Monatsarchive: Oktober 2013

Coastal Classic

Team Australia won the 2013 PIC Insurance Brokers Coastal Classic, arriving at Russell Wharf eight hours and 15 minutes after the start gun fired in Auckland, and nearly 37 minutes ahead of the New Zealand owned TeamVodafone Sailing. 
coastalclassic.co.nz/

luscious friday

Günter S. Hamacher – Panama – Nachruf

Der lustige Kölner pdf

 

 

 

 

ABSCHIED VON EINER UNGEWÖHNLICHEN SEELE

Unzählige Segler haben PANAMA GÜNTER kennen und lieben gelernt, die meisten nur virtuell, wenn sie zu seinen Sendezeiten seine launig witzigen Berichte auf See empfangen haben, solange sie im Pazifik unterwegs.

Günter, die riesengroße Seele des PACIFIC ISLAND NET ist zu seiner letzten großen Reise angetreten.WEITERLESEN

Surf N Roll

DesTopNews 2013-43

NDR – HAMBURG JOURNAL – 24.10.2013 – 19:30H

WINDPILOT – WELTMARKTFÜHRER – IN DER HANSESTADT ZUHAUSE
P1020473

 

 

 

 

 

 

Portrait über den Hamburger Peter Foerthmann, der seit 38 Jahren in seiner Heimatstadt Windpilot Systeme konstruiert, als kleinstes deutsches industriell produzierendes Unternehmen, herstellt und an eine weltweite Blauwasser Community im Direktvertrieb vermarktet und versendet.
Geplante Sendetermine:
Donnerstag 24.10.2013 – 19:30H
Freitag 25.10.2013 – 09:30H

Nach der Sendung über die NDR Mediathek verfügbar.

knockout

via: snipeout.blogspot

 

FSR warnt vor unberechtigter Nutzung von Notfrequenzen

Der Fachverband Seenot-Rettungsmittel (FSR) meldet, dass in Deutschland Sprechfunkgeräte mit Notrufkanälen auch dann verkauft werden, wenn der Kunde nicht das dafür notwendige Sprechfunkzeugnis SRC (Short Range Certificate) besitzt. Dabei kann die unberechtigte Nutzung der internationalen Notfrequenzen Kanal 16 und DSC Kanal 70 empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Hintergrund

In Deutschland ist es gesetzlich geregelte Praxis, dass Funkgeräte mit Notruftasten bzw. Frequenzen von der Bundesnetzagentur für ein bestimmtes Schiff zugelassen werden. Der Antragssteller muss zuvor mit einem Funkzeugnis seine Berechtigung nachweisen.

Funkzeugnis SRC

Das beschränkt gültige Funkbetriebszeugnis, Short Range Certificate, ist weltweit auf allen Seegewässern gültig, aber auf 35 sm begrenzt.

Dennoch bieten Händler verstärkt Handfunkgeräte mit Notruftasten an, die keinem Schiff/ keiner Seefunkstelle zugeordnet werden. Grund dafür ist die wachsende Nachfrage durch Wassersportler wie Taucher, Paddler oder Surfer. Verkauf und Besitz der Funkgeräte sind zwar legal, die Nutzung der Notrufkanäle ohne SRC ist jedoch verboten.

Der FSR hat in zahlreichen Beratungsgesprächen und Testkäufen feststellen müssen, dass viele Händler nicht auf diesen Zusammenhang hinweisen. Verschwiegen wird auch, dass dem unberechtigt funkenden Wassersportler bei Missbrauch Strafanzeigen sowie Geldstrafen drohen.

Hinzu kommt, dass bei inflationärem Anwachsen der Anzahl solcher Geräte die Effektivität des gesamten Systems in Gefahr gerät: „Eine Nutzung der Notruffrequenzen durch unautorisierte Personen führt zu Verwirrung auf dem Wasser, was für alle eine erhöhte Gefahr darstellt“, warnt der FSR-Vorsitzende Michael Dibowski. Schon jetzt hätten die internationalen Seeretter mit einer extrem hohen Fehlalarmquote zu kämpfen und blickten mit Sorge auf den Verkauf von Notrufsendern an Hobbysportler. Die hohe Fehlalarmquote resultiert neben technischen Gründen auch aus dem arglosen Umgang unzureichend geschulter Wassersportler mit den Notrufgeräten. Die Kosten für einen durch Fehlalarm ausgelösten Rettungseinsatz trägt am Ende der Verursacher.

Nicht nur in Deutschland, sondern nahezu weltweit, ist die Nutzung der Notrufkanäle durch Einzelpersonen ohne Schiffsbezug verboten. Lediglich in den Hoheitsgewässern der USA und Kanada können die Geräte auch von Einzelpersonen verwendet werden. Aber auch dort wird der Missbrauch streng geahndet.

Funkzeugnis LRC

Das Long Range Certificate ist weltweit auf allen Seegewässern ohne Begrenzung gültig.

Der FSR rät allen Wassersportlern, ein Funkzeugnis abzulegen und sich nicht zum Kauf dieser Geräte verführen zu lassen. Einen Überblick über alle Sportbootführerscheine und Funkzeugnisse bietet die ADAC Sportschifffahrt auf www.adac.de/sbf

FSR

Im FSR haben sich 16 führende deutsche Unternehmen – Hersteller und Importeure von Seenot-Rettungsmitteln – zusammengeschlossen, deren Ziel es ist, die Sicherheit auf dem Wasser zu verbessern. Informationen rund um das Thema Seenot-Rettungsmittel und das Verhalten auf dem Wasser erteilt der FSR in Köln: www.fsr.de.com

Slow Down von Jack Mantis

So sieht’s aus im Leben der Sailing Conductors: Eigentlich wollten wir “Radiate” von Jack Mantis aufnehmen, doch kaum hatten wir all unser Zeug aufgebaut, fing es natürlich an zu regnen. Aber von dem bisschen Wasser ließen wir Seemänner (auch Jack hat es per Segelboot über den Atlantik geschafft) uns natürlich nicht den Tag verderben und nahmen stattdessen “Slow Down” in unserem Unterschlupf auf. Vijai fuhr uns dann in seinem Auto zu einer verlassenen Militärbasis aus dem zweiten Weltkrieg ein paar Kilometer weiter und dann hatten wir endlich Glück mit dem Wetter und konnten “Radiate” aufnehmen. Bleibt gespannt!

music.sailingconductors.com
jackmantis.com

flattr this!

Middle Sea Race


www.rolexmiddlesearace.com

moth worlds finals

Gulari Crowned 2013 Moth World Champion
Bora Is The First American Two-Time Champ In 54 Years While Australia’s Outerridge, Babbage Complete Podium.

www.mothworlds.org

luscious friday