Archiv der Kategorie: News & Blogs

Weltumseglerin Susie Goodall gerettet

Malta Altus Challenge: vierter Herausforderer für die Kiwis

36. America's Cup

Nach dem italienischen „Challenger of Record“ Luna Rossa, dem Ineos Team UK und American Magic ist nun auch die Malta Altus Challenge offiziell im Spiel

Star Sailors League: Einbeiniger Grael mit Laufsieg – Olympioniken segeln vorne

Der zweite Renntag beim Finale der Star Sailors League in Nassau hat die bekannten Klassen-Spezialisten an die Spitze der Rangliste gespült. Mendelblatt führt vor Scheidt. Weiterlesen

Yachtcharter: Flottenzuwachs und neue Destinationen

Gute Neuigkeiten für Charter-Skipper: Der ADAC Yachtcharter-Partner CharterCheck bekommt Flottenzuwachs und erweitert sein Online-Angebot um weltweit mehr als 50 Destinationen. Damit wächst die über die ADAC Yachtcharter-Suche vergleichbare und buchbare Flotte auf circa 12.000 Hausboote, Segel- und Motoryachten an knapp 500 Standorten. Insbesondere auch in den Übersee-Destinationen wird die Auswahl damit deutlich umfassender.

Ankerplatz in Porto Pino an der Südküste Sardiniens
Charteryachten in Porto Pino auf Sardinien vor Anker: noch profitieren Crews von einer umfassenden Auswahl und gleichzeitig von interessanten Frühbucher-Rabatten.

Die jüngste Flottenerweiterung erfolgt zum Finale der Hauptbuchungszeit und bietet Charterkunden so eine noch umfassendere Auswahl. Ein weiterer Vorteil bietet sich Skippern bei kurzfristiger Entscheidung für die Traumyacht für den nächsten Urlaubstörn durch die derzeitig vielmals offerierten Rabatte für Frühbucher – so profitieren Charter-Crews neben einer üppigen Auswahl auch vom optimalen Preis.

Bei der stetigen Erweiterung um hochwertige Charterangebote legt der ADAC Partner CharterCheck jedoch auch stets ein großes Augenmerk auf die Qualität der aggregierten Flotten und bietet hierbei den schwarzen Schafen der Yachtcharter-Branche keine Chance. Damit bündelt die ADAC Yachtcharter-Suche nun nahezu alle hochwertigen und relevanten Flotten am weltweiten Chartermarkts ab und macht so einen schnellen Vergleich und eine sichere Online-Buchung noch einfacher.

Die ADAC Sportschifffahrt möchte mit seinem Yachtcharter Vergleichs- und Buchungsportal gemeinsam mit dem Partner CharterCheck für mehr Markttransparenz sorgen und Wassersportlern die Törnplanung erleichtern. Die Plattform bietet einen schnellen Überblick bei den zu mietenden Segel-, Motor- und Hausbooten sowie umfassende Preistransparenz, zusätzlich sichern über 12.000 geprüfte Kundenbewertungen die Qualität. Gesucht werden kann nach dem Revier, Buchungszeitraum sowie der Dauer der Anmietung. Darüber hinaus erhalten ADAC Mitglieder bei der Buchung über die ADAC Yachtcharter-Suche fünf Prozent Rabatt auf den Online-Listenpreis.

Die Kollegen der ADAC Yachtcharter-Suche stehen Interessierten vom 19. bis 27. Januar auch auf der weltweit größten und wichtigsten Wassersportmesse, der boot Düsseldorf, mit kompetenter Beratung zur Verfügung. ADAC Mitglieder profitieren dabei im Kartenvorverkauf von ermäßigten Eintrittskarten für den Besuch der Messe. Erwachsene erhalten Online und in teilnehmenden ADAC Geschäftsstellen Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 16,- € statt 25,-€ , Kinder bis 12 Jahre zum Preis von 7,- € .

In welchen ADAC Geschäftsstellen Sie verbilligte Tickets erhalten, erfahren Sie hier, Online erhalten Sie Karten mit ADAC Mitglieder-Vorteil über den Ticketshop der Messe Düsseldorf. Die Messetickets gelten als kostenloser Fahrausweis für den Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). An den Tageskassen der Messe Düsseldorf sind keine Ermäßigungen für ADAC Mitglieder erhältlich.

 

Adios Ecuador, Adios Kontinent

Fr., 07.Dez.18, Ecuador/Bahía de Caraquez, Tag 1650, 13.337 sm von HH

So, jetzt wird’s ernst. Morgen geht es nun wirklich los.
Vielen Dank für Eure vielen Tipps unserer Reisedauer. Wir haben echt die besten Leser der Welt. Unglaubliche 53 Tipps haben wir bekommen: zwischen 23. Dezember und 21. April (das ist garstig) habt ihr Euch festgelegt. Am häufigsten (jeweils sechsmal) wurden der 3. und 4. Januar genannt.
Nun, wir werden sehen. Haltet schon mal Eure Adressen bereit.

Und wie ist es mit der Aufregung? Ja, vorhanden. Durchaus. Zwar wissen wir in der Zwischenzeit, dass man so lange Seereisen überlebt. Aber dieser Pazifik ist einfach groß. Wasser, Wasser, Wasser.
Wie immer werden wir über Funk (versuchen) jeden Tag zu posten, wie es uns ergeht. Während Ihr dann unter dem Tannenbaum sitzt und an Eurer Gänsekeule knabbert, schaukeln wir alleine in unserer Nussschale auf diesem großen Wasser herum. Falls Ihr nichts hört, handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit um einen technischen Defekt. Mit schweren Winden ist nicht zu rechnen. Auch Inseln oder Riffe gegen die wir fahren könnten, liegen nicht auf dem Weg. Nur Wasser.

Wir wünschen Euch tolle Feiertage, einen guten Rutsch. Bis zum nächsten Jahr, lasst es Euch gut gehen. Ahoi, Eure Atangas – Joachim und Sabine

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Abreisetag

{Time:21:45:00}
{Date:20181206}
{Position:16°53.1165’N, 024°59.5856’W}
{Direction/Speed:-°/ -kn}
{Place:Mindelo, Cabo Verde Islands}
{Target:Cabo Verde Islands}
{Temp Air/Pressure:1016/23°C}
{TempWater:23,0°}
{Wind:14kn/NE}
{Wave:0m}
{Vimeo:}
{Photo:20181206}
{Title:Abreisetag}

Freier Fall ins Unerhebliche

Sipper & Skipperchen, Stefan und Karsten reisen heute ab. Brav bringen sie die Endreinigung hinter sich. Die dreckige Wäsche waschen wir noch vor Ort und vor der Marina trennen wir uns herzlich. „Ja. Bestimmt. Wir sehen uns wieder.“ Ich laufe nach rechts und zum ersten Mal seit meiner Ankunft in Mindelo fühle ich mich frei, halte an und lasse meine Blicke schweifen. Direkt am Fischmarkt geht es gegenüber zum Gemüsemarkt. Hier findet sich der lokale Schiffsausstatter. Wie man sieht, gibt es von jedem ein bisschen was. Segelkleidung, Tauwerk, Blöcke und allerlei Sachen die man immer wieder mal so braucht. Auf dem Ladenschild steht Juliana Tavares, Lebensmittelgeschäft. Das war wohl einmal. Ob der Herr mit dem Eimer voll AA Batterien der Chef mit dem Mercedes ist? Wer weiß das schon. Ich will es auch gar nicht wissen. Ich suche wieder mal ein Collectivo, um in Salamansa den Kite Wind zu finden, der heute angesagt ist. Eine Stunde kämpfe ich wieder mal mit den Wellen, relativ erfolgreich. Dann ist der Wind wieder weg, mir, hungrig wie sonst was, fährt der letze Bus vor der Nase weg. Jair kommt mit seiner 250er Yamaha an. So eine hatte ich auch mal. Ich darf mitfahren und prompt bleiben wir stehen. Ne. Liegt nicht an meinen Gewicht sondern: Kein Sprit mehr. Nach viel Orgeln, zeige ich Jair, dass man den Hahn nach oben dreht und dann noch mal Reserve hat. Es geht weiter. Die Sonne geht unter. Zuhause geniesse ich 60’ MARLIN für mich alleine und es gibt Yellofin mit einer Soja Chilli—Pestazien Soße. Ziemlich genial.Ein bisschen Angst habe ich schon davor im Januar nach Deutschland zu fliegen. Gut das ich den Flug mit Umbuchungsoption gewählt habe.


Mitsegeln auf der MARLIN!

CREW 52 Martinique – Antigua 02.03.2019 – 14.03.2019
CREW 53 Antigua – Martinique 23.03.2019 – 04.04.2019
CREW 54 Martinique – Grenada 06.04.2019 – 18.04.2019
CREW 55 Grenada – Antigua 27.04.2019 – 09.05.2019
CREW 56 Antigua – Bermudas 11.05.2019 – 23.05.2019
CREW 57 Bermudas – Azoren 01.06.2019 – 20.06.2019

Buche Deinen Platz hier:
” target=”_blank” rel=”noopener”>www.marlin-expeditions.com

America’s Cup: Iain Percy skippert Malta beim Cup – Vierter Herausforderer bestätigt

America's Cup Artemis

Beim Finale der Star Sailors League in Nassau wurde die Abwesenheit vom Starboot-Olympiasieger Iain Percy totgeschwiegen. Nun ist klar, warum der Brite so schnell abreiste. Weiterlesen

Grüezi Bag: Warme Wolldecke

Die WellhealthBlanket Wool von Grüezi Bag soll sich nicht so kratzig wie andere Wolldecken anfühlen. Charmant und unaufdringlich legt sich die sowohl für die Innen- als auch für die Außenseite verwendete gebürstete Mikrofaser auf die Haut und soll sich sehr sanft anfühlen, sagt der Hersteller. Mit der klimaregulierenden Almwolle-Füllung, die für ein warmes und trockenes Klima sorgt, wird dem Körper Zeit und Raum zur eigenen Regeneration eingeräumt. Almwolle wirkt wie eine natürliche Klimaanlage. Der Körper gibt zu jeder Zeit Feuchtigkeit ab. Wenn sich jedoch zu viel Luftfeuchtigkeit im Schlafsack befindet, friert der Körper, und guter Schlaf ist nicht mehr möglich. Wolle nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie dosiert – damit keine Verdunstungskälte entsteht – nach außen weiter. Diese Regulierung ermöglicht einen wärmenden oder kühlenden Effekt, um im Schlafsack ein Wohlgefühl zu ermöglichen, das für entspannten Schlaf sorgt. Außerdem wärmt Wolle auch noch in feuchtem Zustand. Die Decke kann auch als Schlafsack zum Einsatz kommen und ist für kalte Nächte an Bord bestimmt auch geeignet.
www.gz-bag.de

AC vermeldet vierten offiziellen Herausforderer

Die Malteser vom Royal Malta Yacht Club (RMYC) bilden damit vorerst ein Herausforderer-Quartett mit dem Challenger of Record Luna Rossa (Italien), American Magic (USA) und INEOS Team UK (Großbritannien). Ein weiterer Herausforderer der acht Kampagnen, die bis zum Meldeschluss ihre Unterlagen abgegeben haben, soll ebenfalls die Voraussetzungen erfüllen. Die anderen Kampagnen sind noch in der Prüfung durch die Royal New Zealand Yacht Squadron, den Ausrichter des 36. America’s Cup. Der Cup beginnt mit dem Prada Cup, der Herausforderer-Serie im Januar/Februar 2021, und gipfelt in den Duellen des America’s Cup im März 2021.

Die Notice of Challenge des (RMYC) war die erste der acht Einsendungen, die innerhalb der Nachmeldefrist bis Ende November beim Royal New Zealand Yacht Squadron eingegangen sind. Sie ist somit die erste, die bearbeitet wurde. Es ist das erste Mal in der 167-jährigen Geschichte des Cups, dass Malta für den AC gemeldet hat. Obwohl nur eine kleine Insel im Mittelmeer, ist Malta doch durch große Regatten bekannt. Das alljährliche Rolex Middle Sea Race zählt zu den Langstreckenklassikern wie Rolex Fastnet Race und Rolex Sydney-Hobart und führt über 600 Seemeilen von und nach Valetta rund um Sizilien herum.

Der Teamchef der Malta Altus Challenge ist der in Malta geborene italienische Geschäftsmann Pasquale Cataldi, Gründer und Geschäftsführer der multinationalen Immobilien- und Entwicklungsgesellschaft Altus. Und Cataldis hat längerfristige Ziele: „Wir wollen drei Ausgaben des America’s Cup mitsegeln. Wenn man ein starkes Team aufbauen möchten, muss man sich auf drei Zyklen einstellen. Ich denke, jeder in dieser Ausgabe ist langfristig daran beteiligt. Wir haben eine neue Klasse, daher ist das Spiel für alle auf einem Niveau, und die Unterschiede sind nicht so groß“, erklärte Cataldi.

Grant Dalton, CEO des Verteidiger Emirates Team New Zealand, sagte: „Wir freuen uns, die Malta Altus Challenge zum 36. America’s Cup begrüßen zu dürfen. Nach Neuseeland sind sie jetzt das kleinste Land, das im AC segeln wird. Wir wissen, wie es ist, ein kleines Team zu sein. Es hat große Chancen, eine der größten Herausforderungen im Sport zu meistern, und wir wünschen ihnen alles Gute.“

Die Malta Altus Challenge will erfahrene AC-Strategen verpflichten, aber auch lokale Talente in den Bereichen Design, Konstruktion und Bootsbau einbinden. „Dies ist eine riesige Chance für unseren Club, um Malta und die in der Schifffahrtsbranche weltweit vorhandenen Fähigkeiten zu fördern”, sagte Godwin Zammit, der Commodore des Royal Malta Yacht Club. „Wir können es kaum erwarten, im Dezember 2020 mit den Rennen zu beginnen.“

Informationen zu den weiteren Bewerbungen sollen in den nächsten Wochen erfolgen.

Zwei Tage in die Ferne schweifen

Blauwasser de Sönke Roever 2016 PR_1200_Tage-Samstag_08: <p>
	Die &quot;Hippopotamus&quot; des Ehepaar Roever vor Anker w&auml;hrend der Langfahrt. Das Thema Weltumsegelung steht im Fokus des Wochenendes, aber auch Segler, die etwa eine Ostsee- oder Atlantikrunde planen bekommen wertvolle Tipps</p>

Am ersten Wochenende der boot Düsseldorf, vom 19. bis 20. Januar 2019, dreht sich im Blauwasserseminar alles um die optimale Vorbereitung für die Langfahrt

Kinderspiel für „The Kid“

The Kid: <p>
	&quot;The Kid&quot; holt die Line Honours der 33. Atlantic Rally for Cruisers</p>

Die JP 54 „The Kid“ von Vendée-Globe-Veteran Jean-Pierre Dick hat die Atlantic Rally for Cruisers am schnellsten beendet. Erste deutsche Yacht wird die „Nica“

Anleitung zum Glücklichsein, Teil 3

Heute ist der dritte Teil meiner kleinen, ganz privaten „Anleitung zum Glücklichsein“ im Floatmagazin erschienen. Einen kleinen Seitenhieb auf die „Kenn ich, weiß
ich, war ich schon-Typen“ unter den Seglern konnte ich mir nicht verkneifen….

 

Hier geht es zum Text.