Archiv der Kategorie: ADAC Marinaführer

IBMV lehnt „Käfighaltung für Fische“ ab

Logo IMBVBei seiner Delegiertenversammlung betont der IBMV seinen hohen Stellenwert für den Naturschutz

Reichenau – Die knapp 50 Delegierten des Internationalen Bodensee-Motorboot-Verbands (IBMV) waren sich bei ihrer Versammlung am Samstag auf der Insel Reichenau einig: „Wir müssen ein wachsames Auge haben, damit die verschiedensten Interessensgruppen unsere und die Freiheit anderer auf dem See nicht mehr und mehr einschränken“, erklärte Paul Minz, Präsident des IBMV.

Damit nahm er unter anderem Bezug auf die geplanten Aquakulturen im Bodensee. Und Minz nannte Zahlen, die aus seiner Sicht zeigen, was droht, wenn künftig die geschätzten 500 bis 800 Tonnen Importfisch von heute dann im Bodensee erzeugt werden. „Das ist verdammt viel Zeug“, sagte Minz. Eine Anlage, die etwa 40 Tonnen Fisch pro Jahr produzieren kann, besteht aus einem zylindrischen Netz, das 20 Meter Durchmesser besitzt und 40 Meter in die Tiefe reicht. Sollten die heutigen Importmengen durch Zucht in solchen Anlagen ersetzt werden, brauche es bis zu 20 solcher riesigen Netzzylinder. „Wo sollen die im hochsensiblen Trinkwasserspeicher Bodensee entstehen?“, fragte sich nicht nur der Präsident. Was sei mit den Ausscheidungen der Tiere? Ein Mitglied stellte in seiner Wortmeldung klar: „Das ist Käfighaltung für Fische, die wir nicht wollen.“ Ganz davon abgesehen, dass solche Aquakulturen für Boote aller Art durch Absperrungen weitere Beschränkungen bedeuteten.

Mit Blick auf die Ausweisung von FFH-Schutzgebieten mahnte Paul Minz ebenfalls, die Augen offen zu halten. Denn die Sperrung weiterer Gebiete, wie etwa womöglich am Gnadensee, lehnt der Verband ab und fordert – wie bei früheren erfolgreichen Kompromissen am bayerischen Bodensee – auch in Baden-Württemberg an vernünftigen Lösungen beteiligt zu werden und nicht nur vollendete Tatsachen serviert zu bekommen.

Wie wichtig der IBMV für den Naturschutz selbst ist, machte Vorstandsmitglied Martin Lepple, der Leiter des Seedienstes, in seinem Vortrag deutlich. Der Seedienst des Motorbootverbands leiste Jahr für Jahr unzählige Stunden ehrenamtliche Arbeit, in dem er mit Booten die Menschen auf dem See dafür sensibilisiere, zum Beispiel die Abstandsregeln zum Ufer zu respektieren, keinen Lärm zu produzieren wovon Flora und Fauna profitieren. „Außerdem ziehen wir jedes Jahr ungeheure Mengen Müll aus dem Wasser, was sonst niemand macht“, ergänzte Paul Minz. Damit leiste der IBMV aktiven Umweltschutz, ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen. „Wir finden aber, dass wir als Verband es dafür auch verdienen, in behördlichen Entscheidungsprozesse eingebunden zu werden.“

Der IBMV vertritt als internationaler Verband die Interessen von rund 3600 motorisierten Bootsfahrern am Bodensee in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Knapp 30 Mitgliedsvereine sind im IBMV organisiert.

FVG Marinas Network wächst und legt Vorteils-Card auf

Unter dem Motto: „Wir exportieren die Leidenschaft für das Bootfahren“ wächst in Friaul-Julisch Venetien das Marina-Netzwerk FVG Marinas Network auf 20 Mitglieder. Neuankömmling ist die Dry Marina Punta Gabbiani.

Mit mehr als 30 Prozent Zuwachs blickt FVG Marinas Network auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück. 2018 stehen bereits eine Reihe neuer Themen an. Und so freuen sich die Marinabetreiber und ihre Mitarbeiter über den Neuankömmling im Netzwerk unabhängiger Marinas: Dry Marina Punta Gabbiani. Rund 7.000 Liegeplätze sind unter dem Dach von FVG Marinas Network vereint. In der nun vor der Tür stehenden Saison bietet eine Netzwerk-Card nun Vergünstigungen. Unter dem Motto „Ein Meer an Möglichkeiten“ erhalten Liegeplatzinhaber in zahlreichen Marinas des Netzwerks Rabatte auf Werftdienstleistungen wie Kranen oder Rumpfreinigung. Für Transitgäste gibt es u.a. Willkommensangebote wie ein kostenloses Frühstück für Skipper und Crew, Rabatte im Marinarestaurant sowie die kostenlose Nutzung der Pools. Noch attraktiver ist ein kostenloser Transitliegeplatz ab 2-3 Übernachtungen in diversen Marinas. Alle Aktionen werden stets aktuell auf der Webseite von FVG Marinas Network aufgelistet.

FVG Marinas Vorteilskarte

Die FVG-Marinas-Card bietet zahlreiche Vergünstigungen.

Auf der LIGNANO BOAT SHOW präsentierte das Netzwerk den 20. Yachthafen, der sich der Familie von FVG Marinas Network angeschlossen hat: Dry Marina Punta Gabbiani aus Aprilia Marittima. „Wir haben uns entschieden, dem FVG Marinas Network beizutreten, um unseren Kunden die Vorteile eines regionalen Netzwerks zu bieten“, sagt Monica Da Re, Administrative Manager der Marine. Sie erklärt: „Die innovative Dry Marina – auch Dry Harbor genannt –, ermöglicht es, an Land und trotzdem auf dem Boot zu leben. Der Zugang wird durch eine Galerie von Trockenstegen ermöglicht. So gelangt man bequem an Bord.“ Die Vorteile liegen auf der Hand: Jeder Trocken-Liegeplatz verfügt über alle notwendigen Anschlüsse wie Wasser, Strom, Pump-Out-System für Brauchwasser, Satelliten-TV sowie WIFI. Vier Travellifte mit bis zu 80 Tonnen Hubkraft garantieren eine unbegrenzte Anzahl von Wasserungen und beim Auskranen die Reinigung des Rumpfes. Und dies schnell, jederzeit, mit oder ohne Vorankündigung. „Die durchschnittliche Wartezeit pro Operation beträgt gerade einmal 20 Minuten pro Boot“, erklärt Monica da Re das innovative Konzept.

Die Marinas aus Friaul-Julisch Venetien sind das Tor zu einer Region Italiens, die alle Vorzüge miteinander verbindet: Hier sind Kultur, Geschichte und lokale Traditionen lebendig – in Badeorten wie Grado oder Lignano Sabbiadoro, in der geschichtsträchtigen Hauptstadt Triest, in archäologischen Stätten wie Aquileia oder in zahlreichen Naturschutzgebieten. Das ausgezeichnete gastronomische Angebot ermöglicht zudem einen Bootsurlaub mit 360-Grad-Charakter.

Marinas in Friaul-Julisch Venetien

Mit 20 teilnehmenden Marinas repräsentiert FVG Marinas Network einen Großteil der Marinas der Region Friaul-Julisch Venetien und weist rund 7.000 Bootsliegeplätze aus. Hauptsitz des Netzwerks aus unabhängigen Marinas ist die Darsena San Marco in Grado. Die Kooperation umfasst folgende Regionen und Marinas:

  • Lignano Sabbiadoro und Aprilia Marittima: Porto Turistico Marina Uno, Marina Punta Faro, Marina Punta Gabbiani, Dry-Marina Punta Gabbiani, Marina Punta Verde, Darsena Porto Vecchio, Dry Marina Aprilia Marittima 2000, Marina Stella.
  • San Giorgio, Laguna di Marano und Fiume Stella: Marina Sant’Andrea, Cantieri Marina San Giorgio, Portomaran, Marina Planais.
  • Grado: Marina Primero, Darsena San Marco, Porto San Vito.
  • Monfalcone: Marina Hannibal, Marina Lepanto.
  • Küstenabschnitt Triest: Marina Portopiccolo, Porto San Rocco, Marina San Giusto.

Unterstützt wird das Projekt vom regionalen Tourismusverband PromoTurismo FVG, der als wichtiger Partner im Boot ist.

Neben der Kooperation im Marketing arbeiten die Marinabetreiber an der gemeinsamen Umsetzung übergreifender regionaler Themen. Dazu gehören die Förderung des Wassersports, ökologische Themen wie der Schutz der Lagune und der Wasserwege sowie Elektromobilität. FVG Marinas Network ist zudem Partner der jährlich stattfindenden Barcolana – der größten Segelregatta der Welt mit rund 2000 teilnehmenden Booten. Hierfür bietet das Netzwerk ebenfalls Sonderkonditionen an.

 

Saisonstart am Finowkanal und 4. Eberswalder Hafenfest

Schiffshebewerk Niederfinow, WSA Eberswalde

Leinen los – die Saison kann beginnen!

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde veröffentlicht  in seiner aktuellen Pressemitteilung die
Betriebszeiten der Finowkanalschleusen:

13.04.2018 bis einschließlich 14.10.2018
täglich von 9 .00 Uhr bis 16.45 Uhr

Hier finden Sie weitere Informationen zum Finowkanal
und zum Abschnitt „Langer Trödel“


Das 4. Eberswalder Hafenfest findet am 26. Mai 2018 ab 13 Uhr statt und präsentiert neben Solarbootvorführungen auch Flößerstechen und den Shanty-Chor der Wasserschutzpolizei.
Die Bands ‚Die Schwarzflüsse‘, ‚p&f Blues‘ und ‚Madbadoo‘ treten ab 17 Uhr als Highlight des Abends auf.

Hilfreiche Tipps für Bootstouren auf den Gewässern in Nordbrandenburg stellt die ADAC Sportschifffahrt mit dem Revierführer „Mecklenburgische Seenplatte“ zur Verfügung.

ADAC lädt zum Mittelmeerskipper-Treffen auf die f.re.e

Logo f.re.e

Die ADAC Sportschifffahrt lädt auch 2018 im Rahmen der f.re.e am 24.02.2018 zum beliebten ADAC Mittelmeerskipper-Treffen auf die Messe nach München ein.
Das etablierte Mittelmeerskipper-Treffen findet in diesem Jahr wieder im Rahmen der Reise- und Freizeitmesse f.re.e am Samstag, dem 24. Februar 2018 um 16.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist die Messe München, Raum B 52 (über Halle B5).

Der ADAC hat kompetente Referenten mit interessanten Themen rund ums Mittelmeer eingeladen. Neben Tipps zur Sicherheit auf See wird das Revier Friaul-Julisch-Venetien mit seinen Besonderheiten vorgestellt. Interessierte Skipper konnten bereits auf der boot in Düsseldorf die neue App „Marinaführer – HelloPort“ testen, mit der bereits unterwegs ein Hafenplatz verbindlich gebucht und auch bezahlt werden kann. Alles Wissenswerte erfahren Sie direkt vom Redaktionsleiter der ADAC Sportschifffahrt.
Über die Neuigkeiten aus Kroatien, wird ebenfalls berichtet. So wird zusätzlich zum Marina-Report Kroatien auch das Thema Kurtaxe & Co., das die Gemüter der Bootfahrer in Kroaten sehr bewegt, beleuchtet.ADAC Stützpunktmarina Sant Andrea ist Teil des Hafennetzwerks Friaul-Julisch Venetien

Folgende Vorträge stehen unter Moderation von Dr. Steffen Häbich (Leiter ADAC Wassertouristik & Sportschifffahrt) auf dem Programm:

Sicherheit auf See – Tipps für die Crew
Referentin: Simone StaudacherJOJO Wassersport, München
Vortragsdauer: ca. 30 Minuten + anschließende Fragerunde/Diskussion

Das Revier Frial-Julisch-Venetien – ein unentdecktes Kleinod
Referentin: Dr. Giorgio Ardito, FVG Marinas & Marina Uno
Vortragsdauer: ca. 20 Minuten + anschließende Fragerunde und Diskussion

Online-Liegeplatzbuchung – aktuelle Trends
Referent: Axel Brinkmann, Redaktionsleiter ADAC Marinaführer.
Vortragsdauer: ca. 10 Minuten + anschließende Fragerunde/Diskussion

Marina-Report Kroatien und aktuelle Infos zur Kurtaxe & Co.
Referent: Thomas Käsbohrer, Autor und Blogger
Vortragsdauer: ca. 20 Minuten + anschließende Fragerunde/Diskussion

Nach den Vorträgen gibt es jeweils ausreichend Möglichkeiten für Fragen und Diskussionen, eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich. Das Veranstaltungsende wird voraussichtlich um 18 Uhr sein.

Die Messe München und die ADAC Sportschifffahrt freuen sich auf zahlreiche Beteiligung.

Bayerns größte Freizeit- und Reisemesse f.re.e. lädt Sie vom 21. bis 25. Februar 2017 (je 10 bis 18 Uhr) auf dem Messegelände München ein, Urlaubstrends und Neuheiten zum Thema Freizeit zu entdecken. Sichern Sie sich schon jetzt Ihre vergünstigten Tickets:
Für ADAC Mitglieder und eine Begleitperson gibt es die f.re.e inkl. der MÜNCHENER AUTOTAGE und Golftage  im ADAC Vorverkauf zum Vorteilspreis von 8 € (pro Person) statt 11,50 €Nur bei den ADAC Vorverkaufsstellen, nicht an der Messekasse erhältlich!

 

ADAC Marina-Lotse zur boot Düsseldorf

boot Düsseldorf: auf der größten Wassersportmesse der Welt präsentieren sich auch bei der 49. Auflage des wichtigsten Treffpunktes und Marktplatzes der Wassersportbranche zahlreiche Marinas aus aller Welt.

Für alle die, die den Messerundgang für die Suche eines neuen Liegeplatzes nutzen wollen, gibt die nachfolgende Tabelle einen guten Überblick über die auf der Messe vertretenen Marinas. Alternativ kann in der erweiterten Hafen-Suche auch ein entsprechender Filter aktiviert werden, dieser lotst alle Interessierten zielsicher zu den entsprechenden Häfen.

Marina Halle
Agios Kosmas Marina

Halle 13/A46
Agios Nikolaos Marina Halle 13/A54
Alanya Marina Halle 13/A49
Alimos Marina Halle 13/A47
ancora Marina GmbH & Co. KG Halle 14/E45
Astir Marina Halle 13/A58
Athen Marina Halle 13/A59
Boltenhagen Marina GmbH Halle 14/E35
Bootshafen Kühlungsborn Halle 14/E35
Capo d’Orlando Marina SpA Halle 14/H11
Cleopatra Marina Halle 13/A43
Club Nautic S‘ Arenal Halle 14/E36
Consorzio Marine Sardegna – Nautica e Servizi Pinna S.r.l. – Bosa Halle 13/E55
Dorado Beach Halle 13/D21
Fertilia Halle 13/E58
Flisvos Marina Halle 13/A48
Gouvia Marina Halle 13/A45
IC Cesme Marina Yatirim Turizm Ve Isletmeleri A.S. Halle 13/A49
Isola Rossa Halle 13/A59
Jachthafen Bruinisse Halle 13/D21
Jachthafen Naarden Halle 13/D21
Kalamata Marina Halle 13/A44
Karpaz Gate Marina Ltd Halle 13/A49
Kongresshotel Rostock GmbH Yachthafen Hohe Düne Halle 14/E35
Kos Marina Halle 13/A55
Laguna Trade d.o.o MarinaFrapa Halle 13/C34
Lefkas Marina Halle 13/A42
Leros Marina Halle 13/A53
Marina & Bootsbetrieb Niederhavel GmbH Halle 13/G41
Marina Cala dei Sardi Srl Halle 13/C59
Marina D’Arechi SpA Halle 13/E45
Marina dei Cesari SpA Halle 41/H11
MARINA DEL CAVALLINO SRL Halle 13/B71
Marina di Arbatax Halle 13/H55
Marina di Baunei Halle 13/E54
Marina di Calla Bitta Halle 13/E56
Marina di Capitana Halle 13/E57
Marina di Marsala Srl Halle 14/H11
Marina di Pinetamare Srl Halle 14/H11
Marina di Portisco SpA Halle 13/E45
Marina di Porto Rotondo Halle 13/E60
Marina di Portoscuso Halle 13/E61
Marina di Punta Marana Halle 13/E63
Marina di Stintino Halle 13/E66
Marina di Torregrande Halle 13/E68
Marina Kröslin GmbH Baltic Sea Resort Halle 14/E35
Marina Lanke-Berlin AG Halle 14/D35
Marina Muiderzand B.V. Halle 8a/E55
Marina Neuhof GmbH Halle 14/E35
MARINA PUNAT d.o.o. Halle 13/B64
Marina Wiek/Rügen Ingo Heyde Halle 14/E35
Marina-Lagunenstadt GmbH & Co. KG Halle 14/E35
Marine Sifredi Carloforte Halle 13/E53
Marti Otel Isletmeleri A.S. Marti Marina & Yacht Club Halle 13/A49
Mitan Marina d.o.o. Halle 13/A33
MOYS SRL Marina di Olbia Yachting Services Halle 13/D34
Mytilene Marina Halle 13/A56
Naturhafen Krummin GmbH Halle 14/E35
Olympic Marine Halle 13/A60
Palmarina Bodrum Tic A.S. Halle 13/A49
Port Adriano Halle 6/B21
Port Authority of A Coruna Halle 13/D05
Port de Plaisance de la Rochelle EPIC Halle 13/A59
Porto di Cecina SpA Halle 14/H11
Porto di Perd’e Sali Halle 13/E69
Porto di Santa Teresa Gallura Halle 13/E64
Porto Lotti s.p.a. Halle 7a/G28
Porto Mannu – Stintino Halle 13/E65
Porto Minore – Stintino Halle 13/E67
Porto Montenegro Halle 13/E35
Porto Romano SpA Marina di Santa Marinella Halle 14/H11
Portus Karalis Halle 13/E62
Preveza Marina Halle 13/A41
Rhodes Marina Halle 13/A61
Samos Marina Halle 13/A57
Sani Marina Halle 13/A51
Savvi Marine Halle 13/A50
Sporthafen Kiel GmbH Halle 14/D39
Teos Marina Isletme Ve. Tic. A.S. Halle 13/A49
Thessaloniki Marina Halle 13/A52
Vento di Venezia Srl Venezia Certosa Marina Halle 13/E45
W.S.C. Watersportcentrum / Marina Resort Hart van Friesland BV Halle 14/E11
Wassersportcenter-Heiligenhafen e.K. Michael Jesse Halle 8a/B47
Yachtsport Resort SA Marina & Sailing Base Halle 13/F33.2
Zea Marina Halle 13/A49

Viele dieser Häfen können bereits über die neue HelloPort & ADAC Marina-Portal App oder direkt über das ADAC Marina-Portal bequem online gebucht werden. Die App ist in den Stores für iOS und Android kostenlos erhältlich.

Ermäßigte Eintrittskarten

ADAC Mitglieder haben die Möglichkeit ermäßigte Eintrittskarten für den Besuch der Messe zu erwerben. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 15 statt 24 Euro erhältlich.

Öffnungszeiten

Die boot 2018 ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Messegelände Düsseldorf geöffnet.

Entspannt einen Hafen per App buchen

Zur Boot 2018 stellt der ADAC seine neuen digitalen Angebote für Skipper, Bootsurlauber und Trailerbootfahrer vor.

Mit einem attraktiven Angebot für Besucher zeigt die Messe Boot ab 20. Januar 2018 in Düsseldorf erneut, dass die Branche boomt. In Halle 14 am Stand A64 und A65 präsentiert der ADAC seine digitalen Angebote für Wassersportler erstmals auf einem XXL-Smartphone. Skipper können dort die neue App „Marinaführer – HelloPort“ testen. Mit dem neuen Online-Hafen-Lotsen als App können Skipper unterwegs einen Hafenplatz verbindlich buchen und auch bezahlen – ab sofort ist das schon in vielen beliebten Revieren in Europa an der italienischen Adria, in Slowenien und Kroatien möglich. Bis zum Start der Wassersportsaison 2018 ist eine Ausweitung auf weitere Hotspots der europäischen Bootszene geplant. Die App ist in den Stores für iOS und Android kostenlos erhältlich.

Aus Sicht des ADAC boomt auch die Nachfrage nach kleinen Booten, die problemlos auf dem Bootsanhänger transportiert werden können. Wie Skipper sicher mit dem Bootstrailer durch Europa unterwegs sind, zeigen Experten des Clubs täglich zur vollen Stunde ab dem 20. Januar 2018 am Messestand.

Wer kein eigenes Boot besitzt, kann sich über die ADAC Yachtcharter-Suche einen Überblick über die Charterangebote verschaffen und bei Bedarf auch gleich online buchen. Des Weiteren beraten Experten interessierte Wassersportler am Messestand rund um die Themen Sportbootführerschein, Internationaler Bootsschein und bootstouristische Länderinformationen. Ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen rundet das Angebot für Besucher ab.

ADAC Mitglieder können vorab bei den teilnehmenden Clubgeschäftsstellen oder online ermäßigte Eintrittskarten für den Messebesuch erwerben. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 15 statt 24 Euro erhältlich. Weitere Informationen zur Messe und den Angeboten des ADAC bietet der Club unter www.marinafuehrer.adac.de an.

PassePartout – Ein Vertrag für alle Marinas

Düsseldorf: MPN präsentiert auf der boot 2018 sein innovatives Vertragsmodell und neue Netzwerk-Mitglieder
5000 Liegeplätze in neun Marinas und nur ein Vertrag. Das italienische Yachthafen-Netzwerk macht mit seinem neuen Liegeplatz-Vertragsmodell PassePartout die Reise um den Stiefel zu einem Vergnügen für Bootsfahrer.

Einen Liegeplatz-Vertrag in einer Marina abschließen und danach ohne weitere Formalitäten von Hafen zu Hafen segeln oder fahren. Diesen einzigartigen Service mit dem Namen PassePartout stellt das Netzwerk MPN Marinas auf der boot vor. Das neue Vertragsmodell gilt für Verträge ab einem Jahr Laufzeit und für Boote, die länger als zwölf Meter sind.
Bei Vertragsunterzeichnung erhalten die Bootsfahrer eine personalisierte MPN-Card. Sie vereinfacht und verkürzt in allen Marinas des Netzwerks den Check-in und die Buchung von Bootsservices. Darüber hinaus steht ein mehrsprachiger Kundenservice zur Verfügung, der nach dem Prinzip One-Face-to-the-Customer alleiniger Ansprechpartner für Reservierungen in dem Marinas ist.

Neue Mitglieder im MPN-Netzwerk

Auf der boot 2018 präsentieren sich alle acht Häfen mit Bildern der sie umgebenden schönsten Landschaften Italiens in Großformat. Außerdem geben kulinarische Spezialitäten aus den Regionen im wahrsten Sinne des Wortes einen Vorgeschmack auf die Vielfalt Italiens.
Und die MPN-Marina-Vielfalt ist seit der boot 2017 noch größer geworden. Neben der Marina di Rodi Garganico in den Abruzzen und der Marina Vento di Venezia in der legendären Lagune gehört nun auch die neu gebaute und gerade eröffnete Marina di Pinetamare in Kampanien dazu. Geplant ist, dass die Marina di Marsala an der Westküste Siziliens 2020 oder 2021 ihren Betrieb aufnimmt.

Als internationaler Partner von MPN Marinas präsentiert sich der Marina-Management-Software Anbieter NAVIS auf dem Stand. Die NAVIS-Lösungen werden von den meisten größeren Yachthäfen im Mittelmeerraum eingesetzt.

Die MPN Marinas präsentieren sich in Halle 14 am Stand H11. Eine Übersicht über alle auf der boot 2018 vertretenen Marinas und Sportboothäfen hat die ADAC Sportschifffahrt aufbereitet und im ADAC Marina-Portal dargestellt. Über einen entsprechenden Filter können im ADAC Hafen-Lotsen gezielt die Häfen ausgewählt werden, die auf der weltgrößten Wassersportmesse vertreten sind, das etablierte Portal wartet dann mit umfassenden Detailinformation zu den Häfen auf.

Viele dieser Häfen können bereits über die neue HelloPort & ADAC Marina-Portal App oder direkt über das ADAC Marina-Portal bequem online gebucht werden.

Ermäßigte Eintrittskarten

ADAC Mitglieder haben die Möglichkeit ermäßigte Eintrittskarten für den Besuch der Messe zu erwerben. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 15 statt 24 Euro erhältlich.

Boot 2018 – Angebot für IBS Inhaber

Besuchen Sie uns auf der boot 2018 (Halle 14 Stand A65) und profitieren Sie als Inhaber eines Internationalen Bootscheins vom ADAC (IBS) exklusiv von unserem Messeangebot – bei Vorlage des IBS prüfen wir gerne vor Ort Ihre Daten und Sie erhalten einen ADAC Boots-Stander gratis.

Gerne verlängern oder ändern wir auch am Messestand Ihren IBS. Bitte bringen Sie gegebenenfalls die benötigten Eigentumsnachweise in Kopie sowie Ihren Personalausweis mit. Das Dokument wird Ihnen dann unmittelbar auf dem Postweg zugesandt.

Unser Tipp: Verlängern Sie Ihren IBS bereits im Winter oder Frühjahr, um Überschneidungen der Gültigkeit des IBS während Ihres Urlaubes zu vermeiden.

Lassen Sie sich am ADAC Stand auch gerne zu vielen anderen Themen beraten, z.B.:

Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel auf der boot Düsseldorf und gewinnen Sie z.B. den Hauptpreis,  einen Charter-Gutschein  im Wert von 1.000 Euro. Aber auch die anderen Gewinne können sich sehen lassen, wie ein Gutschein der ADAC Yachtschule Möhnesee oder von JoJo Wassersport München, Gutscheine für ein ADAC Fahrsicherheitstraining, eine Secumar Rettungsweste und Jahres-Abos für das ADAC Reisemagazin.
Holen Sie sich Ihre Gewinnspielkarte beim ADAC Stand am Eingang Nord oder direkt in Halle 14 Stand A 65. Einfach die richtige Antwort ankreuzen, die angegebenen Felder vollständig ausfüllen, die Gewinnspielkarte am Stand A 65 abgeben und mit etwas Glück gewinnen.

Kartenvorverkauf Messe boot 2018Ermäßigte Eintrittskarten
ADAC Mitglieder haben die Möglichkeit ermäßigte Eintrittskarten für den Besuch der Messe zu erwerben. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 15 statt 24 Euro erhältlich.


Öffnungszeiten

Die boot 2018 ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Messegelände Düsseldorf geöffnet.

 

ADAC Sportschifffahrt berät rund um Boot und Trailer auf der boot 2018

Der ADAC ist auch auf der boot 2018 vom 20. Januar bis 28. Januar 2018 wieder präsent!
Am Messestand A 65 in Halle 14 erhalten Bootsfahrer und Segler umfangreiche Informationen und persönliche Beratung zu zahlreichen Leistungen.
Ein wichtiges Thema für Bootsfahrer:
Wie transportiere ich mein Boot sicher an den Urlaubsort?

Die ADAC Sportschifffahrt beantwortet Ihre Fragen!

Die zahlreichen Bestimmungen und Besonderheiten beim Fahren mit einem Bootsanhänger hat der ADAC zu allen wichtigen europäischen Reiseländern im ADAC Marinaportal kompakt zusammengefasst.

Besuchen Sie uns am Stand  A 65 in Halle 14 und erleben Sie das ADAC Schlingermodell für Bootsanhänger. Das Modell veranschaulicht Gefahren falscher Beladung deutlich und zeigt, wie Trailer richtig zu beladen sind.
Ein Experte des ADAC Fahrsicherheitszentrums Grevenbroich demonstriert das Schlingermodell täglich zur vollen Stunde, berät Interessierte zu Fragen der richtigen Beladung und gibt Tipps für den Fall, dass das Gespann ins Schlingern gerät.

Mit dem Beitrag zur Beladung von Wohnmobilen bekommen Sie einen ersten Eindruck, was Sie am ADAC Stand erwartet.

 


Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel auf der boot Düsseldorf und gewinnen Sie z.B. den Hauptpreis,  einen Charter-Gutschein  im Wert von 1.000 Euro. Aber auch die anderen Gewinne können sich sehen lassen, wie ein Gutschein der ADAC Yachtschule Möhnesee, Gutscheine für ein ADAC Fahrsicherheitstraining, eine Secumar Schwimmweste und Jahres-Abos für das ADAC Reisemagazin.
Holen Sie sich Ihre Gewinnspielkarte beim ADAC Stand am Eingang Nord oder direkt in Halle 14 Stand A 65. Einfach die richtige Antwort ankreuzen, die angegebenen Felder vollständig ausfüllen, die Gewinnspielkarte am Stand A 65 abgeben und mit etwas Glück gewinnen.

 

Alles Wissenswerte für Einsteiger, die mit ihrem Boot und Trailer in Europa unterwegs sind, erfahren Sie täglich um 15:30 Uhr auf der Aktionsfläche  „Start Boating“ in Halle 10 Stand A 59.
Unser Fachexperte vom Fahrsicherheitstraining informiert auf der Start Boating Bühne über grundlegende Themen zum Bootsanhänger wie Abmessungen, Fahrerlaubnis und Zulassung für Gespanne, Versicherung sowie besonderen Bestimmungen für Trailer und beantwortet Fragen zu diesem Themenkomplex.
Für Ihre Fragen steht Ihnen unser Experte auch gerne am ADAC Stand A 65 in Halle 14 zur Verfügung.

Alle Details rund um die Veranstaltungen des ADAC während der Messe finden Sie unter www.boot.de.

Ermäßigte Eintrittskarten
ADAC Mitglieder haben die Möglichkeit ermäßigte Eintrittskarten für den Besuch der Messe zu erwerben. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 15 statt 24 Euro erhältlich

ADAC Yachtschule Möhnesee berät zu Sportbootführerscheinen auf der boot 2018

Der ADAC präsentiert auf der boot 2018 vom 20. Januar bis 28. Januar 2018 am Messestand A 65 in Halle 14 seine umfangreichen Leistungen für Segler und Bootsfahrer und berät Interessierte zu diversen Themen.

Die einzige ADAC Yachtschule der Familie Rahmann am Möhnesee ist mit ihren professionellen Ausbildern während der gesamten Messe am ADAC Stand vertreten und berät kompetent rund um den Sportbootführerschein, Ausbildungstörns, Sprechfunk, Pyrotechnik u.v.m.

Im Rahmen der Sicherheitsshow der ADAC Sportschifffahrt am Aktionsbecken in Halle 14 informieren die Ausbilder der Yachtschule Möhnesee an beiden Messewochenenden über den sicheren Umgang mit lebensrettenden Ausrüstungsgegenständen wie z.B. Rettungsinsel /-weste und berichten hautnah aus der Praxis.

Alle wichtigen Informationen rund um den Sportbootführerschein sind in der Bootstouristische Information „BTI 22 Sportbootführerschein“ des ADAC enthalten.

Lassen Sie sich am ADAC Stand auch beraten zu

Ermäßigte Eintrittskarten
ADAC Mitglieder haben die Möglichkeit ermäßigte Eintrittskarten für den Besuch der Messe zu erwerben. Im Vorverkauf sind die Eintrittskarten zum ermäßigten Preis von 15 statt 24 Euro erhältlich

Öffnungszeiten
Die boot 2018 ist täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr auf dem Messegelände Düsseldorf geöffnet.

 

NEU: Charter-Seminar auf der boot

Düsseldorf: boot Charter-Seminar mit Weltumsegler Sönke Roever und anderen hochkarätigen Referenten

Auf der boot Düsseldorf erstmals das Charter-Seminar besuchen.

Das Charter-Segeln boomt und immer mehr Segler kommen auf den Geschmack, das heimische Revier zu verlassen und neue Ufer zu erkunden – egal, ob eine Koje oder ein ganzes Schiff gechartert wird. Damit das alles reibungslos funktioniert und der Törn ein weiteres Highlight in der persönlichen Segelbiografie wird, laden die boot Düsseldorf und die Online-Plattform für Fahrtensegler BLAUWASSER.DE zusammen zum ersten boot Charter-Seminar am Sonntag, dem 28. Januar 2018 im Rahmen der beliebten Messe ein.

Im viereinhalbstündigen Seminar werden kompakt und praxisnah die wichtigsten Themen rund um einen Charter-Törn behandelt. Neben Seminar-Initiator und Weltumsegler Sönke Roever, der mit der boot zusammen bereits äußerst erfolgreich das boot Blauwasserseminar veranstaltet, geben weitere hochkarätige Referenten erstklassige Informationen und wertvolle Tipps an die Teilnehmer weiter. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Seminar-Teilnehmer langjährige Erfahrung als Skipper hat oder ein Charter-Neuling ist.

„Unser Ziel ist es, möglichst umfassend praktische und vor allem hilfreiche Informationen weiterzugeben, um die Teilnehmer bei der Vorbereitung ihrer Charter-Reise optimal zu unterstützen“, sagt Sönke Roever, der das Seminar ins Leben gerufen hat und zudem auch Gründer von BLAUWASSER.DE ist. Und Petros Michalidakis, Director der boot Düsseldorf, ergänzt: „Wir freuen uns, mit diesem Seminar die boot um ein weiteres Highlight zu ergänzen und dem Wandel im Segelsport einmal mehr mit unseren innovativen Konzepten gerecht zu werden.“

Blauwasseryacht im westlichen Mittelmeer vor Anker.

Als erster Referent zeigt Michael Amme den Teilnehmern auf, wie sie das richtige Charter-Revier finden. Der Hamburger ist freier Journalist und Fotograf und produziert seit über 20 Jahren für die Segelzeitschrift YACHT Revierreportagen in allen Charter-Destinationen der Welt. Er kann auf die Erfahrung von mehr als 100 Charter-Törns und Boots-Übernahmen zurückgreifen. Im Vortrag selbst geht es um die Planung und Durchführung einer Charter-Reise. In einem Streifzug durch das Mittelmeer zeigt Michael Amme auf, welches Revier für welchen Törn geeignet ist.

Mit Revieren kennt Jochen Eschenburg sich auch aus. Er ist Geschäftsführer der Charteragentur SCANSAIL YACHTS in Hamburg und Segler seit Kindesbeinen. Jochen Eschenburg spricht über Charter-Trends weltweit und gibt Informationen zu ausgewählten Charter-Revieren rund um den Globus.

Damit der Törn am Ende auch wirklich ein Erfolg wird, zeigen Andreas Medicus und Martin Görke praxisnah auf, worauf es bei Versicherungen und dem Zwischenmenschlichen ankommt. Andreas Medicus ist leidenschaftlicher Segler und geschäftsführender Gesellschafter der Hamburger Yacht-Versicherung Schomacker. Er hat diverse Chartertörns im Kielwasser und ist zudem Eigner einer Forgus 35. In seinem Vortrag über „das Kleingedruckte“ geht er auf Versicherungen, Kautionsregelungen, den Crewvertrag und vieles mehr ein. Martin Görke wiederum ist Berufssegler und Psychologe mit 90.000 Seemeilen Erfahrung. Er zeigt unterhaltsam auf, wie das Leben auf engstem Raum gelingt und welche Ansprüche dabei unweigerlich an jeden einzelnen Mitsegler und den Skipper gestellt werden. Wo gibt es Potenzial für Konflikte und wie werden sie vermieden und gelöst?

Abgerundet wird das Seminar durch zwei praxisnahe Vorträge von Michael Amme und Sönke Roever. Michael Amme gibt Tipps, wie man das richtige Charterangebot findet und wie die Übergabe und Rückgabe der Yacht funktioniert. Sönke Roever ist Weltumsegler mit 80.000 Seemeilen, 500 Nächten vor Anker und 3.000 Hafenmanövern im Kielwasser. Er ist zudem Autor der Bücher „Blauwassersegeln kompakt”, „1200 Tage Samstag” und „Auszeit unter Segeln”. In einem praxisorientierten Vortrag mit vielen Beispielen erklärt er unter anderem, wie das römisch-katholische Anlegen gelingt oder was zu tun ist, wenn das Bugstrahlruder streikt. Dabei kommt auch das Ankern nicht zu kurz: samt Manöverablauf, Ankerwache und der Wahl des richtigen Ankerplatzes.

Mit anderen Worten: Das boot Charter-Seminar 2018 hat es in sich und bietet ein praxisnahes, umfangreiches und wertvolles Programm voller Tipps für den eigenen Törn. Die Teilnahmegebühr am viereinhalbstündigen boot Charter-Seminar beträgt 49,00 Euro pro Person. Darin enthalten sind Getränke und die Eintrittskarten für die Messe am Samstag, dem 27. und Sonntag, dem 28. Januar 2018. Eine frühzeitige Anmeldung ist von Vorteil, da der Teilnehmerkreis beschränkt ist. Die Anmeldung erfolgt online über den Ticketshop der boot Düsseldorf unter www.boot.de

Weiterführende Informationen zum boot Charter-Seminar sowie das vollständige Programm sind unter http://www.blauwasser.de/cs verfügbar.

Auch die ADAC Sportschifffahrt wartet mit hilfreichen Informationen für Charter-Skipper auf. Über die ADAC Yachtcharter-Suche können weltweit über 10.000 Hausboote, Segel- und Motoryachten verglichen und gebucht werden. In der Halle 14 am Stand A 65 beraten die Sportschifffahrtsexperten u.a. zu Revieren, Marinas, Charterbooten, Bootsregistrierung und Sicherheitsfragen.

Für alle die, die das das Charter-Seminar in diesem Jahr nicht besuchen können, jedoch an einem Besuch der boot Düsseldorf interessiert sind, hält die ADAC Sportschifffahrt wieder vergünstigte Eintrittskarten in ausgewählten ADAC Geschäftsstellen sowie im Online-Kartenvorverkauf bereit.

1. Januar 2018 – Sportbootführerschein im Scheckkartenformat

Quelle: Bundesdruckerei GmbH

Im Mai 2017 hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die bisherigen Sportbootführerscheinverord-nungen See und Binnen zusammen-gelegt. Danach dürfen auf Binnenschiff-fahrtsstraßen Sportboote bis 20 Meter Länge (ohne Ruder und Bugspriet) gefahren werden mit Ausnahme des Rheins. Aufgrund internationaler Vorgaben gilt auf dem Rhein allerdings weiterhin die Längenbegrenzung von 15 Metern.
Auf den Seeschifffahrtsstraßen gibt es keine Längenbegrenzung.

Die Umstellung des neuen Sportbootführerscheins auf Scheckkartenformat erfolgt zum 1. Januar 2018. Die Ausstellung  als Internationales Zertifikat  (ICC) basiert auf der Resolution Nr. 40 UNECE zum Führen von Sport- und Freizeitfahrzeugen (Pleasure Crafts).

Eingetragen wird der jeweils gültige Bereich und die Antriebsart:

  • IW     Inland waters / Binnenschifffahrtsstraßen
  • CW   Coastal waters / Seeschifffahrtsstraßen
  • M      Motorized craft / Antriebsmaschine
  • S       Sailing craft / Segel

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung durch den Prüfungsausschuss wird der neue Sportbootführerschein im Kartenformat bei der Bundesdruckerein bestellt und innerhalb von ca. zehn Werktagen innerhalb Deutschlands versendet.

Bisherige Sportbootführerscheine bleiben weiterhin gültig.

Ein Umtausch in die neue Scheckkarte kann direkt bei den beliehenen Verbänden gegen Gebühr beantragt werden (DMYV, DSV).

Alle wichtigen Informationen zum neuen Sportbootführerschein im Scheckkartenformat hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) in einem Flyer zusammengefasst.

Alles Wissenswerte rund um Sportbootführerschein, Funkzeugnisse & Co. stellt die ADAC Sportschifffahrt im neuen BTI 22 Sportbootführerschein bereit.