Monatsarchive: April 2016

Wannsee-Pokal 2016 -Bildergalerie

Wannsee-Pokal 2016: Eindrücke des Wannsee-Pokals 2016

Ein Saisonstart wie er mittlerweile wohl zu erwarten war: Hagel, Graupelschauer und allerbeste Laune beim Wannsee-Pokal des VSaW 2016

Stelldichein der Weltumsegler

Hippo Südsee: <p>
	Blauwasser-Traum. Die Roevers w&auml;hrend ihrer Weltumsegelung</p>

Packende Reiseerlebnisse und handfeste Tipps: Erfahrene Langfahrer-Crews laden beim YACHT-Bluewater zum Erfahrungsaustausch ein

Heckverzierung – Joint Venture

PROTOKOLL EINER UNGEWÖHNLICHEN ZUSAMMENARBEIT

Allures 44

Wenn ein Mann offen zugesteht, dass er auf Hinterteile steht, läuft er Gefahr, dass man ihn auf der Stelle mistversteht, weil Achtersteven gemeinhin dem Weiblichen zugeordnet, man allzu leicht als schlüpfrig eingenordet wird.

Ich gestehe meine Sünde, ich habe für beides meine Gründe, weil die Achtersteven von Schiffen mir meine Pfründe, mein Weib mir meine Lebensgründe garantiert – weshalb ich auf beides zu verzichten mich nie verpflichten werde.WEITERLESEN

Die siebte Rio-Fahrkarte ist in Gefahr

Weltcup Hyères 2016 Tag 3: <p>
	Weltcup Hy&egrave;res 2016 Tag 3</p>

Rückschlag für deutsche Nacra-17-Crews: Beim Ausscheidungs-Finale fielen Erichsen/Spitzmann auf Platz 12 zurück. Kohlhoff/Werner sind 24.

Hallberg Rassy 312 – for sale – zu verkaufen – € 28.000.–

SV CHRISTINE HR 312
DSCI1664

Baujahr 1982; Länge 9,42 m, Breite 3,08 m, Tiefgang 1,62 m, Verdrängung 4,90 t
Volvo Penta MD2030-DBT, 28 HK/20,5 KW, Baujahr 2001; ca. 1500 Motorenstunden,
Volvo Faltpropeller (Bronze); Sail Drive;

DSCI1708
DSCI1647

3 Batterien, je 70 Ah, intelligentes Ladegerät “C-Tek”.
1 Großsegel, 1 Normalfock, 1 Genuasegel, 1 Blister mit Strumpf; Rollfock-Vorrichtung: Furlex; Spinnakerbaum,
Bindereff mit Mastwinsch, Niederholer am Großbaum,
Cockpit-Zelt (Kuchenbude)
elektrische Ankerwinsch (Lofrans),
1 CQR-Anker, 16 kg; 40 m Kette (8 mm), 1 Klappanker, 14 kg; 2 x 50 m Ankerleine;
DSCI1325
DSCI1700
DSCI1704
DSCI1726

Windpilot Pacific;
Dinghi “Bombard” für 2 Personen mit Zubehör; Außenborder Mercury 2,5 HK
Raymarine für Pinnenpilot,
2 x GPS Gerät (Shipmate) + (Garmin);
Echolot Raymarine, 2012
Brookes & Gatehouse Instrumente: Windrichtung, Windgeschwindigkeit, Log; Sprechfunkgerät
Mit Pütt und Pann wegen Aufgabe des Segelsports aus Altersgründen
Komplette Pantry mit Porzellangeschirr; diverses Werkzeug; Werkzeug für Bootspflege und Wartung, umfangreiche Bordliteratur (Fachbücher, Belletristik); Bettzeug und Bettwäsche für 3 Personen

Das Boot wird sorgfältig gepflegt und gewartet: jährliche Wartung des Motors, jährliches Streichen des Unterwasserschiffs (Micron Extra rot). Nach der Segelsaison (jeweils drei Monate pro Jahr) steht das Boot stets auf einem bewachten Asphaltplatz.

Seit 27 Jahren in Eignerhand ( 2.Besitzer ), jeweils nur 3 Monate / Jahr im Wasser.

Liegeplatz: Yachthafen der APPA von Chipiona (Cadíz).

Besichtigung ab 09.05.2016, nächster Flughafen Flughäfen in Spanien: Jerez de la Frontera, Sevilla; in Portugal: Faro.
 
PREIS € 28.000.–

Kontakt:
Detlev und Margret Jürgensen
+49 ( 0 ) 5474 585
+49 ( 0 ) 160 721 92 38
majuergensen@t-online.de

On the road again…

IMG_20160429_170503 NaviGerade mal 4 Wochen ist es her, dass ich Nico und Eos in Port Medoc allein gelassen habe und zurück nach Deutschland gefahren bin. Für mich vergingen diese Wochen recht schnell, auf der Arbeit bin ich gut abgelenkt und an den Wochenenden habe ich schon wieder Besorgungen gemacht für Eos. Ab und zu konnten wir skypen, aber es ist natürlich trotzdem nicht das Gleiche.
Manchmal hat Nico so viel an einem Tag erlebt, dass er es gar nicht alles in der kurzen Zeit erzählen konnte. Zum Glück ist es nur eine absehbare Zeit und jetzt kann ich erst mal für eine Woche wieder mit an Bord. Vorher liegen allerdings erstmal 1257 Kilometer dazwischen. Diesmal versuche ich es ohne Übernachtung.
Der Modus ist startklar, alles gepackt und Musik zum munter bleiben (nach dem Motto: sing along and stay awake) ist vorbereitet, jetzt heißt es: Früh ins Bett, früh los und gut ankommen :-)

Kieler Woche: 100 Starter zur Junioren-WM im 470er erwartet

Die JWM in Kiel ist für Malte Winkel/Matti Cipra einfach der perfekte Abschied aus dem Juniorenbereich der 470er. © Marina Könitzer

Ein Highlight der Kieler Woche (18. bis 26. Juni) ist die Junioren-Weltmeisterschaft in der olympischen 470er-Klasse, die vom 22. bis 26. Juni ausgetragen wird. Weiterlesen

Zuwachs bei den bootstouristischen Informationen des ADAC

Bootstouristische_Informationen_alle_verkleinert

Bootstouristische Informationen BTI

Wie bereits im Februar 2016 angekündigt sind ab sofort die Länderinformationen für Spanien und Frankreich sowie die Revierführer Südliche und Mittlere Ostsee und Brandenburger und Berliner Gewässer verfügbar.

Skipper erfahren in den Länderinformationen, welche Nachweise und Dokumente sie mitnehmen müssen, welche Ausrüstung sie benötigen und welche Verkehrsvorschriften für Sportboote gelten.
Die Revierführer beschreiben nicht nur Häfen, Marinas und Bojenfelder. Sie weisen auch auf Revierbesonderheiten sowie Wind- und Wettereinflüsse hin und heben die ADAC-Stützpunkte hervor, die viele Vorteile für Clubmitglieder bereithalten. Zusätzlich verweisen QR-Codes auf die detaillierten Beschreibungen im ADAC-Marina-Portal.

Nachstehend die Aufstellung aller derzeit verfügbaren bootstouristischen Informationen:

Länderinformationen:
BTI DK 10,  Dänemark
BTI   D 10,  Deutschland
BTI    F 10,  Frankreich
BTI    I  10,  Italien
BTI HR 10,  Kroatien
BTI NL 10,  Niederlande
BTI   E 10,   Spanien

BTI 21, Mit dem Bootsanhänger durch Europa

Revierführer:
BTI     I 300, Italienische Adria
BTI HR 300, Kroatische und Slowenische Adria
BTI 305,       Westliche Ostsee
BTI 306,       Südliche und Mittlere Ostsee
BTI 308,       Mecklenburgische Seenplatte
BTI 309,       Brandenburger und Berliner Gewässer

Alle  gedruckten TourSets sind in den ADAC Geschäftsstellen erhältlich oder können per E-Mail sportschifffahrt@adac.de angefordert  werden.

Neueröffnung in Svendborg

Danmarks Museum for Lystsejlads: Danmarks Museum for Lystsejlads

Am 1. Mai um 14 Uhr öffnen die Betreiber von »Danmarks Museum for Lystsejlads« nach dem Umzug von »Valdemars Slot« erstmals die Tore

THE TRANSAT: Start am Montag – älteste Einhandregatta über den Atlantik in Neuauflage

Transat, Atlantik, Einhand

Für Solo-Segler die „Mutter aller Regatten“: 1960 von den Legenden Sir Francis Chichester und Blondie Hasler ins Leben gerufen, bringt THE TRANSAT (vormals OSTAR) eine feine Auswahl der renommiertesten Hochsee-Regattasegler an den Start. Weiterlesen

Antarktis – auf Shackletons Spuren

Shackleton-Expedition: Spurensuche in der sommerlichen Antarktis

Ein abenteuerlicher Törn in einem Extremrevier inmitten von Sturm, Eis und Schnee. Eine Crew auf Spurensuche, 100 Jahre nach Shackleton

Maremüritz feiert Grundsteinlegung mit eindrucksvoller Lichtinstallation

Waren (Müritz), Unter dem Motto „Licht lockt Leute“ feiert das Maremüritz Yachthafenresort & SPA seine Grundsteinlegung mit einer eindrucksvollen Lichtinstallation des Düsseldorfer Künstlers Bernd Spiecker. Geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft können sich am 19.05.2016 über den Fortschritt des Projekts informieren und die außergewöhnliche Lichtkunst erleben. Von Freitag, den 20.05. bis Sonntag, den 22.05.2016 ist diese auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Bürgerinnen und Bürger sowie Interessierte können die 24 Lichtbänke auf dem Grundstück des Maremüritz Yachthafenresort & SPA bestaunen. Im Anschluss werden diese dauerhaft im Schlosspark des nahegelegenen Schlosshotel Fleesensee aufgebaut und bereichern somit die Umgebung.

Grundsteinlegung des neuen Luxushafenprojektes mit 184 Wohneinheiten und 150 Liegeplätzen in Waren (Müritz)

Grundsteinlegung des neuen Luxushafenprojektes mit 150 Liegeplätzen in Waren (Müritz).

Bernd Spiecker: Kunstwerke aus Licht und Farbe 

Mit seiner Aktion „P.H.A.S. – Please have a seat – Bitte nehmen Sie Platz“ begeisterte der Lichtkünstler Bernd Spiecker bereits Tausende Menschen auf der ganzen Welt – etwa in London, Berlin, Jerusalem und Istanbul. Anlässlich der Grundsteinlegung des Maremüritz Yachthafenresort & SPA bereichern die beleuchteten Parkbänke nun auch die Uferpromenade der Müritz und lassen sie in farbenfrohem Glanz erstrahlen. Dieungewöhnlichen Kunstobjekte versteht der Künstler als Ort der Kommunikation und der Verständigung. „Mit meiner Kunst möchte ich Menschen dazu animieren, innezuhalten
und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die beeindruckende Kulisse zweier malerischer Seen ist hierfür genau der richtige Ort“, freut sich Spiecker. Dank per Funk steuerbarer LED-Lichttechnik wechseln die Bänke auf Wunsch die Farbe – und wecken so, teils unbewusst, unterschiedliche Assoziationen und Stimmungen. „Das farbige Licht emotionalisiert die Menschen – und jeder ist neugierig, wie es ist, auf Licht zu sitzen“, sagt Spiecker.

LIM investiert erneut in Region Mecklenburg-Vorpommern

Die Grundsteinlegung am Ufer der Müritz ist ein weiteres Bekenntnis der Düsseldorfer
Investoren Kai Richter und Jörg Lindner als Geschäftsführende Gesellschafter der Lindner
Investment Management GmbH (LIM) zum Wirtschaftsstandort Mecklenburgische
Seenplatte. Seit 2015 ist die LIM Eigentümer und Betreiber des Hotel- und Sportresort
Fleesensee. „Durch das Maremüritz Yachthafenresort & SPA wird der Tourismus in der
Region um eine Attraktion reicher“, erklärt Kai Richter. Gemeinsam mit institutionellen
Investoren investiert die LIM mehr als 40 Millionen Euro in den Bau des Projektes. Es
entstehen 184 Ferienwohnungen mit einer Größe zwischen 55 bis 169 Quadratmeter
sowie ein eigener Hafen mit 150 Liegeplätzen, eigener Hafengastronomie und einer
Wellness-Oase. Der Betrieb der Anlage am größten terrestrischen Nationalpark
Deutschlands nach Fertigstellung im Herbst 2017 wird über das Schlosshotel Fleesensee
und die SPAworld Fleesensee gemanaget und an einen ständig wechselnden
Personenkreis touristisch vermietet.

Die Lindner Investment Management GmbH mit Hauptsitz Düsseldorf ist eine
eigentümergeführte Unternehmensgruppe mit den Geschäftsbereichen Investment,
Development und Asset Management. Gegründet 2006 legt die LIM den Fokus auf die
Neupositionierung von renditestarken Hotel- und Touristikimmobilien. Diese werden
optimiert und nach Restrukturierung wieder am Markt platziert. Weitere Informationen unter http://limg.eu.