Archiv der Kategorie: Windpilot

SV Prins Henrik – Jochen Hell DK

SPAEKHUGGER UND PACIFIC LIGHT – ZWANZIG JAHRE EIN PAAR

Dear Peter, we sold Prins Henrik on Aitutaki Cook Islands to the mayor himself. And we are happy with the decision! In a way, we have reached New Zealand anyhow, as the Cook Islands belong to New Zealand. It will be used by the local sailing club, mainly for kids.


For about 20 years Rainer and I have crossed the oceans on this tiny boat. Many of our friends we have got to know by that. Part of our identity is connected to that.


Ich freue mich sowieso immer drüber, wie fein dein Ding Tag um Tag lautlos seine Dienste tut. Man sitzt Wache, schaut nach achtern und sieht unermüdlich die Anlage steuern.

Wir haben ihr noch nicht, wie so viel andere Segler einen Namen gegeben, aber ich kann verstehen, warum Yachies das so oft machen. Schliesslich verdanken wir alle ihr unbeschwerte Zeiten auf See.

Wie dem auch sei, 1000 Dank für das Ding. Ich empfehle oft nicht nur die „Windpilot“ Vane, sondern auch dich als ihr Macher.

Gruss Rainer + Jochen WEITERLESEN

SV Sissi – Jens + Jörg Jonas GER

LAGEBERICHT VON ARUBA – ABC ISLANDS

Auch wenn wir in Oranjestad im Augenblick alles haben, was wir brauchen, machen mir bestimmte Anzeichen Sorge. Im Hafen liegt eine große Motorjacht eines alten Holländers, der schon vor 15 Jahren nach Aruba gezogen ist. Gestern hat er sich vom Supermarkt große Mengen Nahrungsmittel auf sein Boot liefern lassen. Er meint, dass die Leute im Augenblick noch entspannt seien, weil sie noch Geld haben. Das wäre in ein bis zwei Monaten anders. In der Innenstadt gibt es praktisch kein Geschäft mehr, das nicht die Schaufenster mit Brettern vernagelt hätte.

SV Sissi – Jens + Jörg Jonas GER

SV Atanga – Sabine+Joachim Willner GER

UPDATE AUS GAMBIER – FRANZÖSISCH POLYNESIEN

Kaum zu glauben, dieses Video wurde im Dezember 2019 gedreht.

Die aktuelle Lage vom 30.03.2020 ist hier nachzulesen:

SV Atanga – Sabine+Joachim Willner GER

SV Corroboree – Arliss Ryan + Eric Sponberg US

WE INTERRUP THIS CIRCUMNAVIGATION – REPORT FROM BUNDABERG AU

First, no worries about our health. Bundaberg, where we are based, is a city of approximately 93,000. To the best of our knowledge, there have been only two confirmed cases of the illness here, both treated in hospital, neither fatal. Moreover, the BUNDABERG marina where we are based is ten miles outside town and very isolated. The wet season over and the sweltering heat of February behind us, the weather in Bundaberg is as blue and beautiful as it appears in the video. Temperatures are in the mid-80s, our portholes are open to the breeze, and though the mozzies persist, living aboard is once again quite comfortable.

We Interrupt this Circumnavigation…

SV Hideout – Lisa + Horst Mösbauer GER

OVNI 435 VON EUROPA NACH TOBAGO

Servus Peter, dass man mit dem Windpilot derart genau steuern kann hätten wir nicht gedacht. Selten haben wir ein so gutes, durchdachtes und qualitativ hochwertiges Produkte gekauft wie Deine Pacific, bei uns heisst es nur: Foerthmann steuert!
Viele Grüße 
Lisa und Horst 

SV Hideout – Lisa + Horst Mösbauer GER

Rüdiger Nehberg – ein Nachruf

EINE LEGENDE SCHON ZU LEBZEITEN

Rüdiger Nehberg

Pacific Light für Pocketcruiser

WESTENTASCHENKREUZER

Pocketcruiser

Status quo bei Windpilot

GEDANKEN ZUR ZEITENWENDE

Grosse kleine Welt

SV Wahkeena – Albert Lankhorst GER

PACIFIC AUS 1990 – IMMER NOCH NICHT IN RENTE

Hallo Herr Förthmann, habe eine noch handgefertigte Pazifik von Ihnen. Zuerst einmal 1000 Dank für dieses Gerät, das uns 5 mal Karibik und zurück gesteuert hat, und schon davor auf einer LM 30 gute Dienste geleistet hat. Jetzt ist sie auf unserer Reinke Euro montiert, eines der wenigen Ausrüstungsteile, die immer (!) ihren Dienst getan hat und noch tut. Bei Flaute und Motorfahrt sind wir allerdings auf unseren schwachen Raymarine Pinnenpiloten (ST 4000) angewiesen. Vier von dessen Antrieben haben wir schon verschlissen, und nur von Hand zu steuern geht es, wenn wir mal gegen Wind und See steuern müssen.


Unsere Reinke Euro wiegt 7,5 to, ist pinnengesteuert, hat diese Twinkiele und einen nach steuerbord aus der Mittellinie versetzten Saildrive. Der Propeller strömt also das große Spatenruder schräg an, was kein Problem ist; aber was wäre, wenn ich den kleinen Tillerpiloten an die Windfahne setzen würde und ihn steuern ließe? Wie würde sich das Hilfsruder – schräg vom kräftigen Motor angeströmt – verhalten? Halten Flansch und Hilfsruder das aus und ist die Reaktion schnell genug?
Ich sah kürzlich einen Kunden von Ihnen hier bei der Vorbereitung einer Atlantikquerung so einen Pinnenpiloten an die Pazifik montieren. Es war Damir Wendthardt, aber seine Carribean 40 hat einen Mittelkiel und mittigen Propeller.
Für ihre fachkundige Meinung wäre ich dankbar, vielleicht kann ich mir dann die Umrüstung auf einen Pelagic Pinnenpiloten o.ä. sparen.
Liebe Grüße aus Santa Cruz de Tenerife
Albert Lankhorst

Meine Antwort vom gleichen Tage:
Moin in die Sonne, Danke für den netten Schnack, ca 60% aller Windpilot Segler fahren einen kleinen Tillerpiloten auf die Windfahne, eine prima Sache, funzt auch bei Ihnen – garantiert. Hier die Bilder:

Pacific


Allerbest
Peter Foerthmann

SV Orfeo – Antoine Florell + Olivier Péray FRA

MARACUJA 42 AFTER ATLANTIC CROSSING
Dear Peter, after having crossed the Atlantic, I can say that your Windpilot is perfect. I found some difficulties in light winds windwards but, usually, I used it more often and more comfortably than the automatic pilot.
Best regards, Olivier

SV Molly – Alexandra + Uwe Kramer GER

MIT WINFRIED ÜBER DEN GROSSEN TEICH
Hallo Herr Foerthmann, wenn nur alles immer so einfach wäre ….
Wir sind mit einem Stopp auf den Kap Verden am 02. Januar in Richtung St. Lucia aufgebrochen. Unser Windpilot „Windfried“ ist ein treues Crewmitglied und steuert nun schon über mehrere Tage, gar Wochen zuverlässig. Wir schreiben einen Blog mit Bilder, können sie gerne mal rein schauen.
Schönen Gruss aus dem Westen
Uwe Kramer SY Molly

SV Long John Silver – Stef Vermeij NED

OVNI 435 UNDER WINDPILOT SINCE TEN YEARS

Dear Peter, after >20000 nm and some ocean crossings our Windpilot Pacific needs some repacements. Specialy the moving parts made of plastic and the protection cap. We are in Martinique now, in feb we are in Guadeloupe for two weeks, is there any supplier here for spare parts or is it better to have them taken by somebody from holland? The parts I am looking for are upper / lower cardanic joints and the red cap 320. Can you send me an offer and advise for delivery? Thank you for your respons!
Mobiele groet, Kind regards,
Stef Vermeij
SY Long John Silver