Kategorie: Stegfunk

Advertorial: Was Marit Bouwmeester immer wieder nach Friesland zieht

Zur Info: Die Provinz Friesland hat diese Kampagne lanciert. Stegfunk.de ist eines der Medien, auf dem die Inhalte dargestellt werden. Stegfunk.de wird dafür bezaht. Für die Inhalte ist Stegfunk.de nicht vernatwortlich. Marit Bouwmeester finde wir aber auch ziemlich cool.

Mehrfache Weltmeisterin, Olympiasiegerin und vom König selbst zum Ritter geschlagen: Segelstar Marit Bouwmeester ist auf dem Wasser zu Hause. Und das Wasser in Friesland wird immer ihre Heimat bleiben.

Die friesische Seglerin Marit Bouwmeester, die gerade Olympia-Bronze gewonnen hat, kommt gerne nach Friesland, um sich zu erholen und zu entspannen. Sie steigt in eine Schaluppe und gleitet ruhig auf dem Wasser des wunderschönen Naturgebiets De Alde Feanen oder macht mit dem Fahrrad eine Tour durch das Sneekermeer. Zwischendurch kehrt sie gerne in eines der vielen Restaurants ein, die es am Wasser gibt.

Kurz nach der intensiven Zeit der Olympischen Spiele im letzten Sommer kam Marit nach Friesland, um ihre Batterien wieder aufzuladen. Wenn ich mich entspannen will, möchte ich immer nach Friesland fahren“, sagt Marit. Warum ist es am besten, sich dort zu entspannen? Sehen Sie es sich im Video an.

Het bericht Advertorial: Was Marit Bouwmeester immer wieder nach Friesland zieht verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Achtung vor Lemmer: Untiefen und falsche Info in Seekarten

Nördlich der Tonnen SB 38 und SB 40 hat sich eine Untiefe verlagert. Die ist da schon immer anwesend, doch nun reicht sie etwas weiter nach Süden. Bislang konnte man zwischen den roten Tonnen und den gelben, die das Naturschutzgebiet markieren hindurch. Das geht nun nicht mehr. Laut den Benachrichtigungen an Seefahrende in den Niederlanden ist es jedoch sicher, sich südlich der roten Betonnung aufzuhalten.

Etwas weiter südlich steht ein gelber Messpfahl im Wasser. Er misst die Wellenhöhe am Rotterdamse Hoek. Er ist in Seekarten 1/4 Seemeile weiter östlich eingetragen, als seine wahre Position. Die hat Stegfunk.de-Leser Frank in seinem Track durch einen Kringel markiert. Frank hat Rijkswaterstaat informiert, die haben ihre Daten korrigert. Bis das jedoch in den Seekarten auftaucht, wird es dauern. Besonders wichtig ist das, wenn man im Plotter einen Track programmtiert und diesen vom Autopiloten abfahren lässt. Liegt der Track in der Karte neben dem Messpfahl, kann er in Wirklichkeit dennoch genau darüber hinweg führen. Und das wäre eher ungüstig. Auch auf Charterschiffen sind die digitalen Karten oftmals veraltet. Hier gilt besondere Aufmerksamkeit.

Kringel und Position in der Seekarte weichen voneinander ab

Die Nachrichten an die Seefahrenden für die Niederlande findet man hier.

Het bericht Achtung vor Lemmer: Untiefen und falsche Info in Seekarten verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Wassersport in den Niederlanden auf einen Blick – KW 43

Vorletzter Wochenbericht. Ein besonders stürmischer…

Corona: Die Infektionszahlen in den Niederlanden steigen. Wohl auch, weil die Testhäufigkeit zunimmt. Krankenhausaufnahmen sieht das RIVM besonders im Bereich des sogenannten Bible Belt, also dem Bereich im Land, in dem besonders viele sehr gläubige Menschen leben. Vielen davon wollen sich nicht impfen lassen. Grund zur Sorge sieht das RIVM (Pendant zum RKI) derzeit nicht. Was das RKI seinerseits tun wird, bleibt abzuwarten, derzeit gelten die Niederlande nur im überseeischen Teil als Risikogebiet. Ab dem 25.9. endeten nahezu alle Coronaregeln in den Niederlanden. Was das bedeutet, steht auf Stegfunk.de

Wichtige Info zu den Wasserstraßen

Groningen: Die Slochtersluis ist am 28.10. von 8 bis 17 Uhr gesperrt // Neue Bedienzeiten für die Driebondsbrug in Groningen stehen hier Derzeit ist die Brücke wegen des Wetters bis auf Weiteres (s.u.) gesperrt // Die Schuilenbrug im Prinses Magriet Kanaal wird am 20.10. von 11-13 und von 15-17 Uhr nicht bedient // Die Robbengatsluis in Lauwersoog ist derzeit bis auf Weiteres (s.u.) wegen Hochwassers gesperrt

Friesland: Die Stroobossertrekvaart ist bis zum 7. November gesperrt // Die Spoorbrug Grou wird seit dem 12.10. bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient // Die Eisenbahnbrücke in Franeker in der Arumervaart wird wegen Arbeiten bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Durchfahrthöhe maximal: 1,50 Meter // Die Brücke über die Schleuse in Makkum wird bis zum 29.10. nicht bedient // Brücken in der Provinz Friesland können teilweise per App geöffnet werden // Die Venekoterbrug in der Appelschavaart ist bis zum 15. Mai 2022 gesperrt. Am 30. Oktober findet eine Konvoifahrt statt aus beiden Richtungen. Dazu Anmelden geht unter +31 58-2925925 // Die Friese Sluis in Lemmer (nicht die Oude Sluis!) ist vom 4.10. bis 5.11. Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr gesperrt

Overijssel: Für die Brücke Ossenzijl gelten maximale Abmessungen von 20×4,5 Meter. Auch hier muss bis auf Weiteres mit Verzögerungen gerechnet werden ient

Flevoland: Die Kampersluis in Ketelhaven ist bis zum 24. Oktober gesperrt // Die Zwolsebrug (in den Randmeren) wird an Werktagen zwischen 7 und 9 Uhr und zwischen 16 und 18 Uhr nicht bedient

Noord Holland: Die Binnensluis in Enkhuizen (Am Ankertje) ist bis zum 1.2.22 gesperrt. Dadurch sind die Liegeplätze dahinter nicht erreichbar // Die Den Oeversche Vaart ist bis zum März 2022 gesperrt // Die Bolspoorbrug in Heerhugowaard wird am 23.10. nicht bedient // Die Coenbrug in Zaandam wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Die Arbeiten werden wohl noch eine Weile andauern // Die Gouwe zwischen Alphen und Waddinxveen wird bis Juli 2022 nach diesem Plan immer wieder gesperrt

Zuid Holland: Die Haringvlietbrücke ist bis auf Weiteres gesperrt. Wer die Sperrung nicht umfahren kann, für den gibt es eine Öffnung immer Freitags morgens zwischen 10 und 12 Uhr. Dazu anmelden unter Telefon +31 887974990. Es soll eine weitere Öffnung jeweils Sonntags um 17 Uhr geben. Auch hierfür kann man sich telefonisch anmelden

Zeeland: Die Brücken auf den Schleusen rund um die Oosterschelde und den Volkerak sind wetterbedingt am 21.10. bis auf Weiteres (s.u.) gesperrt

Brabant/Limburg: Die Schleuse 4 im Wilhelminakanal ist vom 4.10. bis 4.11. gesperrt //  Die Schleusen 10 und 12 in der Zuidwillemsvaart werden gesperrt. Die erste am 23. und 24.10. Die zweite nur am 23.10.

In eigener Sache: Was bedeutet „bis auf Weiteres“ in den Meldungen? Das wissen wir leider auch nicht. Es kann alles heißen zwischen ein paar Minuten bis hin zu mehreren Monaten. Das geht aus den Meldungen auf Vaarweginformatie leider nicht hervor. Sollten wir dann lieber nicht melden? ->Was, wenn die Störung dann länger dauert? Melden? -> Was, wenn die Störung schon bald aufgehoben ist? Wir haben uns für „immer melden“ entscheiden. Denn das gibt Ihnen, liebe(r) LeserIn die Möglichkeit, genau hinzuschauen auf Vaarweginformatie. OK?

Sperrungen und besondere Behinderungen sind darüberhinaus bei Redaktionsschluss nicht gemeldet.

Allgemein: Es ist immer empfehlenswert, vor Fahrtantritt zu prüfen, ob die geplante Route Hindernisse enthält. Das geht am besten auf vaarweginformatie.nl

Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen

Eine kleine Änderung hier. Wir melden, auf welchen Autobahnen Sperrungen geplant sind. Ist Eure dabei, eben auf den Link klicken und schauen, was genau Sache ist, OK?

Vom 21.10. bis 28.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Autobahnen:

– A 15 und A 44

Vom 21.10. bis 28.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Landstraßen:

– N 33, N 50 (22.-25.10,!!!), N 228, N 264, N 322 und N 786

Alle Meldungen im Überblick auf ANWB.nl

Das Wetter in Holland

Wenn das Sturmtief durch ist, übernimmt ein Hoch über Deutschland die Wetterhoheit. Das bringt ab Samstag ruhiges Herbstwetter mit -vorallem Sonntags- Sonne und schwachen südlichen Winden, die in Böen mal 14 Knoten (4 Bft.) erreichen können. Ab Montag kommt der regen zurück, ab Mittwoch auch der Wind.

Tide

Die Tide in Stavenisse (Oosterschelde) und Harlingen

Sonstiges

Bleiben Sie gesund!
Dank an Hanse Sails Brouwershaven, die der Redaktion nach dem Sturm schnell geholfen haben mit den Schäden an der Kuchenbude!

In eigener Sache: Hat Ihnen die Info geholfen? Dann können Sie, wenn Sie wollen, natürlich ganz freiwillig der Redaktion hier eine Tasse koffie verkeerd spendieren. Auf „senden“ klicken. Van harte bedankt! En blijf gezond!

Het bericht Wassersport in den Niederlanden auf einen Blick – KW 43 verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Bilderrätsel KW 42 – Wo ist es? Mit GEWINN!

Der Blick auf Bruinisse. Diesmal aus dem Auto aufgenommen (hab natüüüürlich angehalten…). Im Sommer ist in der Schleuse oft der Bär los Drei Stunden Wratezeit sind durchaus möglich. Blöd, wenn man auf ein Gezeitenrevier wie die Oosterschelde schleust, denn dort sollte das Timing stimmen. Der Tipp: Abends ausschleusen -dann ist es ruhiger- und in den Gezeitenhafen Sint Annaland verholen. Das sind nur wenige Meilen ab Bruinisse und man kann jederzeit mit der passenden Tide losfahren. Ach ja, der Yachtclub in Sint Annaland. Durchaus einen Besuch wert…

Das Bilderrätsel der letzten Woche: Bruinisse

Und weiter geht´s:

Auch in dieser Woche sind wir wieder in den Niederlanden unterwegs. Bloß wo? Sie wissen, wo es ist und wie dieser Ort heißt? Dann schreiben Sie uns an [email protected] Viel Spaß beim Raten!

ACHTUNG: Es gibt wieder etwas zu gewinnen! Der oder die Erste, der die richtige Lösung PER E-MAIL an die Redaktion sendet, erhält einen Revieführer Holland von Jan Werner als Geschenk.

Het bericht Bilderrätsel KW 42 – Wo ist es? Mit GEWINN! verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Delta Plan 2.0: Neue Idee für den Küstenschutz

Beginnen soll das Bauwerk, so sein Geistesvater Dick Butijn in Westkapelle. Von dort, so der Ingenieur der TU Delft und Mitglied in der Kommission für den Anstieg des Meeresspiegels beim Infrastrukturministerium, solle der Deich zunächst bis an die Maasvlakte reichen. Später könne es weiter bis Den Helder gehen. Oder bis Kristiansand oder Götheborg. In einem ersten Ansatz soll der bis 19 Meter über den heutigen Meeresspiegel reichende Damm jedoch nur vor der Küste Zeelands liegen. Der Deichfuss soll bis zu 3,5 Kilometer breit werden.

Wichtiger Süsswasserspeicher

Der Bereich, der zwisschen dem Bauwerk 25 Kilometer vor der Küste und der jetzigen Küstenlinie entsteht, kann als Wasserspeicher genutzt werden. Die Flüsse können so auch bei Hochwasser oder Sturmfluten weiter ihr Volumen abgeben. Heute bedeutet eine Schließung etwa der Maeslantkeering im Nieuwe Waterweg, dass sich dahinter das Flusswasser staut. Die Barriere muss daher nach nicht allzu langer Zeit auch wieder geöffnet werden. Zudem könnte das gespeicherte Wasser für die Landwirtschaft zur Bewässerung genutzt werden.

Was sind schon 92 Milliarden Euro beim Thema Hochwasserschutz?

Den Preis ruft Butijn auf und weist gleichzeitig auf den langen Zeitraum hin, in dem die Kosten entstehen werden. Auch der heutige Küstenschutz kommt nicht ohne Preisschild, die Verstärkung der Deiche rund ums Land wurde gerade erst abgeschlossen und soll nun bis 2050 ausreichen. Was danach kommt, ist unklar. Was jedoch klar ist: Wenn der Meeresspiegel steigt, steigen auch die Pegel der Flüsse, denn der Abfluss wird geringer, da der Niveauunterschied abnimmt. Dadurch müssten auch Flussdeiche und Pumpwerke verstärkt werden. Letztere heben das Wasser aus den tiefer gelegenen Poldern in die Flüsse. Sie müssen mehr heben und daher größer ausfallen. Alles in allem Kosten, so Butijn, die man der immensen Investition gegenüber stellen müsse. Zudem könne man in den Deich direkt Gezeitenkraftwerke integrieren, die durch den erzeugten Strom zusätzlich zur Gegenfinanzierung beitragen.

Binnen nur noch Süsswasser?

Keine gute Nachricht ist die Idee für die Fischer der Oosterschelde. Denn dieser Meeresarm würde dann zuerst verbracken und schließlich ganz zu einem Süsswassergewässer werden. Welche ökologischen Folgen das hat, zeigte ja nicht zuletzt das IJsselmeer. Die ökonomischen Folgen wären ebefalls groß, Fischerei und Tourismus würden leiden. Wer badet schon gerne an einer Küste, die keine ist? Zudem im Süsswasser? Ob das Projekt also umgesetzt wird, ob es überhaupt diskutiert wird, ist fraglich. Nicht fraglich ist, dass die Niederlande sich zum Thema Küstenschutz mittelfristig Gedanken werden machen müssen. Das hat allerdings auch schon begonnen…

Wil je niet wijken, moet je Dijken: Studie zu Abschluss der Nordsee

 

Het bericht Delta Plan 2.0: Neue Idee für den Küstenschutz verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Wassersport in den Niederlanden auf einen Blick – KW 42

Zweite Woche Herbstferien…Wetter naja.

Corona: Nichts Neues: Die Niederlande stufen Deutschland als Risikogebiet ein. Wer einreist, muss einen aktuellen negativen Test, einen Genesenen- oder Impfnachweis vorlegen können. Ab dem 25.9. enden nahezu alle Coronaregeln in den Niederlanden. Was das bedeutet, steht auf Stegfunk.de

Wichtige Info zu den Wasserstraßen

Groningen: Neue Bedienzeiten für die Driebondsbrug in Groningen stehen hier // Die Schuilenbrug im Prinses Magriet Kanaal wird am 20.10. von 11-13 und von 15-17 Uhr nicht bedient

Friesland: Der Van Harinxmakanaal ist am 16.10. von 7-18 Uhr zwischen der Schkeuse und der Brücke Kiesterzijl gesperrt // Die Spoorbrug Grou wird seit dem 12.10. bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient // Die Eisenbahnbrücke in Franeker in der Arumervaart wird wegen Arbeiten bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Durchfahrthöhe maximal: 1,50 Meter // Die Brücke über die Schleuse in Makkum wird bis zum 29.10. nicht bedient // Brücken in der Provinz Friesland können teilweise per App geöffnet werden // Die Venekoterbrug in der Appelschavaart ist bis zum 15. Mai 2022 gesperrt. Am 30. Oktober findet eine Konvoifahrt statt aus beiden Richtungen. Dazu Anmelden geht unter +31 58-2925925 // Die Friese Sluis in Lemmer (nicht die Oude Sluis!) ist vom 4.10. bis 5.11. Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr gesperrt

Overijssel: Für die Brücke Ossenzijl gelten maximale Abmessungen von 20×4,5 Meter. Auch hier muss bis auf Weiteres mit Verzögerungen gerechnet werden // In Zwolle werden die Holtenbroeker- und die Hofvlietbrug vom 18.10. 7 Uhr bis 19.10. 18 Uhr nicht bedient

Flevoland: Die Kampersluis in Ketelhaven ist bis zum 24. Oktober gesperrt // Die Zwolsebrug (in den Randmeren) wird an Werktagen zwischen 7 und 9 Uhr und zwischen 16 und 18 Uhr nicht bedient

Noord Holland: Die Den Oeversche Vaart ist bis zim März 2022 gesperrt // Die Friese Brug in Alkmaar wird vom 16.10. 6 Uhr bis 17.10. 22 Uhr nicht bedient // Die Coenbrug in Zaandam wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Die Arbeiten werden wohl noch eine Weile andauern // Der bewegliche Teil der Schipholdraaibrug in der Ringvaart van de Haarlemmermeerpolder (Teil der Staande Mast Route) ist vom 1.9. bis 17.10. Montags bis Freitags 7 bis 12.30 und 13.30 bis 17 Uhr gesperrt // Die Gouwe zwischen Alphen und Waddinxveen wird bis Juli 2022 nach diesem Plan immer wieder gesperrt

Zuid Holland: Die Haringvlietbrücke ist bis auf Weiteres gesperrt. Wer die Sperrung nicht umfahren kann, für den gibt es eine Öffnung immer Freitags morgens zwischen 10 und 12 Uhr. Dazu anmelden unter Telefon +31 887974990. Es soll eine weitere Öffnung jeweils Sonntags um 17 Uhr geben. Auch hierfür kann man sich telefonisch anmelden // Die Schleuse in Stellendam ist am 19.10. von 22 bis 24 Uhr gesperrt

Zeeland: Die Bergsediepsluis ist am 19. und 20. Oktober von 7 bis 17 Uhr gesperrt

Brabant/Limburg: Die Schleuse 4 im Wilhelminakanal ist vom 4.10. bis 4.11. gesperrt // Die Grenzmaas zwischen Maastricht und Ohe en Laak ist für unmotorisierte Fahrzeuge bis zum 15.10. gesperrt // Die Kromme Nol Keering im Heusdensch Kanaal ist am 19.10. Vormittags gesperrt // Die Schleuse Lith ist am 14.10. bis 17 Uhr gesperrt // Die Maas war nach einer Kollision zweier Frachter auf Höhe Bessel gesperrt. Passieren geht derzeit nur unter größter Vorsicht

In eigener Sache: Was bedeutet „bis auf Weiteres“ in den Meldungen? Das wissen wir leider auch nicht. Es kann alles heißen zwischen ein paar Minuten bis hin zu mehreren Monaten. Das geht aus den Meldungen auf Vaarweginformatie leider nicht hervor. Sollten wir dann lieber nicht melden? ->Was, wenn die Störung dann länger dauert? Melden? -> Was, wenn die Störung schon bald aufgehoben ist? Wir haben uns für „immer melden“ entscheiden. Denn das gibt Ihnen, liebe(r) LeserIn die Möglichkeit, genau hinzuschauen auf Vaarweginformatie. OK?

Sperrungen und besondere Behinderungen sind darüberhinaus bei Redaktionsschluss nicht gemeldet.

Allgemein: Es ist immer empfehlenswert, vor Fahrtantritt zu prüfen, ob die geplante Route Hindernisse enthält. Das geht am besten auf vaarweginformatie.nl

Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen

Eine kleine Änderung hier. Wir melden, auf welchen Autobahnen Sperrungen geplant sind. Ist Eure dabei, eben auf den Link klicken und schauen, was genau Sache ist, OK?

Vom 14.10. bis 21.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Autobahnen:

– A 15, A 16, A 28, A 50

Vom 14.10. bis 21.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Landstraßen:

– N 61, N 264

Alle Meldungen im Überblick auf ANWB.nl

Das Wetter in Holland

Ein Hoch über Deutschland versorgt uns mit schwachem südlichem Wind um die 6 Knoten (2 Bft.), in Böen 22 Knoten (6 Bft.). Dabei ist es bewölkt mit einzelnen Schauern Temperaturen bis 15 Grad. Ab Montag Südwestwind mit Regen

Tide

Die Tide in Stavenisse (Oosterschelde) und Harlingen

Sonstiges

Bleiben Sie gesund!
Eine praktische App

In eigener Sache: Hat Ihnen die Info geholfen? Dann können Sie, wenn Sie wollen, natürlich ganz freiwillig der Redaktion hier eine Tasse koffie verkeerd spendieren. Auf „senden“ klicken. Van harte bedankt! En blijf gezond!

Het bericht Wassersport in den Niederlanden auf einen Blick – KW 42 verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Bilderrätsel KW 41 – Wo ist es? Mit GEWINN!

Die Schleuse in Linne. Gut erkannt. Hier passieren mitunter seltsame Dinge…Dahinter öffnet sich die ganz besondere Wassersportwelt von Roermond. Mitunter voll, aber für Kenner gibt es immer ein ruhiges Plätzchen zu entdecken. Immer eine Reise wert, sicher für Trailerkapitäne.

Und weiter geht´s:

Auch in dieser Woche sind wir wieder in den Niederlanden unterwegs. Bloß wo? Sie wissen, wo es ist und wie dieser Ort heißt? Dann schreiben Sie uns an [email protected] Viel Spaß beim Raten!

ACHTUNG: Es gibt wieder etwas zu gewinnen! Der oder die Erste, der die richtige Lösung PER E-MAIL an die Redaktion sendet, kann aus einem dieser Bücher des Hayit-Verlages wählen:

Nautische Reisetipps IJsselmeer
Watteninseln Niederlande
Revierführer Zeeland

Zur Info: Nach der Vorstellung des Revierführers Zeeland auf Stegfunk.de haben wir mit dem Verlag die Absprache getroffen, dass wir einen der Revierführer als Preis herausgeben können. Stegfunk.de verdient daran nichts.

Het bericht Bilderrätsel KW 41 – Wo ist es? Mit GEWINN! verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Windpark Fryslan mit eigenenr App – und die ist praktisch

Sicher, aktuelle Windgeschwindigkeiten findet man auch woanders, aber praktisch ist die App schon alleine auch deshalb, weil sie zudem aktuelles wie Sperrungen rund um den Park vermeldet.

Die App ist wie immer im Appstore zu bekommen, Suchbegriff: Windpark Fryslan. Alternativ sind hier die direkten Links angegeben.

Het bericht Windpark Fryslan mit eigenenr App – und die ist praktisch verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Advertorial: Eine neue Art Motoryacht entsteht – Interview zum Hull Vane

Dies ist ein Advertorial. Stegfunk.de erhält Geld für die Veröffentlichung. Dennoch glauben wir, dass der Inhalt aufschlussreich und lesenwert ist. Schauen Sie selbst…

Auch die Rover 54, also die Yacht, deren Entstehung wir begleiten, wird einen Hull Vane haben. Im Interview berichtet der Hull Vane-Vertriebschef Bruno Bouckaert von seinem Produkt und warum es so gut zur Rover 54 passt.

Stegfunk.de: Wie begann die Zusammenarbeit mit Roveryachts?

Bouckaert: Wir waren schon länger in Kontakt, sie kannten den Hull Vane. Als dann die Planung für ein neues Schiff begann, war es schlicht logisch, den Hull Vane direkt mit einzuplanen. Das Schiffskonzept als Long Range Explorer passt ja allein von den Eigenschaften her schon sehr gut zum Hull Vane. Und dank des Semi Custom Hull Vane den wir im Angebot haben wird es für Werften und Eigner auch sehr erschwinglich. Es ist ja so: Ein Boot hält 20-30 Jahre manche auch viel länger. Da macht es doch Sinn eine kleine Extrainvestition am Anfang zu tätigen um das Schiff im Laufe seines Lebens mit dauerhaft reduzierten Betriebskosten fahren zu können. Wir nenn das Future Proofing.

Das müssen Werften und Eigner aber auch erstmal verstehen

Allerdings. Wir sehen drei Arten Werften: Die ersten sehen nichts im Hull Vane ,bieten den Hull Vane nur an, wenn der Kunde explizit danach fragt die nächsten bieten ihn als Option an. Bei den dritten schließlich ist er schlicht Standard.

Was ist das Besondere an dem Projekt und an der Rover 54?

In dem Segment ist das Schiff eines der ersten das den Hull Vane schon in der Standardausstattung hat und nicht als Option anbietet. Damit ist die Auswahl für den Kunden sehr einfach. Diese Größe an Schiffen wird oft auf Binnengewässern gefahren, da hat man oft Klagen von Leuten auf Wohnbooten und anderen Wassersportlern wegen zu großer Wellen. Die Folge: Man fährt langsamer. Das macht aber keinen Spaß und man kommt nicht recht vorwärts. Da ist es prima, wenn das Schiff weniger Wellen verursacht. Oft ist binnen das Wasser recht untief, dadurch sinkt das Achterschiff ein. Squat Effekt nennt man das. Der wird ebenfalls reduziert, dadurch steigt die Effizienz des Rumpfes auch auf flachem Wasser.

Wie klappt die Zusammenarbeit mit Euroship?

Ganz prima. Wir bauen den Hull Vane für die erste Rover derzeit noch nicht, aber bislang verlief das reibungslos.

Wie wichtig ist es schon in der Designphase einer neuen Yacht den Hull Vane mit einzuplanen?

Wir liefern etwa zur Hälfte Systeme für einen Retro Fit, also den Anbau an ein bestehendes Schiff und zur anderen Hälfte für Neubauten. Wenn man den Hull Vane von Anfang an mit einplant, ist der Prozess natürlich leichter und auch günstiger. Und man holt automatisch weitere Vorteile raus: Zum Beispiel wenn eine Höchstgeschwindigkeit vereinbart wird die erreicht werden muss, dann kann man von Anfang an kleinere Motoren einplanen. Bei vorgegebener Reichweite kann man kleinere Tanks installieren. Die Abgasanlage kann kleiner ausfallen und so weiter. Das setzt sich fort. So kann man das Schiff hydrodynamisch optimieren und man kommt man in eine positive Spirale. Den Vorteil gibt es aber eben nur, wenn man von Anfang an mit dem Hull Vane plant.

Gibt es weitere Vorteile?

Ja! Die Lautstärke auf dem Achterdeck wird niedriger, da es weniger Turbulenzen hinter dem Schiff gibt. So kann man sich auf dem Achterdeck ruhig miteinander unterhalten, ein Ort, wo sich viele Menschen gerne aufhalten, wenn das Schiff fährt. Der Unterscheid war bis zu 6 db(a), das haben wir gemessen. Das ist enorm. Und: Bei einem nachträglich verbauten Hull Vane kann man die gleiche Geschwindigkeit mit weniger U/Min erreichen. Das macht es auch wieder ruhiger. Und natürlich spart man Kraftstoff.

Gibt es Bootstypen, die besonders gut für die Nutzung eines Hull Vane geeignet sind?

Explorer Yachten, oder anders: Solche, die viel gefahren werden und nicht als Caravan gebaut auf dem Wasser gebaut wurden. Schiffe für lange Strecken, auch auf See. Die haben dann oft einen weniger vollen Bug für bessere Eigenschaften bei Seegang. Logisch: Kunden die viel Fahren, da lohnt sich die Investition in den Hull Vane eher. In bewegter See hilft der Hull Vane übrigens auch indem er die Bewegungen dämpft.

Wie finden Sie selbst die Rover 54?

Unter den Motorbooten finde ich sie sehr ansprechend. Robust und stabil, eher ein Arbeitsboot . Das spricht mich sehr an. Das Boot sagt was es tut nur durch sein Aussehen.

Wie wird sich die Welt der Motoryachten weiterentwickeln?

Das Thema Nachhaltigkeit wird uns sicher weiter beschäftigen. Beim Antrieb ist es ja fast egal, ob es nun mit Wasserstoff und/oder Elektrisch weitergeht. Die hydrodynamische Effizienz wird weiter in den Fokus rücken, wie die Aerodynamik bei Elektroautos. Jede Verbesserung macht sich gleich in mehr Reichweite bemerkbar. Beim Hull Vane gibt es keine Fragen darüber ob er sich lohnt, das tut er sowieso immer unabhängig davon, welcher Energieträger für den Antrieb verwendet wird. Sicher, wenn man das Schiff häufiger nutzt. Alles was heute schon den Widerstand des Rumpfes reduziert, wird sich in Zukunft auszahlen. Egal welcher Antrieb verbaut wird. Und was bei Autos die Aerodynamic ist, ist bei Schiffen der Wasserwiderstand. Es gibt leider keinen Spoiler für Autos der auf einen Schlag 10-20% mehr Reichweite bringt. Bei Motoryachten gibt es das. Es heißt Hull Vane.

Het bericht Advertorial: Eine neue Art Motoryacht entsteht – Interview zum Hull Vane verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Advertorial: Zwei besondere Stevenvletten

Sleeuwijk Yachting hat diese beiden besonderen Boote im Angebot. Stegfunk.de hat Leser, die vielleicht genau danach suchen. Warum das nicht zusammen bringen? Das dachten beide Seiten und schon haben wir zwei neue „Boote im Blick“. Auch und im Besonderen für Segelumsteiger. Sleeuwijk zahlt Stegfunk.de dafür, dass die Schiffe hier gezeigt werden. Aber auch für die redaktionelle Aufbereitung der Schiffe.Trotzdem: Einfach mal reinschauen und von einem Leben auf den Europäischen Binnengewässern träumen.

Was heißt eigentlich „Vlet“?

Vletten sind fester Bestandteil des maritimen Erbes der Niederlande. Ein sehr manövrierfähiges, stabiles Arbeitsschiff mit geringem Tiefgang. Der Name Vlet entstand schon aus dem „Vlak“, also der Kielsohle, die vorne zum Bug hochgebogen wurde. Das machte den Bau einfach und das Schiff erhielt die beschriebenen Eigenschaften. Über die Jahrhunderte hat sich die Vlet weiterentwickelt. Verschiedene Spantformen kamen hinzu, ebenso wie runde oder gerade Spiegel. Sogar Rundspantvletten wurden gebaut. Dazu braucht es jedoch gute Schiffsbauer, denn das Flach unter dem Schiff in einer sinnvollen Rundung zu Freibord und Bug zu formen, das war fast schon Kunst. Möglich wurde das vorallem durch den Bau in Stahl, denn der lässt sich mit dem entsprechenden Know How und Maschinen sehr gut in Form bringen. Nachteil dabei war, dass viele schmale Blechstreifen erforderlich waren, um die Form herstellen zu können. Nachteil deshalb, weil stumpfe Schweißnähte eben immer ein Problem darstellen können. Die Lösung war nun, zumindest bei den wirklich sehr guten Schiffsbauern, die einzelnen Bleche nicht stoßen sondern überlappend miteinander zu verbinden. Wird nun in ein Blech ein Rezess eingewalzt auf den das andere Blech aufgeschweißt wird, so ist die Überlappung nachher von außen nicht mehr sichtbar. Zudem entsteht durch die Überlappung ein breiter Flansch, der gut schweißbar ist. Die Folge: Ein gut geformtes, sehr stabiles und außen glattes Schiff. Und ein sehr aufwändiger Bau. Der Niederländer nennt die Bauweise „joggeln“. Deswegen sind gejoggelte Schiffe selten und teuer. Aber eben auch seegängig durch den Rundspant, mit geringem Tiefgang gesegnet und sehr wendig. Und: Ursolide. Leider sind gejoggelte Vletten auf dem Gebrauchtmarkt zudem selten, weil sehr gefragt. Umso erstaunlicher ist es, dass bei Sleeuwijk Yachting, einem großen auf Stahlmotoryachten spezialisierten Makler und Auftraggeber dieses Artikels, gleich zwei dieser Schiffe angeboten werden. Wer sich für sehr stäbige, bestens gebaute, bewohnbare Schiffe interessiert, der sollte jetzt weiterlesen, denn hier kommt eine Vorstellung der beiden Boote.

Besondere Boote aus Stahl

Beide sind 14,40 Meter lang und 4,25 Meter breit, als Rundspant bei Scheepsbouwers Maritiem in Werkendam gebaut, bestens isoliert, mit Doppelverglasung ausgestattet und werden angetrieben durch 6-Zylinder Motoren von John Deere. Die sind für ihre Robustheit bekannt. Beide haben eine Kabola Heizung, Generator und Wasch/Trockenmaschinen an Bord. Ach ja: Beide Schiffe haben einen Spudpal. Das ist ein Stahlpfahl der im Vorschiff verbaut ist und der sich auf Knopfdruck heben und senken lässt. Was das soll? Auf den meist untiefen Gewässern der Niederlande drückt sich der Pfahl in den Untergrund und hält das Schiff an Ort und Stelle. Mal eben vor eine Brücke warten? Pfahl runter! Keine Lust auf Ankern? Pfahl runter! Ablegen über die Vorspring ohne Vorspring? Pfahl runter! Eine sehr praktische Angelegenheit, sicher wenn man mit kleiner Crew oder gar alleine fahren möchte.

Stevenvlet 1440 RS

Das Schiff wurde 2014 gebaut und hat seither auf nur 250 Stunden auf den Zählern des Motors gebracht. Wenig gefahren sieht das Interieur aus wie neu. Das ist aus heller Eiche mit braun-roter Lederstaffierung aller Sitzgelegenheiten. Das ist freundlich und gemütlich zugleich. Von der Außensitzgruppe achtern gelangt man zunächst in den Salon an den nach vorne hin die Pantry anschließt. Ein Elektroherd mit vier Platten, Ofen und Mikrowelle sowie ein 135-Liter-Kühlschrank plus Kühlschublade lassen keine Wünsche offen. Die Sitzgruppe ist leicht erhöht, sodass ein guter Ausblick durch die großen Fenster beim Essen möglich ist. Über drei Stufen gelangt man in das Steuerhaus. Dort dominiert der mächtige zentral gelegene Steuerstuhl. In ihm ist auch die Steuerung des Autopiloten integriert. Hier fährt man das Schiff wie einen Binnenfrachter. Natürlich ist alle wünschenswerte Navigationsapparatur anwesend. Weiter vorne folgen die Nasszelle mit separater Dusche, eine Gästekammer mit Etagenbett und im Bug die Eignerkabine mit großen freistehenden Bett und viel Schrankraum. Beide Kammern werden mit einer Klimaanlage gekühlt. An Deck gefällt der makellose Echtholz-Teakbelag und der Mast an dem ein Stützsegel gesetzt werden kann und der als Kran für das Beiboot dient. Natürlich ist der Mast elektrisch legbar. Dann bleibt die Durchfahrthöhe mit unter 3,50 Metern voll frankreichtauglich. Zusätzlich kann die RS dank Kimmkielen trockenfallen. 1300 Liter Wasser und sagenhafte 2200 Liter Diesel garantieren lange Unabhängigkeit und riesen Reichweite.













Mehr Info zum Schiff: Hier

Stevenvlet 1440

Das macht das zweite Schiff im Angebot anders: 2,97 Meter beträgt die Durchfahrtshöhe. Einen Mast für ein Stützsegel gibt es daher allerdings nicht. Frankreich ist somit kein Problem. Wegen des zentralen Kiels klappt das Trockenfallen jedoch nicht. Das Boot wurde 2006 gebaut. Es verfügt über eine große Sitzgelegenheit achtern, die mittels Verdeck wettersicher gemacht werden kann. Vom Außensteuerstand lässt sich das Schiff von dort dank hoher Steuermannssitze auch fahren. Die Navigationselektronik stammt von Simrad und ist vollständig samt Autopilot vorhanden. Das Gangboard ist mit Teak belegt und läuft manöverfreundlich um das gesamte Schiff. Durch eine Tür gelangt man in den Salon in dem sich weiter vorne der Fahrstand befindet. Dort ist Sitzplatz für zwei in bequemen Sesseln. Auch dort lässt sich das Schiff mit der Ruderanlage wie ein Binnenschiff steuern. Über einige Stufen geht es hinab in die Pantry, der gegenüber sich eine kleine Dinette befindet. Weiter vorne warten eine Nasszelle mit separater Dusche, sowie eine Schlafkammer mit V-Bett im Bug. Eine weitere Kammer befindet seitlich mit großem Doppelbett. Der Ausbau wurde in seidengläzendem Teak ausgeführt, was sehr viel Wärme ausstrahlt, ohne altbacken zu wirken. Das Schiff verfügt über ein zentrales Staubsaugersystem. 740 Liter Wasser und 1450 Liter Diesel sorgen für lange Unabhängigkeit.

















Mehr Info zum Schiff: Hier

Das Video zu den Schiffen findet man hier:

Zu besichtigen sind die Schiffe nach Absprache bei Sleeuwijk Yachting in Sleeuwijk. Ansprechpartner ist Niels Schröder [email protected] Mobil: +31 642 001 119

 

Het bericht Advertorial: Zwei besondere Stevenvletten verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Wassersport in den Niederlanden auf einen Blick – KW 41

Die Herbstferien beginnen, das Wetter spielt einigermaßen mit. Also los: Ab in die Niederlande. Die verwöhnen im Herbst mit herbem Licht. Aber aufgepasst: Viele Straßen sind wegen Bauarbeiten gesperrt.

Corona: Nichts Neues: Die Niederlande stufen Deutschland als Risikogebiet ein. Wer einreist, muss einen aktuellen negativen Test, einen Genesenen- oder Impfnachweis vorlegen können. Ab dem 25.9. enden nahezu alle Coronaregeln in den Niederlanden. Was das bedeutet, steht auf Stegfunk.de

Wichtige Info zu den Wasserstraßen

Groningen: Die Zeesluis in Farmsum ist am 9. Oktober nachmittags 14-19 Uhr gesperrt // Bauwerke am van Sterckenburg und Eemskanal werden bsi auf Weiteres (s.u.) nach diesem Schema bedient. Da bereits Angaben zur Bedienung an Weihnachten und Sylvester enthalten sind, kann das dauern // Neue Bedienzeiten für die Driebondsbrug in Groningen stehen hier

Friesland: Die Eisenbahnbrücke HRMK südlich von Leeuwaarden ist wieder geöffnet! Allerdings wird die Slauerhoffbrug in Leeuwarden noch bis zum 10.10. gewartet. Dadurch kann es dort zu Aufenthalten bis zu 1/2 Stunde kommen // Die Eisenbahnbrücke in Franeker in der Arumervaart wird wegen Arbeiten bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Durchfahrthöhe maximal: 1,50 Meter // An der Tsjerk Hiddessluis in Harlingen kann es am 13. Oktober zu Wartezeiten bis zu 2 Stunden kommen // Die Brücke über die Schleuse in Makkum wird bis zum 29.10. nicht bedient // Brücken in der Provinz Friesland können teilweise per App geöffnet werden // Die Venekoterbrug in der Appelschavaart ist bis zum 15. Mai 2022 gesperrt. Am 30. Oktober findet eine Konvoifahrt statt aus beiden Richtungen. Dazu Anmelden geht unter +31 58-2925925 // Die Friese Sluis in Lemmer (nicht die Oude Sluis!) ist vom 4.10. bis 5.11. Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr gesperrt

Overijssel: Für die Brücke Ossenzijl gelten maximale Abmessungen von 20×4,5 Meter. Auch hier muss bis auf Weiteres mit Verzögerungen gerechnet werden

Flevoland: Die Kampersluis in Ketelhaven ist bis zum 24. Oktober gesperrt // Die Zwolsebrug (in den Randmeren) wird an Werktagen zwischen 7 und 9 Uhr und zwischen 16 und 18 Uhr nicht bedient

Noord Holland: Die Coenbrug in Zaandam wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Die Arbeiten werden wohl noch eine Weile andauern // Der bewegliche Teil der Schipholdraaibrug in der Ringvaart van de Haarlemmermeerpolder (Teil der Staande Mast Route) ist vom 1.9. bis 17.10. Montags bis Freitags 7 bis 12.30 und 13.30 bis 17 Uhr gesperrt // Die Spaarnespoorbrug in Haarlem ist vom 9. bis 11. Oktober gesperrt

Zuid Holland: Die Haringvlietbrücke ist bis auf Weiteres gesperrt. Wer die Sperrung nicht umfahren kann, für den gibt es eine Öffnung immer Freitags morgens zwischen 10 und 12 Uhr. Dazu anmelden unter Telefon +31 887974990. Es soll eine weitere Öffnung jeweils Sonntags um 17 Uhr geben. Auch hierfür kann man sich telefonisch anmelden

Zeeland: Die Roompot-, Zandkreek-, Grevelingen- und Bergsediepsluis sind am 12. Oktober von 19 bis 23 Uhr gesperrt

Brabant/Limburg: Die Schleuse 4 im Wilhelminakanal ist vom 4.10. bis 4.11. gesperrt // Die Grenzmaas zwischen Maastricht und Ohe en Laak ist für unmotorisierte Fahrzeuge bis zum 15.10. gesperrt // Am 14. Oktober sind die Prinses Maxima Sluizen in Lith an der Maas von 8 bis 17 Uhr gesperrt

In eigener Sache: Was bedeutet „bis auf Weiteres“ in den Meldungen? Das wissen wir leider auch nicht. Es kann alles heißen zwischen ein paar Minuten bis hin zu mehreren Monaten. Das geht aus den Meldungen auf Vaarweginformatie leider nicht hervor. Sollten wir dann lieber nicht melden? ->Was, wenn die Störung dann länger dauert? Melden? -> Was, wenn die Störung schon bald aufgehoben ist? Wir haben uns für „immer melden“ entscheiden. Denn das gibt Ihnen, liebe(r) LeserIn die Möglichkeit, genau hinzuschauen auf Vaarweginformatie. OK?

Sperrungen und besondere Behinderungen sind darüberhinaus bei Redaktionsschluss nicht gemeldet.

Allgemein: Es ist immer empfehlenswert, vor Fahrtantritt zu prüfen, ob die geplante Route Hindernisse enthält. Das geht am besten auf vaarweginformatie.nl

Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen

Eine kleine Änderung hier. Wir melden, auf welchen Autobahnen Sperrungen geplant sind. Ist Eure dabei, eben auf den Link klicken und schauen, was genau Sache ist, OK?

Vom 7.10. bis 14.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Autobahnen:

– A 4, A 6, A 7, A 9, A 15, A 16, A 27, A 28, A 29, A 50 und A 73

Vom 7.10. bis 14.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Landstraßen:

– N 7, N 11, N 14, N 35, N 57 (Middelburg), N 99, N 264 und N 786

Alle Meldungen im Überblick auf ANWB.nl

Das Wetter in Holland

Ein Hoch über Weißrussland versorgt uns mit schwachem Ostwind um die 6 Knoten (2 Bft.), in Böen 13 Knoten (4 Bft.) und Sonne. Temperaturen bis 15 Grad. Sonntag morgen ist Nebel möglich. In der Nacht auf Montag dreht der Wind auf Nordwest. Dann wird es kalt und feucht. Es sind dann Böen bis 24 Knoten (6 Bft.) möglich.

Tide

Die Tide in Stavenisse (Oosterschelde) und Harlingen

Sonstiges

Bleiben Sie gesund!
Stürzt der Leuchtturm in Den Helder im Sturm um?
Es ist ein Fahrwasser!

In eigener Sache: Hat Ihnen die Info geholfen? Dann können Sie, wenn Sie wollen, natürlich ganz freiwillig der Redaktion hier eine Tasse koffie verkeerd spendieren. Auf „senden“ klicken. Van harte bedankt! En blijf gezond!

Het bericht Wassersport in den Niederlanden auf einen Blick – KW 41 verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Bilderrätsel KW 40 – Wo ist es? Mit GEWINN!

Ganz im Süden der Niederlande gelegen, ist Vlissingen das Tor nach Frankreich und England (zumindest als das noch einfach möglich war…). Kein Wunder, dass es viele Leser erkannt haben. Der Hafen ist nur um Hochwasser herum befahrbar, ein Schleusentor sorgt für genügend Wasser im Bassin. Doch auch wenn das öffnet, kann es am Drempel in der Einfahrt für Yachten noch knapp werden. Dazu am besten den Hafenmeister befragen. Dessen Wissen wich zuletzt doch deutlich von Almanak und Reeds ab.

Und weiter geht’s:

Auch in dieser Woche sind wir wieder in den Niederlanden unterwegs. Bloß wo? Sie wissen, wo es ist und wie dieser Ort heißt? Dann schreiben Sie uns an [email protected] Viel Spaß beim Raten!

ACHTUNG: Es gibt wieder etwas zu gewinnen! Der oder die Erste, der die richtige Lösung PER E-MAIL an die Redaktion sendet, kann aus einem dieser Bücher des Hayit-Verlages wählen:

Nautische Reisetipps IJsselmeer
Watteninseln Niederlande
Revierführer Zeeland

Zur Info: Nach der Vorstellung des Revierführers Zeeland auf Stegfunk.de haben wir mit dem Verlag die Absprache getroffen, dass wir einen der Revierführer als Preis herausgeben können. Stegfunk.de verdient daran nichts.

Het bericht Bilderrätsel KW 40 – Wo ist es? Mit GEWINN! verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..