Monatsarchive: Oktober 2008

49er-Crew wurde Super-Champion

YACHT Meisterschaft der Meister: 30 Mannschaften kämpften am Wochenende bei der 29. Auflage der Kult-Regatta um den begehrten Titel

Das Rennen der Besten: Sonnabend geht´s los

Regatta: Am Wochenende sorgt die YACHT Meisterschaft der Meister auf der Hamburger Außenalster für Hochspannung

YACHT tv zeigt schon mal, wie es am Sonnabend und Sonntag vor dem Steg des ausrichtenden Hamburger Segel Clubs zugehen wird, wenn Deutschlands Top-Segler zur Kult-Regatta anreisen. Der Must-See-Event für Wassersport-Fans. Ab Montag hier an dieser Stelle: die große Reportage von den Wettfahrten, die von der hanseboot, T-Systems, Dimension Polyant, Laser Deutschland und der Peter Frisch GmbH unterstützt werden. Freuen Sie sich auf packende Szenen!

Europas Yacht des Jahres – Die ersten Tests

Auf der Nordsee fanden im September die ersten Erprobungen für die weltweit wichtigste Bestenwahl statt. YACHT tv war dabei

Worauf kommt es bei den Tests der Jury an? Warum nehmen sich die elf Partner-Magazine bei den Sea Trials in IJmuiden und Barcelona insgesamt eine Woche Zeit, die 20 Kandidaten intensiv zu segeln und zu vermessen? Und welche ersten Eindrücke sammelten die Crews? Das und mehr im großen YACHT tv Feature…

Einheizboot im open-class-Stil

Véolia 52: Ein 52 Fuß großes One Design soll Werkzeug für Extremregatta um die Welt werden

Sie ist breit, sie ist schnell. Wenn sich in einer Bö das Deck hebt, verdunkelt sich im Cockpit die Sonne. Wie ein Open 60 hat sie Doppelruder, Neigekiel und Flügelmast. Und dennoch ist sie simpel gehalten – und robust. Denn sie ist quasi Eintrittskarte für ein Vendée-Globe-ähnliches Einheitsrennen. Auf einem etwas niedrigeren Niveau soll es 2009 um die Welt gehen.

Die ultimative Rennmaschine

America’s Cup: Länge und Breite je 27 Meter. Das ist eine Grundfläche, die etwa drei Tennisplätzen entspricht. Zum ersten Mal wurde für den AC ein Trimaran gebaut, der jedoch vielleicht niemals zum Einsatz kommen wird.

Der Kohlefaserprofilmast ist 48 Meter hoch und trägt zwischen 850 und 1.550 Quadratmeter Tuch. Magere 10 Knoten Wind reichen für 25 Knoten durchs Wasser. Das ist das Zweieinhalbfache der Windgeschwindigkeit. Noch dazu im schaumgebremsten Fahrschulbetrieb. Die Obergrenze kennt keiner, aber man vermutet sie jenseits von 40 Knoten. Superstars wie Russell Coutts, James Spithill, John Kostecki und der französische Trimaranspezialist Franck Cammas sollen mit dieser Rakete für den US-Softwaremilliardär Larry Ellison beim nächsten America’s Cup die Kastanien aus dem Feuer holen. Aber auch sie müssen so ein Boot erst langsam kennen und segeln lernen.

Das Aberwitzige dabei: Im Zuge des Rechtsstreits zwischen BMW Oracle und Cup-Verteidiger Alinghi wird ein US-Gericht erst in ein paar Monaten entscheiden, ob dieser Mega-Tri seinen Zweck erfüllen darf und beim nächsten America’s Cup zum Einsatz kommt. In Anacortes, nahe der kanadischen Grenze im US-Bundesstaat Washington, unternahm BMW Oracle Racing 90 die ersten Flugversuche.

Volvo Ocean Race 2008/2009 – Inport Race vor Alicante

Volvo Ocean Race: Blick hinter die Kulissen beim ersten Kursrennen der neuen Volvo 70. Yacht-online sprach mit Puma-Skipper Ken Read und Michi Müller

Am Wochenende hat das Volvo Ocean Race mit den ersten beiden Inport Rennen begonnen. Der eigentliche Start zur ersten Offshore-Etappe nach Kapstadt erfolgt am 11. Oktober.

In der aktuellen YACHT, jetzt am Kiosk, gibt es alle Infos. Wir erklären die Technik der Hightech-Rennmaschinen, stellen die Teams und die Route mit ihren Herausforderungen vor. Dazu alle Tipps, wie Zuschauer das Rennen über die verschiedensten Kanäle verfolgen können.