Archiv der Kategorie: News & Blogs

Cuxhaven voraus nach 14 Jahren

20140814

Erster Landfall in Deutschland

Schon ein bisschen komisch. Vorn am Horizont liegt Cuxhaven, das braune Wasser der auflaufenden Elbe bringt uns in einer Stunde an den Ort unserer Abfahrt von Deutschland. Die Stimmung an Bord ist komisch. Alle wollen ankommen. Die letzte Nacht auf See war anstrengend, windig und nass. Eine heiße Dusche sollte aber helfen.

Read more

Kleinkreuzer: Segeln mit dem Schlauchboot-Kabinenkreuzer

schlauchi

Es muss nicht immer Stahl, Alu, GFK oder Holz sein. Es geht auch weicher. Selbst mit Segelschlauchis kann man Spaß auf dem Wasser haben. Nettes Video. Weiterlesen

Read more

Preisbrecher aus Giebelstadt

Bavaria Easy 9.7 Segeln 2014 PR_KA20140710_1436

Bavaria bringt ein abgespecktes Derivat der Cruiser 33 für unter 60000 Euro auf den Markt. Die YACHT hat das Boot getestet. Erste Eindrücke

Read more

Erste Bilder der neuen Dehler 46

Baunummer Eins der neuen Dehler 46

Dehler zeigt sein neues Flaggschiff, das in Cannes Premiere feiert, erstmals segelklar. Die 46 folgt der 38, sieht aber noch rassiger aus

Read more

Havarie: Video von Yacht im Hurrikan vor Hawaii – Crew gerettet

Die Walkabout in Schwierigkeiten<br />
©US Coastguard

Hawaii ist entgegen vieler Befürchtungen nicht von dem Hurrikan “Julio” getroffen worden. Anders erging es einer 42 Fuß Segelyacht. Bilder zeigen wie stark das Schiff gebeutelt wurde.
Weiterlesen

Read more

Auf in die Nordsee

20140813

Tidengewässer

Eine Ehrenrunde mit Abdrehen vor der Schleuse hat uns gereicht und als gestern Morgen der nette Hafenmeister den aktuellen Wetterbericht aufhängt, ist der gesamten Mannschaft klar, dass wir heute nirgendwo hinfahren. Ijsselmeer 6 Bft, Waddenzee 7 Bft, Nordsee 8 Bft, das Ganze gewürzt mit Gewittern, Regenschauern, Blitzen und Sturmböen.

Wir rufen unsere Freunde in Düsseldorf an, die eigentlich zum Leinenannehmen nach Cuxhaven fahren wollten: „Kein Problem, Makkum ist doch viel näher, wir setzen uns jetzt ins Auto.“ Die Aussicht auf einen Grillabend könnte schön sein, hätten wir nicht die geniale Idee gehabt, den Hafenschlick von Enkhuizen mit dem pressure washer vom Anker zu spülen. Hat prima geklappt, allerdings hat sich der Schlick als feiner Muschelkalknebel auf die rote Lackierung gelegt. „So laufen wir nicht in Cuxhaven ein!“ poltert der Skipper, die Bootsjungen poltern zurück, dass sie sich den Tag anders vorgestellt haben, wir probieren jeden Lappen, jedes Putzmittel und müssen schließlich einsehen, dass es nur mit Essig , einem Lappen und ordentlich Muskelkraft funktioniert. Schlechte Stimmung, ist ja klar. Beim Putzen sind 8 Knoten Reisegeschwindigkeit sofort vergessen, da verflucht man jeden einzelnen Meter Bordwand.

Die Aussicht auf Grillen, spornt jedoch an, unsere Freunde treffen mit Kind und Kegel ein, Skipper und Besuch kaufen ein und während aus dem verregneten friesischen Tag ein wunderschöner Sommerabend wird, brutzeln die ersten Würstchen auf dem Feuer. Irgendwie bringen wir 11 Personen auf der Marlin und im Zelt auf der Marinawiese zur frühen Nachtruhe, denn das Wetter verspricht weiterhin Besserung.

Zum Frühstück heute morgen gießt es aus Eimern, keine Entschuldigung, das Tief ist durch und das nächste im Anmarsch, heute, oder gar nicht. Heute! Das Aufklaren klappt nach den letzten 6 Wochen mit Crew wie am Schnürchen, jeder weiß, was er zu tun hat, Leinen los und ab zur Schleuse. Nix los in der Kammer, aber so ganz ruhig ist die See auch noch nicht. Fahrwasser, Tonne, ablaufend, Sandbarren, Wasserstände, Strömungen, haben wir alles gelernt und nicht vergessen. Nicht vergessen haben wir auch die fiese steile See, die sich bei Wind gegen Strom vor Vlieland aufbaut, wenn man in die Nordsee raus will. Wie gut, dass wir nicht gestern hier waren, sagen wir uns eins ums andere Mal, als die MARLIN mit schwerem Krachen in die Brecher aufsetzt.

Mittlerweile ist der Spuk vorbei, Ameland haben wir gerade passiert, Kurs vor dem Wind und selbst die Strömung setzt mittlerweile mit uns. 20 Knoten haben wir immer noch hier draußen, in Böen bis 25, aber keine Sturmstärke mehr. Schnelles schönes Nordseesegeln. Nur nen bisschen kalt ist es, der Skipper klagt erstmals über kalte Finger!

Read more

Nonsuch in der SEGELN

Liebe Leser,

ab heute findet ihr einen Bericht über meine Machenschaften im neuen SEGELN Magazin, Ausgabe 09/14. Ab heute, 13. August, am Kiosk erhältlich. Würde mich freuen wenn ihr auch dort mal reinschaut. :-)

Euer Max

P1050952_DxO1

Read more

Rio Pre-Olympics: Zwei sechste Plätze im 49er – Buhl und 470er nicht in Fahrt

Heil/Plößel, Rio

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei den Pre-Olympics in Rio noch nicht glänzen können. Zwei sechste Plätze in den beiden Skiff-Klassen können sich aber sehen lassen. Weiterlesen

Read more

Rock’n'Roll rund Großbritannien

Round Britain Race 2014: Round Britain Race 2014

Lust und Frust liegen im Round Britain and Ireland Race eng beisammen: Jens Kellinghusens “Varuna” führt, “Stella Nova” musste beidrehen

Read more

Jubiläum in erlauchtem Kreis

Yachten auf der Bahn beim Sophus Weber Race auf der Lunkebucht. Im Vordergrund Carl Mangor aus Svendborg mit seinem Küstenkreuzer "Freja", dicht gefolgt von der britischen 10 mR-Yacht "Kelpie"von 1903.: Yachten auf der Bahn beim Sophus Weber Race auf der Lunkebucht. Im Vordergrund Carl Mangor aus Svendborg mit seinem K&uuml;stenkreuzer &quot;Freja&quot;, dicht gefolgt von der britischen 10 mR-Yacht &quot;Kelpie&quot;von 1903

Rund 65 Yachten bildeten die Flotte der größten dänischen Klassikerveranstalung. Gefeiert wurde auch der 40. Geburtstag der Grinde

Read more

SR-Interview: Max Lessners Ostsee-Langfahrt – Auszeit nach dem Jurastudium

Törehamn - nördlichster Punkt der Ostsee<br />
©Max Lessner

Bereits seit März ist Jurastudent Max Lessner (23) mit seiner Sirius 26 “Nonsuch” auf der Ostsee unterwegs. Im SR-Interview erzählt er von den Gründen und Auswirkungen der Reise Weiterlesen

Read more

Windsurfen: Trickreicher Freestyle-Surfer van Broeckhoven

Völlig losgelöst vom Element Wasser © rrechel/van broeckhoven

Windsurfer sind viel unterwegs. Immer auf der Suche nach den idealen Bedingungen am richtigen Ort. Trickreicher erster Filmteil über eine 10.000-Kilometer-Tour. Weiterlesen

Read more