Kategorie: News

GPS-Tracker als Törnbegleiter

Der Sailserver unterstütz auf Törn, hält Ankerwache, führt Logbuch und kann noch mehr. Wir haben ihn ausprobiert – zum Artikel

Alternativer Antrieb: Platten-Segel für Kreuzfahrtschiffe – Modell präsentiert

Das Projekt „Solid Sails“ soll eines Tages die Schifffahrt revolutionieren. Nachdem das Segel-System bereits von Jean Le Cam ausprobiert worden ist, wurde jetzt ein Anschauungs- und Testobjekt vorgestellt. Weiterlesen →

Ungewöhnlicher Unfall: Katamaran-Leck nach Mondfisch-Kollision – Waren Bananen schuld?

Wovon man alles versenkt werden kann… Ein Mondfisch soll den Wassereinbruch auf einem Seawind 1000 Fahrtenkatamaran verursacht haben. Das Ruder ist herausgebrochen. Weiterlesen →

SR-Test: Hallberg-Rassy 340 – Boat of the Year 2022

Hallberg-Rassy 340

Mit der Hallberg-Rassy 340 hält die schwedische Werft an gewohnt hohen Sicherheits- und Qualitätsstandards fest. Obwohl schon 2017 vorgestellt, konnte die 340 in den Vereinigten Staaten überzeugen und wurde zum Boat of the Year 2022 gekürt. Weiterlesen →

Hydrofoil Generation: Online-Simulator für jedermann – Wie man einen F50 Katamaran steuert

Simulatoren werden für Hochleistungssegler immer wichtiger. Sowar es nur eine Frage der Zeit, bis die rasenden Foiler auch als Spiel für Fans auf den Markt kommen. Weiterlesen →

Statt Villa am Meer? Hallberg Rassy 50 im Test

Sie bietet fast den Komfort wie Zuhause, macht dabei aber deutlich mehr Spaß. Die HR 50 kostet leider auch so viel wie eine Immobilie am Meer – zum Artikel

Neues Trio von Torqeedo geht cruisen

Torqeedo Cruise

Der Torqeedo Cruise an einer Zodiac eOpen in Marseille © Thomas Deregnieaux Photography

Neues Trio von Torqeedo geht cruisen

Continue reading Neues Trio von Torqeedo geht cruisen at float Magazin.

Rettungswesten und –inseln jetzt zur Wartung geben

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“ – getreu dieses alten Sprichwortes rät der Fachverband Seenot-Rettungsmittel e.V. (FSR) dazu, bereits jetzt Rettungswesten und –inseln zur Wartung abzugeben beziehungsweise mit den Wartungsstationen Termine zu vereinbaren. „So kann der große Andrang und damit eventuelle Wartezeiten kurz vor Saisonbeginn verhindert werden“, sagte FSR-Vorsitzender Michael Dibowski. Auch die Einschränkungen der Pandemie und Lieferschwierigkeiten bei manchen Ersatzteilen sind gute Gründe, sich frühzeitig mit der Aufgabe zu beschäftigen.

Ob eine Rettungsweste zur Wartung ansteht, ist bei Produkten der FSR-Mitglieder an den Wartungsplaketten zu erkennen. Sie zeigen ähnlich wie eine TÜV-Plakette beim Auto den Zeitpunkt an, an dem eine Prüfung fällig ist.

Denn die Hersteller haben zwar darauf geachtet, dass ihre Produkte strapazierfähig ausgeführt sind, doch auf die Dauer geht die Kraft der Elemente selbst am stärksten Material nicht spurlos vorüber. Kontakt mit Salzwasser-Gischt, UV-Licht oder extreme Temperaturwechsel gehören unter anderem zu den Gründen, die Wartungsintervalle akribisch einzuhalten. Achten Sie bitte darauf, dass Hersteller unterschiedliche Wartungsintervalle für ihre Produkte vorgeben.

Für alle aufblasbaren Rettungswesten gilt aber: Innerhalb eines Zeitraums von längstens 24 Monaten sollten sie zum Hersteller oder zu einer von ihm autorisierten Wartungsstation gebracht werden. Verschleißteile werden ausgewechselt und der Schwimmkörper auf Dichtigkeit geprüft. Das wird in Wartungsstationen erledigt, die auf den Webseiten der jeweiligen Hersteller benannt sind.

Auch Rettungsinseln altern und müssen gecheckt werden. In welchem Intervall das der Fall ist, hängt von den jeweiligen Herstellern ab. Wann hier eine Wartung fällig wird, ist an Wartungsplaketten oder Aufdrucken beziehungsweise den Begleitpapieren leicht zu erkennen. Nähere Informationen zu relevanten und fachgerechten Prüfungen der vorhandenen Sicherheitsausrüstung sowie viele wertvolle Tipps rund um die Sicherheit auf dem Wasser gibt es auf der Webseite des Verbandes https://fsr.de.com/

Laser Frauen WM: Julia Büsselbergs größter Erfolg – Überragendes Finale

Julia Büsselberg hatte mit einem tollen Auftakt bei der ILCA-6-WM im Oman die Elite geschockt. Nach kleineren Rückschlägen bestätigte sie mit Rang fünf den Durchbruch in die Weltspitze. Weiterlesen →

Plaaschaert triumphiert, Büsselberg beeindruckt

Packend ging die Ilca-6-Weltmeisterschaft im Oman zu Ende: Die neue Klassenkönigin gewann den Titel punktgleich mit ihrer Rivalin, Julia Büsselberg überraschte – zum Artikel

Abschied und Neustart in der Dyvig

Die Flotte von Larsen Yacht Charter an der Dyvig Bro auf Als kennen viele Deutsche. Nun verlagert die Firma ihren Schwerpunkt mehr in das Agentur-Geschäft – zum Artikel

Vendée Globe: Paprec-Arkea spendiert Yoann Richomme neuen IMOCA – Stützpunkt La Base

Er wartete lieber jahrelang auf den richtigen Moment, statt sich auf einem alten IMOCA verheizen zu lassen: Yoann Richomme ist mit einem IMOCA-Neubau neuer Mitfavorit für die Einhand-Nonstop-Weltumseglung 2024. Weiterlesen →