Klaus bloggt – Ein Rigg ?

Rig_01_detail

Nein, das ist nicht der Entwurf der geplanten Fehmarn Belt Brücke.

Es ist auch keine Detailaufnahme der Großen Belt Brücke.

Und schon gar kein neues Superhotel in den Vereingten Arabischen Emiraten.

Obwohl – damit ist man sicher schon recht dicht dran. Irgendwie. Jedenfalls, was die potentielle Klientel angeht.

Das ist – oder besser: soll sein – der Entwurf für eine neue Mega Segelyacht.

Rig_01

Aha!

Genau das hab ich mir auch gedacht, als ich heute darüber gestolpert bin. Und das soll bitte WIE funktionieren?? Nun… gute Frage – und so restlos klar ist mir das auch nicht geworden. Auch nicht, nachdem ich das Video

dazu gesehen habe. Sieht ja alles ganz nett aus, so in der Computer Animation. Aber mit Computern kann man eben nicht nur später (hoffentlich) funktionierende Dinge konstruieren sondern eben auch phantasievolle – um es mal so zu nennen. Ob man sich ausreichend Gedanken darüber gemacht hat, was mit dem Profil der Segel passiert, wenn man die – ja was eigentlich? – Bäume? – hin und her verschiebt? Oder wie die überhaupt gelagert werden sollen. So verschieb- und drehbar. Spätestens bei einer Halse wird’s wohl interessant.

Apropos Halse: Immerhin gibt es auch einen Spi:

Rig_02

Und mehr Bilder gibt es hier, bei den Designern. Auf den Bildern sieht das alles ja ganz hübsch aus aber…

…Aber wer weiß? Es gibt ja schon durchaus interessante Rigs – die sogar funktionieren. Als eines der auffälligeren würde ich mal das der MALTESE FALCON nennen. Alles auf Knopfdruck, Rollsegel, die um eine vertikale Achse aus dem Mast gerollt werden und so auch wieder verschwinden. An festen Rahen an drehbaren und unverstagten(!) Masten. Und alles größer als z.B. auf der GORCH FOCK. und es funktioniert. Ich hab sie tatsächlich mal selbst „Live und in Farbe“ gesehen. Unter Segeln:

MalteseFalcon

Ich will ja nicht unbedingt sagen: „geht nicht, gibts nicht“ Aber immerhin einräumen, daß ich ANKIDA (so heißt dieser zumindest doch ungewöhnliche Entwurf) schlicht nicht kapiert habe. Oder eben doch…?