Archiv der Kategorie: News & Blogs

Meeresverschmutzung: VOR-Teams berichten von treibenden Müllhalden

"Der Ozean ist ein riesiger Mülleimer" sagt Michel Desjoyeaux im VOR-Video treffend © VOR

Dass Millionen Tonnen Plastik in den Ozeanen treiben, ist längst bekannt. Nur wird erstaunlich wenig dagegen unternommen. Jetzt melden sich imageträchtig die VOR-Teams zu Wort. Ein Lichtblick! Weiterlesen

Read more

Quadratisch, hanseatisch, gut!

0313_boendieck_077

Der frühere YACHT-Illustrator Hinnerk Bodendieck zeigt in seiner Ausstellung “Imquadrat” aktuelle Werke in der Hamburger Galerie Elbchaussee

Read more

Volvo Ocean Race: Falschfahrer im Verkehrstrennungsgebiet – Abu Dhabi fordert Strafe

Volvo Ocean Race

Während bei der siebten Etappe des Volvo Ocean Races Brunel die Führung übernommen hat, gibt es Diskussionen um die mögliche Missbeachtung einer Verbotszone von drei Teams. Die Jury ermittelt. Weiterlesen

Read more

Der Kampf um Friedrichskoog

Friedrichskoog Kutter Hafen Museum  2014 STM_bz_stm13_zoe-5512

Die Gemeinde Friedrichskoog und eine Bürgerinitiative haben gegen die Schließung des Landeshafens geklagt – und in erster Instanz verloren

Read more

Über die Unterschiede bei Bootstests

P1010577

Vier Tester hatten wir an Bord. Vier mal herrschten andere Bedingungen. Aber nicht nur das Wetter entscheidet bei Tests. Weiterlesen

Read more

Schlimmer geht immer

Gestern auf dem Weg die Flensburger Förde hinaus frischte der Wind immer weiter auf und die Wellen nahmen schnell an Höhe zu. Das liegt wohl auch an der Lage und der damit verbundenen Düse. Mir war es egal,denn ich hatte mir so etwas schon gedacht und war sowieso auf Krawall gebürstet. Außerdem finde ich es immer wieder beruhigend auch in solchen Situationen unterwegs zu sein und das Boot im Griff zu haben. Im 2.ten Reff macht “La Mer” eigentlich alles mit, aber es waren doch sieben lange Kreuzschläge und am Ende ein paar Stunden nötig um die 12 Meilen zu abzureißen. Bei der Welle und dem Strom in die Förde auch kein Wunder. Aber aufgeben zählt nicht, auch wenn ich von allen unter Motor überholt wurde. Nur noch ums Kap und dann mit halbem Wind Kurs Alssund. Seit Stunden regnet es ununterbrochen, selbst mein T-Shirt ist schon nass. Schlimmer kann es ja nicht mehr werden, dachte ich mir. Und prompt legte der Wind so zu, wie ich es nie vorher erlebt hatte. Am Ende hatte ich  nur noch ein Stück Fock in Badehandtuchgröße stehen und krängte trotzdem um 30 Grad. Zum ersten Mal hörte ich das berühmte Tosen des Sturmes. Unheimlich, aber auch großartig sich dem Wind zu stellen. “La Mer” hielt die Höhe bei guten 5 Knoten, kein Grund zur Sorge. Wie wild schlingerte ich mit dem bißchen Fock quer zu den Wellen, die das Boot zusätzlich auf die Seite drückten. Aber das Boot machte alles mit und es tat gut einmal auszuprobieren was möglich ist. Denn wenn man seine Skala des Schreckens nach oben erweitert hat, fühlt sich alles vorher erlebte später harmlos an. Ja ja, ihr lacht. Ihr, die schon Schlimmeres erlebt habt. Alle anderen vielleicht auch nicht. 
Heute ging es dann weiter in die Dyvig, wieder gegen enorme Windböen und weisses Wasser. Machte mir nun heute nichts mehr aus, hatte ich ja gerade Schlimmeres erlebt. Und so lässig  fuhr ich mir dann ich dann beim Anlegen in einer Riesenbox bei brutaler Böe einen Festmacher in den Propeller. Man lernt eben nie aus. Schlimmer geht es wohl kaum noch, dachte ich mir, als das Boot endlich fest lag und ich erstmal zu Beruhigung in der Plicht saß, bevor ich weitere Dummheiten mache. Doch dann sehe ich, wie ein Segelboot ein anderes Boot einschleppt, dem ebenfalls ein Tampen von der Bugklampe in der Schraube hängt…nur fehlt diesem Boot auch noch der gesamte Mast. 
Schlimmer geht immer…der Wind soll heute auch vor der deutschen Ostseeküste ziemlich gewütet haben. Und ich frage mich gerade, ob ich morgen Vormittag bei 10 Grad Wassertemperatur  schwimmen gehen sollte. Der Neoprenanzug liegt leider trocken in der Garage. Na mal sehen, was sich morgen noch so ergibt. Zwei 5 Kronen Stücke für die warme Dusche danach liegen jedenfalls schon bereit.

Read more

Diskussionen um Hafenneubau am Darß

Prerow: So sieht der geplante Landeshafen in der Animation aus

Auch nach der Entscheidung um den Ersatz für den Nothafen Darßer Ort besteht Gesprächsbedarf – Verbandsfunktionär spricht von „Missgeburt“

Read more

Schweinswale jetzt per App melden

Schweinswal Ostsee 2012_20120404_Seashepherd_Schweinswal_10

Flippers kleine bräunlichen Brüder zählen zu den gefährdeten Arten. Segler bekommen sie jedoch manchmal zu Gesicht – und sollten sie melden

Read more

Das Wimbledon des Segelsports kämpft

Kieler Woche: <p><br />
	Kieler Woche Vorschau 2015</p>

Für Olympia soll die Kieler Woche wieder werden, was sie immer war: die weltgrößte Regatta. Nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ

Read more

Orkan-Regatta hat Konsequenzen

Spannende Duelle bei Traumwetter:: <p><br />
	Spannende Duelle bei Traumwetter:</p>

Die Ereignisse im Orkan der Edinburgh-Regatta vor zwei Jahren haben zu einer Verschärfung der Sicherheitsbestimmungen geführt

Read more

Eingemacht und Eingemachtes

20150518

Zwei sitzen fest

Ich muss die Situation mal kurz festhalten. Wir wollten eigentlich… Jaja… Eigentlich NUR mal kurz durch den Trollfjord um zu sehen, ob der was ist. Dann war das der neue Schwimmsteg vor dem kleinen Wasserkraftwerksgebäude mit der aufdringlichen Einladung doch mal festzumachen. Sonst. Kein Schwein hier. Ab und an kommt mal nen Aussichtsboot und wir werden geknipst. Dann so nen Hurtigrutenboot. Wir werden geknippst. Aber das war es auch schon. So wollten wir nur eine Nacht bleiben, bis Arved meinte: „Micha, da ist ne Steckdose in der Toilette. Ein Wasserschlauch ist auch da.“ Also erst mal ran. Strom ist ja genug da vom Kraftwerk. Da kann man doch nicht nein sagen, wenn man grade keine Gäste und ein lange ToDo Liste hat. Die LunaWLANnet hatte ich bisher noch gar nicht angeschaltet. Da fällt mein Blick auf das Schild am Häuschen: Internett, SSID und Kennwort. „Ich glaub ich werde verrückt. Ich messe mal eben. 6Mbit/s für uns ganz alleine. Ohne Limit. Na. Ob wir hier so schnell wieder weg kommen?“

To Do Liste raus. Spotify Musik an und los geht es. Der Anker wird optimiert. Der KONG Wirbel verklemmt sich immer beim Einholen des Ankers. Da kommt noch ein dicker Schäkel rein. Besser. Aber noch nicht perfekt. Von den 80 Metern Kette lagern wir 30 Meter außerhalb des Kettenkastens, damit es keinen Ketten-Berg mehr beim reinholen gibt. Problem ist auch gelöst. Kein zweiter Mann muss mehr in die Segellast um die Kette zu legen. Schlussendlich installiere ich endlich die Funksteuerung für die Winsch. Halb gelöstes Problem. Leider hat die Elektronik eine Macke. Hochziehgen geht. Runterlassen nur mit Fußschalter. Kann ich grade im Moment mit leben. Ist eh mehr eine Einhandseglernotwendigkeit die Ankerwinde aus dem Cockpit fernbedienen zu können.

Weil mal wieder die Sonne scheint und der Himmel blau ist packen wir den Gennacker raus. Der ist zwischenzeitlich von Carsten@Holm Segel repariert und wir hatten bisher noch nicht die Gelegenheit diesen mal in Augenschein zu nehmen. Heute ist der Tag um das zu tun. Carsten hat ganze Arbeit geleistet: “Gut gemacht Carsten.“ Der Sack bleibt direkt an Deck stehen. Ich zeige Arved wie man den 220qm Lappen setzt und wieder runter holt. Werden wir bestimmt in den nächsten Wochen brauchen. Es wird sommerlich in Nordnorwegen. Tagsüber liegen die Temperaturen deutlich über 12 Grad.

 


Mitsegeln auf der MARLIN? Am 22.5.15 – Letzter Aufruf: Ab Bodoe kannst Du mitsegeln in den Lofoten und eventuell weiter nach Spitzbergen. Im Juni kannst Du Spitzbergen mit uns erkunden. Plätze sind noch frei… www.sy-marlin.de/mitsegeln AIS Life schaust Du hier. Was und wie viel Tracking über das AIS Netz bringt. Der direkte Link auf die AIS Meldungen der MARLIN MARLIN on AIS Life! Du willst selber einen AIS Transponder um die Position Deines Bootes über das Internet zu sehen? LUNATRONIC hat den besten AIS Transponer als eigenständiges System

 

 

Read more

Freerunner: Kunststücke an Bord von Brunel Racing

Brunel, Freerunner

Was ist mit Bouwe Bekkings Vorschiff-Crew los? Da wird so ausgiebig gehüpft, dass man meinen könnte, das Deck wird weich. Gibt es etwas zu feiern? Weiterlesen

Read more