Einhand um den Atlantik Teil 2 – Von Roscoff zu den Kanaren

Im zweiten, wiederum gut einstündigen Teil von Guido‘s Film „Einhand um den Atlantik“ geht es von Roscoff nach Las Palmas.

Der Film beschreibt den letzten Teil vor Guido‘s eigentlicher Atlantik Überquerung. Mit der Querung der Biskaya und einigen interessanten Zwischenstopps bietet der Film einen schönen „seglerischen“ Ausschnitt der europäischen Atlantikküste.

Mehr Infos zum Guido‘s Törn findet Ihr unverändert auf Törn.de und Teil 1. seines Törns hier

Update: Mittlerweile ist Guidos komplette Dokumentation erhältlich. Den ersten Teil „Einhand über den Atlantik“, den zweiten Teil „Rolling home“ und auch das komplette Film-Download Bundle „Einhand um den Atlantik“ findet Ihr ab sofort bei uns im Shop.

Vielleicht auch interessant?

10 Kommentare zu Einhand um den Atlantik Teil 2 – Von Roscoff zu den Kanaren

  1. Roman Wezenberg sagt:

    Wunderbar. Ein wirklich schöner Film und dieser Guido ist ne coole Sau. Das Rumgeflenne wegen seines Gähnens ist idiotisch. Sollen doch Ihrer Freundin erzählen, daß sie ihr Gähnen anwidert. Es gibt ja viele Menschen die gähnen. Und ein ausgiebiges Gähnen ist für die Authentizität beinahe unabdingbar. By the way, der Bart ist echt ungepflegt, musste nach der Hälfte abschalten. Da ist ja das Zugucken erschwerlicher als die eigentliche Überquerung des Atlantiks. Und die Nasenhaare in Szene 12…
    Also Guido, ich der gerade erst anfängt, ist von Deinem Mut, Deiner Sprache und den wunderbaren Bildern Deiner Doku angetan. Es hat mal wieder ordentlich Fernweh erzeugt, ein schöneres Kompliment, fällt mir nicht ein.

  2. Mario sagt:

    Die Städtetrips und Infos dazu sind wirklich interessant und schön zu sehen. Leider macht das ganze Gegähne, Geheule, Gerüplse und mit vollem Mund in die Kamara sprechen, dein Video wirklich teilweise abstoßend.

    Gruß Mario

    • hans sagt:

      das einzige was hier abstossend ist und sich nach geheule anhört, sind deine völlig überflüssigen und unqualifizierten kommentare.

  3. Susanne sagt:

    Ein sehr interessanter Film. Ich finde es sehr mutig alleine so eine Strecke zu segeln.

  4. uwe schiller sagt:

    Super Film, mir gefallen die Live-Erlebnisaufnahmen…. kann man gut mitfühlen.
    Hoffe das auch ich bald auf eigenem Boot unterwegs bin. Bis dahin freue ich
    mich auf einen nächsten Teil.

  5. Jonas sagt:

    Super Film! Ich wünsche mir auch irgentwann mal eine Yacht zu besitzen und auch etwas drehen zu können! Ich freue mich auf 3

  6. René sagt:

    seit vielen Jahren durchforste ich Bootsbörsen nach dem perfektem Boot, kenne jedes Langfahrt Video und freue mich auf jedes neue..weiter so toll..für mich besser als alles andere danke…ich glaube die wahren Gefühle zu dieser Reise haben sich erst später eingestellt..in der Hoffnung Uwe Röttgering, Bastian Hauck, Dir und vielen anderen zu folgen…werdet Ihr von mir hören..ich freu mich auf Teil 3

  7. Thorsten sagt:

    Der Film ist gut und kurzweilig. Nur das ewige gegähne geht einem auf die Nerven

    • Michael sagt:

      Fahr Du mal solange alleine ohne Müde zu werden. Wieder so`n typischer Qyper, 1 von 5 Sternen, macht auf Chefkoch und brät das Spiegelei zuhause an.
      Geh doch wo du wohnst.

      • Christian sagt:

        Habe mir gestern die ersten beiden Teile angesehen – eine absolut spannende Reportage! Muss allerdings Thorsten recht geben. Dass Einhand extrem anstrengend ist steht außer Frage, aber das ausgiebige Gähnen stört mich ebenfalls.

        @Michael: Ich habe deinen Kommentar mehrmals gelesen. Was Thorstens Kritik mit Qype oder Chefkoch zu tun hat, habe ich einfach nicht verstanden.

        Mast- und Schotbruch!

Kommentar?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.