Archiv der Kategorie: News & Blogs

Ich geh‘ segeln – Offizielles Video

Hier ist es nun endlich…das erste offizielle Video zum Song „Ich geh‘ segeln“. Zusammen mit einem „Making Of“ des Songs welches die Entstehung des Titels ein wenig begleitet.

Viel Spaß beim Anschauen!

Ich geh‘ segeln – Offizielles Video

Making Of „Ich geh‘ segeln“

Read more

Gardasee wird zur Flugzone

Foiling Week: Foiling Week

Zum dritten Mal lud die „Fraglia Vela Malcesine“ die foilende Gesellschaft auf den Gardasee ein. Die spektakulärsten Bilder sehen Sie hier

Read more

Seeland rund mit Zweihand-Wertung

Blue Ribbon Cup: Der Blue Ribbon Cup findet seit 1998 statt und richtet sich an ORC-Club-Yachten

Seit 1998 gibt es die Langstreckenregatta Kiel–Kopenhagen und retour. Nun lohnt sich die Wettfahrt erstmals auch für kleine Crews

Read more

Neue Generation X aus Dänemark

X4: X4

Die dänische Werft erweitert ihr Programm um eine Reihe modern-sportlicher Fahrtenyachten für anspruchsvolle Eigner ohne Regattaambitionen

Read more

Offshore-Foiling: 24-Stunden-Törn auf Foil-Nacra 20 abgebrochen – Rippen angeknackst

Offshore Foiling, Nacra 17, Simon Koster, Yo Wiebel

Es sollte der Höhepunkt des zweiwöchigen Trainingslagers von Yo Wiebel und Simon Koster vor Scharbeutz werden: Ein 24-Stunden-Törn auf Foils übers Mare Balticum. Weiterlesen

Read more

Fliegen ist ja eigentlich auch Segeln

Ankunft & Alltag

Bei der Ankunft ist alles immer prima. Vor der Ankunft steht die Anreise. Das wir nun mal wieder richtig südländisch. Der morgendliche Flug fällt aus wegen Nebel. Nachmittags dann alle in den Bus, in die Fähre und nach Pico rüber um dort den Flieger zu bekommen. Warum? Weil die das elektronische Leitstrahlsystem zum Nebelanflug haben, Faial eben nicht. Ist ja auch zum ersten mal Nebel seit Jahren ;-) Ich komme in den Genuss die junge italienische Anna und deutsche Ilona kennenzulernen die mich nach anfänglicher Scheu, in den nächsten Stunden begleiten und ihr Leben erzählen. Die Freundschaft ist kurzweilig und endet am nächsten Morgen in Lissabon auf dem Flughafen. Immer wieder interessant so was. Wir werden uns nie wiedersehen, obwohl man eigentlich nach so kurzer Zeit schon so viel über einander weiß. „Hast Du Facebook?“

Irgendwann komme ich zu Hause an. Ich weiß schon gar nicht mehr wann und nach wie vielen Stunden. Auf jeden Fall in so einem grünen Bus. Wieder schlafe ich ein. Ich schlafe eh überall ein. Die Begrüßung von Lars, Nathalie, Maya, Lena und Ana ist grandios und intensiv. Doch wie zu erwarten schlägt der Alltag wie eine Bombe nach einer Nacht an Bord des heimatlichen Hauses, voll ein. Nathalie hat Rufdienst. Telefon klingelt: Frau wech. Kinder zur Schule. Morgen geht Maya für eine Woche auf Klassenfahrt. Da nehme ich mir Maya und Lars, der jetzt umdenken muss, weil nicht mehr der Herr im Haus, ab in den Glücksburger Hundewald. Hier wird man wenigstens nicht fast von Mountain Bikes umgefahren und Lars darf von der Leine. „Papa. Komm. Warum bist Du so langsam?“ Ich genieße dieses grün, vom vielen Regen. Den Wald, die hohen Bäume und das Rauschen in den hohen Wipfeln. Morgen geht es ins CT. Konfrontation mit der Realität.

Read more

Tragisch: Skipper tot auf gestrandeter Yacht gefunden – dann verschwindet die Leiche

Strandung, Toter, Leiche verschwunden

Seine Frau machte sich nach fünftägiger Funkstille Sorgen und alarmierte die Behörden auf Tahiti. Die fand schließlich eine nahezu unversehrte Yacht auf einem Strand. Weiterlesen

Read more

Branche: Hanse Yachts verbessert, aber immer noch mit Verlusten

hanse-630

Die Sportboot-Werft Hanse Yachts berichtet für das Geschäftsjahr 2015/2016 über verbesserte Zahlen erwartet aber immer noch einen Verlust von 4.5 Millionen Euro in 2016. Weiterlesen

Read more

Kochen an Bord: Trennkost mal anders

Ein neues Rezept, perfekt für den Bordgebrauch. Die Saison neigt sich dem Ende zu und da müssen die Reste weg. Dazu zählen halt auch die Gemüsekonserven, die ich eigentlich nicht gebraucht habe. Eigentlich ist das hier kein großartig kompliziertes Rezept und sehr einfach zuzubereiten. Und gerade bei den einfachen Ideen zur Resteverwertung oder um was ganz Schnelles auf dem Tisch zu bekommen, kommt man ja manchmal ins Schleudern. Die Zutaten bekommt man wieder überall, die Füllung ist beliebig austauschbar und die Reste können auf See am nächsten Tag prima verwertet werden. Also eigentlich wieder alle meine Kriterien erfüllt.

Die Rede ist von Weizentortillas mit einer mexikanisch angehauchten Hack-Mais-Käsefüllung. Und wenn man darauf keine Lust hat, oder der dänische Supermarkt gerade leider keine gefräste Kuh im Angebot hat, könnte man sich ja zum Beispiel auch ne Chicken Ceasar Füllung basteln. Oder doch vegetarisch? Der Fantasie sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Die Tortillas mache ich an Bord allerdings nicht selber. Das wäre dann doch etwas zu aufwendig. Fertige Tortillas halten sich ohne Kühlung viele Monate und eignen sich an Bord hervorragend zur Resteverwertung mit Stil. Also, los gehts:

Zutaten (2 Personen):

  • 4 Weizentortillas
  • 1 ganze Hühnerbrust
  • 2 kl. Schalotten oder 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 4 Tomaten
  • 1 Paprika
  • ca. 150g Salat
  • 100g Käse (z.B. geriebener Emmentaler)
  • 1 Mozzarella
  • 200g Salsa
  • Limone
  • gemahlener Koriander
  • gemahlener Kreuzkümmel
  • Paprikapulver
  • ggf. gemahlene Chilis
  • Pflanzenöl
  • Etwas Butter
  • Etwas Zucker
  • Salz Pfeffer
  • Balsamico

P1100278

Zubereitung, ca. 20 Min

1.Zwiebeln und Knoblauchzehen in kleine Würfel hacken, die Paprika in feine Streifen schneiden und die Tomaten ebenfalls separat würfeln.

P1100280

2. Die Hühnerbrust waschen und ebenfalls in etwa 2cm große Stücken schneiden.

3. Nun eine Marinade aus 2 Esslöffeln Pflanzenöl, 1 Esslöffel Kreuzkümmel, 1 Esslöffel Paprikapulver, 1 Esslöffel gemahlenem Koriander, einem halben Esslöffel Zucker und einer halben ausgepressten Limette (die andere Hälfte lässt sich super zu Cuba Lieber verwursten;) ) anrühren. Das Ganze je nach persönlichem Geschmack mit Salz, Pfeffer und gemahlenen Chilis schärfen und würzen. Anschließend die Zwiebeln, Paprika und das Hühnchen in der Marinade durchrühren.

4. Alles zusammen in der Pfanne etwa 10 min. mit etwas Butter anbraten. Den Salat waschen, klein zupfen und den Mozzarella in kleine Würfel schneiden. Anschließend alles zusammen mit dem geriebenen durchmixen.

5. Nun kommt die Trennkost ins Spiel. Für die Männer wird jetzt zu gleichen Teil die Hühnchenpfanne und die Salatmischung in einen Wraptortilla gegeben und gerollt. Alternativ gehen natürlich auch Brötchen, Pitataschen oder Ähnliches. Für die Damen und Figurbewussten lässt sich das Ganze jetzt auch einfach als Salat anrichten. Jetzt noch passende Getränke und einen Sonnenuntergang dazu, dann ist jeder glücklich. Wohl bekommt! ;)

 

Guten Appetit! Auf den Koch und den Skipper, den Abspüler und die klugen Ratschlaggeber am Niedergang! ;)

 

 

Viel Spaß beim Nachkochen!

Read more

Traditionelle Linien, starke Leistung

Kraftpaket Saffier 6.50 Cruise: Kraftpaket Saffier 6.50 Cruise im Test auf der Nordsee

Die älteste und kleinste Saffier gibt es jetzt in Neuauflage – einzig der Rumpf ist der alte. Das holländische Kraftpaket im Starkwindtest

Read more

Traditionelle Linien, starke Leistung

Kraftpaket Saffier 6.50 Cruise: Kraftpaket Saffier 6.50 Cruise im Test auf der Nordsee

Die älteste und kleinste Saffier gibt es jetzt in Neuauflage – einzig der Rumpf ist der alte. Das holländische Kraftpaket im Starkwindtest

Read more

Alleskönnerin und Kraftpaket

Dehler42 Segeln Mallorca 2016 NKr_0516_033

Entscheidet man sich für eine Dehler 42, muss man auch wissen, wie man sie haben möchte. Der Test der Verwandlungskünstlerin im PDF-Download

Read more