Archiv der Kategorie: Interview

Jetzt oder nie

Gleich drei deutsche Segler starten in diesem Jahr beim Mini-Transat.

Einer von ihnen ist Andreas Lindlahr. Der Hamburger Fotograf und Familienvater wollte da einfach mal mitmachen und hat sich dann wirklich auf das Abenteuer einer Minitransat Teilnahme eingelassen.

Die besten Bilder der härtesten Regatta

Vendée Globe: Zwei Mastbrüche, eine Strandung, ein Schwerverletzter der gerettet wird – die turbulenteste Woche der Vendée Globe in der Rückschau.

Bilder, die sich alle Segler wünschen und der Versuch die Faszination der Vendée Globe ein wenig zu erklären.

Erdmann und Erdmann

Interview: Die beiden Weltumsegler Wilfried und Johannes Erdmann erzählen. Über ihre Erfahrungen auf den Ozeanen, über die Risiken einer solchen Unternehmung, über Seekrankheit. Und es wird erklärt, wozu ein Hammer gut sein kann, wenn es um das Schlafmanagement geht

Wilfried Erdmann im Interview

Der wohl bekannteste deutsche Segler blickt 40 Jahre zurück – auf seine erste Einhand-Weltumrundung.

Als er am 7. Mai 1958 in Helgoland einlief, bekam er vom Hafenmeister eine Stulle. Das und ein gehöriges Maß an Misstrauen war – zunächst – der Lohn für die erste Solo-Weltumsegelung eines Deutschen. Erst später wurde Wilfried Erdmann breite Anerkennung zuteil. Im Gespräch mit uns blickt er noch einmal zurück auf seine Pioniertat. Und erzählt, wie primitiv die Technik damals war, wie schwierig die Navigation, aber auch wie pur und unverwässert er das Segeln erlebte.

Streitgespräch Handicapsysteme

ORC International oder IRC? Die Argumente der Protagonisten

Die YACHT hat Wolfgang Schäfer, Vorsitzender des Ausschusses Seeregatten des DSV und Wortführer der ORC-International-Gemeinde sowie Volker Andreae, der versucht, das englische IRC-System in Deutschland einzuführen und dafür eigens eine Eignergemeinschaft gegründet hat, zum Interview eingeladen. Die wichtigsten Argumente hier im Video.

Yves Parlier: Anekdoten vom Außerirdischen

Einer der größten Stars der Einhandszene beschreibt im Interview mit YACHT tv einen Fast-Mastbruch beim Minitransat

Was der Mann so launig erzählt, klingt wie der bekannte Handwerker-Report: „Chef, zuerst habe ich das Halteseil der Ziegelkiste losgeknotet. Die Kiste sauste hinab, ich hinauf“. Parlier, Branchenname „der Außerirdische“ und derzeit Navigator auf Franck Cammas‘ Riesentri „Groupama 3“, erzählt in La Rochelle von früher. Dazu: Bilder von Parliers größten Segel-Abenteuern, darunter die legendäre Mastreparatur beim Vendée Globe