Archiv der Kategorie: News & Blogs

SR Interview: Erfolg der J/70 – 750 Boote, 75 in Deutschland – Das optimale Crewgewicht

Segel-Bundesliga

J Boats Händler Bo Teichmann von der Mittelmann’s Werft in Kappeln, erzählt vom märchenhaften Aufstieg der J/70. Zur Kieler Woche werden schon 35 Boote erwartet. Weiterlesen

Read more

Volvo Ocean Race: Dongfeng verliert 80 Meilen – Rennen um Etappensieg wieder spannend

Ein Windhauch beschleunigt Alvimedica in der Bay of Bengal. © Amory Ross/Team Alvimedica/Volvo Ocean Race

Beim Volvo Ocean Race hat Dongfeng seinen 106 Meilen Vorsprung wieder verloren. Die Verfolger sind in Schlagdistanz obwohl auch sie in der Gegenströmung zurücktrieben. Gibt es einen Neustart? Weiterlesen

Read more

boot-Premieren IV: Bente 24

Bente 24: <p><br />
	Bente 24</p>

Mehr als nur ein neuer Kleinkreuzer: Das Projekt Bente 24 nimmt Gestalt an. Auf der Messe wird der Prototyp gezeigt – und viel beachtet

Read more

finding the groove

Have so many posts and subjects that pops up in my mind that I think of writing about here but priority has lately been to find my position in this new hometown. It still feels better for each day and I have this very strong feeling that this move was the best thing that could have happened in life right now. Combining work out, work, good food and plenty of sleep is pretty much what my days look like currently. I am so thankful that my good old Swedish friend Jonas introduced me/us to the idea of moving here, and it is in one of his properties in Downtown Miami that I am planning to open a little place. A place of good, healthy food, music and great vibes. Something of an extension of all what I love and believe in.
With respect to the content of my previous post, I am more convinced than ever that it is so important to cut through the nonsense and instead wholeheartedly absorb and nurture the healthy opportunities one have been given in life. Workout-wise, it means that there’s no need for me to not be in the best shape that I can, when relatively speaking, it is so easy to make it happen. Hence I’ve again made physical activity a routine as common as eating breakfast. 
Work-wise, I am pouring all what I can from my soul, heart and mind into creating a job and life situation that is ideal for myself. My intention is to build something that I can be genuinely proud of from the bottom to the top, while also giving back and offering something of value and joy to others. Both of these goals require plenty of dedication obviously, but it is relieving somehow to know that, really, it is only my hard work and clear focus that is needed for me to achieve exactly that what I am envisioning. With all what life has taught me thus far, I feel the time is right to raise the bar a notch and work on making some of my greatest dreams come true. My first superficial goal, is to bring this ol’ body into a better shape than it has ever been before. Let’s do this now!

Read more

SR Interview: So liegt es sich in Bente 24 – Alex Vrolijk erklärt das Innenleben des Neubaus

Bente 24 auf dem Messestand in Düsseldorf

In drei Monaten zum Boot auf der boot. Bente 24 von judel/vrolijk ist in kürzester Zeit real geworden. Konstrukteur Alexander Vrolijk erklärt im Interview, wie es sich in dem Schiff lebt. Weiterlesen

Read more

EYOTY 2015: Das sind Europas Beste

Die Sieger 2015 auf der boot: Die Sieger 2015 auf der boot

Auf der boot Düsseldorf wurden im Rahmen der Flagship Night die fünf Siegeryachten gekürt. Hier noch einmal alle Gewinnerinnen im Überblick

Read more

SR Interview: Warum der Pogo 3 mit dem markanten Vorschiff 0,5 Knoten schneller segelt

Pogo 3

Der neue Mini 6.50 Pogo 3 ist eines der auffälligsten Boote auf der boot in Düsseldorf. Oliver Schmidt Rybandt erklärt die Vorteile und Besonderheitendes ungewöhnlichen Designs. Weiterlesen

Read more

Vorentscheidung in der Malakkastraße?

Volvo Ocean Race: Kartenstudium bei Abu Dhabi Ocean Racing: Die Passage der Malakkastra&szlig;e wird anspruchsvoll

Das chinesische Boot Dongfeng Racing konnte den Vorsprung aus dem Bengalischen Golf mitnehmen und führt in der Malakkastraße deutlich

Read more

14 Footer WM: Aussies beim Heimspiel von England dominiert – Borkenstein/Dietrich 12.

14 Footer Worlds

Bei der 14 Footer Weltmeisterschaft im australischen Geelong segelten die britischen Europameister Truswell/Pascoe so überlegen, dass ihre Konstruktion genau in Augenschein genommen wurde. Weiterlesen

Read more

Fliegende Katamarane vor Kiel

GC 32 Racing Tour: GC 32 Racing Tour

Premiere vor Kiel: Die GC32 Racing Tour macht 2015 Halt in Kiel. Vom 30. Juli bis 2. August sind die Geschosse auf der Innenförde zu Gast

Read more

boot-Premieren III: Flyer 33

Flyer 33: Flyer 33

Ein wahrer Leckerbissen für das Auge. Flyer Yachts aus Holland ist ein Newcomer auf dem Markt und zeigt einen feinen Daysailer von Dykstra

Read more

Wiedersehen mit Funchal

madeira_072

Seit gestern Abend liegen wir in der Marina Funchal und sind damit zum ersten Mal in einem Hafen, den Johannes schon 2005 auf seiner ersten Reise besucht hat. Für Johannes eine ganz besondere Erfahrung, denn manches hat sich verändert, vieles ist aber auch noch so, wie er es von damals in Erinnerung hat. Meine Erwartungen an die Marina waren recht gering, denn in vielen Revierführern wird sie gar nicht mehr gelistet und von etlichen Seiten wurde uns von dem Hafen abgeraten (zu dreckig, zu unruhig, zu überfüllt …). Im Vergleich zu Quinta do Lorde mag das wohl auch stimmen. Dort braucht man nun wirklich nicht zu befürchten, dass man auf dem Weg zur Toilette von den allgegenwärtigen Touri-Fängern zu einer Walsichtungsbootfahrt genötigt wird. Aber während wir es in den letzten Tagen in Quinta do Lorde sehr ruhig hatten, spürt man in Funchal halt das Leben. Dieser Hafen wirkt auf mich authentisch und hat irgendwie Hand und Fuß. Wir liegen an einer sehr exponierten Stelle direkt an der Hafenmole, den ganzen Tag über schlendern Touristen an der “Maverick” vorbei. Ganz oft kommen wir dabei sehr nett ins Gespräch, werden gefragt, woher, wohin … Und was die Toiletten angeht, vor denen wir so gewarnt worden sind: Wir hatten es schon wesentlich schlimmer auf dieser Reise. Nein, ich mag Funchal wirklich sehr!

Eigentlich wollten wir nach Calheta im Westen der Insel verholen, denn die Marina hat uns sehr gut gefallen, als wir dort mit dem Auto waren. Direkt gegenüber gibt es zum Beispiel einen Supermarkt, ein unschlagbarer Vorteil für die Vorbereitung unserer Atlantiküberquerung. In Quinta do Lorde gibt es nur ein Supermärktchen, das zumindest außerhalb der Saison keine frischen Lebensmittel bereithält. Funchal ist da eine Steigerung, aber auch hier werden wir einige Kilometer zurücklegen, bis wir alles an Bord haben. Das Beste an Calheta wäre der Sandstrand direkt neben der Marina gewesen. Als wir uns dann aber per Email erkundigt haben, ob es in dem Hafen auch Internet gibt, damit Johannes seinen Artikel in die Redaktion schicken kann, antwortete man uns, dass für uns kein Platz in der Marina sei. Kaum zu glauben, schließlich ist gerade Nebensaison und als wir vor nicht mal einer Woche dort waren, war der Hafen nahezu ausgestorben …

Also dann doch Funchal, wo man für unsere kleine “Maverick” auch ohne empfohlene Reservierung ganz unkompliziert noch einen Platz hatte. Vor allem ist die Marina deutlich günstiger, wir sparen fast 10 Euro täglich gegenüber Quinta do Lorde, bei der wir sogar 30 Prozent TO-Rabatt bekommen haben. Während unserer Abwesenheit war der Mehrpreis gut investiertes Geld, denn wir wussten unser Schiff sicher und haben zwischendurch sogar einmal Fotos per Email bekommen. Auf die ganze Zeit gemessen klafft nun aber ein dickes Loch in der Reisekasse und wir freuen uns auf die Regionen, in denen wir endlich bequem ankern können. Funchal ist dafür nicht mehr vorgesehen.

madeira_073

Auf dem Weg nach Funchal konnten wir auch die Segelbilder für die YACHT aufnehmen. Ganz schön viel Arbeit, ein gutes Foto zu bekommen. Johannes hat mich im Schlauchboot ausgesetzt und ist etliche Male an mir vorbeigesegelt. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack von dem Ergebnis:

madeira_074

Witzigerweise konnte Blogleser Björn beim Anflug auf die Insel zufälligerweise dieses tolle Foto von unserem Fotoshooting machen. Das Weiße über dem Triebwerk ist Johannes mit der “Maverick”, der aufgeschäumte Meeresstreifen rechts daneben bin ich im Dingi.

mav_luft2

Cati

Read more