Archiv der Kategorie: törn.de

Update zu Folge 7

Da die Frage jetzt bereits mehrfach auftauchte, hier mal ein schnelles Update in Sachen Folge 7 der „UM DEN TIGER“ Segel-Serie.

Wie der ein oder andere vielleicht schon mitbekommen hat, war ich fast 2 Wochen ziemlich krank und lag die meiste Zeit blöd in der Heia rum. Dementsprechend konnte ich natürlich auch nicht an Folge 7 arbeiten, was ich – so könnt ihr mir glauben – lieber getan hätte.

Die Veröffentlichung des letzten Teils der „UM DEN TIGER“ Segel-Serie wird also noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Ich hoffe jetzt richtig Gas geben zu können und in 2 bis max. 3 Wochen fertig zu sein.

Danke für Euer Verständnis .. Ahoi !

Interview auf NDR Info

Am Sonntag, den 18. Februar 2018 gibts ein etwa einstündiges Interview auf NDR Info „Der Talk“ zu hören. Nähere Infos findet ihr auf der Websiete des NDR. Dort findet ihr vorab auch den Podcast zum Download oder streamen. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die liebe Ulrike für das wirklich schöne Gespräch. Hat Spaß gemacht. Ahoi !

Frohe Weihnachten

Hallo Ihr Lieben,
ich wünsche euch allen ein Frohes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr. An dieser Stelle auch mein großer Dank für den tollen Start der „UM DEN TIGER“ Video-Serie. Bald gibts Nachschub. Also feiert schön und lasst es krachen. Ahoi !

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Frohes Fest

Hallo Ihr Lieben,
ich wünsche euch allen ein Frohes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr. An dieser Stelle auch mein großer Dank für den tollen Start der „UM DEN TIGER“ Video-Serie. Bald gibts Nachschub. Also feiert schön und lasst es krachen. Ahoi !

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten

Die Fundstücke sind bereit

Hallo & Ahoi an alle UM DEN TIGER Crowdfunder, die sich das „Fundstück vom Törn“ als Dankeschön ausgesucht haben. Eure Fundstücke liegen bereit und warten auf den Versand. Das wird allerdings noch etwas dauern, da ich gerade viel mit der Auflösung der väterlichen Wohnung beschäftigt bin. Insoweit bitte ich um Euer Verständnis. Ich denke aber, dass ich es in den nächsten 2 Wochen hinkriegen sollte. Die Fundstücke selbst werde ich dann im Los-Verfahren den jeweiligen Unterstützern zulosen und versenden. Oder meldet sich jemand freiwillig für den Surstrøming :-) ?

Der neue Film `UM DEN TIGER`

Natürlich wird es auch über den Törn „UM DEN TIGER“ bald einen neuen Film geben. Wenn du als einer der Ersten über dessen Erscheinen informiert werden möchtest, dann trage dich jetzt unverbindlich und kostenlos in den „UM DEN TIGER“ Newsletter ein. Sobald es Infos zum neuen Film gibt, bekommst du so unaufgefordert eine Benachrichtigung von uns zugeschickt. Danke für Dein Interesse und bis dann ..


Ja, ich möchte kostenlos und unverbindlich informiert werden, sobald es Neuigkeiten zu Guidos neuem Film „UM DEN TIGER“ gibt.










 

Die letzten Meter nach Burgtiefe

Die letzten Meter von über 4.100 Seemeilen einmal rund „UM DEN TIGER“. Es war für mich ein sehr bewegender und grandioser Moment. Danke für den tollen Empfang und die geile Party. Ihr seid die Besten !!



Danke !

Danke, Danke Danke !! Für diesen tollen und unvergesslichen Empfang in Burgtiefe. Jeder Einzelne hat durch seine Anwesenheit dazu beigetragen, den Abend nicht nur als absolute Superparty zu gestalten, sondern meine Reise „UM DEN TIGER“ ebenso fröhlich wie auch bewegend für mich zu beenden. Danke !

Wenn noch jemand Bilder oder (Handy-) Videos von unserer Feier und meinem Einlaufen in Burgtiefe hat, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir euer Material an guido@toernmail.de schickt. Ich war mit filmen gestern überfordert :-). Ahoi !


Teil 3 der Atlantik-Doku 24h kostenlos + Der NEUE Film

Morgen ist es nun endlich soweit und mein langer Törn „UM DEN TIGER“ endet auf Fehmarn. Zur Feier des Tages gibt es den ansonsten kostenpflichtigen dritten Teil meiner Doku „EINHAND UM DEN ATLANTIK“ ab heute für 24 kostenlos auf Youtube. Viel Spaß damit und bis morgen … Ahoi !



Der neue Film `UM DEN TIGER`

Natürlich wird es auch über den Törn „UM DEN TIGER“ bald einen neuen Film geben. Wenn du als einer der Ersten über dessen Erscheinen informiert werden möchtest, dann trage dich jetzt unverbindlich und kostenlos in den „UM DEN TIGER“ Newsletter ein. Sobald es Infos zum neuen Film gibt, bekommst du so unaufgefordert eine Benachrichtigung von uns zugeschickt. Danke für Dein Interesse und bis dann ..


Ja, ich möchte kostenlos und unverbindlich informiert werden, sobald es Neuigkeiten zu Guidos neuem Film „UM DEN TIGER“ gibt.










    

Tracker aus

Sooo … n`abend zusammen. Nach meinem 25-stündigen Power-Schlag über knapp 140 Seemeilen von Laesoe nach Korsoer, bin ich heute ganz gemütlich weiter Richtung Süden gesegelt. Nun stehe ich im kleinen Hafen von Spodsbjerg an der Ostküste von Langeland. Deutschland und Fehmarn sind jetzt ganz nah. Für die letzten Meilen werde ich mir nun etwas Zeit lassen und außerdem den Tracker ab sofort ausschalten. Erst am Samstag werde ich das Gerät wieder answitchen und dann engmaschig Pings auf die Karte schicken. So könnt ihr meine letzten Meilen bis zu meiner Ankunft in Burgtiefe quasi live verfolgen. Ich freu mich schon auf euch. Ahoi !



Jemand …

… zu Hause ? Nach dem für dänische Verhältnisse fast schon quirligen Skagen, stehe ich nun auf der Insel Laesoe, ca. 30 Meilen südöstlich des Dänenkaps, und bin allein. Wirklich kein Schwein ist hier mehr unterwegs. Der Steg ist komplett von den Möwen zugedappt und aus lauter Not, tatsächlich der letzte Mensch auf Erden zu sein, bin ich eben mal in den örtlichen Minimarkt marschiert. Dort stand zumindest eine Oma am Brotstand und an der Kasse tat eine Wuchtbrumme Dienst, die mich misstrauisch beäugte. Die Marina ist naturgemäß auch komplett verwaist. Am Nachbarsteg stehen noch drei Boot im Wasser, die hier scheinbar überwintern. Die Toiletten und Duschen sind bis auf jeweils eine Einheit verrammelt und der Hafenmeister wird duch einen Automaten ersetzt. Einen Lichtblick gibt es allerdings, denn um die Ecke gibt es ein Spijselokal, welches sogar geöffnet hat und dem ich nachher mal einen Besuch abstatten werde.

Die Fahrt hierhin begann schon heute morgen um halb fünf. Um drei Uhr (!!) bin ich aus der Koje gekrochen, habe mich soweit fertig gemacht und die Leinen losgeworfen. Grund war der Wind, welcher nur heute ganz früh aus Westsüdwest blies und einen halbwegs vernünftigen Kurs nach Laesoe versprach. So war es dann auch, auch wenn die Brise längst nicht so stark war wie versprochen. Zur Erinnerung .. gestern abend pfiffen noch gute 40 Knoten durch den Skagener Hafen. Mittlerweile steht der Wind genau aus Süd und nimmt wieder zu. Also soweit erst mal alles richtig gemacht.

Was das Wetter im übrigen angeht, so habe ich es mir mit Petrus scheinbar irgendwie verscherzt. Ich traue mich schon fast nicht mehr neue GRIB-Daten zu laden, zu groß ist meine Angst vor neuen Hiobsbotschaften. Denn die Haupttendenz des Windes für die kommende Woche lautet Südwest. Nicht gut, gerade für meinen Generalkurs Richtung Süd. Hinzu kommt, das im Laufe der Woche mal wieder ordentlich was durchziehen soll. Boen von guten 30 bis über 40 Knoten sind gemeldet. Es wird also nichts mit dem gemütlichen absegeln der letzten Meilen, sondern ich muss vielmehr sehen, dass ich die kurzen Fenster nutze, um Strecke zu machen. Also werde ich morgen mal wieder in aller Frühe aufbrechen, um die Insel Samsoe zu erreichen. Das sind von hier gute 100 Meilen, etwaige Kreuzschläge nicht mitgerechnet. Das ist gleichbedeutend mit mindestens 20 Stunden segeln hart am Wind. Sontag steht der Wind dann zunächst genau aus Süd, weshalb ich dann einen Hafentag einplane. Montag dann erneut ein kurzes Fenster mit fast westlichen Winden. Dann will ich erneut versuchen so weit wie möglich nach unten vorzustossen. Ich will nur hoffen, dass es hinhaut. Es wär ja wirklch der Witz des Jahres, wenn ich es bis zum 21. nicht nach Fehrmarn schaffe und nur wenige Meilen entfernt alleine Bier trinken muss. Das darf nicht passieren :-).

Also drückt mir die Daumen, dass es passt. Bekanntlich ist zu dieser Jahreszeit ja immer noch viel Bewegung in den Wetterprognosen. Vieleicht wendet sich ja auch noch was zum Guten. Ahoi !

Skagerrak und Video-Botschaft

So es ist vollbracht. Ich bin übers Skagerrak rüber und zurück in Dänemark. Draußen hämmern gerade 40 Knoten über Carpe hinweg und sie legt sich selbst am Steg spürbar auf die Seite. Die Überfahrt selbst war gut, wenn auch in der Nacht etwas langatmig. Denn es fehlte zunächst am gemeldeten Wind aus West. Ergo eierten wir recht langsam durch die Dunkelheit und die Segel schepperten jämmerlich im Rigg. Alle Nase lang musste ich zudem meinen Kurs ändern und anderen Schiffen ausweichen. Wirklich geschlafen habe ich also kaum. Am Morgen kam dann endlich der Winddreher auf Süd und auch eine zunehmende Brise auf. Mit Groß und Genau gings also weiter. Im Tagesverlauf erreichte der Wind dann gute 15-20 Knoten, was uns eine gute Fahrt beschert hat. Hinzu kam der an der dänischen Küste endlich mal mitlaufende Strom gen Osten. So war Skagen am Nachmittag querab und man glaubt schon, bald da zu sein. Aber Pustekuchen. Den hinterm Kap dreht der Wind nochmal auf und es beginnt zu regnen. Dazu kommen die vielen Untiefen rund um das nördlichste Ende Dänemarks. Zwei lange Kreuzschläge hat es gebraucht, bis ich endlich vor der Hafeneinfahrt war. Die Sicht tendierte gegen null und der kalte Regen prasselte unablässig. Nicht so schön und gemütlich, gerade weil auch hier viel viel Verkehr unterwegs ist. Am Ende liege ich aber gut und sicher im Hafen, der im Sommer sicher gerammelt voll ist. Jetzt bin ich hier so was wie der letzte Mohikaner, bevor der Winter Einzug hält. Heute Nachmittag war ich dann wie üblich im Ort und natürlich auch am Grenen, dem Scheitelpunkt zwischen Nord- und Ostsee. Sehr schön war es dort, gerade weil der Wind ordentlich blies und die Sonne dazu lachte. Wenn der aktuelle Sturm durch ist, werde ich versuchen morgen früh weiter nach Süden zu kommen.



Außerdem wird es Zeit für die letzte Video-Botschaft in die Heimat. Diese geht an Ralf Wessels. Also lieber Ralf, auch an dich mein großer Dank für deine Unterstützung beim „UM DEN TIGER“ Crowdfunding und hier dein kurzer Clip mit ein paar Eindrücken der Überfahrt ins Königreich Dänemark. Bis demnächst … Ahoi !