Archiv der Kategorie: Reportagen

Die Bilder der 75. Nordseewoche

Kaiserwetter vor Helgoland.

Teilnehmer berichten vom Jubiläum, ausserdem Segelsequenzen von der Jubiläumsveranstaltung der einzigen Hochseeregatta Deutschlands.

Beluga Racer – die Erfolgsstory

Boris Herrmann und Felix Oehme waren beim Portimão Global Ocean Race nicht zu bremsen.

Das deutsche Duo konnte mit seinem Class 40 Racer das Etappen-Rennen um die Welt gewinnen. Es ist der größte deutsche Hochseeerfolg seit dem Sieg der „illbruck“.

Karibik für Genießer – Teil II

British Virgin Islands: Ein Törn zwischen Jost van Dyke und Virgin Gorda gehört zu den seglerischen Ausnahme-Erlebnissen. Auch wegen der unvergesslichen Sundowner

Ein Drittel Orangensaft, ein Drittel Ananassaft, ein Drittel Rum, dazu etwas Kokosmilch und – gaanz wichtig! – frisch geriebenes Muskatpulver. Das ist der „Painkiller“ … der Kult-Drink der BVI. Sehr lecker, ab dem dritten Glas auch sehr lustig. Dabei braucht es ihn eigentlich gar nicht. Denn ein Törn durch die vielleicht schönste Inselgruppe der Karibik verheißt schon Sinnenfreuden genug. In Teil II des Revierreports: Green Cay, Sandy Spit, Marina Cay – die Traum-Spots von Tortola und Jost van Dyke.

Karibik für Genießer – Teil I

Chartern in den British Virgin Islands: Impressionen aus einem Segelrevier der Superlative

Kaum eine Region ist so perfekt für Neulinge geeignet, die in kurzer Zeit viel sehen wollen. Über 60 Inseln, diverse Buchten mit Muringtonnen, abwechslungsreiche Landschaft und gute Infrastruktur prägen das Gebiet ebenso wie kurze Wege und Windsicherheit. Hinzu kommen türkisgrünes Wasser, viel Sonne und karibisches Flair. YACHT tv war anlässlich der Eröffnung von Moorings neuer Luxusstation auf Tortola vor Ort und stellt das Revier vor.

Moorings mit neuer Luxus-Charterstation

British Virgin Islands: Auf Tortola erwartet Chartergäste die modernste und komfortabelste Basis der Welt – 5-Sterne-Standard wie im Hotel

Vor 40 Jahren startete das Unternehmen auf den BVI. Jetzt hat der inzwischen zum Tui-Konzern gehörende Charteranbieter Moorings zum Jubiläum die gesamte Basis erweitert und modernisiert. 400 Boote liegen hier, mehr als ein Viertel der weltweiten Flotte. Und das Ambiente würde eigentlich zum Verweilen einladen – wartete nicht jenseits der Marina eines der schönsten Segelreviere überhaupt. YACHT tv berichtet exklusiv über die Reize der Karibik, den Charme der neuen Station und spricht mit den Topmanagern von Tui Marine über die aktuellen Trends im Chartermarkt

Expeditionsschiff „Pangaea“

Der südafrikanische Berufsabenteurer Mike Horn hat sich eine 35 Meter lange Alu-Ketsch bauen lassen. Nun geht es um die Welt

Innerhalb von vier Jahren will der Südafrikaner Mike Horn die Welt zu Wasser und zu Land umrunden. Dafür ließ er sich eine 35 Meter lange Yacht in den Favelas der brasilianischen Metropole São Paulo bauen. Das ganze Schiff ist eine Wucht – und genauso ungewöhnlich ist seine Mission.
Während der vier Jahre dauernden Expedition werden insgesamt 144 so genannte Young Explorers mit an Bord sein, 13- bis 20-jährige Studenten von allen Kontinenten, die dort Forschungsarbeiten gemäß dem Motto „Explore, learn, act“, erforsche, lerne, handle, ausführen.

Die Selbstbau-Jolle für Kinder

Weihnachtsgeschenke: Es geht wieder los. Das Fest naht, und mit ihm die Frage: Was soll ich schenken? Die YACHT liefert Anregungen, unter anderem stellen wir den Selbstbausatz Seggerix vor.

49er-Crew wurde Super-Champion

YACHT Meisterschaft der Meister: 30 Mannschaften kämpften am Wochenende bei der 29. Auflage der Kult-Regatta um den begehrten Titel

Das Rennen der Besten: Sonnabend geht´s los

Regatta: Am Wochenende sorgt die YACHT Meisterschaft der Meister auf der Hamburger Außenalster für Hochspannung

YACHT tv zeigt schon mal, wie es am Sonnabend und Sonntag vor dem Steg des ausrichtenden Hamburger Segel Clubs zugehen wird, wenn Deutschlands Top-Segler zur Kult-Regatta anreisen. Der Must-See-Event für Wassersport-Fans. Ab Montag hier an dieser Stelle: die große Reportage von den Wettfahrten, die von der hanseboot, T-Systems, Dimension Polyant, Laser Deutschland und der Peter Frisch GmbH unterstützt werden. Freuen Sie sich auf packende Szenen!

Europas Yacht des Jahres – Die ersten Tests

Auf der Nordsee fanden im September die ersten Erprobungen für die weltweit wichtigste Bestenwahl statt. YACHT tv war dabei

Worauf kommt es bei den Tests der Jury an? Warum nehmen sich die elf Partner-Magazine bei den Sea Trials in IJmuiden und Barcelona insgesamt eine Woche Zeit, die 20 Kandidaten intensiv zu segeln und zu vermessen? Und welche ersten Eindrücke sammelten die Crews? Das und mehr im großen YACHT tv Feature…

Einheizboot im open-class-Stil

Véolia 52: Ein 52 Fuß großes One Design soll Werkzeug für Extremregatta um die Welt werden

Sie ist breit, sie ist schnell. Wenn sich in einer Bö das Deck hebt, verdunkelt sich im Cockpit die Sonne. Wie ein Open 60 hat sie Doppelruder, Neigekiel und Flügelmast. Und dennoch ist sie simpel gehalten – und robust. Denn sie ist quasi Eintrittskarte für ein Vendée-Globe-ähnliches Einheitsrennen. Auf einem etwas niedrigeren Niveau soll es 2009 um die Welt gehen.

Die ultimative Rennmaschine

America’s Cup: Länge und Breite je 27 Meter. Das ist eine Grundfläche, die etwa drei Tennisplätzen entspricht. Zum ersten Mal wurde für den AC ein Trimaran gebaut, der jedoch vielleicht niemals zum Einsatz kommen wird.

Der Kohlefaserprofilmast ist 48 Meter hoch und trägt zwischen 850 und 1.550 Quadratmeter Tuch. Magere 10 Knoten Wind reichen für 25 Knoten durchs Wasser. Das ist das Zweieinhalbfache der Windgeschwindigkeit. Noch dazu im schaumgebremsten Fahrschulbetrieb. Die Obergrenze kennt keiner, aber man vermutet sie jenseits von 40 Knoten. Superstars wie Russell Coutts, James Spithill, John Kostecki und der französische Trimaranspezialist Franck Cammas sollen mit dieser Rakete für den US-Softwaremilliardär Larry Ellison beim nächsten America’s Cup die Kastanien aus dem Feuer holen. Aber auch sie müssen so ein Boot erst langsam kennen und segeln lernen.

Das Aberwitzige dabei: Im Zuge des Rechtsstreits zwischen BMW Oracle und Cup-Verteidiger Alinghi wird ein US-Gericht erst in ein paar Monaten entscheiden, ob dieser Mega-Tri seinen Zweck erfüllen darf und beim nächsten America’s Cup zum Einsatz kommt. In Anacortes, nahe der kanadischen Grenze im US-Bundesstaat Washington, unternahm BMW Oracle Racing 90 die ersten Flugversuche.