Monatsarchive: Februar 2013

Auf Wiedersehen Afrika!

Kurz vor unserer Abreise mussten wir leider feststellen, dass unser Motor einfach nicht mehr starten will und auch keiner der anwesenden Mechaniker konnte unseren rostigen Freund wieder zum Laufen bringen. Also müssen wir wohl oder übel diesen 3500 Meilen “Kurztrip” über den Atlantik allein unter Segeln meistern.
Sicherheitshalber haben wir noch etwas in unsere Sicherheitsausrüstung investiert und können nun im Ernstfall noch eine letzte Zigarre genießen.
Also, wir sehen uns in sechs bis acht Wochen in Rio de Janeiro, Copacabana!

858459_547775055247473_560782045_o

flattr this!

sound & vision


www.amoryross.com

Arctic Kite Enduro

via: www.pressure-drop.us

DesTopNews 2013-07

luscious friday


thx Bertil

Trans-Ocean e.V. – im Westen geht die Sonne unter

Thailand Sonnenuntergang klSonnenuntergang in Cuxhaven
Im Gegensatz zur gemeinen Stubenfliege kann der Mensch ein Bewusstsein für die Zukunft entwickeln. Wir sind gemeinhin in der Lage, in der Zukunft liegende Ereignisse aufgrund von Erfahrungen aus der Vergangenheit einzuschätzen, um im Heute zu richtigen Entscheidung zu gelangen! WEITERLESEN>

watery wednesday


Trans-Ocean e.V. – nüchterne Fakten von Detlev Schmandt

Wo steht der Vorstand heute – Gedanken zur Satzung
Eastern Coco Bandero - Kira an der Palme .JPEGAm 24.11.2012 hat die Mv des TO mit 56 Ja Stimmen, 11 Nein Stimmen und 8 Enthaltungen eine neue Satzung beschlossen. Die hierfür erforderliche ≤ Mehrheit wurde erreicht( statt der geforderten 75% haben 83% zugestimmt), da bei der rechtsgültigen Auszählung die Enthaltungen nicht berücksichtigt werden.

Seit 30 Jahren ist dies laut BGH die geltende Rechtsprechung.
Das erst sechs Wochen nach der MV vom Vorstand veröffentlichte Protokoll der Mv erklärt die neue Satzung, die auch die Möglichkeit der Onlinewahl enthält (siehe Anlage 10 des Protokolls), als nicht angenommen

Auf der Mv hat der Versammlungsleiter eine rechtlich unzulässige Zählweise seinem Urteil zu Grunde gelegt.

In dieser für den Verein überaus wichtigen Angelegenheit gibt es seit dem keine weiteren Äußerungen des amtierenden Vorstands.

Nach der geltenden Rechtslage hat der Vorstand die Verpflichtung, die angenommene Satzung bei dem zuständigen Vereinsregister anzumelden und nach dieser zu verfahren.

Da dieser rechtsnotwendige Vorgang der darauf wartenden Mitgliedschaft bis heute nicht bestätigt wurde, muss davon ausgegangen werden, das gegen geltendes Vereinsrecht verstoßen wird.

Wie könnte man ein solches Verhalten erklären?

Sollten wir nicht davon ausgehen, dass das Thema “Neue Satzung” in einer Vorstandssitzung besprochen worden ist?

Entscheidungen auf Vorstandsebene finden durch Abstimmung statt. Bei Stimmengleichheit zählt die Stimme des ersten Vorsitzenden doppelt.

Wir haben es Uwe Röttgering zu verdanken, die Position unseres ersten Vorsitzenden als einen nur schwer zu überzeugenden Menschen zu begreifen. Die neue Satzung war nicht seine Wahl (noch auf der Versammlung hat er wie auch Andreas Hülsenberg seinen Rücktritt für den Fall angekündigt, das die Wirksamkeit einer Online Wahl für die nächste Mv beschlossen werden würde). Die Unterdrückung der rechtmäßigen Entscheidung über die neue Satzung fällt auf jeden Fall auf ihn zurück.

In Unterlassung und Schweigsamkeit kann er aber nicht alleine stehen!

Eine gute Vereinsführung zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass Vorstandsentscheidungen von den Vorständen gemeinsam getragen werden.

Voraussetzung dafür ist, dass diese Entscheidungen auf einem rechtlich sicheren Terrain getroffen werden.

Ist dies, wie im Geschehen um die neue Satzung, nicht der Fall, handelt es sich um eine gemeinschaftlich getragene Unrechtentscheidung.

Der Sinn von Gemeinschaft und Solidarität findet hier sein Ende!

In der Verantwortung gegenüber den Mitgliedern und dem Verein als juristische Person hat jedes Vorstandsmitglied seinem eigenen Gewissen zu folgen, mit Konsequenzen wie sie z.B. Uwe Röttgering erkannt hat.

Sollen wir glauben, das unabhängig voneinander alle Vorstandsmitglieder nach Studium des Vereinsrechts zu der Auffassung gelangt sind, das das verbindliche Urteil des BGH zur Stimmenauszählung im Verein für den TO irrelevant ist?

Die Auszählung von Stimmen nach einer unzulässigen Zählmethode ist nicht anderes als das Fahren auf der falschen Seite, im Straßenverkehr nennen wir diese Teilnehmer Geisterfahrer.

Vielleicht werden wir uns eines baldigen Tages mit einem neuen Vorstand einer neuen Episode des Vereinsgeschehens (nur ganz kurz) widmen, um herauszufinden, was in den Protokollen der Vorstandssitzungen der letzten Zeit (die im Eigentum der juristischen Person Trans-Ocean eV. stehen) so zu lesen ist.

Was uns umtreibt ist u.a. die Sorge, das der im Amt befindliche Vorstand, der bereits an einer mehrheitlich beschlossenen Satzung gescheitert ist, nicht in der Lage sein könnte, die demokratische und moralische Kraft zu entwickeln in der Frage der Entschädigung für Drifter eine breit angelegte Entscheidung der Mitglieder des TO zuzulassen.

Womit wir wieder bei der Satzungsfrage und dem Online Wahlrecht wären!

Vielleicht gibt es ja einen Weg, das alles zu verstehen, für einen Hinweis wären wir dankbar.

Beate und Detlev Schmandt

SY Kira von Celle

DesTopNews 2013-06

Trans-Ocean e.V. – Peter Foerthmann der Klinkenputzer

IMG_1513 KopieWerter Martin Birkhoff
sein vielen Monaten bin ich unterwegs, Ihnen aufzuzeigen, wie groß Ihr Abstand zu den Seglern geworden ist, es scheint Sie hingegen nicht zu interessieren!
Ihre NEWSLETTER spiegeln die Fakten keinesfalls und im TO-Forum herrscht Grabesstille, was mich annehmen läßt, dass Sie die Fakten Ihrer Mitgliederschaft vorsätzlich zu verweigern scheinen!
WEITERLESEN>

Nandov – HIV

Wir haben in Mosambik einen großartigen Song von Nandov Matsinhe aufgenommen, der uns zwar begeistert hat, dessen Worte wir aber nie verstanden haben. Denn unser Portugiesisch beschränkt sich leider auf  “Uma cerveja, por favor.” Dank Nina, die gestern unseren Aufruf auf Facebook gesehen hat, haben wir nun eine Übersetzung!

Hier könnt ihr euch diesen Gänsehaut-Song anhören:

Und wer mitsingen will, findet hier die portugiesischen Lyrics und die deutsche Übersetzung:

“Seropositivo” é o meu nome atual, „HIV-positiv“ ist mein derzeitiger Name
“Seropositivo” é o nome que a sociedade me dá. „HIV-positiv“ ist der Name, den die Gesellschaft mir gibt
(2 vezes) (2-mal)
 
Ainda bem me lembro do meu nome verdadeiro: Ich erinnere mich noch gut an meinen wahren Namen
Já fui o famoso Nandov, Ich war der berühmte Nandov
o moço mais simpático da zona, Der sympathischste Junge im Viertel
charmoso para quase todas as garotas. Der fast allen Mädchen gefiel
 
“Seropositivo”… „HIV-positiv“…
Ainda bem me lembro.. Ich erinnere mich noch gut…
 
Não, não, não, não! Nein, nein, nein, nein!
Também sou gente como vocês! Ich bin auch ein Mensch wie ihr!
(2 vezes) (2 mal)
 
Ainda que infectado com o vírus HIV, Auch wenn ich HIV infiziert bin
ainda posso cantar kann ich noch singen,
ainda posso intentar kann ich noch etwas unternehmen,
ainda posso fazer você mudar de opinião. kann ich Euch dazu bringen, Eure Meinung zu ändern.
 
Ainda bem me lembro… Ich erinnere mich noch gut…
(3 vezes) (3 mal)
 

Am Montag treffen wir dann die Südafrikanische Musikerin Lindiwe Suttle, die zu dem Song noch ein paar schöne Harmonien hinzufügen wird und auch einen ihrer Songs für uns zur Verfügung stellt. Wir bleiben gespannt!

flattr this!

luscious friday