Archiv der Kategorie: Brambusch macht blau

Eine andere Perspektive (Video)

Es ist auch mal schön, Protagonist in einem Video zu sein. Vielen Dank an Aannsha und Barry von Sailing ABSea, unsere Freunde aus Australien, für einen tollen Film. Wir haben Weihnachten (an Bord der Dilly-Dally) und Silvester zusammen gefeiert. Es war ein Fest. Genau der richtige Film für einen grauen Samstag in Deutschland – und auch jeden anderen Tag. Ach ja, alle ihre Videos sind empfehlenswert für alle, die sich fragen, wie es eigentlich ist auszusteigen – und auf einem Boot zu leben. Seid so nett und abonniert ihren – natürlich kostenfreien – YouTube-Kanal. Die beiden leben davon.

Silvesterparty in Kaş

So muss Silvester sein. Mit der Dilly-Dally ging es am letzten Tag des Jahres noch mal zusammen mit meinem Kumpel und Ex-Kollegen Georg aufs Meer. Wenn auch nur für einen kleinen Trip von der Marina um die Halbinsel zum Stadthafen – mit kleinem Ankerstopp unter lykischen Felsengräbern. In Kaş wurden wir dann schon von @SailingABSea und goneforadrive.com in Empfang genommen. Tolles Essen bei Smiley und dann ab auf die Party mit Livemusik, lauter netten Leuten und vielen Getränken.

Tschüss 2018, Hallo 2019 (Video)

Es war ein, sagen wir mal, interessantes Jahr. Miserabler Start, super Endspurt. Immerhin hat es mich raus aus Deutschland und rauf auf mein Schiff geführt. So kann und soll es weitergehen….

Kleine Rollertour durch Kaş

Wahrscheinlich habe ich es schon einmal erwähnt: Kaş ist für mich der schönste Ort in der Türkei, meine Wahlheimat für die nächsten Monate. Nicht nur das Segelrevier ist absolut perfekt, die Marina ein Traum, die Menschen so unglaublich freundlich. Auch der Ort ist einfach nur schön – selbst im Winter. Eine kleine Rollertour durch die Altstadt von Kaş

Eine kleine Weihnachtsgeschichte (Link)

Vor lauter „Weihnachtsstress“ (Segeln, Ankern, Baden)  hatte ich fast vergessen, dass ich eine kleine Weihnachtsgeschichte für das #floatmagazin geschrieben hatte. Hier geht es zum Text.

Heiligabend an Bord

Das war mal ein nettes Fest. Mein erstes Weihnachten an Bord. Großbaum statt Tannenbaum.  Segeln, Ankern, Grillen, Angeln, Schwimmen, Feiern. Ein toller Tag mit tollen Menschen an der türkischen Küste.

 

Kleines Adventsgrillen (Video)

Driving home for Christmas… Nö, dieses Jahr mal nicht. Das Wetter ist einfach zu schön. Und was gibt es da Besseres, als im Advent den Grill auf dem Steg anzuwerfen. Sehr lecker, diese Lamm-Koteletts. Aber Achtung, der Grill speit Flammen wie ein kleiner Drache. In diesem Sinne: Ein frohes Fest Euch allen, wo immer Ihr auch seid!

Anleitung zum Glücklichsein, letzter Teil (Link)

So, der vierte und letzte Teil meiner  kleinen „Anleitung zum Glücklichsein“ ist heute im #floatmagazin erschienen. Gerade rechtzeitig zu den stressig-besinnlichen Tagen. Und kurz vor den Neujahrsvorsätzen.

 

Hier geht es zum TEXT

Open water (Video)

Erst entwickelte die Wasserpumpe ein lautstarkes Eigen- und Nachtleben. Dann röchelte sie nur noch und spie unkontrolliert in die Becken. Ein Rettungsversuch scheiterte. Der Ersthelfer war machtlos. Ersatz musste her. Eine kleine Anleitung zum Pumpentausch. Wenn das Ding nur nicht so blöd im Maschinenraum verbaut wäre. Der epische Kampf Mann gegen Maschine – oder so ähnlich 

Ein fast normaler Tag (Video)

Eine der häufigsten Fragen, die ich höre: „Ist Dir denn nicht langweilig?“ Die Kurzversion der Antwort hat vier Buchstaben: NEIN! Die etwas längere Version dauert vier Minuten (siehe Video). Mal hilft man Freunden, denen ein Sturm in der Nacht zugesetzt hat, mal trifft man sich einfach zum Frühstück oder Abendessen. Einkaufen gehört dazu und ein bisschen mit dem Roller düsen. Ganz ausgelassen habe ich die Stunden vor dem Laptop (sind auch eher langweilig). Und wenn man wirklich mal denkt, es sei nichts zu tun, dann findet sich mit Sicherheit etwas an Bord, das zu reparieren ist. Wie eine defekte Wasserpumpe, die immer mal wieder muckt. Also, ab in den Maschinenraum – und schrauben. Eine gute Idee? Hm, ein studierter Arabist und Islamwissenschaftler, der als Autor arbeitet. Kann das gutgehen?

Better find Saul

Lange nichts mehr geschrieben? Oh, doch! Sogar ziemlich viel. Der vierte Teil der kleinen „Anleitung zum Glücklichsein“, die auf floatmagazin.de erscheint, ist abgeliefert. Dazu kamen noch ein paar Texte für andere Webseiten. Und dann hat mich die letzten Tage eine ganze besondere Geschichte gefesselt. Die von vier Seglern, die auf den Kap Verden im Knast sitzen, verurteilt zu zehn Jahren. Der Vorwurf: Drogenschmuggel im großen Stil. Das Gericht hat in erster Instanz die vier Segler, drei Brasilianer und einen Franzosen, schuldig gesprochen. Ich habe die Urteilsbegründung ausgegraben und die Ermittlungsberichte der brasilianischen Polizei. Zusammen knapp 300 Seiten feinster Krimi-Stoff. Das Ergebnis der Rekonstruktion könnt Ihr hier lesen: Better find Saul

 

Ein Sonnenuntergang im Advent (Video)

Kurz bevor ich die Drohne in den wolkenlosen Himmel über Kaş schickte, las ich etwas von „Schmuddelwetter“ in Deutschland. Nun ja, jedenfalls eine schöne Adventszeit aus der Türkei. Hier ist gerade der Sommer zurück gekommen.