fire & ice

Brennende „Tobago“ aus dem Hafen geschleppt – Feuer wütet außer Kontrolle
(2.3.10) Der weiterhin brennende russische Trawler „Tobago“ wurde am Vormittag des 1.3. von zwei Schleppern vom Kai in Kirkenes weg in den Bøkfjord hinaus bugsiert. Um 11.25 Uhr wurde der Havarist von zwei Schleppern in Richtung Ellinghavn gezogen. Die Feuerwehr hatte die Löscharbeiten auf dem in hellen Flammen stehenden Schiff zuvor einstellen und sich zurückziehen müssen, weil die Steuerbordschlagseite auf 19 Grad zugenommen hatte. Dichter Rauch gefährdete zudem die Bewohner von Kirkenes, sodass durch den Krisenstab der Kommune Süd-Varanger beschlossen wurde, das Schiff aus dem Hafen zu bringen. Sorgen bereiteten derweil auch 85 Tonnen Bunkeröl, die sich in den Tanks befanden. Falls das Schiff kentert und sinkt, könnten diese zu einer Wasserverschmutzung führen.


http://www.esys.org/news/sos.html

Kommentare sind geschlossen.