Test: Vilm wagt neue Wege

Mit der 34er verabschiedet sich die Werft von den Motorseglerzeiten. Sie hat kein festes Steuerhaus mehr

Die Werft auf der Insel Rügen ist bekannt für ihren aufwändigen und hochwertigen Holz-Innenausbau sowie für ihre soliden Yachten, die einen Vergleich mit skandinavischen Produkten nicht scheuen müssen. Ob auch die neue 34er diesen hohen Ansprüchen noch gerecht wird, steht im aktuellen Test.

Vielleicht auch interessant?