Kategorie: Stegfunk

Aquanaut Durchstart definitiv – De Driesprong übernimmt

In der Pressemitteilung heißt es:

„Mehr als 60 Jahre Ruhm auf dem Wasser drohten im Jahr 2022 aufgrund einer Insolvenz zu enden. Ein Schreckensszenario, das dank De Driesprong Yachtcharters abgewendet werden konnte. Das Familienunternehmen aus Langelille übernimmt alle Yachtbauaktivitäten der Aquanauts BV Dutch Craftmanship. Eine große Erleichterung für alle Mitarbeiter und derzeitigen Kunden. Ihre Arbeitsplätze und der (End-)Bau der bereits vertraglich gebundenen Yachten sind gesichert“.

De Driesprong betreibt eigentlich eine Charterflotte, jedoch nahm der Bau von Yachten immer mehr an Bedeutung zu. Dazu der Inhaber Frans de Vries: „Wenn am Freitag die Motorboot Sneek beginnt, werden wir dort die Aquacraft 1500 Sportage zeigen. Eine Motoryacht, die wir speziell für unser 60-jähriges Jubiläum komplett selbst entwickelt haben. Wie schon bei der Aquacraft 1400 SP zu unserem 50-jährigen Jubiläum. Außerdem bauen wir unsere Mietflotte selbst in unserer Werft. Die Übernahme von Aquanaut Dutch Craftmanship ist der nächste Schritt“.

Stegfunk.de wünscht den neuen Inhabern viel Erfolg!

Info zur Motorboot Sneek finden sich hier.

Mehr zu de Driesprong findet sich hier.

Het bericht Aquanaut Durchstart definitiv – De Driesprong übernimmt verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Bilderrätsel KW 43 – Wo ist es?

Ja, das war auf Terschlling. Gut erkannt! Herzlichen Glückwunsch allen die es richtig geraten haben und vielen Dank für die vielen E-Mails dazu. Das freut uns echt immer tierisch.

Terschelling

Und weiter geht´s:

Auch in dieser Woche sind wir wieder in den Niederlanden unterwegs. Bloß wo? Sie wissen, wo es ist und wie dieser Ort heißt? Dann schreiben Sie uns an [email protected] Viel Spaß beim Raten!

 

Het bericht Bilderrätsel KW 43 – Wo ist es? verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

NL-Wassersportnews für KW 43

Letzter Wochenbericht 2022. Die Saison geht noch weiter für einige. Der Wochenbericht macht aber Winterpause.

Corona: Die Niederlande haben alle Regeln aufgehoben. Die üblichen Hinweise zum Umgang mit Corona, wie Abstand halten, in den Ellebogen nießen, testen bei Symptomen und oft die Hände waschen gelten als Empfehlung natürlich weiterhin.

Wichtige Info zu den Wasserstraßen

Es ist möglich, sich die Information von Vaarweginformatie als E-Mail zusenden zu lassen. Wie das geht ist hier beschrieben.

Groningen: Die Driebondsbrug in Groningen wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. RWS empfiehlt via Lauwersoog, also über die Nordsee, zu umfahren. Damit ist die Staande Mast Route im Nordteil unterbrochen. Eine alternative Route hat Stegfunk ebenfalls vorgestellt:

Staande Mast Route: Alternative ab Groningen

 

Friesland: Vom 24.10. bis 17.11. wird die Hegedyksterbrege in Dokkum nicht bedient // Die alte Schleuse in Lemmer wird bis zum 29.10. nicht bedient // Die Nije Sansleatbrege in Terherne wird bis 26. November nach diesem Schema bedient // In den Boontjes, dem Fahrwasser zwischen Harlingen und Kornwerderzand gibt es einige Stellen, die untief geworden sind. Die untiefste Stelle liegt nahe der BO 40 (rote Seite außen) mit einer Tiefe von etwa 2 Metern bei LAT // Die Brücken der A 7 werden für Yachten nur bedient, wenn wenig Verkehrt auf der Straße ist. Für die braune Flotte beträgt die Wartezeit maximal 1h. Das Gleiche gilt für die Brücken in Den Oever // Im Anlauf nach Lemmer sind die Tonnen KL 6 und 8 verlegt worden. An der KL7 ist es untief. Unbedingt die Fahrwassermitte nutzen!

Overijssel: Ab dem 24.10 sind der Hafen und die Brücke in Ossenzijl bis zum 31.3.23 gesperrt // Die Voorstersluis in der Zwolsevaart ist bis zum 17.12. gesperrt // Die Brücken über dass zwarte Water in Zwolle sind vom 31.10. bis 4.11. gesperrt

Flevoland: Die Marknessersluis in der Zwolsevaart ist bis zum 7. Februar gesperrt // Die Nagelerbrug ist vom 25.-27.10. gesperrt // Die Zwolsebrug in den Randmeren wird für Freizeitschifffahrt in der Rush Hour (7-9 und 16-18 Uhr) nicht bedient

Noord Holland: Die Coenbrug in Zaandam wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Die Arbeiten werden wohl noch eine Weile andauern // Die Schipholbruggen werden bis 1.10.2023 renoviert. Dasbei kommt es immer wieder mal zu kurzen Sperrungen. Alle Info dazu hier // Die Kaagbrug in der Ringvaart v.d. Haarlemmermeerpolder ist am 25.-27.10. gesperrt // Die Schinkelbrug wird am 1.11. nachts zwischen 1 und 5.20 Uhr nicht bedient

Zuid Holland: Die Gouwe ist zwischen Boskop und Gouda bis zum 31.10. gesperrt // Die Verkeersbrug Dordrecht wird ab Windstärke 6 nicht mehr bedient // Die Öffnungen der Haringvlietbrücke kann man hier nachlesen. Ab dem 1.11. wird die Brücke bis auf Weiteres nur um 11 und 15 Uhr bedient. Ab dem 1.1.23 ist die Brücke bis auf Weiteres geschlossen // Die Maandersluis in Dintelmond wird seit derm 6.7. bis auf Weiteres (s.u.) nachts nicht bedient

Zeeland: Die Postbrug im Kanaal door Zuid Beveland wird am 26. und 27.10. nicht bedient // Auf der Westerschelde ist die Schar van Valkenisse für Bergfahrer gesperrt. Talfahrer müssen mindesten 60 Zentimeter Wasser unter dem Kiel behalten. Aktuellen Tiefen sind beim Verkehrspost Zandvliet anzufragen // Der Kanaal door Walcheren ist am 24.9. zwischen Middelburg und Vlissingen von 11-13 und von 14-16 Uhr gesperrt

Brabant/Limburg: Der Kanaal von St Andries ist vom 31.10. bis 4.11. immer wieder nach diesem Schema gesperrt // Die Schleuse Andel in der Afegdamde Maas wird bis zum 18.11. nach diesem Schema bedient // Die Brug Biesthoutakker im Wilhelminakanaal wird am 26.-28.10. nach diesem Schema bedient, die Brug Stad van Gerwen wird seit dem 27.10. bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient // Die Schleuse 16 in der Zuid Willemsvaart zwischen Weert und der Belgischen Grenze wird bis zum 17.2.23 nicht bedient

In eigener Sache: Was bedeutet „bis auf Weiteres“ in den Meldungen? Das wissen wir leider auch nicht. Es kann alles heißen zwischen ein paar Minuten bis hin zu mehreren Monaten. Das geht aus den Meldungen auf Vaarweginformatie leider nicht hervor. Sollten wir dann lieber nicht melden? ->Was, wenn die Störung dann länger dauert? Melden? -> Was, wenn die Störung schon bald aufgehoben ist? Wir haben uns für „immer melden“ entscheiden. Denn das gibt Ihnen, liebe(r) LeserIn die Möglichkeit, genau hinzuschauen auf Vaarweginformatie. OK?

Sperrungen und besondere Behinderungen sind darüberhinaus bei Redaktionsschluss nicht gemeldet.

Allgemein: Es ist immer empfehlenswert, vor Fahrtantritt zu prüfen, ob die geplante Route Hindernisse enthält. Das geht am besten auf vaarweginformatie.nl

Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen

Wir melden, auf welchen Autobahnen Sperrungen geplant sind. Ist Eure dabei, eben auf den Link klicken und schauen, was genau Sache ist, OK?

Vom 27.10. bis 23.11. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Autobahnen:

–  A 1, A 7, A 20, A 28, A 30, A 44 und A 50

Vom 27.10. bis 3.11. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Landstraßen:

– N 3, N 33, N 48, N 59, N 61, N 243, N 256 (Zeelandbrug), N355 und N 525

Alle Meldungen im Überblick auf ANWB.nl

Das Wetter in Holland

Tief bei Irland bringt südliche bis südwestliche Winde nach Holland. Die haben ruhiges und warmes Herbnstwetter im Gepäck. Bis zu 20°C können es werden. Der Wind weht wie gesagt südlich mit 6 bis 10 Knoten (2-3 Bft.), in Böen bis maximal 17 Knoten (5 Bft.). Einzelne Schauern sind möglich. Wenn sie auftreten sind sie aber kurz.

Tide

Die Tide in Stavenisse (Oosterschelde) und Harlingen

Sonstiges

Motorboot Sneek am 4.-6.11.
Sonntagabend Party im Compagnieshaven…
Bleiben Sie gesund!

In eigener Sache: Hat Ihnen die Info geholfen? Dann können Sie, wenn Sie wollen, natürlich ganz freiwillig der Redaktion hier eine Tasse koffie verkeerd spendieren. Auf „senden“ klicken. Van harte bedankt! En blijf gezond!

Het bericht NL-Wassersportnews für KW 43 verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Motorboot Sneek rundet Saison ab

Über 400 Motoryachten warten auf neue Eigner. Das Who-is-Who der Stahlyachtbranche zeigt, was der Markt derzeit hergibt. Angesichts schwieriger Nachschublage und ungewisser Preise und Liefertermine bei Neuyachten, sind besonders Gebrauchtyachten hoch im Kurs. Da habe sich das Angebot langsam wieder etwas verbessert, sagen die Makler.

Zusätzlich zu den Werften stellen auch viele Zulieferer aus. Somit lohnt ein Besuch auch, wenn man das eigene Boot verbessern möchte oder es eine Reparatur benötigt. All das kann vor Ort besprochen werden.

Eine Reise nach Sneek lohnt sich mithin. Warum nicht aus dem Besuch der Messe einen Ausflug nach Friesland machen? Das Friesische Scheepvaartmuseum ist ebenso einen Besuch wert, wie die direkt daneben gelegene Schnappsbrennerei der Witwe Joustra.

Geöffnet hat die Messe täglich von 10 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine interaktive Karte mit den teilnehmenden Werften findet sich hier. Allgemeine Info zur Messe bietet deren Website (auch auf Deutsch).

Het bericht Motorboot Sneek rundet Saison ab verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

WC-Versiegelung erst Mitte 2023 Pflicht

Das Einleiten von Fäkalien, also nicht von Urin, ist seit 2009 in den Niederlanden verboten. Nur: Nur wenige halten sich daran. Das führt, neben vielen anderen Ursachen, zu einer Verschlechterung der Wasserqualität. Die Folge: In einigen Revieren mit großer Freizeitbootdichte ergaben Messungen zu hohe Konzentrationen von Bakterien, insbesondere E-Coli und Entereokokken. Die kommen aus den festen Bestandteilen im WC-Abwasser. Darin möchte niemand schwimmen.

Dann beschloss das Niederländische Parlament: Wir versiegeln einfach die Borddurchlässe. Wer ohne Siegel angetroffen wird, muss zahlen. Einleiten ist so nicht mehr möglich. Wie das in der Praxis aussehen soll, ob es eine vom Parlament im gleichen Atemzug eingeführte Abwasserreinigungsanlage an Bord mit deren Nutzung doch eingeleitet werden darf, überhaupt geben wird und wie die landseitige Absauginfrastruktur für Fäkalientanks verbessert wird, ist indes völlig unklar. Die Folge: Die Versiegelung wurde um ein halbes Jahr nach hinten verschoben. Wie es weitergeht? Unklar. Sicher ist: Die Versiegelung wird kommen. Wann und wie ist derzeit jedoch völlig offen. Wir werden berichten.

Het bericht WC-Versiegelung erst Mitte 2023 Pflicht verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Bilderrätsel KW 42 – Wo ist es?

Veere, die wunderschöne altre Tuchstadt, die heute noch so aussieht wie vor vielen hundert Jahren. Immer eine Reise wert. Und an ruhigen Tagen liegt es sich für ein Eis oder einen Fisch außen am langen Steg ganz gut.

Klar, Veere!

Und weiter geht´s:

Auch in dieser Woche sind wir wieder in den Niederlanden unterwegs. Bloß wo? Sie wissen, wo es ist und wie dieser Ort heißt? Dann schreiben Sie uns an [email protected] Viel Spaß beim Raten!

 

Het bericht Bilderrätsel KW 42 – Wo ist es? verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Update! Crash zwischen Schnellfähre und Wassertaxi bei Terschelling – mindestens zwei Tote

09.55 Uhr: Sieben Menschen sind zu Wasser gegangen, die Passagiere und der Fahrer der Stormloper. Die ist nahezu gesunken und in flacheres Wasser geschleppt worden. Bilder zeigen den starken Schaden am Heck des Schiffes. Einige Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer, sie mussten reanimiert werden, was leider nicht erfolgreich war. Derzeit wird noch ein 12-jähriger Junge vermisst. Angesichts der Wassertemperaturen sind die Überlebenschancen leider gering.

Die Tiger ist jetzt wieder in Harlingen. Auch bei ihr sind Schäden am Rumpf erkennbar. Die Behörden fangen die Passagiere auf und haben eine Untersuchung des Unglücks gestartet.

 

Es sollen Menschen im Wasser sein, Rettungskräfte rücken massiv aus, ein Traumaheli ist unterwegs. An Bord der Tiger waren 27 Menschen auf der Stormloper.

Mehr ist noch nicht bekannt. Sobald es Neuigkeiten gibt, stehen die auf Stegfunk.de

Het bericht Update! Crash zwischen Schnellfähre und Wassertaxi bei Terschelling – mindestens zwei Tote verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

NL-Wassersportnews für KW 42

Herbstferien vorbei – Saisonendspurt

Corona: Die Niederlande haben alle Regeln aufgehoben. Die üblichen Hinweise zum Umgang mit Corona, wie Abstand halten, in den Ellebogen nießen, testen bei Symptomen und oft die Hände waschen gelten als Empfehlung natürlich weiterhin.

Wichtige Info zu den Wasserstraßen

Es ist möglich, sich die Information von Vaarweginformatie als E-Mail zusenden zu lassen. Wie das geht ist hier beschrieben.

Groningen: Die Driebondsbrug in Groningen wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. RWS empfiehlt via Lauwersoog, also über die Nordsee, zu umfahren. Damit ist die Staande Mast Route im Nordteil unterbrochen. Eine alternative Route hat Stegfunk ebenfalls vorgestellt:

Staande Mast Route: Alternative ab Groningen

 

Friesland: Die Woudabrug im Dokkumer Grootdiep wird seit dem 20.10. 11 Uhr wegen Reparaturen bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Vom 24.10. bis 17.11. wird ebenfalls die Hegedyksterbrege in Dokkum nicht bedient // Die Spoorbrug Grouw wird am 26.10. von 7 bis 18 Uhr nicht bedient // Die alte Schleuse in Lemmer wird bis zum 29.10. nicht bedient // Die Nije Sansleatbrege in Terherne wird bis 26. November nach diesem Schema bedient // In den Boontjes, dem Fahrwasser zwischen Harlingen und Kornwerderzand gibt es einige Stellen, die untief geworden sind. Die untiefste Stelle liegt nahe der BO 40 (rote Seite außen) mit einer Tiefe von etwa 2 Metern bei LAT // Die Brücken der A 7 werden für Yachten nur bedient, wenn wenig Verkehrt auf der Straße ist. Für die braune Flotte beträgt die Wartezeit maximal 1h. Das Gleiche gilt für die Brücken in Den Oever // Im Anlauf nach Lemmer sind die Tonnen KL 6 und 8 verlegt worden. An der KL7 ist es untief. Unbedingt die Fahrwassermitte nutzen!

Overijssel: Ab dem 24.10 sind der Hafen und die Brücke in Ossenzijl bis zum 31.3.23 gesperrt

Flevoland: Die Marknessersluis in der Zwolsevaart ist bis zum 7. Februar gesperrt // Die Nagelerbrug ist vom 25.-27.10. gesperrt // Die Zwolsebrug in den Randmeren wird für Freizeitschifffahrt in der Rush Hour (7-9 und 16-18 Uhr) nicht bedient

Noord Holland: Die Coenbrug in Zaandam wird bis auf Weiteres (s.u.) nicht bedient. Die Arbeiten werden wohl noch eine Weile andauern // Die Schipholbruggen werden bis 1.10.2023 renoviert. Dasbei kommt es immer wieder mal zu kurzen Sperrungen. Alle Info dazu hier // Die Kaagbrug in der Ringvaart v.d. Haarlemmermeerpolder ist am 25.-27.10. gesperrt

Zuid Holland: Die Gouwe ist zwischen Boskop und Gouda bis zum 31.10. gesperrt // Die Stormvloedkering in Krimpen aan den IJssel wird wegen Prüfschließungen an diesen Terminen geschlossen // Die Öffnungen der Haringvlietbrücke kann man hier nachlesen. Ab dem 1.11. wird die Brücke bis auf Weiteres nicht mehr bedient // Die Maandersluis in Dintelmond wird seit derm 6.7. bis auf Weiteres (s.u.) nachts nicht bedient

Zeeland: Die Postbrug im Kanaal door Zuid Beveland wird am 26. und 27.10. nicht bedient // Auf der Westerschelde ist die Schar van Valkenisse für Bergfahrer gesperrt. Talfahrer müssen mindesten 60 Zentimeter Wasser unter dem Kiel behalten. Aktuellen Tiefen sind beim Verkehrspost Zandvliet anzufragen // Der Kanaal door Walcheren ist am 24.9. zwischen Middelburg und Vlissingen von 11-13 und von 14-16 Uhr gesperrt

Brabant/Limburg: Die Schleusen Andel in der Afegdamde Maas ist seit dem 20.10. bis auf Weiteres (s.u.) gesperrt // Die Schleuse 2 im Wilhelminakanaal ist seit dem 20.10. bis auf Weiteres (s.u.) gesperrt, Die Brug Lijnsheike und die Brug Bosschewegin Tilburg werden am 26.10. nicht bedient. Die Brug Biesthoutakker wird am 26.-28.10. nach diesem Schema bedient // Die Schleuse 0 in der Zuid Willemsvaart seit dem 7. März bis auf Weiteres (s.u.) gesperrt. Die Den Dungensebrug wird am 23.10. nicht bedient. Die Sluis Helmond wird am 26.10. zwischen 8 und 17 Uhr nur zwischen 12 und 13 Uhr bedient. Die Schleuse 16 zwischen Weert und der Belgischen Grenze wird bis zum 17.2.23 nicht bedient // Die Schleuse Grave in der Maas ist am 24. und 25.10 jeweils von 8 bis 18 Uhr gesperrt

In eigener Sache: Was bedeutet „bis auf Weiteres“ in den Meldungen? Das wissen wir leider auch nicht. Es kann alles heißen zwischen ein paar Minuten bis hin zu mehreren Monaten. Das geht aus den Meldungen auf Vaarweginformatie leider nicht hervor. Sollten wir dann lieber nicht melden? ->Was, wenn die Störung dann länger dauert? Melden? -> Was, wenn die Störung schon bald aufgehoben ist? Wir haben uns für „immer melden“ entscheiden. Denn das gibt Ihnen, liebe(r) LeserIn die Möglichkeit, genau hinzuschauen auf Vaarweginformatie. OK?

Sperrungen und besondere Behinderungen sind darüberhinaus bei Redaktionsschluss nicht gemeldet.

Allgemein: Es ist immer empfehlenswert, vor Fahrtantritt zu prüfen, ob die geplante Route Hindernisse enthält. Das geht am besten auf vaarweginformatie.nl

Sperrungen auf Autobahnen und Bundesstraßen

Wir melden, auf welchen Autobahnen Sperrungen geplant sind. Ist Eure dabei, eben auf den Link klicken und schauen, was genau Sache ist, OK?

Vom 20.10. bis 27.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Autobahnen:

–  A 7, A 13, A 15, A 20, A 27, A 28, A 30 und A 58

Vom 20.10. bis 27.10. werden Sperrungen erwartet auf folgenden Landstraßen:

– N 35, N 48, N 59, N 99, N 243, N335 und N 525

Alle Meldungen im Überblick auf ANWB.nl

Das Wetter in Holland

Zwischen einem Hoch über den Alpen und einem Tief über Irland kommt Luft aus Südwesten nach Holland. Die ist überwiegend trocken bringt aber Bewölkung mit sich. Der Wind weht wie gesagt aus Südwesten mit 3, in Böen 6 Bft. (12-24 Knoten). Die Temperaturen erreichen maximal 18°C.

Tide

Die Tide in Stavenisse (Oosterschelde) und Harlingen

Sonstiges

Motorboot Sneek am 4.-6.11.
Bleiben Sie gesund!

In eigener Sache: Hat Ihnen die Info geholfen? Dann können Sie, wenn Sie wollen, natürlich ganz freiwillig der Redaktion hier eine Tasse koffie verkeerd spendieren. Auf „senden“ klicken. Van harte bedankt! En blijf gezond!

Het bericht NL-Wassersportnews für KW 42 verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Deutscher Einhandsegler über Bord vor Den Helder

Die Yacht, die aus Kappeln stammt, verliert 35 Seemeilen vor der Küste den Mast. Beim Versuch Ordnung zu schaffen, geht der Einhandsegler über Bord. Ein Guard Vessel des Windparks beobachtet das und bringt den Segler an Bord. Dort kann er sich aufwärmen.

Die KNRM aus Den Helder rückt mit der Joke Dijstra aus um den Mann an Land zu bringen. Dort wird er durch Ambulanzpersonal gecheckt. Das Schiff bleibt zunächst auf See zurück.

Bilder der Aktion sind auf der Facebook Seite der KNRM Den Helder zu sehen.

 

Het bericht Deutscher Einhandsegler über Bord vor Den Helder verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Recht Kolumne: Die lieben Berger

Frits Hommersom ist seit 20 Jahren als Rechtsanwalt spezialisiert auf alle Themen rund um die Freizeitschifffahrt. Denn leider geht auch beim liebsten Hobby nicht immer alles reibungslos vonstatten. In seiner Kolumne bearbeitet er für Stegfunk.de heute das Thema Versicherungssumme.

Wichtig: Für den Inhalt ist Frits Hommersom verantwortlich. Meinungen und Auslegungen müssen nicht zwangsläufig den Ansichten von Stegfunk.de entsprechen. Diese Kolumne erstellt Frits Hommersom für Stegfunk.de kostenlos im Austausch für die Sichtbarkeit auf der Seite. Hier ist sein Text, der sich auf Niederländisches Recht bezieht

Was darf ein Berger kosten?

Das kann auch Ihnen passieren: Sie fahren sich fest und müssen freigeschleppt werden. Die Umstände, unter denen dies geschieht, bestimmen den Preis, den das Bergungsunternehmen dafür verlangt. Und so gilt auch hier: Vorsicht.

Was tun Sie, wenn Sie eine „Panne auf der Straße“ haben? Richtig: man ruft um Hilfe. Die ist auf der Straße etwas anders organisiert, als auf dem Wasser. Dass Hilfe auf dem Wasser ein teurer Spaß sein kann, wenn man nicht aufpasst, hat Herr Koppinge ein Stück weit draußen im Wattenmeer erfahren. Koppinge wollte seine neu gekaufte Bavaria, ein gebrauchtes 39-Fuß-Schiff, selbst nach Dänemark überführen. Auf dem Wattenmeer lief er am späten Nachmittag in Sichtweite eines der Wattenmeerhäfen auf Grund. Koppinge dachte, es wäre ohnehin schön, vor Einbruch der Dunkelheit im Hafen zu sein. Er erkundigte sich über UKW-Funk, ob jemand in der Nähe sei, der ihn freischleppen könne. Prompt raste ein farbenfrohes Motorboot in seine Richtung, bemannt mit Herren, die „offiziell“ aussahen, und er wurde wieder flott gemacht. Über die Kosten wurde nicht gesprochen. Im Hafen angekommen, musste Herr Koppinge einen „allgemeinen Schlepp- und Bergungsvertrag“ unterzeichnen, wobei die Kosten nicht genannt wurden. Er war daher „not amused“, als er eine Rechnung über 6.500,00 € erhielt! Das Bergungsunternehmen machte geltend, dass eine „Gefahr“ bestanden habe und dass das Unternehmen daher Anspruch auf so genannte „Rettungslöhne“ habe. Um die finanziellen Risiken zu verstehen, wenn Sie die Hilfe von professionellen Bergungsunternehmen ungefragt annehmen, erkläre ich hier beide Begriffe.

Wovon hängt der Bergelohn ab?

Besteht eine konkrete Gefahr für das Schiff oder die Sicherheit der an Bord befindlichen Personen, so hat derjenige, der Hilfe leistet, Anspruch auf einen Rettungslohn. Besteht keine Einigung über die Höhe des Betrages, so muss ein angemessener Betrag festgelegt werden. Gesetz und Rechtsprechung haben dafür zehn Kriterien entwickelt: 1) der Wert des Schiffes; 2) das Geschick und der Aufwand des Bergers in Bezug auf die Umwelt (dazu gehört auch die Berufsschifffahrt); 3) das Ergebnis der Bergung; 4) die Art und Schwere der Gefahr; 5) das Geschick des Bergers in Bezug auf das Schiff, die Besatzung und die transportierten Güter; 6) die vom Berger aufgewendete Zeit, die entstandenen Kosten und die erlittenen Verluste; 7) das vom Berger eingegangene Haftungsrisiko; 8) die Schnelligkeit des Einsatzes; 9) die Verfügbarkeit und der Einsatz der für die Bergung vorgesehenen Ausrüstung; 10) der Zustand der Bereitschaft, die Effizienz und der Wert der Ausrüstung.

Was bedeutet Verhältnismäßig?

Der Berger behauptet, das Schiff sei in Gefahr gewesen und die Koppinge habe einen Notruf abgesetzt, was er bestreitet. Koppinge ist aber auch nicht unvernünftig und hatte einen Betrag von 1.500 Euro im Voraus an den Berger gezahlt. Ausreichende Entschädigung für ein 15-minütiges Abschleppen des Schiffes, wobei das eigentliche Freischleppen ausgereicht hätte. Außerdem vertrat er die Auffassung, dass 6.500,00 € im Vergleich zum Wert seines Schiffes (33.000,00 €) völlig unverhältnismäßig seien. Er bekräftigte auch, dass keine akute Gefahr bestanden habe: „Es war steigende Flut, das Wetter war schön und er war in Sichtweite des Hafens.“ Der Berger argumentierte, dass er mit zwei Schiffen ausgefahren sei und dass die von ihm eingesetzte Ausrüstung einen solchen Anspruch rechtfertige. Koppinge entgegnete daraufhin, dass der Berger die Situation genau kenne, da er das Schiff vom Hafen aus in Sicht habe und das Auslaufen mit „voller Ausrüstung“ eigentlich auf seine Kosten und sein Risiko gehen müsse. Das Bezirksgericht kam ins Spiel und entschied, dass die von Koppinge gezahlten 1.500 Euro angemessen seien, da keine Gefahr bestanden habe.

Die Bergungsunternehmen arbeiten nicht umsonst, die KNRM tut das bei technischer Hilfeleistung übrigens auch nicht mehr. Allerdings hat sich gezeigt, dass die KNRM die Grenze zwischen Rettung und techn. Hilfeleistung sehr großzügig zu Gunsten der Wassersportler setzt. Und wenn berechnet wird, dann ist das deutlich günstiger als bei einem professionellen berger. Oft wird das Thema Kosten seitens der Berger schnell mit der Aussage abgetan, wenn man versichert ist, werden die Kosten erstattet. Dies hängt jedoch vom Versicherer ab und davon, ob die Versicherungsbedingungen eine Deckung der Bergungskosten vorsehen.

Tipps zum Thema Bergung auf See:

– Wenn sie nicht wollen, dass ein Berger kommt, sondern die KNRM, dann alarmieren sie diese über die KNRM-Helpt-App. Diese können die Berger, als den UKW-Funk nicht mithören

– Sprechen sie das weitere Vorgehen kurz mit der Hotline ihrer Versicherung ab, bevor Sie einen Bergeauftrag erteilen

– Ist die Zusammenarbeit mit einem Berger unumgänglich, treffen Sie klare Absprachen mit dem Berger über die Kosten, auch wenn die Situation hektisch erscheint. Nehmen sie das Gespräch mit dem Handy auf Video auf. Wenn der Berger keine Zahl nennen will, nennen sie eine.

Hinweis: Das Geschriebene bezieht sich auf Niederländisches Recht und dortige Versicherer, es findet auch für Deutsche, die ihre Schiffe bei einer Niederländischen Gesellschaft versichern Anwendung. Regelungen nach Deutschem Recht und Versicherern können anders sein. Lesen Sie daher unbedingt ihre Versicherungsbedingungen genau durch und besprechen Sie Rückfragen dazu am besten schriftlich mit ihrer Versicherer oder dem Versicherungsmakler. Achten Sie darauf, dass alle ihre Rückfragen im Beratungsprotokoll vermerkt sind.

Het bericht Recht Kolumne: Die lieben Berger verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Werft in Sneek insolvent

Dabei ist weder der Name Aquanaut noch die Gebäude oder der Hafen in Sneek Teil der Insolvenz. Es geht nur um die GmbH, oder BV in Niederländisch, die die Schiffe ausbaut. Die Hallen, der Hafen, der Makler, der Kaskobauer und auch der Vercharterer auf dem Gelände sind ebenfalls nicht betroffen. Dutch Craftman Ship hatte die Hallen gemietet und zahlte für die Nutzung des Namens Aquanaut. Der gehört, ebenso wie die Hallen in denen gebaut wurde, nachwievor Mark Bakker, dem früheren Geschäftsführer von Aquanaut. Offiziell werden die Stahlpreise als Grund für die Insolvenz angegeben. Lange Lieferzeiten und dereinst feste Preise und Verträge, die sich ändernde Rohstoffpreise nicht berücksichtigen, können tatsächlich die Ursache sein. Wer vor zwei Jahren ein Schiff bestellte zum festen Preis, hat ein Recht es dafür auch zu bekommen. Wenn die Werft den Rohstoff dann nicht kauft, sondern bis heute bei Baubeginn wartete, kann es sein, dass angesichts stark gestiegener Preise ein ökonomisch sinnvoller Bau zum vereinbarten Preis nicht mehr möglich ist. Der (unschöne) Ausweg ist dann die Insolvenz. Was mit den Modellen in Bau und den Anzahlungen passiert, ist derzeit unklar.

Klar ist aber: Der Name Aquanaut besteht fort. Auch ist es wahrscheinlich, dass ein neuer Inhaber an gleicher Stelle wieder Yachten mit dem Namen Aquanaut bauen wird. Die Verhandlungen des Insovenzverwalters mit Interessenten laufen derzeit. Stegfunk.de wird berichten.

Während der Motorboot Sneek vom 4.-6.11. wird im Hafen am Selfhelpweg jedenfalls ganz normal Messe zelebriert. So, wie in anderen Jahren auch.

 

 

Het bericht Werft in Sneek insolvent verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..

Funkstörung

Liebe Stegfunk.de-Leser, wir sind krank. Keiner da, der Meldungen schreiben könnte. Wir kommen aber zurück. Versprochen. Wer Stegfunk unterstützen möchte, den laden wir ein, doch auf der Seite mal nach Themen zu stöbern. Die Stichwortsuche ist echt gut. Wonach suchen? Zum Beispiel:

Wattenmeer oder Watt
Boot kaufen in Holland
Antifouling
Funk
Schleusen
KNRM

Viel Spaß dabei und bis bald!

Het bericht Funkstörung verscheen eerst op Stegfunk.de | Wassersport. Holland..