Archiv der Kategorie: News & Blogs

Yacht-Diebstahl: Albin Vega in Neustadt entwendet – Polizei stellt Täter nach Verfolgungsjagd

Im Hafen Neustadt in Holstein ist zum Diebstahl einer Segelyacht gekommen. Die Wasserschutzpolizei lokalisierte die Albin Vega vor Grömitz und konnte einen der Tatverdächtigen an Bord festnehmen. Weiterlesen

Die Juni-Ausgabe von segeln

Hinter uns liegen ereignisreiche, aber auch verstörende Wochen. Wochen, in denen wir nicht wussten, ob und wann die Segelsaison in diesem Jahr noch würde starten können. Gerade die Bundesländer an der Ostseeküste, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, schotteten sich durch ein touristisches Einreiseverbot vom Rest der Republik ab. Die zahlreichen Bootseigner aus Hamburg oder Niedersachsen, die ihr Boot an der Ostsee liegen haben, konnten nicht zu ihren Booten. 

Doch das rigorose Einreiseverbot hat Wirkung gezeigt. Der Norden hat die Pandemie bisher ganz gut weggesteckt. Die Infektionszahlen blieben auf niedrigem Niveau. In Mecklenburg-Vorpommern waren die bestätigten Fälle bis Mai sogar nur dreistellig. Der Verzicht, den die Menschen in Deutschland in den letzten Wochen auf sich genommen haben, hat sich in dieser Hinsicht gelohnt. Wir haben zusammen ein großes (Zwischen-)Ziel erreicht – und damit Leben gerettet. 

Die Belohnung folgt jetzt im Mai. Die Häfen sind wieder offen, es darf gesegelt werden!

In der allgemeinen Aufbruchsstimmung dürfen wir nur eines nicht vergessen: Das Coronavirus wütet weiter. Es gibt kein Heilmittel, keine Impfung. Die anlaufende Saison wird keine gewöhnliche sein. Wir werden mit Einschränkungen leben müssen. Glücklicherweise realisiert die Politik langsam, dass Segeln und das Leben an Bord der ideale Weg sind, um dem Virus an Land aus dem Weg zu gehen. Doch die Lockerungen sind fragil. Sollte es zu einer zweiten Welle kommen, könnte ein zweiter Lockdown folgen. Lassen Sie uns die Vorschusslorbeeren, die wir uns in den vergangenen Wochen erarbeitet haben, nicht verspielen. Passen Sie weiterhin auf sich und andere auf. Vergessen Sie auch nicht, die (einsamen) Momente an Bord zu genießen. In diesem Jahr besitzen sie ganz besonderen Wert. 

Unsere Themen in der Juni-Ausgabe von segeln.

  • Bootshandling vereinfachen: Entspanntes Segeln auch mit kleiner Crew oder im Alter!
  • Ovni 400: Ein Schiff für lange Schläge und Abenteuer
  • Praxis: So gelingt der Augspleiß mit jedem Tampen
  • Fotoreportage: Die letzten Austernfischer von Falmouth
  • Studie: Lässt uns elektronische Navigation verdummen?

Jüngstensegeln: Erster Foiler für Kinder – abheben mit 25 kg Ausreitgewicht

Das musste ja kommen! Der Neuseeländer Dan Leech (Leech Yachts) hat einen 2,4 m kurzen, Waszp-ähnlichen Foiler-Prototypen gebaut, der in Kürze in Serie produziert wird. Weiterlesen

Die neue YACHT ist da!

Saisonstart: <p>
	Segeln vor Rapsfeldern: Saisonstart an der Schlei</p>

Saisonstart in Corona-Zeiten +++ Neue Serie: Sicher Ankern +++ Navigations-Apps im Praxistest +++ Großer Vergleich: Bordschuhe +++ Kompaktkreuzer Mariner 26

Segelspaß allein oder zu zweit

XP-19 Dümmer See 2020 JKu: <p>
	Die XP-19 beim YACHT-Test auf dem D&uuml;mmer See. Der Rumpf zeigt charakteristische Chines</p>

Der Unternehmer und Microtonner-Segler Andreas Budde hat mit der XP_19 einen Daysailer entwickelt, dessen Stärke auf großem Segelspaß liegen soll

Video: Eine Hommage an die Hochsee-Segler – Filmemacher realisiert Träume

In drei Jahren war Martin Keruzoré mehr als 200 Tage auf See – zum Filmen! Als Onboard-Reporter bei VOR-Sieger Dongfeng, auf Figaros, Minis und mit Coville auf dem Ultim-Trimaran „Sodebo“. Bewegende Bilder! Weiterlesen

MidsummerSail: Melderekord zur 900 Seemeilen langen Regatta – Start am 20. Juni

Die Baltic 500 ist gesegelt, doch die größte Ostsee-Herausforderung von Deutschland aus steht noch auf dem Plan. Am 20. Juni starten 30 Yachten zur 900 Seemeilen langen MidsummerSail. Weiterlesen

Kroatien ist in die Charter-Saison gestartet

Rovinj Kroatien 2020 unsplash_dimitry-anikin--LS6EdJoGMI-unsplash: <p>
	<span style="font-family: Georgia, serif; font-size: 16px; font-style: italic; background-color: rgb(245, 245, 245);">Kroatien, jetzt wieder erreichbar f&uuml;r Chartercrews</span></p>

Am letzten Wochenende sind die ersten Crews an den Basen wieder auf Törn gegangen. Wie es funktioniert, worauf Kunden achten müssen

Unglück: 40-jähriger Mini 6.50-Segler gestorben

Plötzlich brach Blaise Bernos an Bord zusammen: Herzversagen und Atemstillstand. Der 40-Jährige trainierte für das Mini-Transat 2021. Er war erstmals nach dem Corona-Lockdown wieder auf dem Wasser. Weiterlesen

Jetzt im Handel: Segler-Zeitung 6-2020

Nach wie vor bestimmt das Thema Corona die (Segel-) Nachrichtenlage. Auch diese Ausgabe wurde wieder aus dem Homeoffice heraus produziert, was inzwischen zur gefühlten Normalität geworden ist. Apropos Normalität: Ein Schwerpunkt dieser Segler-Zeitung wäre normalerweise das Hamburg ancora Yachtfestival gewesen, doch die Veranstalter sahen sich bereits Ende März dazu gezwungen, die In-Water- Boat-Show abzusagen. Eine für die Regattasegler vieler Klassen traurige Meldung ist die Absage der 131. Travemünder Woche, einer der jährlichen Segelhöhepunkte. Und auch die Nordseewoche, Deutschlands große Offshore-Regattaserie, hätte normalerweise einen großen Teil dieser Ausgabe ausgemacht. Die Nordseewoche-Langstrecke Pantaenius Rund Skagen und der Capitell Cup Rund Helgoland finden zwar statt – allerdings nur virtuell, dafür aber für jedermann und kostenlos.

Doch so langsam scheint sich die allgemeine Lage zu entspannen und zu normalisieren. Die Maßnahmen zur Eindämmung neuer Infektionen werden Stück für Stück gelockert und die Segelgemeinde bereitet sich auf die verspätet beginnende Saison vor; in Deutschland hat das große Kranen begonnen. Zwar bleiben uns die Gesichtsmasken im Alltag voraussichtlich noch längere Zeit erhalten, aber immerhin – wir kommen wieder aufs Wasser. Und seien wir mal ehrlich, wo ließe sich besser soziale Distanzierung praktizieren als auf See? Uns ist es als Redaktion wichtig, gerade auch über die positiven Nachrichten aus der Segelwelt zu berichten, die es durchaus gibt. Zwar teilweise hinter den großen Corona-Schlagzeilen verborgen, aber dennoch: Es gibt sie. Zum Beispiel wurde die junge, in wirtschaftliche Schieflage geratene Werft Bente Yachts, die im Februar Insolvenz anmelden musste, gekauft und soll den Betrieb bald wieder aufnehmen. Und auch dies sind tolle Nachrichten: Zwei Segellegenden haben kürzlich ihren 80. Geburtstag gefeiert – Ulli Libor, zweifacher Olympiamedaillen-Gewinner, und Wilfried Erdmann, der wie kaum ein anderer für das Fahrtensegeln steht und Generationen von Seglern geprägt hat.

Ich wünsche Ihnen im Namen der Redaktion viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe und einen schönen Saisonbeginn mit vielen sonnigen Stunden auf dem Wasser. Und niemals zu vergessen: Bleiben Sie gesund!

Nikolas Woeckner

Und so kommen Sie zu Ihrer neuen Ausgabe der Segler-Zeitung:

Die neue RIB-Couture

Wieder Stewards auf den Schleusen in Holland

Auch 2020 werden auf stark befahrenen Schleusen in den Niederlanden die freundlichen Helfer eingesetzt. Sie regeln die optimale Belegung der Kammern, helfen beim An- und Ablegen und geben Tipps. Damit soll der Verkehrsfluss optimiert werden

Befragungen durch den Rijkswaterstaat, dem Betreiber der Schleusen, haben ergeben, dass besonders Wassersportler die Stewards sehr schätzen. Sie vermitteln ein Gefühl von Sicherheit und kümmern sich nach Kräften um die richtige Reihenfolge, wenn es voll wird an der Schleuse. Einen Schleusenknigge für die Niederlande finden Sie hier.

Die Übersichtskarte zeigt, wo und wann die Stewards eingesetzt werden

Die Stewards stehen für Fragen bereit, hören den Funk, können selbst auch mit der Handfunke eingreifen teilweise und nehmen die Leinen an. Sie sind so eine positive Bereicherung für den Wassersport in den Niederlanden. Wegen der vielen „Im-eigenen-Land“- Urlauber wird es erwartungsgemäß in diesem Sommer extra voll auf dem Wasser.

Het bericht Wieder Stewards auf den Schleusen in Holland verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..