Knotenkunde: Der Augspleiß

Jeder will ihn, kaum einer kann ihn: So wird er gemacht

Ob für ein festes Auge an einem Festmacher, zur Befestigung der Fenderleinen am Fender oder für Augen in Fallen – der Augspleiß ist der ultimative Nachweis seemännischen Handwerks. Doch er geht nicht so einfach wie mancher Knoten. Deshalb zeigen wir sehr ausführlich, wie er in geschlagenem Tauwerk gemacht wird.

Dieses Video stammt aus der audiovisuellen Anleitung „Knoten und Spleißen“. Die ist erhältlich als Buch & DVD oder als Film- Download.

Will ich haben

Und Spleißwerkzeuge findet man übrigens hier:

Vielleicht auch interessant?

6 Kommentare zu Knotenkunde: Der Augspleiß

  1. Richard Z. sagt:

    Super erklärt! Sitzen in der Algarve mit ein paar neuen Festmachern und ruck zuck waren die Augen drin. Sieht auch noch recht ordentlich aus, dafür, dass es das erste mal war… Herzlichen Dank.

  2. Jan H. sagt:

    Sehr gut erklärt, vielen Dank.
    Interessant wäre die Variante mit 4-fach Tauwerk – da bin ich am verzweifeln.
    Vielleicht hat jemand eine brauchbare Anleitung?

    Beste Grüße
    Jan

  3. Björn sagt:

    Hallo,

    die Anleitung ist wirklich spitze! Danke.
    Gibt es denn auch eine (brauchbare) Videoanleitung zum spleissen eines Netzes?

    Gruß

    Björn

  4. Karlo V. Andersen sagt:

    Auch von dänemark kommt eine grosse Anerkennung. Wo kann ich die wideos kaufen?

  5. Felix Neugebauer sagt:

    Sehr gut! Ich habe mir in Hamburg bei er „Boot 2011“ nach dem Vortrag von Herrn Friedl auch sein Buch gekauft. Die Audivisuelle Anleitung ist für mich verständlicher als das Buch.

    ……Handbreit………….Felix Neugebauer

  6. Ich bin begeistert, wie deutlich man einen solch komplizierten Vorgang darstellen kann … Anerkennung …

Kommentar?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.