„Freigesegelt“ Episode 1 – Die Planung

„Freigesegelt“ begleitet die Hamburger Freunde Claus (Aktoprak) und Todde (Mohr) auf ihrer ungewöhnlichen Segelreise über Nordsee und Nordatlantik. Die Serie besteht aus acht Folgen und hat eine Gesamtspielzeit von gut 5 Stunden. Jede Episode zeigt eine andere Facette der über 3 Monate dauernden Reise. Von den Vorbereitungen bis hin zur Rückkehr nach Deutschland ist man quasi mit an Bord und erlebt die Schönheit der Shetland Inseln, der Färöer, der Hebriden, Irlands und der schottischen Highlands. Claus und Todde besegeln die wilde Natur dieser abgelegenen Inselgruppen und müssen natürlich auch die Herausforderungen der offenen See meistern. Mit einer Strecke von über 2000 Seemeilen testen die beiden auf diesem Törn ihre Grenzen aus und sind dafür vom übrigens Deutschen Seglerverband mit dem Age Nissen Preis für besondere seglerische Leistungen auf der Nordsee ausgezeichnet worden. Und ihre 8teilige Doku-Serie „Freigesegelt“ gehört ganz sicher zum besten, was Törnfilme bieten können. Macht euch selber ein Bild, die erste Episode, zweite Episode und dritte Episode der Serie sind frei.

In Episode 1 stellen sich Claus und Todde erst einmal vor und eine Idee geht über in die konkrete Planung und Vorbereitung des Bootes. Sie berichten von ihrem ersten gemeinsamen Segeltörn und den Problemen, die sich durch Corona ergeben haben, bis dann endlich die Reise mit einem Törn nach Helgoland beginnt.

Die komplette „Freigesegelt“ Doku-Serie gibt es bei uns im segel-filme Shop.

9341 x angesehen