Archiv der Kategorie: News

Kieler Woche 2020 bleibt klein aber fein

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer macht deutlich: „‘Segeln plus X‘ lautet in diesem Jahr unser Kieler-Woche-Motto – und dabei bleiben wir. Das aktuelle Konzept basiert bereits auf den Vorgaben, die bis zum 31. August gelten und nun verlängert werden. Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen wird es bei der Kieler Woche ebenso wenig geben wie große Bühnen und Eventflächen.“ Die Kontaktverfolgung werde gewährleistet, ein Hygienekonzept ist in Arbeit.

„Die Kieler Woche 2020 wird klein aber fein. Sie setzt auf digitale Angebote und die Kreativität von ‚KiWo‘-Machern und -Fans. Und wir haben auf jeden Fall auch noch die ein oder andere Überraschung in petto“, so Kämpfer.

Dirk Ramhorst, Organisationsleiter der Kieler-Woche-Regatten, ergänzt: „Bei der Planung der Segelwettbewerbe werden wir keine Kompromisse machen. So werden wir bestehende Obergrenzen bei der Teilnehmendenzahl einhalten und zusätzlich die Verordnungen wie Hygienevorschriften und Abstandsregeln erfüllen. Dennoch deutet sich eine segelsportlich hochrangige Regattaveranstaltung an: Zahlreiche Weltmeister und Olympiasieger haben bereits gemeldet. Und natürlich schauen wir bei den internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr kritisch auf den Status in Ihren Herkunftsländern.“

Mit der Drohne an Bord, Teil 2: Tipps

Drohnen erfreuen sich auch im Wassersport immer größerer Beliebtheit. Wir haben Tipps zusammengestellt und erklären, worauf man achten sollte. Teil 2: Tipps zum fliegen und wie man startet und landet. Mit Quadrokoptern und deren hochauflösenden Kameras sind ungeahnte und völlig neue Perspektiven möglich, seinen Törn in Bild und Video festzuhalten. An Land mit festen, unbeweglichem

Die Juli-Ausgabe von segeln

Die Juli-Ausgabe von segeln ist erhältlich!

  • Elektromotoren: Ernstzunehmende Alternative oder doch nur Spielerei? Plus: 3 Elektroaußenborder im Test!
  • Problemholz Teak: Hochwertiges Teakholz lässt sich kaum noch beschaffen. Was wären Alternativen?
  • Test: Die Sun Fast 3300 – ein schnelles Schiff, das auch auf Törns eine gute Figur macht
  • Reise: Wie wäre es mit einem Törn in der Nachsaison zu den Buchten Mallorcas?

Corona und Wassersport: Die Lage vor Ort II.

Mittlerweile werden nahezu weltweit die Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 gelockert. Auch Wassersport und Bootstourismus sind in vielen Ländern wieder erlaubt. Wie sieht es derzeit in den Häfen rund ums Mittelmeer aus? Per Videochat geben Wassersportler vor Ort Auskunft über die aktuelle Situation.     Viele Bootstouristen und Bootssportler sind derzeit verunsichert, wie es in

World Sailing: Finn-Segler an die Macht – Luca Devoti will Vize-Präsident werden

Luca Devoti ist eine der schillerndsten Persönlichkeiten im internationalen Segelsport. Nun will der Italiener (57) dem Weltseglerverband helfen. Was den Olympia-Silber-Gewinner umtreibt. Weiterlesen

Superyacht “Sea Eagle II”: 3500 qm Segelfläche – Nordsee-Test nach “intelligentem Lockdwon”

Im Januar hatte die weltgrößte Aluminium-Segelyacht „Sea Eagle II“ ihren Horst bei der Royal Huisman Werft verlassen. Nun zeigt die 81 Meter lange Yacht, dass sie auch segeln kann. Der Eigner kommt aus Taiwan. Weiterlesen

Neue Langfahrt-Technik: TÜV-geprüfte Meerwasserentsalzung – 2 l/h mit Quench Sea 

Eine handliche Meerwasserentsalzungsanlage an Bord – welcher Langfahrtskipper hat sich sowas angesichts der salzigen Wasserwüsten um ihn herum nicht schon mal gewünscht? Weiterlesen

Unglück: Bei der Halse am Kopf getroffen – Starbootsegler gestorben

Bei einer ersten Starboot-Regatta nach längerer Pause ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 66-jähriger Steuermann wurde im Sturm vom Großbaum erwischt. Weiterlesen

Schneller Start für Saxdor

Jetzt im Handel: Segler-Zeitung 7-2020

Die Lockerung des Lockdowns, stabile Gesundheit, sichere Arbeitsplätze, die Hoffnung auf soziale Kontakte und die Möglichkeit, endlich wieder segeln zu dürfen: Das sind vermutlich einige der zentralen Wünsche unserer Leserinnen und Leser in diesen sonderbaren Zeiten. Die Entwicklung in Deutschland macht Mut, dass vieles langsam wieder möglich ist – allerdings immer im Wissen darum, dass die Pandemie nicht überstanden ist und wir lernen müssen, mit ihr zu leben. Die katastrophalen Zahlen und Berichte aus vielen Ländern weltweit unterstreichen das.

Auch in Deutschland sind die Folgen der Corona-Pandemie immer noch vielseitig zu spüren. Sie alle erleben es und haben Ihre ganz persönlichen Einschnitte. Für mich ist die Ausgabe 7 die erste in meinen 30 Jahren bei der Segler-Zeitung ohne einen Kieler-Woche-Schwerpunkt. Jahr für Jahr bestimmte die Kieler-Woche-Vorschau die Ausgabe, die im Juni erscheint. Es folgte seit vielen Jahren der Bericht über die Warnemünder Woche, deren Medienpartner wir auch seit Jahrzehnten sind. Doch in diesem Jahr ist die Kieler Woche verschoben, die Warnemünder Woche abgesagt.

Umso mehr zeigt diese Ausgabe, dass es dennoch zahlreiche erfreuliche Nachrichten und Inhalte gibt. So hat Ultramarin die „Bente“ gerettet. In einem Interview mit der Segler-Zeitung erläutert Mitgeschäftsführerin Sonja Meichle die Beweggründe für den Kauf dieser besonderen Marke und die Zukunftspläne für diesen außergewöhnlichen Cruiser. (Seite 10).

Wetterfachmann Dr. Meeno Schrader beschreibt einen ganz besonderen Corona-Effekt: die „Corona“-Sonne. Der Lockdown mit all seinen Negativ-Effekten für Mensch und Wirtschaft hat auf der anderen Seite bemerkenswerte Einflüsse auf die Natur und die UV-Belastung. (Seite 12)

Und trotz des Ausfalls des Regattasports gibt es einige neue Projekte im Seesegelbereich, die dann eben erst 2021 verstärkt ins Rampenlicht rücken. Ralf Abratis hat sie ausfindig gemacht: die „Halbtrocken 4.0“ (Berghorn/Mills 45), die „Imagine“ (Gebrüder Streckenbach/TP52 zusätzlich zur bisherigen X41) und die „Dojo“ (Franke/Archambault 34 zusätzlich zur bisherigen Banner 28). (Seite 70)

Mit der Baltic 500 wurde derweil in Schleswig-Holstein über Himmelfahrt die erste Regatta gesegelt. Zwei Crews mit olympischen Ambitionen in der neuen olympischen Double Hand Offshore Disziplin waren am Start. (Seite 72)

Und für den Fall, dass mal etwas schiefläuft, gibt Eckhard von der Mosel (Kanzlei Ben Tanis/von der Mosel) Tipps, ob der Schaden besser über die eigene Kaskoversicherung oder die fremde Haftpflicht abzuwickeln ist. (Seite 8)

Die Segler-Zeitung bietet also reichlich Informationen, die man allein lesen und hoffentlich bald mit immer mehr Freunden im persönlichen Gespräch wieder teilen kann. Und dann noch etwas in eigener Sache: Mit dieser Ausgabe startet ein Pilotprojekt der Segler-Zeitung mit dem Bayerischen Seglerverband, dessen einzelne Mitglieder ab sofort die SZ kostenlos digital abonnieren können. (Seite 30).

Hermann Hell

Und so kommen Sie zu Ihrer neuen Ausgabe der Segler-Zeitung:

Crewfit+ 180 Pro: Mittelklassen-Weste mit Top-Preis

Crewsaver Crewfit 180 Pro: <p>
	Die neue Rettungsweste von Crewsaver</p>

Die Crewfit-Serie von Crewsaver hat im YACHT-Rettungswesten-Test gut abgeschnitten. Nun haben die Engländer nachgelegt und Details und Ausstattung verbessert

Die neue YACHT classic ist da!

Les Voiles de Saint-Tropez 2019 HR PR_VST19D2_9132

Corona-krisenbedingt einen Monat später als ursprünglich angekündigt, ist ab heute die neue Ausgabe unseres Klassiker-Magazins im Handel