder verschieden entwickeln. Das gibt einen Eindruck von der Verlässlichkeit der Vorhersagen. Das ist aufgeiteilt in „Synop.“ für die aktuelle Situation und „Termijn“ für die nächsten Tage. Die Aussagen in diesen Rubriken haben bei mir übrigens völlig ausgereicht, um den Prüfer beim praktischen Teil des SSS in IJmuiden von meinen Wetterkenntnissen zu überzeugen – das nur so als Tipp…

Viel Text – der ist aber sehr aufschlussreich

Die Zeeweer App ist leider nur auf Niederländisch verfügbar, dennoch ist sie sehr hilfreich, da allein die grafische Aufbereitung schon eine Menge aussagt. Und es ist eine gute Gelegenheit, die eigenen Sprachfertigkeiten zu verbessern. Wie immer lohnt es sich, ein wenig Zeit in das Kennenlernen der Funktionen zu investieren, um bei Bedarf schnell damit arbeiten zu können.

Die App ist im App Store (3,49 Euro ohne Werbung) und im Google Play Store (Gratis mit Werbung und für 2,99 Euro ohne Werbung – Liebe Leser, ich habe kein Android Gerät, daher entnehme ich diese Angabe nicht meiner eigenen Recherche. Ist das so korrekt? Bitte gerne kurze Info an [email protected] – danke) verfügbar, also für IOS und Android.

 

Het bericht Eine App für Wetter und Gezeiten: Zeeweer verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Zweimal 33 Jahre am Steuer