Kategorie: News & Blogs

Bilderrätsel KW 50 – Wo ist es?

Mit einer ungewöhnlichen Perspektive kann man Stegfunk.de – Leser nicht in die Irre führen. Das Starteiland im Sneeker Meer haben viele von Euch erkannt. Glückwunsch! Im Sommer ist es immer trubelig dort, auf der einen Seite dampfen die Frachter lang, auf der anderen laufen oft Regatten. Eine Frittenbude gibt es, ebenso ein kaltes Bier und Duschen wie Toiletten. Kurzum: Eine tolle Destination. Übrigens ganz besonders zur Sneeker Woche, falls man es sehr, also wirklich sehr trubelig mag und einen Platz ergattern kann.

Auch in dieser Woche sind wir wieder in den Niederlanden unterwegs. Diesmal im Nebel. Wer dennoch erkennt, wo sich das Motiv befindet, der schreibt an [email protected] Viel Spaß!

Het bericht Bilderrätsel KW 50 – Wo ist es? verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Kandidatenkür Segler*in des Jahres, Teil 7

Die neue Klasse der Club Swan 50 hat sich zum Schmelztiegel für professionelle Segel-Kampagnen entwickelt, und die Deutschen geben den Ton an. Beim finalen Saisonhöhepunkt, der WM vor Scarlino/Italien, gelang durch die „Niramo“ von Sönke Meier Sawatzki und die „Hatari“ von Marcus Brennecke ein Doppelerfolg. Dem Profi-Team von Brennecke gelang in den vier Wettfahrten zwei kein Tagessieg, doch mit der beständigsten Serie setzte es sich gegen die Konkurrenz aus 15 Mannschaften durch.

Mit seinem Erfolg steht Marcus Brennecke mit seiner Crew in der Auswahlliste zur Wahl der/des Segler*in des Jahres 2020. Die Wahl ist eine Fan-Abstimmung, die vom 16. Dezember bis 15. Januar auf Segelreporter.com und Sail24.com freigeschaltet ist.

Alle Kandidaten:

  • Christian Schwörer, “La Pericolosa” (WM-Dritter Melges 32)
  • Erik Heil/Thomas Plößel (WM-Bronze 49er)
  • Heiko Kröger/Clemens Kraus (erste Inklusionsweltmeister S\V 14)
  • Jan-Jasper Wagner/Maximilian Stein, “Homanit” (Amateur-Weltmeister Melges 32)
  • Lennart Burke (Überraschungs-Newcomer in der Mini-Szene)
  • Leonie Meyer/Florian Gruber (EM-Silber Kitesurf Mixed Staffel)  
  • Marcus Brennecke, „Hatari“ (Weltmeister Club Swan50)
  • Michael Zittlau, SMC Überlingen (Champions-League-Sieger)
  • Philipp Buhl (Laser-Weltmeister)
  • Sebastian Kördel (Vize-Europameister iQ-Foil-Surfen)
  • Tim Fischer/Fabian Graf (49er-Europameister)
  • Tina Lutz/Susann Beucke (49erFX-Europameister)
  • Torben Mühlbach, „Haspa Hamburg“ (Sieger Cape to Rio)

Partner sorgen für würdige Auszeichnung

Die Unterstützer und Preisgeber der Abstimmung zum/zur Segler*in sind wertvolle Partner des Events: Sie geben der Wahl den repräsentativen Rahmen und ermöglichen eine würdige Auszeichnung. Und in 2020 wird die Unterstützung sogar noch größer und sorgt für eine Aufwertung der Wahl.

Wie bei der Proklamation des Seglers des Jahres 2019 ist wieder der Auftritt auf der Bühne des Sailing Centers in Düsseldorf geplant. Die weltgrößte Wassersportausstellung, die boot, die Versicherungsexperten von Pantaenius und ab dieser Wahl auch Bootspunkt, der Fachhändler mit Ladengeschäften in Ludwigsburg und Kirchberg am Bodensee sowie dem Online-Handel, bereiten den würdigen Rahmen. Wempe, Garmin und Steiner-Optik stiften die Preise für die Top-Platzierten der Abstimmung.

„Regattatalk“ mit spannenden Themen

Im zweiwöchigen Rhythmus geht es dabei um interessante Themen aus dem Regattabereich wie Regattaformate, aktuelle Regeldiskussionen, Problemstellungen und Entwicklungen für Wettfahrtoffizielle und Regatta-Segelnde. Wechselnde Gesprächsgäste zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten bildet dabei wieder ein Markenzeichen der „Regattatalks“. Zuschauer des Livestreams können, wie gewohnt, über den YouTube-Live-Chat Fragen und Diskussionsbeiträge an die Gesprächsrunde stellen.

Gestreamt wird wieder über den YouTube-Kanal des Landes-Segler-Verbandes Baden-Württemberg (www.youtube.com/seglerverbandbw). Zuschauer, die nicht Live mit dabei sein können, haben anschließend jederzeit die Möglichkeit, sich die Folgen des „Regattatalks“ nachträglich auf dem YouTube-Kanal anzusehen.

Der erste Regattatalk findet am Dienstag, 15. Dezember, um 20:00 Uhr statt. Thema ist das Regattaformat „Umpired Fleetrace“ – ein Format, bei dem Regelverstöße direkt auf der Regattabahn von Schiedsrichtern, sogenannten „Umpire“, geahndet werden. Das Format wird vor allem im „Medal Race“ der Top-10 Boote bei olympischen Regatten und der Segel-Bundesliga genutzt. Teilnehmer der Gesprächsrunde sind der Regattasegler und Olympiateilnehmer Tobias Schadewaldt, der Internationale Umpire Thorsten Döbbeler, der Internationale Schiedsrichter Timo Haß sowie der Internationale Wettfahrtleiter Fabian Bach.

Weitere geplante Termine – jeweils Dienstag um 20:00 Uhr:

  • 29. Dezember: Team Race
  • 12. Januar: Match Race
  • 26. Januar:  tba
  • 09. Februar: tba
  • 23. Februar: tba

Die jeweiligen Themen und Gesprächsteilnehmer entnehmen Sie bitte der Videobeschreibung direkt auf YouTube oder dem jeweiligen Termin auf www.seglerverband-bw.de

Der YouTube-Kanal des Landes-Segler-Verbandes Baden-Württemberg: www.youtube.com/seglerverbandbw
Abonnieren Sie jetzt den Kanal und verpassen Sie keinen Termin.

Die Teilnahme am Livestream ist kostenlos und für alle interessierte Regatta-Segelnde und Wettfahrtoffizielle offen.