Monatsarchive: Dezember 2019

Sailart 18: Daysailer, Racer, Kleinkreuzer

Sailart 18: <p>
	Kompakt &amp; kantig: neue Sailart 18</p>

Der Werftbetrieb aus Erftstadt bringt ein zeitgemäßes kompaktes Boot auf den Markt, das unterschiedliche Käuferschichten ansprechen soll

Bürgerinitiative will mit Petition Schleimünde retten

Schleimuende retten 2019 PR_064 Kristina Steiner (1): <p>
	Auf der Halbinsel Schleim&uuml;nde ist ein Durchbruch zur Ostsee entstanden</p>

Seit Beginn des Jahres wurde die Lotseninsel mehrfach überspült; massive Erosion bedroht die dortigen Einrichtungen, zu denen auch der Nothafen zählt

Maxi-Tri „Spindrift 2“ startet zur Jules Verne Trophy

"Spindrift 2": <p>
	Der 131 Fu&szlig; lange Maxi-Trimaran &quot;Spindrift 2&quot;</p>

Die Crew des Maxi-Trimarans „Spindrift 2“ bereitet sich auf einen neuen Versuch für den Weltrekord nonstop um die Welt vor. Start: heute Nacht

Hamburg wieder ohne Bootsmesse

Warum die Hamburg Boat Show womöglich keine Zukunft hat

HBS 2019 Messe Hamburg PR_Hamburg_Boat_Show_2019_nm_4043: <p>
	Jeanneau, Bavaria, Beneteau, Hanseyachts, J Boats: Einige Werften waren in Hamburg pr&auml;sent, aber gegen&uuml;ber 2018 sank die Zahl der Aussteller in diesem Jahr leicht</p>

Am Wochenende gab der Boots- und Schiffbauer-Verband bekannt, dass er die Hamburg Boat Show nicht wie bisher fortführen kann. Die Gründe, die Reaktionen

Petition für Schleimünde: Hochwasser droht die Giftbude wegzuschwemmen

Im Januar hatte SegelReporter über die bedrohliche Lage von „Giftbude“ und Hafen in Schleimünde berichtet. Private Schutzmaßnahmen haben nicht geholfen. Eine Petition soll das Land zum Handeln zwingen. Weiterlesen

Rettende Sprossen: Magic Reboard Notleiter

Mit der Magic Reboard Notleiter soll es möglich sein, auch ohne fremde Hilfe wieder sicher an Bord zu gelangen. An der außenbords hängenden Reißleine lässt sich die Leiter vom Wasser aus öffnen. Einmal an der reflektierenden Leine gezogen, entfaltet sich die Rettungsleiter von selber und die Bordwand kann nun Sprosse für Sprosse erklommen werden.

Die Rettungsleiter kann am Heckkorb oder an der Reling montiert werden. Die reflektierende Reißleine wird anschließend über die Bordwand gehängt. Um die Leiter im Notfall gut erreichen zu können sinken die breiten, verstärkten Stufen durch ihr Eigengewicht ab. Die Länge der Notleiter passt zu den meisten am Markt befindlichen Booten und entspricht der Norm EN/ISO 15085 sowie der europäischen Richtlinie 2013/53/EU.

Der empfohlene Verkaufspreis der Notleiter mit neun Stufen liegt bei 166 Euro und für das Modell mit elf Sprossen bei 260 Euro.

www.lindemann-kg.de

Speed-Klassen WM: Porträts der deutschen Skiff-Duos – Wer kommt durch?

Bei der Weltmeisterschaft der 49er und Nacra17 in Auckland treten ab heute die besten Segler Deutschlands an. Auf diesen Moment haben sie vier Jahre lang gewartet. Die Geschichten der Olympia-Bewerber. Weiterlesen

boot 2020: Gönner kauft Ex-„Outsider“ und initiiert Jugendprojekt – Auftritt in Düsseldorf

Der Segelyacht „Outsider“ – unter anderem als „Düsselboot“ in den 80er Jahren Teilnehmerin des Admirals Cup – kehrt zurück in die Heimat. Ein Gönner hat die Yacht in der Pirate Coast Marina im US-amerikanischen Portsmouth entdeckt und gekauft und lässt sie jetzt zur boot nach Düsseldorf bringen. Weiterlesen

Nur Sport im Sinn: die neue JPK 1030

JPK 10.30 segeln Lorient Frankreich 2019 JML_190424JPK1030_3JML8113

Schnell sein und auf der Regattabahn abräumen, das ist als Hauptaufgabe für die JPK 1030 definiert. Die smarte Leistungsträgerin in der großen Fotogalerie

Mal ganz langsam Skipper!

{Time:12:00:00}
{Date:20191201}
{Position:54°47.4405’N, 009°25.7622’E}
{Direction/Speed:-°/ -kn}
{Place:Flensburg}
{Target:Second Life}
{Temp Air/Pressure:3°C}
{TempWater:-°}
{Wind:VAR Kn/E}
{Wave:0,0m
{Vimeo:}
{Photo:20191201}
{Title:Mal ganz langsam Skipper!}

Energie auftanken für den nächsten Schlag

Es könnte besser gehen. Zumindest hab ich den Rollator aus dem Krankenhaus nicht direkt nach Hause mitgenommen. Ohne Nathalies Zuspruch hätte mich die Professora nicht aus dem Krankenhaus entlassen. So übe ich jetzt von der Hose selber zu machen, über deutlich sprechen, schreiben. Mein Tablettenprogramm am Morgen und am Abend schmeißt mich aus der Bahn. Vor allen Dingen das Medikament Rydapt, dass meine Leukämie bis zur Knochenmarkstransplantation Anfang Januar ich Schach Matt halten soll, nimmt mir einen Großteil meiner Erholungsenergie. Erholung ist genau das was ich brauche für den nächsten Schlag.

Die ganze Energie all das mitzumachen gibt mir meine Familie. Beim Sonntagsnachmittagsspaziergang zockel ich ganz schön hinter der ganzen Bande hinterher. Fehlende rote Blutzellen lassen mich schnell aus dem Atem kommen. Aber es wird jeden Tag besser. Wenn auch nicht in der Geschwindigkeit die Skipper Micha sich wünscht. Klar würde ich am liebsten sofort auf die MARLIN und Segelsetzen. Das aber hat Freund Rene für mich gemacht und Mitte des Monats geht Skipper Stefan auf’s Schiff in Cayo Largo. „Geht doch auch prima ohne Dich!“, meint Nathalie, was ich jetzt wirklich nicht grade als eine angebrachte Bemerkung empfinde. Ein dickes DANKE erst einmal an Rene von der SY MIRA! Irgendwann kann ich mich bestimmt revanchieren, irgendwie.


Mitsegeln auf der MARLIN!

Atlantiküberquerung West – Ost 2020. Sichere Dir Deinen Platz.

JOIN THE CREW:
lin-expeditions.com/” target=”_blank” rel=„noopener”>www.marlin-expeditions.com

Erster Advent auf See

Erster Advent 2019 SRe_MG_3327

Ein Adventskalender hat es mit an Bord der „Moana“ geschafft. Die Crew darf ihre ersten Türchen öffnen. Wie viele es wohl werden bis zum Ziel? Der aktuelle Blog