on the rocks

© Bruce Salt
Die 46 Fuß lange Rennyacht „Queequeg“ riss sich in der Jamesbay am 6.9. von der an einem Block festgemachten Mooringleine los. Die dreijköpfige Crew war gerade an Land gegangen, um vor der Abfahrt von Jamesbay nach Ascension Island beim Zoll auszuklarieren und einige Kleinigkeiten für die Reise einzukaufen. Binnen Minuten trieb ihre aus Pinienholz gefertigte Yacht bei Westwind von fünf Beaufort auf die Felsen an der Küste und wurde aufgerissen. Binnen weniger als zwei Stunden hatten Wind und Wellen die Yacht vollständig zerschlagen. Der Crew blieb nur die Kleidung, die sie beim Landgang am Leibe hatte. Die in Southampton registrierte Yacht wurde 1972 in Australien erbaut und hatte an einigen Sidney-Hobart-Races teilgenommen.
thx Lutz