Monatsarchive: Januar 2014

Melges 24 Worlds – Day 2


Results

luscious friday

Paradise

Schnorcheln und Leben

Alltag. Ismael kommt und sieht sich Pactor an. „Will ich haben!“ Sach ich doch. Ob es ihm das Geld es wert ist. Wissen wir in ein paar Tagen. Direkt nach der Arbeit kommt das Vergnügen. Die Capitana erlaubt mir den Anker alleine hochzuholen. Richtig nett. Was? Ich verlege ans Außenriff. Mit der Trillerpfeife jagt die Capitana die Kinder ins Wasser und los. Jetzt wird aber geschnorchelt. Andere Kinder müssen um den Bolzplatz rennen. Unsere Kinder müssen zum Riff schnorcheln. „Wie Du hast keine Lust auf bunte Fische.“ Verstehen Sie Spaß?

Später kommen uns neue Freunde besuchen. Frank und Friederike von der Magnifica. Haben uns auf dem AIS gesehen. Ja, so geht das heute. „Guck mal, da liegt doch ein deutsches Boot. Heißt MARLIN.“ Schwupps, kennt man sich, ist befreundet und trinkt zusammen Kaffee. Noch nicht im Club? Kaufst Du bei Lunatronic.net unter AIS. Jeff’s Watchmate. Must have! Geiles Teil.

Aber Pascal sacht immer ich soll nicht immer so viel Schleichwerbung machen. Hätte ich gar nicht nötig, ich mit meiner Lunatronic Firma wäre doch eh bekannt wie nen bunter Hund. Bunt ist es hier auch. Vor allen Dingen unter Wasser. Es ist wirklich ein ausgezeichnetes Schnorchelriff für Anfänger. Sogar was für Oma Brigitte, die kann dann in einem Monat und nen bisschen mit ihren Enkeln Papageifische in Schweinegröße schauen. Ungelogen, ohne das der Skipper mit der Harpune kommt. Fischen ist hier verboten. Harpunieren sowieso.

Im Kühlschrank liegt noch ein halbes Kilo Bait. Bait=Fischköder. Bevor die schlecht werden nehme ich mir Papa Auszeit. Mit Dinghy, Hochseeangel, Gaff und einer Flasche Wasser fahre ich aufs offene Meer hinaus. Erst beißt nix an, dann ein Barakuda nach dem anderen. Frank und Friederike fahren mit ihrer Catana nach Osten und streifen meinen Kurs. Ich frage kurz dann versuche ich einen der Barakudas aufs Deck zu werfen. Geschafft, aber Frank glitscht das Ding aus der Hand. Vielleicht doch mal anhalten. Aber so ist das mit Segelbooten. Einmal die Segel ob ist es vorbei mit Bremsen. Für die Capitana ist Barakuda B-Ware, also will ich noch einen Thuna fangen. Ein Biß, der Mann und das Meer, also ich… Das Untier zieht und unterm Dinghy reißt die 40 Pfund Schnur. O.K. War zu groß. Oh das gibt einen bösen Blick. Nur zwei Barakudas. Ich hatte Spaß und bin endlich mal wieder fischglücklich.

Wir danken Frank für sein Autorengehalt (Spende)

blokart

via: www.blur.se

Trans-Ocean e.V – live ticker

INITIATIVE ZUR RETTUNG DES TO
Aus gegebener Veranlassung – erheblicher Zensur im TO Forum – berichten wir über aktuelle Gegebenheiten des Vereins, weil eine freie Meinungsäusserung bei TO offenbar unerwünscht und zunehmend nicht mehr möglich ist.

Ohne Netiquette verlassen wir uns auf die unter Seglern üblichen Umgangsformen. In Fällen krass missbräuchlicher Nutzung werden wir die Beiträge als Ausrutscher kennzeichnen, gleichwohl nicht zensieren.

Aktuelle Inhalte werden zeitnah ergänzt und ausgeführt,
versprechen

Peter Foerthmann, Detlev Schmandt

TO – GELÖSCHT

PRESSE
YACHT Online hat erstmals einen kritischen Bericht zu den Vorgängen in Cuxhaven abgeliefert. Das ist zu begrüßen. Weniger lobenswert allerdings, dass dem Verfasser Johannes Erdmann in seinem Bericht ein Widerspruch nicht aufgefallen ist. So schreibt er in Übereinstimmung mit den Feststellungen des Kassenprüfers richtig:

…. dass ausländische Mitglieder das Geld zunächst auf das Transfer-Konto auf den Namen des Trans-Ocean überwiesen hätten.

Um dann fortzusetzen:

… Der Trans-Ocean selbst hatte offenbar keine Einsicht auf das Konto, sondern lediglich die vermittelnde Agentur.

Diese Aussage kann so natürlich nicht richtig sein. Wenn der TO Inhaber des Kontos war, muss er auch Zugriff die Kontoauszüge gehabt haben. Man darf gespannt sein, wie es in Cuxhaven weitergehen wird. Weitere Termine sind bereits anberaumt: 12. und 26. Februar (jeweils 9.15 Uhr) im Amtsgericht Cuxhaven.

AUS DEN GERICHTSFLUREN
Verfahren gegen B. Luetgebrune wg. des Verdachts auf Untreue.
CN 3.Termin  08.11.2013
CN 4. Termin 04.01.2014
CN 5. Termin 18.01.2014

NACHLESE
Zusammenfassung der Mv 2013

MÄNGEL
Ungewöhnlich in der Geschichte des TO, wurde in der TO – Zeitung #142 lediglich Ort und Termin der Mv bekanntgegeben, die Bekanntgabe aller Anträge wurde nicht publiziert, hingegen per INFO POST einer großen Anzahl von Mitgliedern wahrscheinlich nicht fristgerecht zugestellt. Dies ist wahrscheinlich ein erheblicher Mangel, der nach der Rechtsauffassung fachkundiger Mitglieder, eigentlich die Ungültigkeit aller Beschlüsse zur Folge hätte haben müssen. Auf Nachfrage mit Fristsetzung scheint es, dass der Vorstand sich nicht genügend erklärt hat, weshalb aus Mitgliederkreisen nun Klage eingereicht worden ist.

PROTOKOLL
Bereits 2012 hat eine um nahezu sechs Wochen verzögert publizierte Protokoll Erstellung wahrscheinlich den Erfolg einer Satzungsklage verhindert. Eine rechtsanwaltliche Nachfrage zum Datum der Protokoll Veröffentlichung für die Mv 2013, wurde dies für die TO-Zeitung #144 angekündigt, also ca 5 Monate verspätet.

VORSTAND – WEBMASTER
Neue Satzung
Kommentare Reymann / Schmandt ( folgen )

GEMEINNÜTZIGKEIT
Die verbotene Diskussion

SEGLER, DIE DEN VEREIN VERLASSEN HABEN

INITIATIVEN
Facebook
Googlegroups Anfragen an: hochseesegeln@googlegroups.com

Melges 24 Worlds


Results