Archiv der Kategorie: Reviere

Potsdamer und Brandenburger Havelseen – Revierreportage

Vielen Ostsee- und Mittelmeerseglern ist gar nicht bewusst, dass auch Binnenreviere ihren ganz eigenen Reiz haben.

Zum Beispiel erstrecken sich nur wenige Kilometer vor den „Toren“ Berlins auf einer Gesamtlänge von 180 Flusskilometern mehr als 40 Seen, verbindende Kanäle und verschlungene Havelarme, die Potsdamer und Brandenburger Havelseen. Für uns Segler, aber auch ganz allgemein für alle Wassersportler bietet die Region ein extrem vielseitiges Angebot. Und inmitten einer einzigartigen Kulturlandschaft gibt es trotz der Nähe zu Berlin auch erstaunlich idyllische und wenig besiedelte Gebiete. Wir haben uns ein bisschen umgeschaut…

Mehr Infos zum Revier (inklusive eines Wasserwanderkartendownloads mit potentiellen Tourvorschlägen) findet ihr übrigens auf www.potsdamer-brandenburger-havelseen.de

Einhand um den Atlantik Teil 2 – Von Roscoff zu den Kanaren

Im zweiten, wiederum gut einstündigen Teil von Guido‘s Film „Einhand um den Atlantik“ geht es von Roscoff nach Las Palmas.

Der Film beschreibt den letzten Teil vor Guido‘s eigentlicher Atlantik Überquerung. Mit der Querung der Biskaya und einigen interessanten Zwischenstopps bietet der Film einen schönen „seglerischen“ Ausschnitt der europäischen Atlantikküste.

Mehr Infos zum Guido‘s Törn findet Ihr unverändert auf Törn.de und Teil 1. seines Törns hier

Update: Mittlerweile ist Guidos komplette Dokumentation erhältlich. Den ersten Teil „Einhand über den Atlantik“, den zweiten Teil „Rolling home“ und auch das komplette Film-Download Bundle „Einhand um den Atlantik“ findet Ihr ab sofort bei uns im Shop.

Einhand um den Atlantik Teil 1 – Von Fehmarn nach Roscoff

Angefangen hat alles im Jahr 2006 mit einem Wochenend-Törn auf einem Plattbodenschiff auf dem Ijsselmeer.

Guido Dwersteg wurde mit dem Segelvirus infiziert. Und so folgten Führerscheinprüfungen, erste Törns als Schiffsführer und letztendlich der Kauf eines eigenen Bootes. 2012 hat er dann mit seiner „Carpe Diem“ einer Bavaria 32 Holiday den „großen Teich“, den Atlantik überquert. Und er hat gefilmt.

Der erste, gut einstündige Teil seiner Dokumentation führt uns (inklusive seiner Törn-Vorbereitungen) von Fehmarn nach Roscoff. Entstanden ist ein liebevoll und aufwendig gemachter Film, der so ganz nebenbei auch viele nützliche Nordsee Revier-Infos enthält.

Wir freuen uns schon auf die noch folgenden beiden Teile. Mehr Infos zum Törn und Guido findet Ihr auf Törn.de

Update: Mittlerweile ist Guidos komplette Dokumentation erhältlich. Den ersten Teil „Einhand über den Atlantik“, den zweiten Teil „Rolling home“ und auch das komplette Film-Download Bundle „Einhand um den Atlantik“ findet Ihr ab sofort bei uns im Shop.

 

„Die See gehört mir“ von Uwe Röttgering

Rund 10 Jahre ist seine Weltumsegelung jetzt her und Uwe Röttgerings Film „Die See gehört mir“ ist mittlerweile so etwas wie „ein kleiner Klassiker des Segelfilms“. Pointiert, humorvoll und kritisch berichtet Uwe eine gute Stunde lang von seinen „26 schönsten, freiesten, spannendsten, aber auch anstrengendsten Monaten“ auf See.  Prädikat äusserst sehenswert.

50 000 Seemeilen durch alle Weltmeere auf seiner FanFan. Von Hooksiel über Jan Mayen nach Grönland, den Atlantik der Länge nach bis zu den Inseln der Südpolarmeere, weiter nach Neuseeland, in den Nordpazifik zum Midway-Atoll, über die Südsee nach Chile und um Kap Hoorn herum, einen Abstecher nach Südgeorgien, dann Kapstadt, von dort 6750 Meilen nonstop bis ins amerikanische Newport und schließlich über die Färöer zurück nach Hooksiel.

Will ich haben

(mehr …)

„Raus ins Blaue! Teil 2 : Post aus Haparanda“ von Bastian Hauck

…jetzt in voller Länge auf segel-filme.de

Kurz vor Haparanda liegt die nördlichste Tonne der Ostsee – mit einem Briefkasten. Und Bastian Hauck hat eine Mission: Post aus Haparanda. Mit seiner 50 Jahre alten Tadorna, einem umgebauten Folkeboot, macht er sich auf den Weg.

Bastian‘s Film ist eine Liebeserklärung an die Ostsee und an die Menschen, denen er unterwegs begegnet: Eine Gruppe junger „Couchsurfer“, die ihn zu einer finnischen Saunaparty mitnimmt; schwedische Fischer, die ihn zu „Surströmming“ und Selbstgebranntem einladen; und Kristina, die kurzerhand die Pantry ihres Großseglers gegen die enge Koje der Tadorna eintauscht und Einhandsegler Bastian Hauck die Zweisamkeit lehrt. Zweieinhalbtausend Seemeilen ohne Motor, auf einem Boot, das Kielbolzen und Oberwanten verliert und gegen Ende beinahe aufgegeben werden muss: Zusammen mit Bastian Haucks erster Ostseeumrundung nach St. Petersburg wurde diese Reise übrigens mit dem Langfahrtpreis des Freundeskreis Klassischer Yachten ausgezeichnet.

Bastian ist 33 Jahre alt – und seit 13 Jahren Diabetiker. „Mit Tadorna lebe ich meinen großen Traum von Freiheit – nicht trotz, sondern mit meinem Diabetes“, so Bastian. Und er schickt vom nördlichsten Briefkasten der Ostsee eine Botschaft: „Geht nicht gibt’s nicht!“.

Und den Film, ob als HD Download oder DVD gibt es natürlich auch bei uns.

Will ich haben

Allein rund Ostsee – Ingo Gorodiski blickt zurück auf seinen „Rund Ostsee Törn“

Viele haben es vor, doch nur einige realisieren es.

Einen Sommer auf der Ostsee zu versegeln. Ingo Gorodiski hat es getan. Als verheirateter, zweifacher Familienvater ist er 2011 allein rund Ostsee gesegelt. Für segel-filme.de blickt er zurück auf einen spannenden Segelsommer.

Übrigens, wer in Ingo’s Blog seine Eindrücke Revue passieren lassen möchte, kann das hier tun.