Archiv der Kategorie: SY Marlin

Die Schöne, das Biest und der Fluch der Karibik

Spanish Waters ist erreicht

Leser Christoph wollte ein Bild von der MARLIN vor blauem Himmel. Bidde schön Christoph. Das ist die schöne Marlin, ich bin der diplomatische Skipper und der Fluch der Karibik liegt über uns. Mit der Morgensonne sind wir eingelaufen, der Törn von den Roques wieder mal wunderschön. Faul war ich, nur das Groß habe ich setzten lassen. Schnell genug, mit bis zu 9 Knoten. Wofür dich dann noch downwind mit der immer wieder flatternden Genua auseinandersetzen? Bullentaille ran und gut ist. „Lass Laufen – einfach laufen…Martin… Die Marlin ist nicht nur schön, sondern kann auch noch segeln.“ Meine Crew ist froh wenn es nicht viel zu tun gibt. So sind sie alle verschieden. Rot, braun, blond, lieb, herzlich, interessiert und wieder tiefenentspannt. Das mit dem allwetter- und stimmungsneutralem, immergutgelauten Skipper sein – kann ich weiter üben. Never ending story. Eingelaufen in Spanish Waters, fällt der Anker recht weit hinten am Fischerhafen. Nah an Land. Ich geb ein bisschen Gas, weil ich weiß was kommt. Meine Crew sitzt mit dem Kopf schon halb im Flieger zum nächsten Kick, welcher auch immer. „Aber bevor ihr ausreisen könnt, müsst erst ihr erst einmal einreisen. So ist das. Ohne einen NAF in der Tasche, was die hiesige Währung ist, lassen wir uns von der Autovermietung abholen. Das ist umsonst oder auch nicht. Ich habe in den nächsten Tagen viele Leute und viele Proviant zu transportieren und meine Wahl fällt auf einen kleines Bus. Gegen Mittag sind wir dann endlich bei den Customs, beim Zoll und in langwieriger Kleinarbeit bearbeiten die Beamten unser Anliegen. Dann kommt Punkt zwei. Die für uns zuständige Immigration liegt hinter dem Keuzfahrtterminal weit hinter der großen Brücke. Es dauert gefühlte Stunden bis wir den Weg endlich finden. Zu Fuß wäre es schneller gewesen, eben aber ohne Klimaanlage. Im kleine Warteraum drängeln sich etwa 15 Venezulaner vor uns. Trotzdem geht alles verdammt schnell und die Beamtin hinter Scheibe ist wirklich zum Einstecken süß. Ob sie uns so nett findet wird mir nicht so ganz klar. Aber sie lächelt die ganze Zeit. “Jetzt sind wir drin!“, meine ich zu Ronia. Die findet mich etwas zu enspannt heute. „Was soll ich machen Ronja. Bei der Hitze muss man einfach cool bleiben. Mit deutschen Vorstellungen bist Du hier vollkommen am falschen Platz. Inside myself hoffe ich ein paar halbwegs ruhige Tage zu haben, bevor es weiter geht nach Cuba. Die Lister der kaputten Aggregate im Maschinenraum ist lang. Da liegt noch ein paar Liter Schweiß vor mir.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Chillen, Urlaub und viel Arbeit

Stimmungstrief

Heute soll ich nach erfolgreicher Selbstrettungsübung mit dem Kite einmal durch die Lagune bodydraggen, dann auf’s Brett. Lisa ist superzufrieden mit meinen Fortschritten. Enden tut das ganze Vorhaben leider, als mein 14er Kite einfach vom Himmel fällt wegen Windmangels. Also doch noch nicht aufs Brett. Kann man nix dran ändern. Statt dessen ruft die Pflicht. Ich muss in den Motorraum. Mit aus Deutschland im Gepäck eine neue Kopfdichtung für den Generator, der seinen Dienst leider komplett verweigert. Mir fehlt die helfende Hand von Chris. Stunde um Stunde vergeht bis ich den Zylinderkopf endlich abhabe. Meine Crew besteigt derweilen den Berg von Ilha Grande. Ich wollte eigentlich vor Sonnenuntergang ablegen und die Nacht nutzen um nach Curacao zu segeln. Doch die Handsprechfunkgeräte sind beide auf der MARLIN. Tja. So wird das wohl nix. Als meine Musketiere bei Anbruch der Dunkelheit wieder da sind, wundern die sich, dass ich erst am nächsten Morgen weiter will. „Nein, bei Dunkelheit fahre ich nicht durch die Riffe raus.“ Ich versacke fluchend wieder in den Motorraum. Nein. Heute bekomme ich den Generator nicht wieder zum Laufen. Der Tag endet mit einem Glas Rotwein auf dem Vordeck mit Blick auf die Roques und die schönste Kita Station, die zumindest Lisa in ihrem Leben gesehen hat. Morgen geht es weiter nach Westen.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Endlich Kiten

Stimmungshoch

Endlich passt es und ich bekomme mein Training. Ausrüstung zusammenbauen. Hoch den Kite, lenken üben. Body Dragging. Das ganze Programm. Lisa ist eine faszinierende Kite Lehrerin. Man merkt ihr deutlich an, dass dieser Job ihr mehr, viel mehr Spaß macht, als in Zürich im Office zu hocken und Excel Sheets für DPD zu vergleichen. Sie kann das Kiten vermitteln, als wenn sie nie etwas anderes im Leben gemacht hat. Spart nicht mit Lob aber auch nicht mit Härte beim Unterricht. Ich lerne in kurzer Zeit massiv viel und habe vor allen Dingen eins: Spaß. Viel Spaß im Gesicht. Es geht mir richtig gut. Danke Lisa. Auf einer der Inseln wohnt Willy. Willy hat einen Tisch, ein paar Stühle, einer Feuerstelle zum Grillen. Wir haben etwas zu Trinken, wir haben Fleisch, wir haben portable Musik und gute Laune. Nur Licht hat Willy leider nicht und Kopflampen wackeln immer mit dem, der sie trägt oder im Wind an einem Baum. Eine portable LED Lampe mit Warmlicht steht jetzt auf meiner Wunschliste.

Problemzone Baumniederholer

Hie hat es Bruch gegeben. Ermüdungsbruch würde ich mal sagen. Da haben wir ein Problem beim Segeltrimm. Durch den Bruch, der Nachts auftrat ist das Großsegel an der oberen Saling eingedrückt und folglich leider eingerissen. Nichts großes. Können wir reparieren. Die Rollen aber müssen angefertigt werden oder bestellet werden. Mal schauen ob meine „CUBA 1000 Crew“ das hinbekommt, die Ende nächster Woche auf die MARLIN kommt.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Los Roques 2016

Im Paradies angekommen

Geht es schöner als im türkisen Blau der Roques Inseln vor der venezolanischen anzukommen? Nein, geht es nicht. Auf keinen Fall. Wir haben wieder ein Kühlwasserproblem, was die Entscheidung einfach macht, eben nicht vor der Hauptinsel Gran Roques zu ankern, sondern unter Segeln bis zum Ankerplatz vor der Kite Station auf Cayo Frances, aufzukreuzen und den Anker unter Segeln direkt vor der Kite Station auf 10 m Wassertiefe fallen zu lassen. So ein Motorproblem vereinfacht eben das Problem der Einklarierung und Behörden-Schlamassel, der sich ja nun eh nicht lohnt. Am Sonntag müssen wir ja schon weiter segeln nach Curacao. Der Tag endet mit einem abenteuerlichen Dinghy Ride zur Hauptinsel um Bündel von Geld für 50 Euro schwarz zu tauschen, Bier und Zigaretten für die Crew zu erstehen und einen viel zu kurzen Eindruck von dieser tollen Insel zu bekommen.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Zwischenstopp auf Blanchilla und weiter geht es

Neuer Target: Los Roques

“Zu böig hier!“, entscheidet Lisa. Der 14er Kite war zu groß bei 20+ Knoten, der 9er immer noch, zumindest für Lisa, denke ich mir. Aber wenn alte Hasen entscheiden, akzeptiere ich, erwarte ich ja auch von meinen Mitseglern. Die Kite Bords werde umfunktioniert zu Weake Bords. Aber nur Lisa sieht gut aus auf dem Brett, alle anderen fallen meist schnell wieder herunter. Außer uns, ist keine Esel auf der Insel. Der Strand ist weiß, der Himmel ist blau. Wir können nicht meckern, aber ein schöner Ankerplatz ist nicht unbedingt ein schöner Kite Platz. Also umdenken. Der nächste Platz liegt auf den Roques und ich schlage vor durch die Nacht zu segeln, damit wir keine Tagesstunden verlieren. Die restliche Zeit rast eh nur so vor sich hin. Viel zu schnell geht mir das alles. Meine Crew ist nach der Woche Arbeitseinsatz echt in der Erholung angekommen. Das Deck mit dem Sand in der Farbe ist nun endlich rutschfest auch wenn es nass ist. Hübsch aussehen tut es auch noch. Ich schiebe alleine mit der MARLIN die Nachtwache von 3-6 am, Wir düsen auf der Autobahn Richtung Curacao. Bis zu den Roques noch 60 Meilen.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Wir fliegen endlich wieder

Die Testigos liegen querab.

Eigentlich sollte man auf die Testigos segeln. Einen ganzen Sack Erinnerungen schleppe ich mit mir herum, aber die ganzen Piratengeschichten, lassen einen Skipper dann doch vorsichtig werden. Um 22:00 sind wir gestern endlich aus Chaguramas losgekommen. Ohne Licht, ohne AIS mit Ganzschiffkondom, haben wir uns in die karibische See rausgeschlichen, wo vor ein paar Wochen zwei Segelschiffe von venezolanischen Freibeutern aufgebracht wurden. Natürlich wieder Stoff für die Gerüchteküchen, aber auch genug Stoff, so dass es uns dann doch das Fürchten lehrt. Nichts passiert. Wie auch. In der Nacht findet uns keiner und am Morgen, also jetzt surfen wir mit 10 Knoten auf 3 Meter hohen Wellen. Nicht von Lanchas zu erreichen, 60 Meilen vom Festland entfernt. Ohne Hoffnung werfe ich zu den ersten Sonnenstrahlen einen neuen Köder ins Wasser. „No Alibi“, verspricht MaiMai – Fang. Was nach zwei Sekunden dran hängt ist ein kleiner und ein großer Edelthuna. Na endlich. Ich lasse Johannes das Vieh rausziehen. Bei neun Knoten Fahrt durchs Wasser nicht unbedingt ein Kinderspiel! Unser Ziel ist Blanquilla, was wir heute Abend erreichen werden. Dort gibt es eine Militärstation und die Insel gilt als sicher. Endlich kann der Kite ausgepackt werden und ich fange an viel Wasser zu schlucken. Vermute ich mal so. Lisa ist der felsenfesten Meinung, dass sie auch mir das Kiten beibringen will. Na dann.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Tag 5 von Sieben auf einen Schlag

Und Progress an der ganzen Linie

Mel bringt heute die richtige Farbe. Einigermaßen pünktlich, wie versprochen und mit fünf Leuten ist das Deck schnell mit der neuen Antirutschfarbe gestrichen. Jetzt finde ich sie etwas kühl, aber es passt so besser zum Stil der MARLIN. Das wichtigste aber überhaupt: Mann und Frau haben jetzt endlich wieder Grib und Halt beim Laufen unter den Füßen an Deck und dass hilft allen. War ja schon lange nötig, dieser Anstrich. Meine Crew ist wieder ganz weit vorn, vor allen Dingen Lisa und Ronja sind fast nicht zu stoppen in ihrer unermüdlichen Energie. „Könnte ich davon Bitte 20 Liter abhaben?“
Martin ist Schweizer und der letzte von den Musketieren die ich hier vorstelle. Eher mein Jahrgang stoßen Martin und ich etwas aus der Truppe mit Beharrlichkeit heraus. Martin hat super seglerisches Gefühl und Temperament beim Erfassen und Lösen von Problemen. Nicht so wie ich, der die Schraube, dann eben herauswürgt, denkt er liebe darüber nach, warum die überhaupt festsitzt und schüttet vielleicht eher Essigsäure drüber um die Korrosion aufzulösen. So tut jeder sein seines zur Situation an Bord bei. Ich genieße jeden Tag, mit jedem von Ihnen. Ich habe selten eine so geile Crew gehabt. Keiner zickt: „Außer der Skipper!“, meint Lisa, wenn sie das liest. Meint es aber eher, weil sie mich ärgern will. Ich bin gespannt wie der Segeltörn verlaufen wird. Montag Nachmittag sind wir im Wasser und wenn alles klappt sind wir noch in der gleichen Nacht auf dem Weg nach West. Hoffentlich klappt alles. Das waren eine Woche lang genug Baustellen.
 

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Tag 4 von Sieben auf einen Schlag

20160212

Restless

Ich bin heute etwas verwirrt. Die Wahl der Farbe der rutschfesten Farbe fürs Deck, also besser des Farbtons, gleitet mir wie Sand durch die Finger. Mittags stehe ich bei Melli im Farbenladen und alles wird schwierig. Ich selbst bin schwierig und heraus kommet ein Topf Farbe zum Testen. Den wiederum fängt Lisa an auf dem Dach des Deckshauses zu rollen. „Igitt Micha, die Farbe geht ja gar nicht.“ Der Farbklecks auf der Farbtafel hat nichts mit dem ekeligen Gelbschmierpastellton den die Farbe auf dem Deck erzeugt. Hmm. Das war wohl ein Griff ins Klo. Außerdem fängt es just in dem Moment an zu regnen, in dem Lisa anfängt zu rollen. Aber richtig. Es hat die ganzen Tage noch nicht ein einziges Mal geregnet. Immer gutes Wetter. Alle hören schlagartig auf zu arbeiten. Alle wollen an den Beach und sind der Meinung, ich sollte auch mal ne Pause machen. Ich also vom Beach noch mal in den Farbenladen. Lange Diskussion. Jetzt soll es dann doch ein helles Grau ohne Gelb werden. Morgen neuer Versuch. Der ganze Farbenduft muss mich verzaubert haben, die Lösungsmittel, die Sonne der Tag, die schnelle Abfolge von Problemen, Lösungen, Erlebnissen… Mein Kopf meldet Overflow. Da ist der Beach die richtige Entscheidung. Endlich mal wieder im kühlen Nass ein paar hundert Meter Schwimmen beruhigt meine Nerven. Die Nacht beginnt heute früh für mich. Schnarch! Morgen ein neuer Tag.  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Tag 3 von Sieben auf einen Schlag

Und nach dem kalten Regenschauer kommt der Sonnenschein.

Ronja ist ein Naturtalent. Nach ein bisschen Nachfragen und Denken habe ich dann herausbekommen, dass der Papa eine gut eingerichtete Zuhausewerkstatt hat und seine Kinder hat machen lassen. Das kommt mir doch irgendwie von meinem alten Herrn Vater ähnlich vor. Somit ist mir schnell klar, dass man Ronja einfach lassen machen kann. „Ab sofort bist Du für Spachtelarbeiten zuständig. Du bist befördert. Gut machst Du das!“ Lisa ist ebenso am Start und Supervisor für die neue Non-Skid Beschichtung unseres Decks. Sie stellt sich so gar nicht dumm an, ganz im Gegegnteil. Mensch, was habe ich ein Glücksgriff getan. Und sympathisch sind die beiden auch. Eigentlich wollte ich das Antiskid Projekt ja gestern schon abblasen, doch dann kam alles anders. Während meine Crew zum Schwimmen im Meer auf der anderen Seite der Insel ausgeflogen ist, baut mich Nathalie via Skype wieder auf, versucht sie zumindest. Ohne viel Hoffnung gehe ich ins Bett, stehe am nächsten Morgen um fünf auf und bestelle ein neues Kopflager bei Jefa in Dänemark. Zwei Stunden später stellt sich heraus, dass Fedex die Ersatzteile aber erst Mitte der kommenden Woche anliefern kann. „So viel Zeit haben wir aber nicht.“ Also Kehrtwende. „Alles zurückbauen…“, fange ich mit dem Morgenmeeting an. Dann klopft es an die Bordwand der MARLIN.
Merlin, der indische Mechanikzaubermeister steht auf der Leiter. Sichtlich nervös. „Ich weiß jetzt wie wir das machen…“ „Wo warst Du gesten?“, frage ich vorsichtig nach. „Ach ja, so ein wichtiges Date in Port of Spain. Aber jetzt bin ich hier und weiß wie es geht. Gemeinsam sitzen wir im Motoraum, diskutieren die Möglichkeit die Propellerwelle nach innen zu ziehen. Gesagt getan. Es fehlen drei Zentimeter. „Merlin, ich sehe was Du machen willst. Du willst den Motor 4cm anheben. Mach. Ich gehe in die Stad und kaufe Farben und Ersatzteile.“ Als ich am Mittag wieder komme ist das Problem Ruder und Propellerwelle gelöst! So einfach kann das sein. Ich hätte Jahre gebraucht um das Problem so zu lösen. Ist eben doch gut wenn man sich auf eine Sache konzentriert und diese lange in seinem Leben macht.

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

Tag 2 von Sieben auf einen Schlag

Alles scheitert am Ruder

Das ist Johannes. Johannes ist Kühlmaschinenmechaniker. Sprich er kann mit Hammer und Schraubenschlüssel umgehen. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt, als er angefragt hat mitzukommen. Den Karnevaldienstag verbringt er quasi mit mir im Motorenraum um die Propellerwelle herauszubekommen. Es gelingt zwar nur halb, aber wir geben nicht auf. Die Kommunikation ist etwas schwierig von meiner Seite. Johannes kommt aus Bad Tölz und ich verstehe ihn einfach nicht. Ständig muss ich nachfragen, was er denn meint, mit dem Kauderwelsch, was er so von sich gibt. Wir holen Hilfe von außen und ein Inder versucht sich dann mit einen neuen dickeren Hydraulikzylinder. Endlich kommt die Propellerwelle aus ihrem Sitz am Aquadrive. Doch damit nicht genug. Um die am Ruder vorbeizubekommen muss das Ruder zu mindestens abgesenkt werden, kann dann Dank der seitlichen Bewegungsmöglichkeit des unteren Lagers, 5° zur Seite geneigt werden, aber das geht gar nicht. Am oberen Lager ist die Befestigung so dermaßen korrodiert, dass das dort trotz einer aufwendigen Stempelkonstruktion mit 8 Tonnen Last gar nichts mehr geht.
Nicht ein Stück bekommen wir das Ruder aus seiner Hülsenhalterung. Salzwasser hat sein ganzes Werk getan. Der Inder kommt gar nicht mehr wieder. Heute ist der Tag zu Ende. Der Rest der Crew hat den Salon wieder in Schuss gebracht. Über dem Skipper fliegen schwarze Rauchwolken. Ob es morgen besser wird?  

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

 

Tag 1 von Sieben auf einen Schlag

Die Welle muss raus!

Das wassergekühlte Schaftlager am Ausgang der Propellerwelle ist etwas ausgeschlagen und muss raus. Dazu muss die Welle raus, dazu desweiteren muss das Ruder raus, weil es im Weg ist und dazu muss im schlechtesten Fall die MARLIN mit dem Kran angehoben werden. Und dazu muss das Vorstag gelöst werden und dazu muss die Genua runter. Das das ganze „Wenn-Dann“ Spielchen mir ordentlich graue Haare machen wird steht außer Frage. Das die Wellenlager von Propellerschaft und Ruderschaft durch Salzwasser-Korrosion unweigerlich festgebacken sind, war mir zu dem Zeitpunkt der „Grauen Haare Kalkulation“ noch nicht klar. Solange also Du überlegst Dir eine eigenes Boot kaufst oder lieber bei mir mitsegelst oder was anderes charterst – guter Rat, heute gar nicht teuer – Besser kein eigenes Boot. Ist auf jeden Fall entspannender und wesentlich günstiger. Den Tag beginne ich noch mit einer kleinen Einweisung meiner hochmotivierten Crew. Ich lege alles an Diplomatie an, was nur geht. Ohne die vier Musketiere bekomme ich das Aufgabenpaket nicht gebacken. Dafür gibt es danach eine Woche abenteuerliches Segeln. Das ist der Deal. Alle packen mit an. Echt. Tolle Crew. Ab Mittag wechsle ich zum Blaumann und schraube und fluche selbst mit. Bis zum Abend ist der Propellorschaft immer noch an seiner Stelle im Aquadrive. Zurückbauen ist die aktuelle Entscheidung. Wir bekommen trotz zweier Hyraulikstempel nicht aus der Pressbuchse des Aquadrives heraus. Morgen werde ich einen Profi fragen. Segeln können wir trotzdem. Aber irgendwann muss das ja mal gemacht werden und jetzt sind wir grade an Land.

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com

Angekommen in der Heimat

SchauIn’sLand Reise von der Kälte in die Hitze

“Is Dir heiß Micha? Du schwitzt ja.“ Lisa sitzt vor mir und schwitzt nicht. Sie ist ja auch schon seit November in der Karibik und kitet und reist herum. Mexiko, Panama, Tobago Trinidad. „Ja ich schwitze!“, grunze ich heiser. Irgendwie hat mich ein trockener Husten aus der Flensburger Goethe- oder Waldschule erwischt, der mir auch noch die Stimmer geraubt hat. Samstag am Abend setze ich mich in den Zug in Flensburg. Montag am Abend komme ich in Trinidad an. Ich verzichte mal auf die üblichen Reisebeschreibungen mit karibischen Beamten. Auf jeden Fall sitze ich mit dem ersten meiner vier neuen Crewmitglieder schon im selben Flieger. Martin aus der Schweiz gehört auch für die nächsten 14 Tagen dazu. Ronja taucht auch noch in der gleichen Nacht auf und Johannes erwarten wir am nächsten Morgen. Na, dass scheint ja alles wie am Schnürchen zu klappen Jetzt aber erst mal in die Koje. Morgen mehr.

Mitsegeln auf der MARLIN. Buche jetzt Deinen Trip mit der MARLIN. Kuba ab Mitte April. Atlantiküberquerung 2016 von den Bahamas über Bermudas zu den Azoren oder sei bei der Atlantiküberquerung von den kanarischen Inseln nach Union Island in der Karibik im November dabei. www.marlin-expeditions.com