Monatsarchive: August 2018

Sailing Worlds: Weltsegler Martinez wegen Unsportlichkeit verurteilt – Lange Sperre droht

Der Spanier Iker Martinez ist von der World Sailing-Jury in Aarhus auch aufgrund der Fair Sailing Rule (69) belangt worden. Die Material-Manipulation an seinem Nacra17 wurde erhärtet. Weiterlesen

Heftige Böen – woher kommen die bloß?

Wetter: <p>
	Windmuster einer Gewitterfront: Im Vorfeld wehen schwa&shy;che, uneinheitliche Winde. Im Bereich der Walze Gefahr von Sturmb&ouml;en aus West bis Nordwest. Hinter der Front dreht der Wind zur&uuml;ck und weht gleichm&auml;&szlig;ig mit moderater St&auml;rke</p>

Das sollte jeder Segler wissen: Wetter-Experte Dr. Michael Sachweh erklärt, wie und wo die Windstöße entstehen – und wie man sie frühzeitig erkennt

Stars und Stare zur EM vor Glücksburg

Zu den Favoriten auf den kontinentalen Titel gehören der amtierende Weltmeister aus Norwegen, Eivind Melleby, sowie die ehemaligen Weltmeister Lars Grael aus Brasilien, der Amerikaner Augie Diaz, der Italiener Roberto Benamati oder der Russe Georgy Shayduko, der 1996 in Atlanta die Silbermedaille in der Soling-Klasse gewann. Aber auch die Deutschen wollen bei der Titelvergabe ein Wort mitreden.

Hubert Merkelbach landete vor zwei Jahren auf dem Bronzeplatz der EM – mit Markus Koy an der Vorschot, dem zweimaligen Europameister. Beide bilden jetzt wieder ein Team. Fritjof Kleen stand als Vorschoter von Eivind Meelleby 2016 sogar ganz oben auf dem Treppchen und zieht nun die Strippen bei dem Amerikaner Jack Jennings. Gemeinsam mit Robert Stanjek segelte Kleen 2012 beim letzten olympischen Starboot-Auftritt vor Weymouth, und 2014 wurden die beiden Berliner Weltmeister. Stanjek ist ebenfalls vor Flensburg dabei – mit Leif Bähr an der Vorschot.

Der erste Segeltag bescherte dem Feld – vor dem abendlichen Schwerwetter – Winde zwischen 8 und 12 Knoten. In einem riesigen Feld von 71 Booten an der Startlinie wurden die Crews auf die Bahn geschickt. Drehende Windverhältnisse machten es den Seglern schwer, sich für die richtige Seite zu entscheiden, so dass sich die Platzierungen an der ersten Tonne im ersten wie im zweiten Lauf bis zum Ende des Rennens arg verschoben.

Nach den beiden Rennen hat das amerikanisch-brasilianische Duo Augie Diaz/Bruno Prada die Spitze übernommen. Lars Grael/Samuel Goncalves (Brasilien) folgen auf Platz zwei, und mit den drittplatzierten Ulrich Vater/Karsten Morf vom Schielochsee ist ein deutsches Duo bestens in den Titelkampf gestartet. Auch die Fraben des gastgebenden Flensburger SC werden bestens vertreten. Philipp Rotermund/Nils Hollweg liegen nach den beiden Auftaktrennen auf dem sechsten Platz.

Sven Jürgensen/FSCBis Sonntag sind unter dem Kommando des Wettfahrtleiters vom Flensburger Segel Club, Claus Otto Hansen, noch weitere fünf Rennen: Freitag und Samstag jeweils zwei und am Sonntag ein Finalrennen. Der Start am Freitag wurde aufgrund der stürmischen Windprognose allerdings bereits auf 14.30 Uhr verschoben.

Beneteau nennt Preise für die Oceanis 46.1

Test Beneteau Oceanis 46.1: <p>
	Was die Oceanis 46.1 kann, steht in YACHT 17/2018 &ndash; was sie kostet, hier!</p>

Bei Redaktionsschluss für YACHT 17, in der wir den Test der 14-Meter-Yacht veröffentlicht haben, gab’s noch keine Preisliste. Jetzt aber!

Tracy Edwards‘ „Maiden“ ist zurück

Maiden.tif

Anfang dieser Woche lief die prominente Hochseeyacht des einstigen Frauen-Teams vom Stapel. Seit heute ist das Spektakel in einem Video zu sehen

Der Duft des Mittelmeers

Die erste große Einhand-Passage

Nike Steiger Vlog #7

Das Dilemma des gerissenen Keilriemens ist schnell behoben, und Nike bricht mit ihrer Reinke auf nach Cartagena. Über 200 Seemeilen sind ein großes Abenteuer

Die ersten Champions feiern schon

Segel-Weltmeisterschaft Aarhus 2018: <p>
	Die ersten Sieger: Finn-Steuermann Zsombor Berecz und sein Trainer</p>

Während die deutschen Segler erst noch um Medaillen kämpfen, feiern die ersten Sieger in Aarhus schon ihre Erfolge – Berecz gewinnt historisches Gold für Ungarn

Seglerinnen für das YACHT-Team gesucht!

Helga Cup - Tag 1

Beim Helga Cup 2019 schickt die YACHT ein Leserinnen-Team an den Start. Infos zur Bewerbung für einen Platz in der Crew bei der Ladies-only-Regatta gibt es hier

Deutsche Skiffsegler erobern die Bucht von Aarhus

Segel-Weltmeisterschaft Aarhus 2018: <p>
	Liegen als Gesamt-Dritte vor den letzten beiden Wettfahrten bis zum Medaillenrennen der 49er-Segler gut im Rennen: Erik Heil und Thomas Pl&ouml;&szlig;el</p>

Zwei Rennen vor ihrem Finale setzen die deutschen 49er-Akteure die Akzente: Fischer/Graf und Heil/Plößel segeln als Zweite und Dritte auf Medaillenkurs

Sailing Worlds: Fischer/Graf im 49er punktgleich vorne – Buhl knapp dran an Bronze

Es ist nicht zu fassen. Zwei Jungs aus dem DSV-Perspektivkader haben ommer noch große Chancen, am Samstag 49er-Weltmeister zu werden. Buhl segelt schon morgen um Bronze. Weiterlesen

Kampf mit heißen Nadeln

22er WM Alingsas Schweden 2018

Im schwedischen Alingsås segelten die 22er Schärenkreuzer ihren World-Cup aus. Der begehrte Titel ging an den Wannsee. Impressionen von Nico Krauss