Archiv der Kategorie: News

Nachhaltigkeit im Bootsbau: Baltic 68 Café Racer mit Flachsanteil

Baltic Yachts setzt auf Nachhaltigkeit im Bootsbau. Flachsfasern und Solarzellen sollen der Baltic 68 Café Racer eine gute Umweltbilanz verleihen. Wird daraus ein Trend?   Weiterlesen

Match Rece Germany erst im September

Liebe Partner, Freunde und Fans des Match Race Germany,
das Match Race Germany 2020 kann in diesem Jahr nicht an seinem traditionellen Pfingst-Termin ausgetragen werden. Wir müssen die Flagge „Startverschiebung“ setzen, weil uns die Corona-Pandemie und ihre Folgen keine andere Wahl lassen. Wir wollen mit der Verlegung unserer Verantwortung nachkommen, die Gesundheit unserer Segler aus aller Welt, der Schiedsrichter und ehrenamtlichen Helfer aus dem Yacht-Club Langenargen, unserer Partner, Zehntausender Gäste und Mitarbeiter im Organisationsteam zu schützen. Es ist für uns ein schwerer und historisch einmaliger Schritt. Er ist aber wie auch für andere sportliche Weltereignisse unvermeidbar geworden.

Wir haben in den vergangenen Wochen intensive und sehr gute Gespräche mit unseren Partnern geführt, bei denen wir uns für ihre inspirierende Loyalität und starke Unterstützung in schweren Zeiten bedanken. Auch ihren Empfehlungen folgend, haben wir gemeinsam einen neuen Austragungstermin beschlossen:

Das 23. Match Race Germany findet vom 9. bis 13. September 2020 statt.
Ausdrücklich bedanken wir uns bei Bürgermeister Achim Krafft, der die Verlegung seitens der Gemeinde Langenargen voll unterstützt. Unser Dank gilt auch Geschäftsführer James Pleasance und seinem Team der World Mach Racing Tour, die uns in der Zeit schwerer Entscheidungen uneingeschränkt unterstützen. James Pleasance sagte: „Wir unterstützen die Entscheidung der Organisatoren des Match Race Germany, die Veranstaltung im Interesse von Sicherheit und Wohlergehen der Teilnehmer und Tausender Zuschauer zu verschieben, uneingeschränkt. Als langjähriger Partner der World Match Racing Tour, zählt das Match Race Germany zu den sehr populären Events der Serie und wir freuen uns, wenn wir im September wieder Kurs auf den Bodensee nehmen können.“


Wir sitzen in dieser weltweiten Krise alle in einem Boot. Es hat den Segelsport immer ausgezeichnet, dass er ein Teamsport ist, in dem Hand in Hand gearbeitet wird und alle füreinander da sind. Jetzt ist die Zeit, dass wir uns umeinander kümmern. Die Zeit, in der wir alle wieder den Segelsport genießen und zusammen das Match Race Germany feiern können, wird wiederkommen

Bis dahin tun wir alles, um auf Kurs zu bleiben und die Interessen unserer Partner zu verteidigen. Wir brennen für das Match Race Germany. Daran wird sich nie etwas ändern. Unsere Intention ist ganz klar definiert: Wir wollen mit dem 23. Match Race Germany im September eine unvergessliche Segelwoche für die Teilnehmer, Partner und Gäste auf die Beine stellen. Die Kursstrecke für 2020 ist damit zwar länger geworden, doch am Ziel hat sich nichts geändert: Wenn wir im September die richtige Böe erwischen, werden wir gemeinsam durchs Ziel gehen!
Bleiben Sie stark, gesund und zuversichtlich!

Vollzeit-Job: Wie wird ein neuer Mini 6.50 segelklar?

Lina Rixgens: <p>
	Der Traum vieler: Einmal mit einem Mini 6.50 im Regattamodus allein &uuml;ber den Atlantik segeln. Die K&ouml;lnerin Lina Rixgens plant ihre zweite Teilnahme an dem Hochseerennen</p>

Jahrelang planen, tüfteln und trainieren Segler für eine Teilnahme am legendären Mini-Transat. Lina Rixgens über ihren Weg zum Rennen im Herbst 2021 – Teil 1

Match Race Germany: Verlegung in den September – Zustimmung von Partnern und Gemeinde

Das Match Race Germany am Bodensee wird verschoben. Statt am traditionellen Pfingsttermin findet die 23. Auflage nun gleichzeitig mit der Kieler Woche im Herbst statt. Weiterlesen

Download: das Desktop-Motiv für April 2020

Caribbean 600

YACHT online bietet jeden Monat ein spektakuläres oder einfach nur schönes Bild für Ihren Rechner. Hier geht’s zum Bildschirmhintergrund für diesen Monat…

Internationaler Bootsschein – Wir, der ADAC sind weiterhin für Sie da

Die Kolleginnen und Kollegen der Sportschifffahrt des ADAC tun ihr Möglichstes,  um Ihre Anträge zur Bootsregistrierung zu bearbeiten, und dies zum größten Teil vom Home Office aus.
Aufgrund der aktuellen Situation
kann es bei der Ausstellung des Internationalen Bootsscheins zu Verzögerungen kommen. 

Derzeit können per Post eingereichte Unterlagen maximal einmal wöchentlich gesichtet werden.
Alternativ können Sie alle die Bootsregistierung betreffenden Unterlagen per E-Mail einreichen. Damit kann eine zügige Bearbeitung gewährleistet werden. Ein Nachversand der Originalunterlagen ist derzeit nicht erforderlich. 

Nehmen Sie auch unser Angebot der Terminierung wahr und reichen die Unterlagen bereits jetzt ein. Zum gewünschten Ausstellungstermin wird der Bootsschein an Sie verschickt. Sollten Sie eine nachträgliche Änderung des Ausstellungstermins wünschen, reicht eine kurze E-Mail mit dem neuen Wunschdatum. 

Bitte geben Sie bei der Antragstellung auch eine E-Mail-Adresse an. Dies vereinfacht die Kontaktaufnahme bei Rückfragen, zudem erhalten Sie nach Ausstellung der Registrierung das Ihnen zugeteilte Kennzeichen per E-Mail. 

Bedenken Sie bitte auch, dass es seitens der Deutschen Post zu Verzögerungen bzw. Einschränkungen bei der Zustellung kommen kann. 

Bitte beachten Sie auch die weitere Meldung mit Hinweisen zu den derzeitigen Einschränkungen unserer Serviceleistungen. 

eSailing: Deutsche Virtual Regatta-Serie – Tutorial, wie es funktioniert

Immer mehr Segler versuchen, bei der Regatta-Simulation Virtual Regatta Ersatz für die ausgefallenen Wassertage zu finden. Deutsche Skipper haben sich Sonntag Abend zur Rennserie getroffen. Weiterlesen

World Sailing Show: 17 Minuten Segel-Action vor dem Lockdown

Die monatliche Zusammenfassung des weltweiten Segel-Geschehens kann noch faszinierende Segelbilder von den großen, bunten Veranstaltungen verarbeiten. Das dürfte sich bald ändern. Weiterlesen

Segel-Historie: Whitbread-Film 1977-78 – Als der Holländer Cornelis van Rietschoten siegte

Die Organisatoren von „The Ocean Race“ haben erstmals einen 38 minütigen Film über das Whitbread Round The World Races 1977-78  freigeschaltet. Das Rennen war ist Höhepunkt der Segelsport-Geschichte. Weiterlesen

Lockdown-Sailing: Ideen gegen den Segelentzug – Beispiele aus vier Ländern

Wenn hierzulande die Saison beginnt, ist es für Segler besonders hart, zuhause zu bleiben. So entstehen immer mehr Videos zum alternativen Segeln. Ideen aus Frankreich, Australien, Italien und Deutschland. Weiterlesen

Festgefahren: Wie die Corona-Krise Blauwassersegler trifft

Corona Blauwasser: <p>
	Hafenanordnung in der Marina Capo d&lsquo;Orlando auf Sizilien</p>

Bobby Schenk hat auf seiner Blauwasser-Seite Berichte zur Corona-Krise von Seglern aus aller Welt zusammengetragen

Korsika und Sardinien: das Beste aus zwei Welten

S_Grenztörn Sardinien Korsika 2019 AFr_Bearb.-3256: <p>
	Perfekter Segelwind vor der sardischen Insel Spargi</p>

Es gibt kaum andere Reviere, die derart symbiotisch verbunden sind. Doch haben die Inseln ihre eigenen Reize. Ein Grenztörn – der Bericht jetzt im PDF-Download