Archiv der Kategorie: News & Blogs

Tak for Torsk.

Weil es so gut ankam, und weil heute noch ein Angler ankam, der zu viel Dorsch gefangen hat, gibt es direkt das nächste Fischrezept hinterher. Dorschfilet mit Spitzkohlpüree. Dem schlechten Wind und den Gewittern sei Dank. Eigentlich wollte ich ablegen. Dann kam kein Wind aus der falschen Richtung , einige Gewitterfronten angerauscht und vorm Wetter flüchtend […]

Read more

Wilder als so wird es nicht….

…sagt mein Aland Handbuch meinen heutigen Naturhafen Stegskär. Hier liegt das offene Meer vor der Tür und deswegen bin ich heute Nacht hier. Morgen früh geht es dann zurück nach Schweden, denn der Wind passt mit SO-S 3-4 hervorragend. In dieser Bucht war ich vor einigen Tagen schon einmal, sie ist durch ihre Lage ganz am Rande des Archipels einfach perfekt für den letzen Abend auf den Inseln. Am 31.7. landet Merih in Stockholm, dann segeln wir gemeinsam für 3 Wochen in den Stockholmer Schären. Das tut meiner einsamen Seele sicher gut. Ich muss morgen dann mal überlegen, wo ich sie am besten an Bord nehmen kann. Aber heute heisst es erstmal Abschied nehmen…

Read more

EM-Titel Nr. 13 für Tornado-As Gäbler

Roland und Nahid Gäbler: Roland und Nahid Gäbler im Tornado erfolgreich

Roland und Nahid Gäbler bleiben als gemischtes Doppel in der Ex-Olympiaklasse Tornado unschlagbar, gewannen die Mixed-EM vor Travemünde

Read more

Knarrblog: Das war die 12mR WM auf “Trivia” – Männertörn auf hohem Niveau

Die Trivia Crew bei der Arbeit. © Martinez Studio

Eine erfolgreiche und spannende Woche auf “Trivia” bei der 12mR WM vor Barcelona fand ihren Höhepunkt am Flautentag. Erstaunlich, was manchmal so an Bord gequatscht wird. Weiterlesen

Read more

Auf dem Weg ins Hoch

20140726

Kurs auf die Biskaya

531 Seemeilen haben wir in den ersten drei Tagen abgesegelt, mehr als ein Viertel der Strecke bis nach Flensburg. Zu glauben, dass es nun so weitergeht, wäre albern, aber ein gutes Gefühl ist es. 3 Tage Hochgeschwindigkeit am Rande des Tiefs, jetzt kommt das Hoch. Mit dem Hoch kommen weniger Wind, weniger Speed, aber auch weniger Wolken. Das Leben an Bord wir ruhiger, langsamer, die Musik im Cockpit wird lauter aufgedreht und auch wenn alle irgendwie ein bisschen jammern, dass wir keine 8 Knoten mehr fahren, genießen sie doch die Ruhe. Frühstück mit frischgebackenem Roggenbrot am Tisch, zum Mittagessen Salat zu den Nudeln und Gabeln, keine Schalen mit Eintopf und Löffeln. Bei Schwachwind darf auch Gustav, der Autopilot wieder mitspielen, denn mit dem Wind ist auch die Welle verschwunden und bei Responselevel 2 hört man den Autopiloten fast überhaupt nicht. Lars durfte schon viermal die Runde übers Deck laufen, die Delfine, die neugierig an Backbord mitgeschwommen sind, haben ihn allerdings nicht interessiert.

Bei dem schönen Wetter liegt auch keiner tagsüber für ein Schläfchen in der Koje, Zeit für ein Crewfoto mit Segeln bevor der Wind komplett einschläft. Wobei, ein paar Stunden Motoren heute Nacht wären gar nicht so verkehrt, heißes Wasser zum Duschen für Mensch und Hund, das hätte was.

Noch 1235 Seemeilen Luftlinie bis Flensburg.

Read more

Moth Worlds: Nathan Outteridge bester High-Speed-Segler der Welt

Moth Weltmeister Outteridge

49er Olympiasieger und Artemis Steuermann Nathan Outteridge ist zum zweiten Mal Moth Weltmeister geworden. Nach 14 Rennen hatte der Australier im 132 Boote Feld einen Vorsprung von zehn Punkten. Weiterlesen

Read more

Nacktsegeln: Französische Nachwuchs 49er Stars ziehen blank für Facebook Fans

49er Segler nackt

Nacktsegeln macht Schule. Nach Anna Tunnicliffe und James Spithill sind nun auch die französischen 49er Segler Emile Amoros und Brewal Nael ausgezogen um sich auf dem Wasser auszuziehen. Weiterlesen

Read more

Was sind eure Traumziele?

 Auch während meiner Traumreise träume ich schon von wieder weiter. Irgendwie gehen mir da die Ideen nicht aus. Mich würden wirklich sehr auch eure Traumziele und Reisen interessieren, vielleicht auch um neue Anregungen zu erhalten. Hier ist meine Liste der Traumziele:

- Ein Segelboot chartern um Key West und auf den Seychellen
- Mit dem Motorrad in die wilden Regionen Russlands (speziell Kamtschatka), Sibiriens und der Mongolei
http://de.wikipedia.org/wiki/Kamtschatka
- Besuch der Südstaaten USA mit Nashville, Memphis, New Orleans und den Swamps von Louisisana
- Mit dem Motorrad rund ums Mittelmeer. Ein uralter Traum von mir…aber wenn man sich die Länder ansieht, gerade die im Nahen Osten, wird der wohl unerfüllt bleiben. Speziell die Ein- und Ausreise Israel, Syrien, Libanon dürfte zur Zeit etwas schwierig sein, wenn man da einfach so angeknattert kommt. Eventuell sollte ich so etwas mal als politisches Zeichen mit entsprechenden Sponsoren machen?

- 3 Monate in San Francisco leben und arbeiten
- Und immer wieder nach Italien, egal wie und wohin

Read more

Hitzerekord aud den Alands

Ich habe gerade erfahren, das die letzte Woche die Wärmste seit 50 Jahren auf den Aland Inseln war. Da bedanke ich mich doch einmal herzlich bei Petrus!! Hätte ja auch die stürmischste sein können….

Read more

Was ich am Segeln liebe

 Die perfekten Segelmomente sind für mich immer jene, in denen ich gar nichts machen muss. Wenn also die Segel perfekt stehen, das Boot im Gleichgewicht ist und der Autopilot nur selten korrigieren muss und diese einmalige Segelstille entsteht. Wenn dazu dann noch dezent die richtige Musik läuft  (habe hier unerwartet loungigen und alten Jazz als Favorit) und ich mich frei an Bord bewegen kann – ob nun auf dem Vordeck sitzend, im Cockpit lesend, träumend, oder einfach nur stehend die Landschaft geniessend – bin ich genauso wie das Boot mit mir und der Welt im Gleichgewicht. Und das Gefühl mich einfach und ohne Anstrengung um die Welt pusten zu lassen ist einfach genial. Für mich vergleichbar mit langen Talabfahrten beim Skifahren (jaja!), denn auch hier muss ich kaum etwas tun, ausser mich einfach hinabgleiten zu lassen. So als würden die Naturgesetze irgendwie nicht mehr gelten. Segelfliegen muss auch ähnlich sein und die gleiche Faszination hat wohl auch das Tauchen….

Das führt dazu das ich eigentlich kaum am Ruder stehe. Beim Motoren sowieso nicht und beim Segeln nur an der Kreuz oder bei schaukeligen raumen Kursen, da dann Sindbad (mein Autopilot) nervt und sich quält. Deswegen werde ich ja auch so böse, wenn der Wind nicht passt. Gerade hier in diese einmalige Natur gehört einfach kein Motor. Das passt nach wiederum besser nach Sardinien und St. Tropez.

Read more

“Har du fisk?”

Heute geht’s mal ums Essen. Vor allem in kleinen Häfen, in denen auch Fischer liegen, kann man astrein einkaufen und kochen. Ich behaupte mal, grillen ist die häufigste Kochform auf Sommertörns. Vor allem in Dänemark. Überall stehen Grills am Hafen herum. Und waren sie früher meistens besetzt, sei heute den Cobbs dank – immer mehr […]

Read more

Segelstunde – Das Manöver Beiliegen – Demonstriert vom Sailing Bassman

 Das sogenannte Beiliegen hat für mich als Einhandsegler viele Vorteile. Immer wenn ich Ruhe im Boot brauche, zum Beispiel zum Reffen, Vorbereiten des Anlegens, Kochen, Reparaturen, Kartenarbeit o.ä. fahre ich dieses Manöver. Auch bei relativ viel Wind und Welle liegt das beiliegende Boot so ruhig, das ich mich gefahrlos an Deck bewegen kann. Gerade einhand ist das natürlich extrem praktisch. Und da man ausser Ruderlegen und etwas an der Großschot ziehen nichts weiter zu tun hat, auch extrem einfach. In diesem Video erkläre ich euch wie es geht. Berichtigungen und Verbesserungen sind natürlich stets willkommen. 

Read more