Monatsarchive: April 2019

Mex goes Mini-Transat

Wohl schnellste “Yacht” der Welt: Mittelcockpit-Ultim “Sodebo 3” 41 Knoten bei Testfahrt

Sodebo Ultim

Thomas Coville hat mit seinem neuen 100 Fußer „Sodebo 3“ das zurzeit spannendste Hochsee-Geschoss zur Verfügung. Der radikale Trimaran überzeugt auf den ersten Meilen. Weiterlesen

Der Schiffskoch empfiehlt: gebackene Banane

Kochen an Bord, Teil 3

„Schmalhans Küchenmeister“: Was tun, wenn die Bordküche nicht mehr viel hergibt… Und eine leckere Vorspeise für den Grillabend an Land

Opti-Ostern: Fünfte Plätze in Slowenien und den Niederlanden

Fünfte Plätze waren über Ostern die
Standardplatzierungen für die deutschen Top-Segler bei den großen
Optiregatten. Sowohl in Slowenien als auch in den Niederlanden gab es
jeweils eine Top-Ten-Platzierung für die GER-Flotte.

Die Sailing Point Easter Regatta in
Slowenien hat sich zu einer echten Alternative zur großen
Garadasee-Regatta entwickelt. 450 Jüngstensegler gingen vor der
Kulisse des Badeortes Portoroz und des historischen Ortes Piran an
den Start. Sieben Wettfahrten gelangen in den fünf Startergruppen.
Als bester Deutscher präsentierte sich einmal mehr Mic Mohr, der mit
einem zweiten Rang und drei Siegen sehr stark in die Serie gestartet
war. In der finalen Goldgruppe kassierte er allerdings eine
Disqualifikation und einen 15. und einen 7. Platz. Damit rutschte er
aus der Top-Position noch auf Platz fünf ab, war aber noch bester
Deutscher. Der Sieg ging an Lisa Vucetti aus Italien.

203 Opti der Leistungsgruppe gingen bei
der Magic Marine Easter Regatta auf dem Brassemermeer an den Start.
Und hier konnten sogar zwölf Wettfahrten gesegelt werden. Theodor
von Bülow legte eine beständig gute Vorrunde und ein durchwachsenes
Finale hin. Damit hielt er sich aber top im internationalen Feld und
landete schließlich auf Rang fünf. Der Sieg blieb in den
Niederlanden bei Zeb van Dorst.

Gewinner des Golden Globe Race 2018 prämiert

Unglück: Oceanis kracht vor Sardinien auf Felsen und kentert durch – Skipper ertrunken

An der Ostküste von Sardinien hat eine Tragödie einen Segler das Leben gekostet. Frau und Hund wurden gerettet. Bilder zeigen, wie der Franzose im Sturm den gesperrten Hafen anlaufen wollte. Weiterlesen

Genua World Cup: Den Seglern ist der Weltcup egal – Deutsche Flotte unter “ferner liefen”

Fischer/Graf, 49er

Es funktioniert einfach nicht. Wie viele Präsidenten haben sich schon für das höchste Amt im Segel-Universum wählen lassen mit dem Versprechen das Dauer-Problem Weltcup lösen zu können. Weiterlesen

Siegerehrung des Golden Globe Race und große Pläne für 2022

GGR2018 Tapio Lehtinen 2019 PR_3713701061751: <p>
	Als einziger noch unterwegs: Tapio Lehtinen steht gut 2100 Seemeilen vor dem Ziel in Les Sables d&#39;Olonne&nbsp;</p>

Am 22. April 1969 beendete Robin Knox-Johnston das Golden Globe Race. 50 Jahre danach wurden die Skipper des Revivals geehrt. Außerdem: Wer 2022 dabei sein will

Seenot: DGzRS Einsätze über Ostern – Handy hilft nicht nach Elektronik-Ausfall

Seenotretter und eine Hubschrauber-Besatzung der Deutschen Marine haben einen Alleinsegler abgeborgen. Ohne Funkkontakt konnte er kaum gefunden werden. DGzRS weist auf Sicherheits-App hin. Weiterlesen

Croatia Cup 2019

Der Croatia Cup richtet sich an Segler, die es gerne etwas lockerer angehen lassen. Wie immer startet die Regatta Ende Mai in Punat auf der Insel Krk und markiert den Saisonstart für alle Urlaubssegler, die sich mit Boot, Segeln und Mannschaft vertraut machen wollen, ohne dass dabei der Spaß zu kurz kommt.

Die internationale Regatta findet am 24. und 25. Mai statt und verbindet geselliges Beisammensein mit entspanntem Segeln in der Open- und Yardstick-Klasse.

Das Regattabüro in der Marina Punat öffnet am Freitag, 24.5., um 18.00 Uhr.

Weitere Informationen zum 35. Croatia Cup sind auf der Webseite des Segelklubs Punat zu finden.

Abenteuer Afrika: Unterwegs auf dem Gambia River, Teil II

Aracanga auf dem Gambia River: <p>
	Sonnenuntergangsstimmung auf dem Gambia River</p>

Krokodile, Flusspferde, Schimpansen, Paviane: Friederike und Martin Finkbeiner sind mit ihrer „Aracanga“ weiter auf spannender Flussfahrt. Ihr aktueller Bericht

SSL Gold Cup: Buhl, Schümann, Kleen für Deutschland – Gescheiterter Coutts-Cayard-Coup

SSL47

Es gab einige Versuche, die Segelsport-Weltliga zu etablieren. Paul Cayard propagierte sie vor 12 Jahren mit einem alten Bekannten. Nun könnte es wirklich klappen. Deutschland steckt mittendrin. Die Stimmen. Weiterlesen